Forum Politik und Gesellschaft Internationale Politik Die Saat der Gewalt: Israelis und Palästinenser schaffen die Aussöhnung nicht

Internationale Politik Die Saat der Gewalt: Israelis und Palästinenser schaffen die Aussöhnung nicht

ehemaliges...Mitglied
ehemaliges...Mitglied
Mitglied

RE: Die Saat der Gewalt: Israelis und Palästinenser schaffen die Aussöhnung nicht
geschrieben von ehemaliges...Mitglied
als Antwort auf Edita vom 17.05.2021, 11:40:18

Das Thema gehört nun ganz Dir

pippa
pippa
Mitglied

RE: Die Saat der Gewalt: Israelis und Palästinenser schaffen die Aussöhnung nicht
geschrieben von pippa
als Antwort auf ehemaliges...Mitglied vom 17.05.2021, 11:49:31
OT

Wenn ihr 3 mal einen ganz realen Stuhlkreis bilden könntet, dann wären eure Animositäten ganz bestimmt innerhalb kürzester Zeit ausgeräumt .

Ihr seid alle 3 so großartige und gescheite Frauen, warum macht ihr euch immer gegenseitig klein und erfüllt das unsägliche Klischee mit dem Zickenkrieg?

Ich persönlich möchte auf keine von euch hier im ST verzichten.
Pippa
Pat
Pat
Mitglied

RE: Die Saat der Gewalt: Israelis und Palästinenser schaffen die Aussöhnung nicht
geschrieben von Pat
als Antwort auf Michiko vom 17.05.2021, 10:00:45

Ja @Michiko , moderate Haltung war leider schon immer auf beiden Seiten bei den radikalen unbeliebt. Mir fällt dazu gerade Yitzhak Rabin ein, das gleiche Schicksal wie Abdallah, nach seinem Tod war die Chance auf Frieden in Nahost eigentlich erstmal zerstört.

Rabin war nun wirklich nicht der ewige Friedensengel, sein Ziel war schon von Anfang an
die Unabhängigkeit des 1948 gegründeten Staates Israel, damals war er auch Anführer der paramilitärischen Palmach , später Generalstabschef, Verteidigungsminister usw., lies brutal die erste Intifada niederschlagen, hat den Sechstage-Krieg gewonnen usw. ihm ging es immer um Israels Sicherheitsinteressen, aber er hat sie doch schon früh, mehr und mehr mit dem Streben nach Frieden verknüpft,  „Land gegen Frieden“. Die Siedlerbewegung im besetzten Westjordanland war für Ihn von Anfang an ein Krebsgeschwür, und auch eine Bedrohung für den Staat Israel, sein Ziel war, auf Augenhöhe mit den Arabern zu sprechen, und da war er wirklich glaubwürdig, denn wenn der stärkste mal die Waffen beiseite legt, sich lieber über Land gegen Frieden unterhalten möchte, auch zu Zugeständnissen an die Araber bereit war, ja, da wäre Israel heute schon sehr viel weiter.

Leider kam wenige Monate nach seinem Tod schon Netanjahu dran, der ist ja auch heute noch ein großer Freund der Siedlungspolitik. Angeblich soll er am 20. Jahrestag der Ermordung Rabins gesagt haben: "Wir werden für immer mit dem Schwert leben." genau so ist es, leider leider.

Pat


Anzeige

Der-Waldler
Der-Waldler
Mitglied

RE: Die Saat der Gewalt: Israelis und Palästinenser schaffen die Aussöhnung nicht
geschrieben von Der-Waldler

Es ist wirklich nicht zu fassen, was hier wieder abgeht.

Warum benehmen sich manche hier im Forum (oder generell im Internet) so, wie sie sich zuhause NIEMALS benehmen würden?

Wenn ich mir vorstelle, wir säßen alle "live" bei irgendwem von uns im Wohnzimmer, und diskutierten. Ich bin sicher, NIEMAND würde so "aus dem Ruder laufen", wie das in diesem Forum zunehmend der Fall ist.

Ich verstehe das nicht.

Bias
Bias
Mitglied

RE: Die Saat der Gewalt: Israelis und Palästinenser schaffen die Aussöhnung nicht
geschrieben von Bias
als Antwort auf Der-Waldler vom 17.05.2021, 12:29:55
Es ist wirklich nicht zu fassen, was hier wieder abgeht.
Warum benehmen sich manche hier im Forum (oder generell im Internet) so, wie sie sich zuhause NIEMALS benehmen würden?
Wenn ich mir vorstelle, wir säßen alle "live" bei irgendwem von uns im Wohnzimmer, und diskutierten. Ich bin sicher, NIEMAND würde so "aus dem Ruder laufen", wie das in diesem Forum zunehmend der Fall ist.
Ich verstehe das nicht.
Vorschlag, lieber Waldler - machs mal konkret.
Tina1
Tina1
Mitglied

RE: Die Saat der Gewalt: Israelis und Palästinenser schaffen die Aussöhnung nicht
geschrieben von Tina1

Ahmad Mansour ist 1976 geboren – in einem Städtchen in Israel als Sohn arabisch-muslimischer Eltern. Er studierte Psychologie in Tel-Aviv und in Berlin. Seit 2004 lebt er in Deutschland, hat beide Staatsbürgerschaften, hat erfolgreiche Bücher geschrieben und ist medial durchaus präsent. Ahmad Mansours neues Buch hat den Titel: „Solidarisch sein! Gegen Rassismus, Antisemitismus und Hass“.


Psychologe Ahmad Mansour zum Konflikt im Nahen Osten

Der Psychologe und Extremismusforscher Ahmad Mansour mit einer Einordnung des Konfliktes zwischen Israel und der Hamas und den antisemitischen Angriffen auf Synagogen in Deutschland.



 

Anzeige

Der-Waldler
Der-Waldler
Mitglied

RE: Die Saat der Gewalt: Israelis und Palästinenser schaffen die Aussöhnung nicht
geschrieben von Der-Waldler
als Antwort auf Bias vom 17.05.2021, 12:31:18
Es ist wirklich nicht zu fassen, was hier wieder abgeht.
Warum benehmen sich manche hier im Forum (oder generell im Internet) so, wie sie sich zuhause NIEMALS benehmen würden?
Wenn ich mir vorstelle, wir säßen alle "live" bei irgendwem von uns im Wohnzimmer, und diskutierten. Ich bin sicher, NIEMAND würde so "aus dem Ruder laufen", wie das in diesem Forum zunehmend der Fall ist.
Ich verstehe das nicht.
Vorschlag, lieber Waldler - machs mal konkret.
geschrieben von Bias

Ich meine wirklich den aggressiven, abwertenden Tonfall von mehreren Teilnehmern und Teilnehmerinnen; manchmal muss ich mich sogar selbst zur Ordnung rufen. Schau Dir die Threads an, es sind nicht immer dieselben, die Themen kaputt machen.Warum soll ich konkret werden? Damit das hier weiter geht und ausartet? Das ist nicht meine Intention.



 
Bias
Bias
Mitglied

RE: Die Saat der Gewalt: Israelis und Palästinenser schaffen die Aussöhnung nicht
geschrieben von Bias
als Antwort auf pippa vom 17.05.2021, 12:12:02
OT

Wenn ihr 3 mal einen ganz realen Stuhlkreis bilden könntet, dann wären eure Animositäten ganz bestimmt innerhalb kürzester Zeit ausgeräumt .
Ihr seid alle 3 so großartige und gescheite Frauen, warum macht ihr euch immer gegenseitig klein und erfüllt das unsägliche Klischee mit dem Zickenkrieg?
Ich persönlich möchte auf keine von euch hier im ST verzichten.
Pippa
Stuhlkreis - das wäre die Lösung!
karl
karl
Administrator

RE: Die Saat der Gewalt: Israelis und Palästinenser schaffen die Aussöhnung nicht
geschrieben von karl
als Antwort auf pippa vom 17.05.2021, 12:12:02

Danke @pippa,

es schmerzt, diese letzten Seiten lesen zu müssen. Das Problem liegt daran, dass einige unbedingt das letzte Wort haben müssen, selbst wenn es vom Thema abschweift. Hast Du 2 oder mehr von dieser Sorte, dann nimmt es einfach kein Ende.

Karl

JuergenS
JuergenS
Mitglied

RE: Die Saat der Gewalt: Israelis und Palästinenser schaffen die Aussöhnung nicht
geschrieben von JuergenS
als Antwort auf karl vom 17.05.2021, 13:18:13

Und das sogar bei einem Thema, wo es um Aussöhnung geht.


Anzeige