Forum Allgemeine Themen Plaudereien Es ist zum Haareraufen......

Plaudereien Es ist zum Haareraufen......

peter25
peter25
Mitglied

Re: Es ist zum Haareraufen......
geschrieben von peter25
als Antwort auf Linta † vom 27.07.2008, 18:30:01
Da hast du vollkommen Recht---------Freunde braucht man nicht unbedingt hier??
Hauptsache du hast gute Nachbarn (wie mich??)-und die Gute Nachbarschaft existiert schon lange--------
peter25
maggy
maggy
Mitglied

Re: Es ist zum Haareraufen......
geschrieben von maggy
als Antwort auf luchs35 vom 27.07.2008, 17:29:58
Zitat:
Nun mal meine Gretchenfrage: Wie haltet ihr es mit den virtuellen Freunden/innen, die sich untereinander partout nicht ausstehen können?
--
luchsi35

*****************************************

Das Problem(chen) habe ich hier nicht luchsi. Ich halte es damit hier so wie ninna.

Das Ganze hier ist doch lediglich virtuell, somit lohnt sich "Haare raufen"
nicht luchsi.

Reale Freundschaft [wenn es denn wirklich Freunde sind] bedarf der Pflege.
Wenn z.B. nur der Eine nimmt und der Andere stets gibt, dann ist
schon Vorsicht geboten. Das ist m.E. nach keine Freundschaft und
auch nur ein Beispiel.

Im reale Leben habe ich seit über 40 Jahren wunderbare Freundschaften.
Solche Freunde sind unersetzbar!

--
maggy
omaria
omaria
Mitglied

Re: Es ist zum Haareraufen......
geschrieben von omaria
als Antwort auf Linta † vom 27.07.2008, 18:30:01

Eben Luchsi, da ich hier keine Freundschaften besitze
kann ich mich frei und ungezwungen äußern, was ich allerdings eher selten tue, da mich diese ständigen
Streitereien entsetzlich nerven.
Für mich soll Forum Entspannung sein und kein Streß und
Streit mit anderen Usern.
n.
geschrieben von ninna


Ich "besitze" hier Freundschaften(?),
weil ich ungern die entsprechenden Anträge ablehnen wollte -
ich fühl(t)e mich sogar geehrt und freu(t)e mich über Sympathiekundgebungen u.ä.
Ich habe auch selbst "Anträge" gemacht...
Trotzdem würde ich mich frei und ungezwungen äußern,
was ich aber ebenfalls nur selten tue aus den oben von Ninna genannten Gründen.

Meinungsverschiedenheiten gibt es auch unter Freunden,
und die kann man/frau aushalten!!!

omaria

Anzeige

luchs35
luchs35
Mitglied

Re: Es ist zum Haareraufen......
geschrieben von luchs35
als Antwort auf Linta † vom 27.07.2008, 18:30:01

Ninna, ich verstehe schon, wie du das meinst.

Aber, und da antworte ich auch gleich Bongo auf ihre 2. Antwort, dann wäre es so, dass man sich in einem Forum oder Chat auch auf keinen Menschen irgendwie einlassen dürfte, immer jeden auf strenge Distanz halten, damit man keine Sympathien entwickelt. Inzwischen kenne ich einige auch privat, das würde alles ja noch schwieriger machen. Zum Glück liegt sich da niemand in den Haaren)

Vielleicht sind wir da verschieden gepolt. Ich bin sehr offen für andere Menschen, ohne meine persönliche Distanz zu verlieren. Ich kann durchaus Sympatien verteilen und auch annehmen, allerdings nach längerer Prüfungszeit. Und ich weiss auch virtuelle Freundschaften von realen zu unterscheiden.
Für mich sind es einfach zwei Welten, die ich nicht durcheinander bringe. Aber auch auf der virtuellen Seite stehe ich zu den "Kontakten" (falls es das eher trifft). Und das tun auch andere, von denen ich weiss, dass sie ebenfalls bei Streitereien in einen Konflikt geraten.

Kann man da wirklich dann ganz neutral sein? Das war der Sinn meiner Frage.

--
luchsi35
hafel
hafel
Mitglied

Re: Es ist zum Haareraufen......
geschrieben von hafel
als Antwort auf luchs35 vom 27.07.2008, 18:55:48
@ Luchsi: Kann man da wirklich dann ganz neutral sein? Das war der Sinn meiner Frage.

Nein, natürlich kann man da nicht "neutral" bleiben, sei dem man betrachtet alle und alles als einen Einheitsbrei. Es gibt doch ganz normale Sympathien und auch das Gegenteil, ... wie im richtigen Leben.
Und einen Menschen, den man mehr mag zollt man schon mal etwas mehr zu, als einem den man nicht mag. Das ist so. Ich denke, und es ist hier schon geschrieben worden, es sollte der Respekt vor der Kreatur Mensch Im Vordergrund stehen.
--
hafel
uki
uki
Mitglied

Re: Es ist zum Haareraufen......
geschrieben von uki
als Antwort auf luchs35 vom 27.07.2008, 18:55:48
und warum willst du unbedingt neutral bleiben?
Sage deine Meinung, wenn du Lust dazu verspürst, ohne den anderen damit zu verletzen. Naja, wenn´s geht.

Stell dir einfach vor, du machst einen Spaziergang, gehst in der Mitte, rechts und links streiteln sich die freundlichen Bekannten. Irgendwie musst du dann auch Stellung beziehen oder beim nächsten Mal nicht mehr mit beiden zusammen ausgehen. Trotzdem wirst du doch wohl aber einer von beiden in der Ansicht näher stehen. Dann sag´s doch einfach. Auf die Dauer ist das vielleicht sogar der einfachere Weg.
Sicher bin ich mir nicht, doch im Moment denke ich so.
Lieben Gruß
--
uki

Anzeige

luchs35
luchs35
Mitglied

Re: Es ist zum Haareraufen......
geschrieben von luchs35
als Antwort auf maggy vom 27.07.2008, 18:52:57

Maggy und Omaria, lassen wir doch einfach mal das problematische Wort virtuelle Freundschaft beiseite, das wird missverstanden.

Aber sagen wir mal so: Ihr beide habt euch vielleicht auch hin und wieder auf die Seite von Unsern/innen gestellt, die recht "eigenartige" Postings von sich gaben und dann "Zunder" kriegten von Usern, die euch, aus welchem Grund auch immer, wiederum "ein Dorn" im Auge waren. Der eine oder andere schloss daraus, dass es da zumindest Sympathien gibt. Na und? Ist doch normal und menschlich.
Andere haben vielleicht engere Kontakte und kommen in Konflikte oder werden sogar in die Querelen hineingezogen.
Und deshalb frage ich noch einmal: Kann man dann wirklich neutral bleiben oder muss es sogar?

Ganz nebenbei noch: Dass die Streitereien nur nerven möchte ich bezweifeln. Denn nie ist die Anwesenheitsliste so voll, wie in der Zeit, wo es hier kracht!)


--
luchsi35
peter25
peter25
Mitglied

Re: Es ist zum Haareraufen......
geschrieben von peter25
als Antwort auf uki vom 27.07.2008, 19:23:11
hallo Uki,
man geht nie zu DRITT.
Lieber zu zweit zu viert zu fünft-aber nie zu DRITT,
dann hat man solche NEUTRAL sein, Probleme nicht.
adam
adam
Mitglied

Re: Es ist zum Haareraufen......
geschrieben von adam
als Antwort auf luchs35 vom 27.07.2008, 19:26:54
Hallo luchs,

drehen wir Deine Frage doch mal rum. Kann es echte Freundschaft sein, wenn eine Freundin/ ein Freund Parteinahme gegen einen anderen Freund fordert? Ich glaube nicht, weswegen man der Freundin/dem Freund auch klar sagen darf, daß sie ihre Animositäten alleine austragen sollen oder damit aufhören.

--

adam
uki
uki
Mitglied

Re: Es ist zum Haareraufen......
geschrieben von uki
als Antwort auf luchs35 vom 27.07.2008, 19:26:54
luchsi:Und deshalb frage ich noch einmal: Kann man dann wirklich neutral bleiben oder muss es sogar?


hör doch auf mich. Ich hab´s dir doch schon geschrieben. Aber auf mich will wieder mal keiner hören. schmoll
--
uki

Anzeige