Blog - Eigene Gedichte

Übersicht
  • Der Schütze

    Der Schütze Ein Mensch der geht zur Schießbahn hin Sportschütze glaub ich nennt man ihn ER fokusiert sich auf sein Ziel zu treffen ist kein Kinderspiel Und trifft er einmal ganz famos ja , dann ist seine Freude groß Dann ist er ei...

    Autor: Mannheimer
  • Leben - im Wandel des Lichtes - 2

    ...

    Autor: selena
  • die kunst des verstehens

    die kunst des verstehens verstehen setzt fragen voraus setzt voraus sich einzudenken einzufühlen einzufinden einzuleben in fragen des täglichen lebens in probleme des zeitgeschehens in probleme des miteinanders ...

    Autor: traumvergessen
  • was ist schöner als........... natürlich liebe

    was ist schöner als ......natürlich liebe ist man mit sich selbst im reinen liebt den körper geist und herz kann man sich getrost vereinen gefühle steigen himmelwärts fühlt das fühlen der geliebten so als wenn es eigen wär sieht es nicht als ei...

    Autor: traumvergessen
  • leben --- im wandel des lichtes 1

    ...

    Autor: selena
  • Frühling im Herbst, Sommer im winter

    Wenn das leben scheint kalt und grau dann schau dich um, ganz genau. Vielen Menschen ergeht es ebenso und sie wären froh, einen anderen zu finden und suchen immerfort...

  • Wenn die saure Bise geht...!

    Die Bise geht eisig kalt um die Ecken sie weht über die weiten Felder durch die dichten Wälder sie pfeift um die Häuser es verstecken sich sogar die Mäuse die Frauen halten ihr Hüte da fliegt eine leere Tüte kalt und erbarmungslos w...

    Autor: ashara
  • FRAGE NICHT . . .

    Landschaften(indeed) FRAGE NICHT . . . Frage nicht, wie tief die Täler sind Frage nicht, wie hoch die Berge sind Frage nicht, wie ruhig das Meer ist Frage nicht, wie hoch die Wellen sind Frage n...

    Autor: indeed
  • Du fehlst mir

    Du fehlst mir Mir fehlt dein Lächeln und die kleinen Lachfältchen um deine blauen Augen mir fehlt dein weiches Haar und die Neigung deines Kopfes wenn du mich ansahst

  • Der Ruf

    2012 Traute(Traute) Der Ruf Es tickt die Uhr die Stunde schlägt die Zeit ist abgelaufen Ein Blick zurück sei mir vergönnt ein kleines Stück Bedauern Es ist gelebt es ist gelacht die Pflichten sind ...

    Autor: Traute

Anzeige