Forum Allgemeine Themen Nostalgie Wer möchte nicht ab und zu in Erinnerungen schwelgen können?

Nostalgie Wer möchte nicht ab und zu in Erinnerungen schwelgen können?

olga64
olga64
Mitglied

Re: Wer möchte nicht ab und zu in Erinnerungen schwelgen können?
geschrieben von olga64
als Antwort auf old_go vom 01.08.2013, 16:26:01
Von meinem ebenfalls "studierten" VAter weiss ich,dass er in der Nazi-Zeit die höheren Positionen nur bekam, weil er in der Partei war und sich dort auch exponierte. In Ministerien war es sicher noch schlimmer - da mussten die wohl noch linientreuer sein als anderswo. Ich konnte dies später recherchieren - freiwillig gesagt hätte es mir auch keiner aus meiner Familie.
Es wundert mich, dass in der harten Zeit des von Deutschland angezettelten 2. Weltkrieges, wo die Menschen schon hungerten, es immer noch Eis gab. Meine Mutter wusste davon nichts - obwohl sie ja in München lebte, wo die Angriffe erst später kamen. Olga
old_go
old_go
Mitglied

Re: Wer möchte nicht ab und zu in Erinnerungen schwelgen können?
geschrieben von old_go
als Antwort auf olga64 vom 01.08.2013, 16:29:55
Olga

das ist es,was mich an deinen Beiträgen oft so verärgert!

Du hast gehört
man hat dir erzählt
das muss so und so gewesen sein...

Vieles ist anders gewesen,als du angibst.

Mein Vater z.B. wurde nach Berlin ins Reichserziehungsministerium gerufen,hätte dort ein hoch dotiertes,interessantes Aufgabengebiet übernehmen können.

Aber,er hat sich mit Rust und Himmler überworfen
und sich an die Front gemeldet!

In der Nacht vom 12. zum 13.April 1944 starb er auf der Krim bei Karasubasar in der Nähe von Sewastopol,
bekam vor einem Munitionszug reitend Beschuss.

G.
circe
circe
Mitglied

Re: Wer möchte nicht ab und zu in Erinnerungen schwelgen können?
geschrieben von circe
als Antwort auf old_go vom 01.08.2013, 16:26:01
es war ja schon einmal eine Diskussion in welcher es um den 2.Weltkrieg ging! Da hast du aber ganz viel Glück im Leben gehabt, das du diese Zeit in deiner Kindheit so angenehm überstanden hast!

Anzeige

olga64
olga64
Mitglied

Re: Wer möchte nicht ab und zu in Erinnerungen schwelgen können?
geschrieben von olga64
als Antwort auf old_go vom 01.08.2013, 16:39:13
Du hast gehört
man hat dir erzählt
das muss so und so gewesen sein...


Sie stellen es ja bei mir in Abrede, dass ich GEschichtsunterricht hatte (wenn es um Ihren Bekannten, den Alten Fritz geht). ABer es war so und zudem habe ich mit meinem Bruder aufgrund unserer unseligen Nazi-Familie lange und gut recherchiert.
Wir glaubten denen kein Wort mehr - obwohl es für uns Kinder einfacher gewesen wäre, dies zu tun, weil viele Wunden dann nicht vorhanden wären, die von den Eltern verursacht wurden.
Vermutlich war es eine Gnade für Ihren Vater, in seinem Krieg zu sterben. Wenn er auch eine Tochter gehabt hätte, die ihn später mit Fragen gelöchert hätte nach seinem Anteil an diesem blutigen Nazi-Gemetzel, wäre dieses Leben für ihn sicher nicht mehr gut geworden. Olga
Allegra
Allegra
Mitglied

Re: Wer möchte nicht ab und zu in Erinnerungen schwelgen können?
geschrieben von Allegra
als Antwort auf olga64 vom 01.08.2013, 17:16:41
Es ist unerträglich, an an dieser Stelle und auf solch fragwürdiger Ebene jemanden anzugreifen und zur Rechtfertigung, Verteidigung - oder was auch immer - eines Vaters bzw. Familienangehöiger zu nötigen, dazu müssten die Diskutierenden schließlich ebenbürtig sein.
Es geht hier um eine Zeit die im Nachhinein und aus unserer Zeit heraus nicht beurteilt und begriffen werden kann, egal wie gut man meint gebildet und informiert zu sein, studierte Eltern etc. hatte oder sonstwelche überhöhenden Eigenschaften.
Der Geist, der urteit, ist jedenfalls aus der Gegenwart.

Allegra
Haoua
Haoua
Mitglied

Re: Wer möchte nicht ab und zu in Erinnerungen schwelgen können?
geschrieben von Haoua
als Antwort auf Allegra vom 01.08.2013, 18:01:40
Antwort an Gudrun, da liegen 12 Jahre zwischen uns,und ich denke Du bist in einem sehr selbstbewussten Elternhaus aufgewachsen.
Ein in sich ruhender,selbstsicherer Mensch, hat es selten nötig seine überlegenen Kräfte an Schwachen zu messen.
In Deiner Zeit auch noch auf ein pädagogisches Lehrerkollegium zu treffen ,war bestimmt nicht weit verbreitet und eine Seltenheit.
Meine Einschulung war 1946 und in dieser Grundschule gab es einen Lehrer,der sich auf eine Gruppe von uns Kindern regelrecht eingeschossen hatte.
Zu dieser Gruppe zählte ich als einziges Mädchen auch. Wir bezogen fast täglich Prügel.
Es war dann wie bei Claude,eine Mutter startete einen echten Aufstand bei dem Direktor.
Leider erst nach dem vierten Schuljahr. Der Lehrer wurde versetzt,und wir bekamen einen tollen Junglehrer.
Für die Generation unserer Eltern,wurden die Lehrer so gut wie nie in Frage gestellt.
Nur so ist zu erklären,wie lange wir zum Aggressionsabbau missbraucht wurden.
Von meinen Eltern kannte ich es auch nicht,wenn ich bei meiner Mutter es sehr überzog,war eine Ohrfeige fällig,aber die hatte ich auch herausgefordert.
Meine Mutter war Jahrgang 1904,sie erlebte noch eine extrem Autoritäre Erziehung.
Ich denke es war ein Verhalten nach dem Motto;es kann nicht sein,was nicht sein darf.
So konnte es auch mit den Misshandlungen in den Klosterschulen, unter dem Mantel der Verschwiegenheit ,weiter gehen. Haoua

Anzeige

qilin
qilin
Mitglied

Re: Wer möchte nicht ab und zu in Erinnerungen schwelgen können?
geschrieben von qilin
als Antwort auf Allegra vom 01.08.2013, 18:01:40
Ich denke es geht weniger um 'Ebenbürtigkeit' - es ist schlicht und einfach eine Unverschämtheit, auf Grund von persönlichen Erfahrungen und allgemeinen 'Recherchen' jeden x-beliebigen Einzelfall unter Generalverdacht zu stellen und 'Beweise für die Unschuld' zu verlangen

() qilin
old_go
old_go
Mitglied

Re: Wer möchte nicht ab und zu in Erinnerungen schwelgen können?
geschrieben von old_go
als Antwort auf olga64 vom 01.08.2013, 17:16:41
Olga,

dir zur Kenntnis (aus Google kopiert):

Friedrich II., auch Friedrich der Große oder der Alte Fritz genannt (* 24. Januar 1712 in Berlin; † 17. August 1786 in Potsdam), war ab 1740 König in und ab 1772 König von Preußen sowie Kurfürst von Brandenburg. Er entstammte dem Adelshaus Hohenzollern.

Das mit einem herzhaften ,
damit du den
"Alten Fritz"
nicht wieder als:
"meinen Bekannten"
ausgibst

Der Bitte von dir an mich,deine Fragen sachlich zu beantworten,bin ich nachgekommen.

Aber deine Reaktion zeigt mir,dass du entweder nicht verstehen willst,oder kannst,was ich wahrheitsgemäss und emotionslos antwortete.

Gudrun
Allegra
Allegra
Mitglied

Re: Wer möchte nicht ab und zu in Erinnerungen schwelgen können?
geschrieben von Allegra
als Antwort auf qilin vom 01.08.2013, 21:25:28
Stimmt!
Das Wort "satisfaktionsfähig" (im intellektuellen Sinn gemeint) habe ich mir verkniffen.

Allegra
Haoua
Haoua
Mitglied

Re: Wer möchte nicht ab und zu in Erinnerungen schwelgen können?
geschrieben von Haoua
als Antwort auf Allegra vom 01.08.2013, 22:10:33
Zitat von qilin

...
Diese Art der Pauschalverurteilung und - ja, in diesem Fall auch persönlicher Anmache - finde ich zum Kotzen
(meine persönliche Meinung, die ja auch zu akzeptieren und zu tolerieren ist...)

So geht es mir unbedingt auch.
Bei so viel Hybris kann man nicht diskutieren.

Allegra

Anzeige