Forum Politik und Gesellschaft Internationale Politik Flüchtlingslager Moria auf Lesbos (Griechenland) brennt!

Internationale Politik Flüchtlingslager Moria auf Lesbos (Griechenland) brennt!

olga64
olga64
Mitglied

RE: Flüchtlingslager Moria auf Lesbos (Griechenland) brennt!
geschrieben von olga64
als Antwort auf teri vom 24.09.2020, 18:28:11
 
Nun muß sich Basti Kurz bestätigen (weil Wien-Wahlen vor der Türe stehen) und lehnt - trotz  dem ausdrücklichen Wunsch der Mehrheit der Österreichischen Bevölkerung  - die Aufnahme von besonders schützenswerten Flüchtlingen wie Kindern und deren Müttern beharrlich qab.

Damit bleiben die grausamen Behausungen der Menschen und die ihnen aufgezwungene Lebensweise (vielleicht paßt das Wort Vegetationsstationen) im Hintergrund. Sie sind brutal und an Menschenrechtsverletzungen nicht zu überbieten. Eine Schande für die EU!

teri
geschrieben von teri
Ihr "Basti-Kurz" hat derzeit sicher eine schwere Zeit. Es kristallisiert sich heraus, dass er die Lockerungen zu früh erlaubt hat; die Fallzahlen Corona steigen wieder beachtlich und jetzt muss er vieles wieder zurücknehmen.
Auch sein Vorschlag, dass skifahren erlaubt wird - aber après Ski nur im Sitzen, ist schon witzig. Dazu wurde/musste der Opernball abgesagt werden usw. usw.
Wie er in einer solchen Zeit auf die Idee kommen kann, das Wiener Rathaus, das seit Jahrzehnten in SPÖ-Hand ist, mit seiner Partei zurückgewinnen zu wollen, zeigt schon Optimismus, zumal er dort auch wieder auf den IbizaStrache (in neuem Parteiengewande) treffen wird.

Eine Schande für die EU? Ich denke, eine Schande für Herrn Kurz - warum regiert er am Volk vorbei? Warum kann das kleine Österreich nicht auch - evtl. anstandshalber - eine Flüchtlinge aufnehmen, die jetzt in Moria vegetieren?
Bisher war dieser junge Mann recht erfolgreich, aber das muss ja nicht so bleiben. ERstaunt bin ich persönlich über die "stillen" und "devoten" Grünen - die waren im Wahlkampf auch lauter und inspirierender -.
Die EU ist nur so gut oder so schlecht wie es ihre Mitgliedsstaaten sind. Die EU ist ja nur die Hülle und kein von Himmel gesandtes KOnstrukt unter göttlicher Führung.
Olga
digi
digi
Mitglied

RE: Flüchtlingslager Moria auf Lesbos (Griechenland) brennt!
geschrieben von digi

Bürokratie und Parlament zu verkleinern wird NIEMALS stattfinden.
Solange der Knabe sich an der Quelle labt, ist dazu kein Grund vorhanden.
Das wird auch nicht gefragt, woher das Wasser kommt.
Hauptsache es kommt.
Bis die Quelle endgültig versiegt.
Dann wird sich schon ein Schuldiger finden (lassen).
Das ist immer der Hund, der letzte.
Das Volk.
Daß ja bekanntlich das Parlement wählt.
Das Parlament sorgt dann dafür, dass Bürokratie immer klappt.
Diese Kette kann einfach nicht enden.
Es stellt sich dabei sogar heraus, dass NichtWählen keine sinnvolle Option ist.

Michiko
Michiko
Mitglied

RE: Flüchtlingslager Moria auf Lesbos (Griechenland) brennt!
geschrieben von Michiko
als Antwort auf digi vom 25.09.2020, 17:28:18

Auch denke ich, dass jeder mal zum 'Proletariat' gehörte, während der Ausbildung jedenfalls.
Und auch später noch als 'Geselle/Meister'.
Erst danach bestand ja die reale Chance, sich aus der 'Gruft' zu erheben.
 
geschrieben von digi
Für mich ist der Begriff Proletariat mit den Begriffen "Klassenkampf", "Arbeiterklasse" und mit "Diktatur des Proletariats" verbunden. Erweckt auf gewisse Weise negative Assoziationen.
Sind tatsächlich alle körperlich arbeitenden Menschen gleich Proletarier? Oder alle Tätigen in der Handwerkszunft? Oder alle im produzierenden Gewerbe oder der Autoindustrie, Proletarier? Die werden ihr Leben lang bei dieser Tätigkeit bleiben und sich also nie aus der Gruft erheben. Kann ich mir nicht so richtig vorstellen.
Vor meinem geistigen Auge erscheint gerade Ekel Alfred Tetzlaff, aber da sind wir doch inzwischen ein ordentliches Stück weiter oder?

Anzeige

Clematis
Clematis
Mitglied

RE: Flüchtlingslager Moria auf Lesbos (Griechenland) brennt!
geschrieben von Clematis
als Antwort auf digi vom 25.09.2020, 17:37:36
Ich hab klar und deutich und kurz ein Dreieck beschrieben.

Jeder - der will - kann sofort ein Bild entstehen lassen.
Es ist manchmal gut, so finde ich, ganz von vorne anzufangen,
das verhindert, wenn ich Glück habe, eine seitenlange Differenzierung
vorzunehmen.
Damit hast Du nun begonnen, Digi. Kann man machen, klar.

Selbstverständlich gibt es dabei unendlich verschiedene Nuancen
und Verschiebungen. Diese zu besprechen fehlt mir die Zeit.

Gruss
Clematis

 
teri
teri
Mitglied

RE: Flüchtlingslager Moria auf Lesbos (Griechenland) brennt!
geschrieben von teri
als Antwort auf olga64 vom 25.09.2020, 17:32:29
 
Nun muß sich Basti Kurz bestätigen (weil Wien-Wahlen vor der Türe stehen) und lehnt - trotz  dem ausdrücklichen Wunsch der Mehrheit der Österreichischen Bevölkerung  - die Aufnahme von besonders schützenswerten Flüchtlingen wie Kindern und deren Müttern beharrlich qab.

Damit bleiben die grausamen Behausungen der Menschen und die ihnen aufgezwungene Lebensweise (vielleicht paßt das Wort Vegetationsstationen) im Hintergrund. Sie sind brutal und an Menschenrechtsverletzungen nicht zu überbieten. Eine Schande für die EU!

teri
geschrieben von teri
Ihr "Basti-Kurz" hat derzeit sicher eine schwere Zeit. Es kristallisiert sich heraus, dass er die Lockerungen zu früh erlaubt hat; die Fallzahlen Corona steigen wieder beachtlich und jetzt muss er vieles wieder zurücknehmen.
Auch sein Vorschlag, dass skifahren erlaubt wird - aber après Ski nur im Sitzen, ist schon witzig. Dazu wurde/musste der Opernball abgesagt werden usw. usw.
Wie er in einer solchen Zeit auf die Idee kommen kann, das Wiener Rathaus, das seit Jahrzehnten in SPÖ-Hand ist, mit seiner Partei zurückgewinnen zu wollen, zeigt schon Optimismus, zumal er dort auch wieder auf den IbizaStrache (in neuem Parteiengewande) treffen wird.

Eine Schande für die EU? Ich denke, eine Schande für Herrn Kurz - warum regiert er am Volk vorbei? Warum kann das kleine Österreich nicht auch - evtl. anstandshalber - eine Flüchtlinge aufnehmen, die jetzt in Moria vegetieren?
Bisher war dieser junge Mann recht erfolgreich, aber das muss ja nicht so bleiben. ERstaunt bin ich persönlich über die "stillen" und "devoten" Grünen - die waren im Wahlkampf auch lauter und inspirierender -.
Die EU ist nur so gut oder so schlecht wie es ihre Mitgliedsstaaten sind. Die EU ist ja nur die Hülle und kein von Himmel gesandtes KOnstrukt unter göttlicher Führung.
Olga
Ja........ lach. Manchmal triffst du voll in´s Schwarze.  👍

Leider haben wir derzeit in Österreich keine nennenswerte Opposition. Und von den Grünen bin nicht nur ich sehr enttäuscht....👎

...Betreffend der Eu wäre es meiner Meinung nach höchste Zeit, sich für eine demokratische Variante zu entscheiden. Zu bekennen, was sie wirklich will - die reine Wirtschaftsunion -, oder auch eine Soziale Union.

teri
pschroed
pschroed
Mitglied

RE: Flüchtlingslager Moria auf Lesbos (Griechenland) brennt!
geschrieben von pschroed

Und das Drama geht weiter.
Wie kann man nur so mit Menschen umgehen.  😡 
Einfach nur abstossend.  Phil.


QUELLE https://www.focus.de/panorama/welt/aufnahmen-aus-notlager-auf-lesbos-nach-der-brandkatastrophe-von-moria-jetzt-steht-das-neue-camp-unter-wasser_id_12538298.html

Lage auf Lesbos "schlichtweg eine Schande"
Stephan Oberreit, Einsatzleiter von Ärzte ohne Grenzen sagte, die Organisation habe immer davor gewarnt, dass das neue Lager den Elementen schutzlos ausgeliefert sei. Die Menschen seien von einem gefährlichen Erstaufnahmelager in ein nächstes geschickt worden, ohne Rücksicht auf ihre physische und psychische Gesundheit. „Diese Vernachlässigung ist eine gewollte – und schlichtweg eine Schande.“, sagte Oberreit.


Anzeige

Bias
Bias
Mitglied

RE: Flüchtlingslager Moria auf Lesbos (Griechenland) brennt!
geschrieben von Bias
als Antwort auf pippa vom 25.09.2020, 15:17:28
Die in den USA möchte ich nun wirklich nicht, denn die spiegelt weiß Gott keine Mehrheiten wider.
Die Demokratie in den USA existiert relativ erfolgreich erheblich länger als die unsere und wenn man es genau betrachtet, Pippa, haben wir unsere aus naheliegenden Gründen von den USA verordnet bekommen.

Mit Blick auf die Desaster hier in Deutschland - aktuell auf die Dilettiererei des "Coronakabinetts" - drängen sich mir Assoziationen zu Goethes Zauberlehrling auf, der dem Meister beim zweiten Versuch zeigen will was 'ne Harke ist.
Schau'n wir mal was dabei raus kommt.
Schau'n wir mal wie lange der ausgestreckte Zeigefinger in Richtung USA noch geeignet ist, eigene Miseren zu kaschieren.
 
pippa
pippa
Mitglied

RE: Flüchtlingslager Moria auf Lesbos (Griechenland) brennt!
geschrieben von pippa
als Antwort auf Bias vom 14.10.2020, 10:34:21
Die in den USA möchte ich nun wirklich nicht, denn die spiegelt weiß Gott keine Mehrheiten wider.
Die Demokratie in den USA existiert relativ erfolgreich erheblich länger als die unsere und wenn man es genau betrachtet, Pippa, haben wir unsere aus naheliegenden Gründen von den USA verordnet bekommen.

Mit Blick auf die Desaster hier in Deutschland - aktuell auf die Dilettiererei des "Coronakabinetts" - drängen sich mir Assoziationen zu Goethes Zauberlehrling auf, der dem Meister beim zweiten Versuch zeigen will was 'ne Harke ist.
Schau'n wir mal was dabei raus kommt.
Schau'n wir mal wie lange der ausgestreckte Zeigefinger in Richtung USA noch geeignet ist, eigene Miseren zu kaschieren.
 
geschrieben von Bias
Dieses „Desaster“ ist immerhin erfolgreicher als das in anderen Ländern.
Dass Fehler gemacht werden, liegt wohl an der Schnelligkeit in der die Politik reagieren muss.
Das Beherbergungsverbot halte auch ich nicht für praktikabel und es ist äußerst ungerecht.

Dass den Deutschen die Demokratie aufgezwungen wurde, weiß ich natürlich; zum Glück wurde jedoch hier das amerikanische System nicht angewendet, denn das ist sicherlich reformbedürftig. 
Pippa
Bias
Bias
Mitglied

RE: Flüchtlingslager Moria auf Lesbos (Griechenland) brennt!
geschrieben von Bias
als Antwort auf pippa vom 14.10.2020, 10:48:41
. . denn das ist sicherlich reformbedürftig . .
Pippa
. . erklärt der Zauberlehrling und geht das Problem offensiv an.

Komm gut durch den Tag
olga64
olga64
Mitglied

RE: Flüchtlingslager Moria auf Lesbos (Griechenland) brennt!
geschrieben von olga64
als Antwort auf pippa vom 14.10.2020, 10:48:41

Ich verstehe wirklich nicht ,was Ihre und der Beitrag von Bias mit  der dramatischen Lage des Flüchtlingslager auf Lesbos zu tun hat? Ich würde mir wünschen, wenn die Lage dieser verzweifelten Flüchtlinge nicht inder Form ignoriert werden würde  - zu den USA und Trump gibt es einige Threads, denen Sie sich jederzeit anschliessen können. Danke. Olga


Anzeige