Blog - Eigene Gedichte

Übersicht
  • Zeit

    Alles hat seine Zeit, es gibt, eine Zeit der Schmerzen, eine Zeit der Stille, eine Zeit der Erinnerungen. Beim Abschied ohne Wiederkehr - nicht weinen weil es unwiederbringlich verloren - lächeln und dankbar sein, das es gewesen...

    Autor: lapaloma
  • Haus

    Das Fundament einer Beziehung ist Vertrauen, aus Zärtlichkeit sind die Wände, Ehrlichkeit ist der Mörtel, der alles zusammenhält und alles unter dem Dach der Liebe. (c)Anni Wieser ...

    Autor: lapaloma
  • Schmetterlingsflügelschlag

    Kaum zu spüren war der Augenblick in dem Du meine Seele, einem Schmetterlings- flügelschlag gleich, berührt hast. Es erklingt eine Melodie wie in dieser Harmonie niemals zuvor gehört. Mit Dir möchte ich die Sinfonie UNSERES Lebens bis zum Schlussakkord we

    Autor: lapaloma
  • vor dem Bildschirm

    vor dem Bildschirm Ach, die schon wieder, kräht qualvoll Weltschmerzlieder! Verzieht erbärmlich das Gesicht, als plage sie die schlimmste Gicht. Hol‘ erwünscht aus der Reserve hervor die beliebte Filmkonserve! Dann erholen Augen sich und Ohr ..

    Autor: kns
  • WEGWEISER

    Auf dem Weg des Lebens begleiteten mich Menschen die Meilensteine der Erinnerung setzten. Damit wollte ich den Rest meines Lebensweges alleine weitergehen - plötzlich kam ich an einer Wegkreuzung an, Du warst der Wegweiser, dem ich nun voller Vertrauen f

    Autor: lapaloma
  • Denken

    Ein Mensch ist, wenn er es recht bedenkt, im selben oft sehr eingeschränkt. Da denkt der Mensch, ach, lass es sein - armes Schwein. Vom Roth hab ich *die Art* geklaut, fix mich selbst getraut - hoffe dass mich deswegen niemand *haut* ;-) (c)Anni Wieser .

    Autor: lapaloma
  • Zum Thema "Spendenaktionen"

    Zwei Euro gegen HIV und drei retten das Klima. Wenn ich das les, weiß ich genau: Dem Spendenchef geht's prima! Natürlich macht das Spenden Sinn und auch Werbung ist richtig. Doch in meinen Gedanken drin frag ich: Wofür ist's wichtig? In Afrika ein Stroh

    Autor: kedishia
  • Älter werden in Deutschland

    Kindern in Afrika helfen ist wichtig und gut und schön Doch warum will denn keiner das Elend hier in Deutschland sehn? Müde bin ich, geh zur Ruh SChließ ich meine Äuglein zu Vater, lass die Seele mein schon bei dir geborgen sein...

    Autor: kedishia
  • Nicht wählerisch

    Nicht wählerisch im Trost ist Alter, verschüchtert aller Übermut, befindet Karg, der Restverwalter, nun doch das Mittelmaß für gut? Soll ich mich fügen dem Getue und heucheln Treu und Glauben? Fänd' ich fürwahr dabei mehr Ruhe, doch hieß dies, mich b

    Autor: nanna

Anzeige