Forum Finanzen & Wirtschaft Wirtschaftsthemen Warum kauft Bayer Monsanto für 62 Milliarden US-Dollar?

Wirtschaftsthemen Warum kauft Bayer Monsanto für 62 Milliarden US-Dollar?

freddy-2015
freddy-2015
Mitglied

RE: Warum kauft Bayer Monsanto für 62 Milliarden US-Dollar?
geschrieben von freddy-2015
als Antwort auf WoSchi vom 30.03.2019, 12:49:19
Vor einem Jahr war die Welt noch (scheinbar) in Ordnung.
Auch wenn die Strafzahlungen gesenkt werden würden, die Belastung ist zu gross.
Ich denke mal das Phil in etwa Recht hat, denn einem nackten Mann kann man nicht in die Tasche greifen.

Das heisst, einige würden vielleicht die 81 Millionen erhalten, und der Rest ginge leer aus.
Das könnte ein Argument für die Richter sein so zu handeln.


Wohlgemerkt, könnte.
karl
karl
Administrator

RE: Warum kauft Bayer Monsanto für 62 Milliarden US-Dollar?
geschrieben von karl
als Antwort auf freddy-2015 vom 30.03.2019, 11:56:12

Sie gehört zum Bayer Besitz, würde also mitverkauft an neue Eigentümer.

Karl

pschroed
pschroed
Mitglied

RE: Warum kauft Bayer Monsanto für 62 Milliarden US-Dollar?
geschrieben von pschroed
als Antwort auf freddy-2015 vom 30.03.2019, 13:32:16
Vor einem Jahr war die Welt noch (scheinbar) in Ordnung.
 
Hallo Freddy
Der damals amtierende Bayern Chef Dekkers warnte schon 2016 sein Nachfolger Baumann vor der Übernahme von Monsanto, in Bezug daß Baumann nicht nachgab warf Dekkers er im April 2016 das Handtuch und überließ Baumann seinen Posten, welcher den Kauf sofort umsetzte, obschon daß das Desaster schon vor dem Deal absehbar war.  
Am 26ten April wird die Hauptversammlung der Aktionäre stattfinden und wird zum Tribunal für Konzernchef Baumann.
Phil.
 

Anzeige

freddy-2015
freddy-2015
Mitglied

RE: Warum kauft Bayer Monsanto für 62 Milliarden US-Dollar?
geschrieben von freddy-2015
als Antwort auf pschroed vom 30.03.2019, 18:05:38
Hallo Phil,
mal sehen was bis dahin los ist.
Wenn ich Bock habe und die Firma Bayer noch existiert, werde ich da mal vorbei schauen.

Hauptversammlung der Aktionäre.
 
olga64
olga64
Mitglied

RE: Warum kauft Bayer Monsanto für 62 Milliarden US-Dollar?
geschrieben von olga64
als Antwort auf freddy-2015 vom 31.03.2019, 09:15:49

Hallo Phil,
Hauptversammlung der Aktionäre.
 
mal sehen was bis dahin los ist.
Wenn ich Bock habe und die Firma Bayer noch existiert, werde ich da mal vorbei schauen.
Also mit irgendwelchen Böcken kommen Sie hier nicht weiter.
Die HV der Bayer AG findet am 26.4. in Bonn statt und nur Aktionäre sind zugelassen (ausser natürlich den Vorständen und Aufsichtsrat) und vermutlich Presse. ABer Nicht-Aktionäre sind genau so wenig zugelassen wie irgendwelche Tiere, in diesem Fall ein Bock.
Es gibt übrigens gerade bei der Bayer AG immer gutes Essen; dafür sind die bekannt und auch das lockt die Aktionäre immer wieder an.
Sollten Sie Aktionär der Bayer AG sein, haben Sie vermutlich längst Ihre Einladung zusammen mit dem Annual Report erhalten,d er 2018 abbildet. Dann hätten Sie aber auch vieles daraus lesen können, was Sie nun hier erfragen wollen. Verstehe ich nicht ganz. Olga
freddy-2015
freddy-2015
Mitglied

RE: Warum kauft Bayer Monsanto für 62 Milliarden US-Dollar?
geschrieben von freddy-2015
als Antwort auf olga64 vom 01.04.2019, 16:30:00

Freddy  :  Wie das Leben so spielt Olga,
 


Olga  :
Sollten Sie /  haben Sie vermutlich /  Dann hätten Sie  /   Verstehe ich nicht ganz  /
Olga
 
 
Freddy  :  Du hast wie immer  /  Nein doch nicht.
Also Bayer hatte am 1.04. noch nix geschickt.
Erst gestern hatte ich die Eintrittskarten erhalten mit Freifahrschein..Lachen oder sowas ähnliches,
Wenn`s klappt wie schon beschrieben und ich Bock habe, dann schaun mer mal.
Am dritten kam erst das Schreiben mit Anforderung und 2 Tage später waren die Karten hier, Dank www-Anfrage bzw. Kartenbestellung.
Die Tckets sind praktisch, wegen der Parkplätze in Bonn, da iss immer Chaos.

Aber bringt dasd alles was, ist die Pleite von Bayer dadurch verhinderbat, das ist eigentlich die grosse Frage.
Oder noch warten und dann A. kaufen.

In diesem Sinne eine wundervolle Nacht.

Anzeige

freddy-2015
freddy-2015
Mitglied

RE: Warum kauft Bayer Monsanto für 62 Milliarden US-Dollar?
geschrieben von freddy-2015
als Antwort auf freddy-2015 vom 06.04.2019, 23:09:32
Ich habe mal nachgeschaut was die Aktien Kurse Bayer so hergeben.
Es geht oder ging immer hoch und runter.

Bayer Jahres-Schlusskurse
Jahr----Erster-Hoch--Tief-----Schluss--Veränderung
2019---58,95--73,17--53,75--61,45----1,47%
2018-103,84--110,14-58,35--60,56---41,76% (minus)

2017--98,68123,8898,26103,98--5,10%
2016-115,56115,5681,9798,94---14,71%
2015-112,72146,38106,63115,99-2,30%
2014-102,25121,3871,91113,3911,08%
2013-71,89103,1968,64102,0842,10%
2012-49,2173,0647,6371,8345,99%
2011-54,9759,4835,3749,21-10,49%
2010-56,2859,1542,9054,97-2,03%
2009-41,9657,6729,3556,1135,24%
2008-62,3866,4434,8141,49-33,45%
2007-40,7671,8837,0062,3552,83%
2006-35,2241,3630,2140,8015,85%
2005-24,9036,1223,0035,2241,43%
2004-23,8025,5119,2624,906,41%
2003-20,0023,5410,2823,4017,00%
2002-35,7040,6017,4020,00-43,98%
2001-55,9057,0026,7035,70-36,14%
2000-47,4555,9038,7055,9018,43%
1999-35,7647,2030,2047,2031,97%
1998-34,1349,2930,1735,764,79%


 
freddy-2015
freddy-2015
Mitglied

RE: Warum kauft Bayer Monsanto für 62 Milliarden US-Dollar?
geschrieben von freddy-2015
als Antwort auf olga64 vom 01.04.2019, 16:30:00

Es gibt übrigens gerade bei der Bayer AG immer gutes Essen  ;
dafür sind die bekannt und auch das lockt die Aktionäre immer wieder an.
Sollten Sie Aktionär der Bayer AG sein, haben Sie vermutlich längst Ihre Einladung zusammen mit dem Annual Report erhalten,d er 2018 abbildet. Dann hätten Sie aber auch vieles daraus lesen können, was Sie nun hier erfragen wollen. Verstehe ich nicht ganz. Olga
Freddy  :
Wenn ich keine Fragen stelle, dann erhalte ich auch keine Antworten.
Das Essen bei der Bayer HV war ausreichend, also sagen wir mal 3-4.
Ne gute Frittenbude wäre besser gewesen,
aber hinsichtlich des grossen Andrangs nicht zu stemmen.
Angeblich laut Auskunft bei den Ordnern (meine Frau hatte gefragt) sollen 5000 da gewesen sein.

Es waren viele da,
wieviel kann man schlecht sagen weil der Saal fast vollständig gefüllt war auch die Balkonsektion,
aber ausserhalb des Hauptsaales mit Bühne auch sehr viele Menschen über Lautsprecher und Bildschirmen dabei waren.
Just in Time war beim Kaffee/Snacks/etc. immer der Baumann und die Kritiker zu verfolgen.
Von mir hat der Baumann keinen Applaus erhalten, den hatte ich mir für die Kritiker aufgehoben.
Da war ich echt überrascht wie deutlich die Ablehnung ausgesprochen wurde, ich war ja noch nie bei so einem Zirkus dabei.
Die Ähnlichkeit zu früheren Zeiten als ich noch in Arbeit und Brot war, unverkennbar.
Bei Verkauftstagungen ging es ähnlich zu, erstmal alles schön reden und gleich vorweg verteidigen bevor die Kritiker erst zu Wort kommen durften und beim Chef (Eigentümer) einer Firma redet jeder Angestellter sowieso etwas zurückhaltender.

Davon war gestern in Bonn nichts zu spüren, denen wurde das Fell über die Ohren gezogen.
Die Imker die draussen vor der Absperrung demonstriert hatten kamen im Saal auch zu Wort.
Mir wurde das nach ca. 4,5 Stunden zu öde.
Wir haben unsere Stimmkarten ausgefüllt abgegeben und raus nach Haus.

55% gegen Baumann, das ist sehr deutlich gewesen.

Und was ich auch noch nicht gewusst hatte, die Aktionäre hatten sich vor ein oder zwei Jahren gegen einen Kauf ausgesprochen.
Aber Baumann und Co. sind ja die Super Könner.
Auch vor dem endgültigen Kauf war bekannt das geklagt wurde,
warum wurde keine Rückversicherung beim Kauf mit eingebaut.
Bayer war ein Nummer Eins Kandidat der deutschen Unternehmen,
jetzt nur noch eine Firma von vielen und vielleicht bald pleite.

Gute Nacht.
schorsch
schorsch
Mitglied

RE: Warum kauft Bayer Monsanto für 62 Milliarden US-Dollar?
geschrieben von schorsch
Warum kauft Bayer Monsanto für 62 Milliarden US-Dollar?

Weil Monsanto klüger ist als Bayer.

Wie ich das meine?:

Monsantos Inhabern und CEOs ist die Rolle als Buhmänner der Welt so verleidet, dass sie ihr Geschäft gerne loswerden möchten. Aber natürlich nur wenn sie einen Dummen finden, der fortan für sie den Buhmann zu spielen gewillt ist - und ebenso dumm, dafür noch Milliarden zu bezahlen!
olga64
olga64
Mitglied

RE: Warum kauft Bayer Monsanto für 62 Milliarden US-Dollar?
geschrieben von olga64
als Antwort auf schorsch vom 28.04.2019, 10:26:24

Stimmt nicht ganz, SChorsch.
Die Eigentümer sowohl von Monsanto als auch von Bayer sind die Aktionäre.
Diese werden kontrolliert durch die Aufsichtsräte, in denen auch Gewerkschaften und Betriebsratsmitglieder sind.
Die operativen Geschäfte führen die Vorstände, die von den Aufsichtsräten kontrolliert werden.
Bei Geschäften dieser Grössenordnung entscheiden die Aufsichtsräte mit, was im Fall Bayer anscheinend unvorsichtig war.
Allerdings brachte Monsanto in die Vierteljahresbilanz für Bayer schon Erfolge.
Dem Vorstand von Bayer wurde jetzt die Entlastung versagt, was jedoch keine Auswirkungen haben wird, weil der Aufsichtsrat   - siehe oben - an ihm festhalten wird. Das lässt vermuten, dass der Aufsichtsrat keinen guten Job machte bei der Übernahme von Monsanto. Vorsitzende des Aufsichtsrates war übrigens früher selbst Vorstandsvorsitzender bei Bayer. Olga


Anzeige