Forum Allgemeine Themen Plaudereien Gutmensch nicht gleich guter Mensch

Plaudereien Gutmensch nicht gleich guter Mensch

Drachenmutter
Drachenmutter
Mitglied

Re: Gutmensch nicht gleich guter Mensch
geschrieben von Drachenmutter
als Antwort auf vom 07.10.2014, 09:22:34
Für mich sind sogenannte Gutmenschen jene, die glauben, alles besser zu wissen, besser zu können, immer alles richtig zu machen und die für nichts um Entschuldigung bitten können, weil sie aus ihrer Sicht ja alles richtig machen.
Auf diese Weise stehen sie aus ihrer Sicht immer auf der Siegerseite, sind also die Guten, während alle anderen fehlerbehaftet sind und dadurch automatisch die Dummen und Bösen sein müssen und unter ihnen, den Guten, stehen.
Diese Selbsterhöhung der sogenannten Gutmenschen ist aber ihr größter Fehler, den sie nicht in der Lage sind zu erkennen, denn sonst würden sie sehen, dass sie nicht anders sind, als alle anderen Menschen auch, unvollkommen eben.

Dies sind nur meine Gedanken dazu, sie müssen nicht der Realität entsprechen.

LG,
woelfin
Bruny
Bruny
Mitglied

Re: Gutmensch nicht gleich guter Mensch
geschrieben von Bruny
als Antwort auf Drachenmutter vom 07.10.2014, 09:41:52
Guten Morgen Woelfin, ich glaube es gibt in der Tat viele, viele gute Menschen, die uneigennützig anderen helfen. Diese guten Menschen halten sich jedoch nicht für Gutmenschen. Ich sehe das wie Edita. Dieses Wort wurde von anderen erfunden, durchaus um auch tatsächlich Gutes mit Häme zu belegen.

In diesem Sinne wünsche ich allen einen guten Tag ,

Gruß, Bruny
Re: Gutmensch nicht gleich guter Mensch
geschrieben von ehemaliges Mitglied
als Antwort auf Bruny vom 07.10.2014, 09:57:51
"....ich glaube es gibt in der Tat viele, viele gute Menschen, die uneigennützig anderen helfen. Diese guten Menschen halten sich jedoch nicht für Gutmenschen."
von Bruny
So sehe ich es auch und diese Menschen bewundere ich sehr.
LG Inga

Anzeige

uki
uki
Mitglied

Re: Gutmensch nicht gleich guter Mensch
geschrieben von uki
Ich glaube kaum, dass sich jemand selbst als "Gutmensch" betrachtet. Wenn schon, dann als guten Menschen.

Ebenso ordnet sich so schnell keiner als bösen Menschen ein. Selbst die, die schwere Fehler machen, haben meistens dafür eine Entschuldigung.

Als Gutmensch wird bezeichnet, wer vor lauter gutem Willen die Welt zu verbessern, die Augen vor der Realität, vor den Schranken der Machbarkeit seiner Vorstellungen, verschließt.

Ein sogenannter Gutmensch ist deshalb kein Böser und ein Verweiser auf einen "Gutmenschen" ist ebenso kein Böser.

Ich sehe das Wort Gutmensch als Kürzel für den Hinweis auf fehlende Realität s.schon Erwähntes.

-uki-
subasio
subasio
Mitglied

Re: Gutmensch nicht gleich guter Mensch
geschrieben von subasio
als Antwort auf Drachenmutter vom 07.10.2014, 09:41:52
Kenn noch keinen der sich als Gutmensch geautet hat.
Medea
Medea
Mitglied

Re: Gutmensch nicht gleich guter Mensch
geschrieben von Medea
als Antwort auf uki vom 07.10.2014, 10:15:07
Als junge Frau wollte ich die Welt verbessern, wie fast alle
Jungen habe ich mit Freunden zusammen versucht, ein wenig am
verkrusteten System zu rütteln. Das Leben lehrte mich, daß meine
Träume Träume bleiben würden. Lediglich meine Toleranzgrenze
wurde strapaziert.

Wenn ich heute den Begriff "Gutmensch" dann und wann gebrauche,
sehe ich auch einen hoffnungslosen Romantiker in dieser Person,
weit entfernt von der Realität und dem sogenannten Guten zugewandt, eben halt ein Gutmensch. Ich meine das nicht verletzend, nehme eher
erstaunt zur Kenntnis, wie weltfremd doch manche Menschen sind.

Medea.

Anzeige

Drachenmutter
Drachenmutter
Mitglied

Re: Gutmensch nicht gleich guter Mensch
geschrieben von Drachenmutter
als Antwort auf subasio vom 07.10.2014, 10:28:55
Es wird sich auch niemand selbst als Gutmensch outen, Subasio, allein, weil dieser Begriff so negativ besetzt ist.

Die Bewertung Gutmensch wird von anderen vergeben und ganz offensichtlich wird darunter nicht immer dasselbe verstanden, wie ich aus diesem Thread entnehme. Es scheint keine einheitliche Auslegung des Begriffs zu geben.

woelfin
val
val
Mitglied

Re: Gutmensch nicht gleich guter Mensch
geschrieben von val
Für mich ist jemand, der versucht, Gutes zu tun(wenn Auch ungeschickt), sympathischer als ein indifferenter (vielleicht sogar zynischer) Mensch.

Wenn dieser dann als 'Gutmensch' bezeichnet wird, sollte das keine Rolle spielen - ist weiter nichts als ein 'Wort' - es gibt schlimmeres!
Val
Monja_moin
Monja_moin
Mitglied

Re: Gutmensch nicht gleich guter Mensch
geschrieben von Monja_moin
Ein sogenannter "Gutmensch" ist für mich ein "Besserwissser", der meint nur sein Lebensstil, seine Lebensweise wäre die Richtige und versucht meist andere Menschen davon zu überzeugen.

Dies kann sich auf jede Lebensweise und Überzeugung berufen, sei es religiöse Anschauungen gleich welcher Art, sei es der Lebensstil, wie Ernährung und was sonst noch als gesunde Lebensweise angesehen werden kann.

Diese Menschen haben Probleme damit die Art und Weise anderer Lebensführungen, die nicht ihren Richtlinien entspricht zu akzeptieren und tolerieren.

So ist für mich dieser Begriff negativ anzusehen.

Ich möchte nie dazu gezählt werden!

Monja.
Edita
Edita
Mitglied

Re: Gutmensch nicht gleich guter Mensch
geschrieben von Edita
als Antwort auf Monja_moin vom 07.10.2014, 12:36:26
Ein sogenannter "Gutmensch" ist für mich ein "Besserwissser", der meint nur sein Lebensstil, seine Lebensweise wäre die Richtige und versucht meist andere Menschen davon zu überzeugen.
Monja.


Nicht nur überzeugen Monja........sondern durch die exorbitante eigene Hervorhebung, ist das eigentliche Ziel........die Erniedrigung anders Denkender und anders Lebender!

Edita

Anzeige