Forum Finanzen & Wirtschaft Wirtschaftsthemen Stärkstes Wirtschaftswachstum seit fünf Jahren in Deutschland

Wirtschaftsthemen Stärkstes Wirtschaftswachstum seit fünf Jahren in Deutschland

karl
karl
Administrator

Stärkstes Wirtschaftswachstum seit fünf Jahren in Deutschland
geschrieben von karl
Was bin ich hier doch abgewatscht worden, als ich die These vertreten habe, dass die Flüchtlingspolitik unsere Wirtschaft ankurbeln wird. Jetzt berichtet das Statistische Bundesamt, dass 2016 in Deutschland die Wirtschaft stark gewachsen sei.
Der entscheidende Wachstumsmotor liegt anders als in früheren Jahren im Inland, während der lange Zeit dominierende Außenhandel das Wachstum sogar leicht dämpfte, wie der Präsident der Behörde, Dieter Sarreither, feststellte. Die Kauflust der Verbraucher und die Ausgaben des Staates, auch für die Unterbringung Hunderttausender Flüchtlinge, trugen maßgeblich zum Wachstum bei.
...
Dank der robusten Konjunktur, florierender Einnahmen und der rückläufigen Arbeitslosigkeit kann der deutsche Staatshaushalt nun schon im dritten Jahr in Folge einen Überschuss verbuchen. Der Überschuss von Bund, Ländern, Gemeinden und Sozialkassen machte unter dem Strich 19,2 Milliarden Euro aus. Allein auf den Bundeshaushalt entfallen davon 6,2 Milliarden Euro. Im Konzert der großen Länder der Eurozone steht die Bundesrepublik mit ihrem Überschuss allein auf weiter Flur. Quelle.
geschrieben von Badische Zeitung vom 13.1.2015 auf Seite 1
Jedenfalls entnehme ich dieser Entwicklung, dass mein wirtschaftlicher Sachverstand nicht so unterentwickelt ist, wie mir vorgeworfen wurde

Karl
sammy
sammy
Mitglied

Re: Stärkstes Wirtschaftswachstum seit fünf Jahren in Deutschland
geschrieben von sammy
als Antwort auf karl vom 13.01.2017, 09:15:18
Die Kauflust der Verbraucher und die Ausgaben des Staates, auch für die Unterbringung Hunderttausender Flüchtlinge, trugen maßgeblich zum Wachstum bei.
geschrieben von karl

....na´ganz so trifft es wohl nicht den Kern, denn von den Flüchtlingen ab 2015 kommt wohl erst ein bescheidener Beitrag hinsichtlich "Verbraucherausgaben". Der wohl größte Beitrag wird vom Staat/Land/Gemeinden usw. finanziert und letztlich so der Steuerzahler.

sammy
uki
uki
Mitglied

Re: Stärkstes Wirtschaftswachstum seit fünf Jahren in Deutschland
geschrieben von uki
Was hat der Durchschnittsbürger von einer stark gewachsenen Wirtschaft?
Wirtschaftsankurbelung durch Mehrausgaben des Staates durch die Flüchtlingspolitik?

Ein freudiges Gefühl kommt mir dabei nicht auf.
Auch ist es Augenwischerei Wirtschaftswachstum ohne Mehrausgaben zu präsentieren. Natürlich, es wurde auf die Mehrausgaben des Staates hingewiesen, doch nicht wirklich der Nutzenfaktor, sollte er bestehen, für die Allgemeinheit beschrieben.


Weiter finde ich es nicht wirklich angebracht, Flüchtlinge auf Wachstum oder nicht in Verbindung zu bringen.
Flüchtlinge sind für mich Menschen, denen geholfen werden sollte, so weit es möglich ist und so lange es nötig ist.
~uki~

Anzeige

Edita
Edita
Mitglied

Re: Stärkstes Wirtschaftswachstum seit fünf Jahren in Deutschland
geschrieben von Edita
als Antwort auf sammy vom 13.01.2017, 09:58:49
Die Kauflust der Verbraucher und die Ausgaben des Staates, auch für die Unterbringung Hunderttausender Flüchtlinge, trugen maßgeblich zum Wachstum bei.

....na´ganz so trifft es wohl nicht den Kern, denn von den Flüchtlingen ab 2015 kommt wohl erst ein bescheidener Beitrag hinsichtlich "Verbraucherausgaben". Der wohl größte Beitrag wird vom Staat/Land/Gemeinden usw. finanziert und letztlich so der Steuerzahler.
sammy
geschrieben von karl


Das mit der "Kauflust" der Bürger sehe ich auch ein wenig anders, sie ist wohl eher aus der Not heraus gewachsen, denn Sparen und Rücklagen bilden für etwas "Größeres" machen für die meisten Bürger keinen Sinn mehr, das sauer ersparte Geld verflüchtigt sich durch die Null- und Negativzinspolitik von alleine, also wird es ausgegeben, dann hat wenigstens der Konsument eine vorübergehende Freude!
Aber Sammy - natürlich sind die Ausgaben für Flüchtlinge steuerfinanziert, aber ...... der Staat füllt die Aufttragsbücher von Firmen, die wiederum können ihre Personaldecke vergrößern, was sich dann auch auf die Anzahl der Steuerzahler auswirkt, und der Firma selbst entsteht durch die vergrößerte Auftragslage auch ein größeres Steuersoll, also ist es doch keine Einbahnstraße für steuerfinanziertes Kapital!
Und ..... bis die Flüchtlinge selber zu verläßlichen Steuerzahlern und genüsslichen Konsumenten herangewachsen sind, das ist nur eine Frage der Zeit, aber sie rückt immer näher!

Edita
Tina48
Tina48
Mitglied

Re: Stärkstes Wirtschaftswachstum seit fünf Jahren in Deutschland
geschrieben von Tina48
als Antwort auf karl vom 13.01.2017, 09:15:18
Guten Tag ,

zumindest ich kriege das , was der Sarreither da schreibt nicht mit dem, was du schreibst , unter einen Hut .
Weil mir der Zusammenhang mit den Flüchtlingen gar nicht klar ist .
Wenn der Aufwärtstrend schon seit drei Jahren existiert , die Flüchtlinge aber in dieser großen Zahl erst im letzten Quartal 2015 kamen , dann kann deine Schlussfolgerung so nicht stimmen .
pschroed
pschroed
Mitglied

Re: Stärkstes Wirtschaftswachstum seit fünf Jahren in Deutschland
geschrieben von pschroed
ZITAT SZ

30. December 2016 03:45

Konjunktur

DIW-Chef: Langfristig 0,7 Prozent Wachstum durch Flüchtlinge
Direkt aus dem dpa-Newskanal
Berlin (dpa) - Die Milliardenausgaben für Flüchtlinge und deren eigener Konsum erhöhen nach Einschätzung von Ökonomen dauerhaft das Wirtschaftswachstum. "Die staatlichen Ausgaben für Geflüchtete haben im Jahr 2016 das Wirtschaftswachstum um etwa 0,3 Prozent erhöht", sagte der Präsident des Deutschen Instituts für Wirtschaftsforschung, Marcel Fratzscher, der "Rheinischen Post". "Die staatlichen Leistungen für Geflüchtete wirken wie ein kleines Konjunkturprogramm." Der positive Effekt auf die Wirtschaftsleistung könne langfristig sogar bei 0,7 Prozent Wachstum pro Jahr liegen.

Anzeige

youngster
youngster
Mitglied

Re: Stärkstes Wirtschaftswachstum seit fünf Jahren in Deutschland
geschrieben von youngster
M.E. hat das starke Wirtschaftswachstum hauptsächlich damit zu tun weil die Menschen verstärkt ihr sauer verdientes Geld in den Konsum stecken, da wie hier schon erwähnt durch die Niedrigzinspolitik es z.Zt. nicht möglich ist sein Geld durch Sparen zu vermehren sondern es dadurch im Grunde täglich weiter vernichtet wird. Das wird auch damit bestätigt wie viele Häusleseigentümer im Moment ihre Häuser sanieren, renovieren und energieeffizient um und ausbauen lassen.

Das bedeutet sie nehmen ihr bisher angespartes Vermögen um ihre Immobilien werterhaltend zu sanieren. So nach dem Motto ehe mein Geld jeden Tag wertloser wird stecke ich es in mein Haus. Auch kommt dieser Klientel die Niedrigzinsphase auch entgegen, falls ein Teil noch fremd zu finanzieren wäre.

Die Geldanleger sind aber schon seit einigen Jahren die Dummen und es wird immer schlimmer für diese Klientel.

Eine weitere Möglichkeit wäre noch sein Geld in ertragsstarken Aktien bzw.
Aktienfonds anzulegen mit allen darin auch enthaltenen Risiken.

Sprich die Konjunktur, der Arbeitsmarkt und die boomende Wirtschaft ist hauptsächlich der Konsumfreude und der wieder steigenden Einkommen der arbeitenden Bevölkerung zu verdanken. Die Flüchtlinge wirken sich nur indirekt über die Steuer- und Abgabeabschöpfung für die Konjunktur aus. Bezahlt wird dies aber durch eingenommene Steuern und mit den jedes Jahr steigenden Sozialabgaben.
heigl
heigl
Mitglied

Re: Stärkstes Wirtschaftswachstum seit fünf Jahren in Deutschland
geschrieben von heigl
als Antwort auf youngster vom 13.01.2017, 12:34:41
deine Erläuterungen kommen mir plausibel vor.

Aber besser, ein bisschen Hoffnung, wodurch auch immer, als Abstürze aller Art.
Re: Stärkstes Wirtschaftswachstum seit fünf Jahren in Deutschland
geschrieben von klaus
als Antwort auf uki vom 13.01.2017, 10:59:29
"Was hat der Durchschnittsbürger von einer stark gewachsenen Wirtschaft?...Ein freudiges Gefühl kommt mir dabei nicht auf. "
geschrieben von uki


Na z.B. folgendes:
- Der Hauptanteil des Wachstums liegt bei einer deutlichen Steigerung der Binnennachfrage.
Das heißt die Leute geben mehr Geld aus, weil die Löhne und Renten deutlich gestiegen sind.
- Die Arbeitslosigkeit ist weiter gesunken und auf einem Rekordtief bei 2,53 Millionen.(Vergleich: vor reichlich 10 Jahren noch über 5 Mio).
- Die Renten für immerhin 17 Mio Rentner sind in den letzten 3 Jahren deutlicher gestiegen, als in den 10 Jahren davor.

Aber - man kann natürlich auch - als typischer Deutscher ist das geradezu Pflicht - darüber meckern und das freudige Gefühl schön unterdrücken.
heigl
heigl
Mitglied

Re: Stärkstes Wirtschaftswachstum seit fünf Jahren in Deutschland
geschrieben von heigl
als Antwort auf klaus vom 13.01.2017, 14:02:55
auch das scheint zu stimmen, naja, es ist wohl ein Mix aus vielem, aber die Tendenz kommt mir positiv vor, auch wenn schlaue Leute viel Insider-Wissen haben, was ich nicht habe, als ehemaliger Berufstätiger im rein technischen Bereich.

Anzeige