Schwarzes Brett Bildzeitungsleser

angelottchen
angelottchen
Mitglied

Re: Bildzeitungsleser kein Klientel für den Senoirentreff?
geschrieben von angelottchen
als Antwort auf dutchweepee vom 08.08.2007, 00:37:10
da kann man wieder mal sehen - BILD bildet ...
--
angelottchen
gutgelaunt
gutgelaunt
Mitglied

Re: Bildzeitungsleser kein Klientel für den Senoirentreff?
geschrieben von gutgelaunt
als Antwort auf angelottchen vom 08.08.2007, 06:49:27
..umsonst heißt es doch auch nicht....,ein(e) BILD ersetzt tausend Worte....)

gutgelaunt
hugo
hugo
Mitglied

Re: Bildzeitungsleser kein Klientel für den Senoirentreff?
geschrieben von hugo
als Antwort auf dutchweepee vom 08.08.2007, 00:37:10
dutch, willste damit sagen das die Enkel heutzutage eher Bild lesen könne als Striche zusammenzählen ?

Wir konnten damals wenigstens die 10 Gebote mitsamt dem "Was ist das" und Kopfrechnen nach Zeit: je Bank 2 Schüler aufstehen, 6mal 12 ? 72 ok stehen bleiben (der langsamere und Unwissende musste sich setzen) nächste Bank, nächster Verlierer scheidet aus usw. und wer als Letzer noch dastand war Sieger.
Oh war man froh, Letzter zu sein. *g*

Später, ab der 5 Klasse da hieß Rechnen plötzlich Mathematik und ich kam in ein anderes Dorf in eine andere Schule und die waren schon viel weiter als wir und der Lehrer war neu und ich war neu und versaute den Klassendurchschnitt (die Klasse wurde nie durchgeschnitten),,,da wurde aus meinem Lieblingsfach 2 Jahre lang das Gegenteil.

Vor lauter Frust begann ich ungeheuer viel zu lesen und plötzlich war Deutsch ( und noch dazu Hochdeutsch) mein Lieblingsfach und das will bei einem, extrem Mundart sprechenden Oberlausitzer, was heißen.

oh hätte ich doch damals die Bild gehabt, was dann wohl aus mir geworden wäre,? so gabs die Junge Welt und den freien Bauern, die Frau von heute mit unlesbarem Schnittmusterbogen und -wenn man Beziehungen hatte die Wochenpost und den Eulenspiegel,,ja und die alle haben mich versaut,,

übrigens meine allererste -und wohl einzige jemals für Westgeld gekaufte Bild das ist jetzt über 30 Jahre her- werde ich wohl nie vergessen, das waren die Bilder vom fast abgefackeltem Nicki Lauda. Wir waren in Budvar und hatten pro Tag ca 70 Dinar (entsprach ca 10 D-Mark),,konnten also an kulturellen Veranstaltungen nicht teilnehmen,,, *g*

20 Jahre hab ich diese Zeitung wohl aufgehoben (nachdem ich sie und einige andere Zeitschriften mit schlechtem Gewissen in Schönefeld durch den Zoll ,,,)
aber den letzen Umzug hat sie nicht überlebt,,,heute zur Feier des Tages würde ich vielleicht nochmal reingucken *g*

ps wo warste denn gestern ? da haste was verpasst, die betrübten Mädels haben ununterbrochen nach Dir Ausschau gehalten,, *gg*


--
hugo

Anzeige

pilli †
pilli †
Mitglied

bildbildung...:-)
geschrieben von pilli †
als Antwort auf herrlehmann vom 07.08.2007, 23:43:19
bitte nicht sorgen herr Lehmann,

als bekennende kapitalistin freut es mich natürlich, dass da schon eine neue generation wartet, die es gilt, mit grossen buchstaben lese-und lernleicht denkfaul zu erziehen. bunte bildchen, die gerne mittels bildbearbeitung manipuliert werden, entzücken sicher auch die jüngsten bildleser? da mutiert fix mal ein seil zum schlagstock bei BILD aber auch andere medien glänzen mit dererlei spielchen.

siehe hierzu: so sah es BILD

tipp für BILDleser:

nur bissel denken und nach unten scrollen; nicht gleich das erste beispiel sehen und dann enttäuscht wechklicken; da kommt noch watt zu seil & schlagstock!

...

eine leserschaft, die BILD konsumiert, braucht die nation, diese wortgläubigen heerscharen nach allen regeln der fotokunst zu missbrauchen und mit worten in die denkwüste zu senden.

welche langeweile sollte denn zukünftige stammtisch-runden auszeichnen, wenn da plötzlich fakten und das nachdenken darüber zum thema würden?

--
pilli

Anzeige