Forum Allgemeine Themen Plaudereien Wortpaare, die das Gleiche ausdrücken, aber unterschiedliche Bewertungen enthalten

Plaudereien Wortpaare, die das Gleiche ausdrücken, aber unterschiedliche Bewertungen enthalten

dutchweepee
dutchweepee
Mitglied

Re: Wortpaare, die das Gleiche ausdrücken, aber unterschiedliche Bewertungen enthalten
geschrieben von dutchweepee
als Antwort auf meli vom 03.08.2014, 00:30:33
@karl

Verschieb doch einfach den Thread - dann haben die Mädels wieder Ruhe.

:)
Re: Wortpaare, die das Gleiche ausdrücken, aber unterschiedliche Bewertungen enthalten
geschrieben von ehemaliges Mitglied
als Antwort auf meli vom 03.08.2014, 00:30:33
.
@danke meli, ähnlich empfinde ich auch.

@danke dutchweepee für die unterstützung der mädels
mädels ist ganz klar ein "euphemismus", lache
aber ohne "euphemismen" würde unsere st-sprache noch liebloser,
meine ich.

.

Sprache ist essentiall für unser Denken, deshalb habe ich mich schon immer dafür interessiert, wie Sprache unser Denken beeinflusst. Oft gibt die Wortwahl die Denkrichtung vor. Ist uns das immer bewusst? fettmarkierung von m./.
geschrieben von eröffnungsbeitrag

nein, karl, sicherlich ist uns das nicht immer bewusst.
[aber manchmal eben doch, oder? ich nehme mich davon nicht aus.]
.

hier etwas NICHT belangloses,
kürzlich mind.2x gelesen in "neues aus der politik" :

denkende menschen ... ... ...
denkende menschen gibt eindeutig die denkrichtung vor
und manipuliert zustimmung zu den nachfolgenden ausführungen.

wer will schon zu den nicht denkenden menschen gehören?
nur mutige werden wagen zu widersprechen.

gruss,
m./.

.
karl
karl
Administrator

Re: Wortpaare, die das Gleiche ausdrücken, aber unterschiedliche Bewertungen enthalten
geschrieben von karl
als Antwort auf dutchweepee vom 03.08.2014, 02:16:46
@ dutch,

verschieben funktioniert in den Blogs, nicht im Forum. Mit dieser "Unruhe" muss deshalb gelebt werden. Es kann schon unbequem sein, seinen Sprachgebrauch zu überdenken, das gilt natürlich auch für mich.

Was haltet ihr z. B. von dem von der Werbebranche erfundenem Begriff

Kinderschokolade?

Um nicht wieder die Denkrichtung vorzugeben, lasse ich meine Gedanken dazu jetzt weg.

Karl

Anzeige

Shenaya
Shenaya
Mitglied

Re: Wortpaare, die das Gleiche ausdrücken, aber unterschiedliche Bewertungen enthalten
geschrieben von Shenaya
als Antwort auf karl vom 03.08.2014, 08:10:26
Meine Meinung zur "Kinderschokolade" lasse ich im Moment gerne noch offen ... aber, da sich diese als deplatzierter "Störenthread" empfundene Beitragsreihe ohnehin nicht mehr verschieben lässt, ziehe ich mich nicht in den Polit-Bereich zurück, obwohl das Folgende dort auch gut passen würde unter dem Thema "Manipulation durch gezielte Wortwahl".

*****
etw. öffentlich bekannt geben - etw. verbreiten

"verbreitet" werden im allg. Sprachgebrauch häufiger Lügen und Gerüchte als "der Wahrheit entsprechende" oder positive Meldungen, die allenfalls "in Umlauf gebracht" werden ...

Zitat SZ-online von heute Morgen:

"... weist die von den P. verbreitete Zahl ziviler Opfer im Gaza-Konflikt als stark übertrieben zurück."

Eine subtile, aber wirksame Sprachfindung.

S.

Re: off topic
geschrieben von meli
als Antwort auf karl vom 03.08.2014, 08:10:26
Es kann schon unbequem sein, seinen Sprachgebrauch zu überdenken, das gilt natürlich auch für mich.
geschrieben von Karl


Ich wüßte nicht, was daran unbequem sein sollte?
Vielleicht kannst Du das in diesem Zusammenhang erläutern.

Da wird von Dir erneut eine Wertung vorgenommen, die nichts mit z.B. meiner Meinung zu tun hat, dass dieser Thread unter Plauderei einfach nicht gut platziert ist.

Dass sich der Thread nicht mehr verschieben lässt, ist sicher den meisten langjährigen Mitgliedern bekannt, deshalb hat mich der Vorschlag von dutchweepee wirklich verwundert.

Meli

editiert
karl
karl
Administrator

Re: off topic
geschrieben von karl
als Antwort auf meli vom 03.08.2014, 09:42:19
Da wird von Dir erneut eine Wertung vorgenommen, die nichts mit z.B. meiner Meinung zu tun hat...
geschrieben von meli
Habe ich das behauptet? Also mich kostet es Anstrengung, die von mir selbst verwendeten Begriffe daraufhin zu überprüfen, ob sie eine Sachlage fair beschreiben. Es mag gut sein, dass dies anderen, z. B. Dir, leichter fällt, ich schrieb ja auch, es kann unbequem sein, seinen Sprachgebrauch zu überdenken.

Andererseits möchte ich meine Erfahrung durchaus weitergeben, dass es sich lohnt, eine solche Hinterfragung bei sich selbst durchzuführen, denn sie ist mit Erkenntnisgewinn verbunden.

Karl

Anzeige

karl
karl
Administrator

Re: Wortpaare, die das Gleiche ausdrücken, aber unterschiedliche Bewertungen enthalten
geschrieben von karl
als Antwort auf Shenaya vom 03.08.2014, 08:59:34
Guten Morgen Shenaya,

das hast Du gut beobachtet. Es sind gerade die subtilen Nuancen, die einem oft durch die Lappen gehen. Ich gestehe, mir war der Begriff des Verbreitens von Opferzahlen linguistisch gar nicht aufgefallen, erst durch Dich sehe ich den Punkt. Ich war beim Frühstück nur mit Margit einer Meinung, dass die Bilder der Zerstörung die Anzahl der genannten Toten in Gaza fast niedrig erscheinen lassen.

Karl
nasti
nasti
Mitglied

Re: Wortpaare, die das Gleiche ausdrücken, aber unterschiedliche Bewertungen enthalten
geschrieben von nasti
als Antwort auf vom 03.08.2014, 02:45:55
Ich lache auch über Euphemismus

überall ist das verwendet. Gleichzeitig bewundere ich euere Sprachkentnisse und stelle ich fest das mit so winzigen deutschen Wortschatz was ich habe ist auch ein Kunscht überhaut zu schreiben.

Nasti
Re: off topic
geschrieben von meli
als Antwort auf karl vom 03.08.2014, 10:05:28
Habe ich das behauptet?
geschrieben von Karl


Nein, Karl, das hast Du nicht behauptet.

Ich habe mir lediglich die Freiheit genommen, darauf hinzuweisen.

Es stimmt sicherlich, dass der Umgang mit Sprache durchaus mit beruflichem Hintergrund des Einzelnen zu sehen ist.

Woher ich beruflich komme, weißt Du und in diesem Bereich wird gerade auf Wertungen, die Menschen unbewußt gedanklich festlegen, sehr geachtet. Denn Wertungen können uns eine Menge erzählen.

So beinhaltet der Begriff "Kinderschokolade" für mich lediglich die Tatsache, dass die Inhaltsstoffe anders aufgebaut sind als bei der "Erwachsenenschokolade".

Dabei ist mir durchaus bewußt, dass dieser Begriff eine Verkaufsstrategie darstellt, die Eltern zum Kauf der angeblich "gesunden" Süßigkeiten verleiten soll.
Kommt also aus der Werbepsychologie...

Ich denke, damit habe ich meine Gedanken verdeutlicht.

Schönen Sonntag!

Meli
gatita49
gatita49
Mitglied

Re: off topic
geschrieben von gatita49
als Antwort auf karl vom 03.08.2014, 10:05:28
Den eigenen Sprachgebrauch ab und an zu überdenken, zu hinterfragen, halte ich ebenfalls für wichtig. In diesem Zusammenhang fällt mir auch die "Verdenglischung" unserer Sprache ein.

Grauslich schönes Beispiel aus der Werbung: Im Supermarkt wurden schon "body bags" zum Sonderpreis angepriesen. Im englischen Sprachgebrauch sind body bags Leichensäcke...

Aber mehr zurück zum Thema, da fällt mir auch noch ein:

Migrationshintergrund - das wird heute doch schon mit "sozial auffällig" gleichgesetzt.

Oder aus der Arbeitswelt fand ich in Zeugnissen immer sehr hübsch:

"Er/sie war stets bemüht..." sprich: Er/sie war eine Lusche...

Anzeige