Forum Allgemeine Themen Plaudereien Das Leben ist (k)ein Ponyhof

Plaudereien Das Leben ist (k)ein Ponyhof

luchs35
luchs35
Mitglied

RE: Das Leben ist (k)ein Ponyhof
geschrieben von luchs35
als Antwort auf anjeli vom 10.01.2019, 17:45:27

Mit Deinem gefrorenen Äpfeln hast Du mich an eine hübsche Geschichte von Elke Bräunling erinnert, Anjeli, ich stelle sie mal hier rein, dann haben die Kranken was zu lesen (die Gesunden auch) Zwinkern..Luchs

Winterfreunde im Apfelbaum
 
„Was für eine seltsame Welt das doch ist!“
Der kleine Apfel mit den roten Backen staunte. Die Nacht hatte ihm eine weiße Mütze mitgebracht. Die fühlte sich nett an. Auch ein bisschen kalt, aber es war ein freundliches Kalt.
„Was ist das?“ Der Apfel, der im Herbst bei der Ernte vergessen worden war und nun als einziger im alten Apfelbaum am Zweig oben rechts wohnte, sah sich um. Der Baum hatte sich über Nacht verändert. Alle Zweige hatten eine weiße Decke bekommen. Nein, nicht nur die. Das ganze Land ringsum, die Obstwiese, die Bäume, die Büsche, die Zaunspitzen, die Steine. Weiß. Alles war weiß.
„Ein Zauberer hat die Welt bemalt“, rief der kleine Apfel und er freute sich sehr.
„Dieser Zauberer heißt Winter“, erklärte ihm der Rabe, der ihn jeden Tag für ein Weilchen besuchte.
Der kleine Apfel freute sich. „Oh!“, rief er. „Der Winter sitzt auf meinem Kopf? Hallo Winter! Schön, dass du mich besuchst.“
Da musste der Rabe, der eigentlich ein ernster Rabe war, doch lachen.
„Schnee!“, rief er. „Es sind viele kleine Schneeflocken. Sie sind die Kinder des Winters und zusammen nennt man sie Schnee.“
„Oh! Ich mag ihn“, freute sich da der Apfel.
„Schnee macht hungrig“, brummte der Rabe. „Es ist nicht leicht, im Schneeland Nahrung zu finden. Oder siehst du hier noch ein Samenkorn, eine Beere, eine Kräutlein oder einen leckeren Wurm?“
„Du hast Hunger?“, fragte der kleine Apfel. Er fragte es höflich, denn unter ‚Hunger‘ konnte er sich wenig vorstellen. „Das tut mir leid.“
Der Rabe nickte. „Und wie. Mein Hunger ist groß. Riesenrabengroß sogar. Einen ganzen Adler könnte ich verzehren. Oder …“ Er machte eine Pause, hüpfte näher zu dem Apfel heran und flüsterte. „Oder etwas Obst. Einen … einen Apfel zum Beispiel.“
Der Apfel erschrak. „Oh! Halt! Nein! Mein Fleisch ist kalt. Winterkalt. Und es schmeckt bitter. Winterbitter. Du kannst mich nicht essen. Du …“
Da lachte der Rabe. „Du bist mein Freund. Glaubst du, ich würde einen Freund aufessen?“
„Stimmt“, sagte der Apfel. „Dann hättest du niemanden mehr, den du auf ein Weilchen besuchen könntest. Gar nicht auszudenken wäre das, oder?“
Dem war nichts hinzuzufügen. Lange noch saßen die Freunde zusammen und sahen zu, wie die Sonnenstrahlen hungrig die Schneeflocken auffraßen. Schneeflocke für Schneeflocke für Schneeflocke, bis es Zeit für den Raben wurde, im nicht mehr ganz so weißen Schneeland auf Futtersuche zu gehen.

 So lernte der Apfel den Schnee kennen und der kleine Rabe den Hunger
 

luchs35
luchs35
Mitglied

RE: Das Leben ist (k)ein Ponyhof
geschrieben von luchs35
als Antwort auf SamuelVimes vom 10.01.2019, 18:22:36

Autsch..vielleicht täte es auch ein Schal..?? Erschrocken...Luchs

anjeli
anjeli
Mitglied

RE: Das Leben ist (k)ein Ponyhof
geschrieben von anjeli

Luchsi und Sam,
freut mich eure Muse zu sein...Lachen  

Die Apfelgeschichte ist sehr schön... gut geschrieben...  ich kannte sie nicht...

Sam... Schuhe habe ich schon an, nur die Socken fehlen... wo holst du nur immer diese lustigen Sprüche her und die Geistesblitze... hast du wohl alle gespeichert...

grüßle anjeli

 


Anzeige

Majorie
Majorie
Mitglied

RE: Das Leben ist (k)ein Ponyhof
geschrieben von Majorie
als Antwort auf ahle-koelsche-jung vom 10.01.2019, 00:55:10

oh diese koestlichkeiten! habe mir ein lachsbroetchen geklaut und danke akj fuer's futter fuer
meinen hengst - hoffentlich hoert er sein wiehern?

viel spass noch euch allen!
Ruth

sobald ich wieder etwas mobil bin schicke ich euch etwas Lobster/Hummer fuer's fruehstueck.
DSC00900.JPG




 

nixe44
nixe44
Mitglied

RE: Das Leben ist (k)ein Ponyhof
geschrieben von nixe44

Heute zum Donnerstag hab ich wieder das Tanzbein geschwungen, doch nicht ganz sind alle Schritte gelungen. So setzte ich ein paarmal aus und nahm den Stuhl weg, von dem Klaus.
Stuhltänze sind Pausen/Lückenfüller, sind für uns angeschlagene Tanzmäuse der große Knüller.

Ich konnte mich heute kaum berappeln, mein Blutdruckmessgerät tat ziemlich zappeln.Werte von
niedrig-hoch-niedrig, wie bei meinem Nachbarn, Herrn Friedrich.
Mein Hals tut weh, ich gesteh. Halswickel hab ich noch nicht gemacht, geh ich damit auf die Straße, werd ich bloß ausgelacht.

Jetzt muß ich auch noch meine Stimme schonen, mein Doc meint, es tät sich lohnen.
Also Ruhe im Karton, ich lutsche Halstabletten schon.
Auch Lindenblütentee hilft bei Erkältungen, ich gesteh.

Na dann bis morgen, hoffentlich ohne Sorgen.

nixe
 

Roxanna
Roxanna
Mitglied

RE: Das Leben ist (k)ein Ponyhof
geschrieben von Roxanna
als Antwort auf nixe44 vom 10.01.2019, 19:55:40
Hallo in den Ponyhof,

hier ist ja mächtig was los gewesen,
habe gerade alles mal nachgelesen.
Den ganzen Tag war ich auf Achse,
da reimt sich ja nur der Sachse Lachen,
jetzt bin ich ziemlich müd' und k.o.,
euch geht es vielleicht ebenso.

Jetzt mal ungereimt weiter. Mir geht heute schon dauernd ein Gedicht oder ein Spruch durch den Kopf, von dem ich den Ursprung nicht weißt und auch nicht wie es weitergeht. Habt ihr eine Idee?

Es geht ungefähr so

Vaterliebe baut das Haus,
Mutterliebe schmückt es aus
....


oder war das ein Spruch fürs Poesiealbum?

Ich wünsche euch noch einen schönen Abend.

LG
Roxanna

 

Anzeige

Bruny
Bruny
Mitglied

RE: Das Leben ist (k)ein Ponyhof
geschrieben von Bruny
als Antwort auf Roxanna vom 10.01.2019, 20:49:47

@Roxie, ich hatte in meinem Poesie Album stehen:

Vaterliebe baut das Haus
Mutterliebe schmückt es aus.
Kinderliebe allerzeit
leuchtet hell als Dankbarkeit.

Gute Nacht wünscht Bruny

ahle-koelsche-jung
ahle-koelsche-jung
Mitglied

RE: Das Leben ist (k)ein Ponyhof
geschrieben von ahle-koelsche-jung
als Antwort auf Roxanna vom 10.01.2019, 20:49:47

Hallo Roxanna,

das ist ein Poesiealbum Spruch, hier der vollständige Spruch:

Vaterliebe.JPGa-k-J

Da war Bruny schneller.

malenga
malenga
Mitglied

RE: Das Leben ist (k)ein Ponyhof
geschrieben von malenga
als Antwort auf luchs35 vom 10.01.2019, 18:26:52
   
ahle-koelsche-jung
ahle-koelsche-jung
Mitglied

RE: Das Leben ist (k)ein Ponyhof
geschrieben von ahle-koelsche-jung
Heut war trotz Krankenheiten echt viel los,
jetzt wird der Ponyhof mal wieder gross.
Für die Kranken hab ich nun was mitgebracht,
hoffe ihr habt alle ne gute Nacht.
Ohne grosses Wenn und Aber kommt nachher
auch das Frühstück noch daher.
Da ich morgen bin bis sehr spät unterwegs,
will ich nicht hinstellen irgendeinen Keks.
Verhungern wird mit Sicherheit hier keiner,
jemand anders sich drum kümmert, meiner Einer.
Wünsch vorab ein schönes Wochenende
hoffe hier kommt keine Wetterwende.
Majorie ihre Bilder sind der Hammer,
da will man raus aus der eigenen Kammer.
Nixe tanzt uns heut was vor,
Sam´s Hund an den Pfoten fror.

Photo Studios2019110.jpg
hafer 5.jpgeigene Tasse.jpg

 

Anzeige