Blog - Eigene Gedichte

Übersicht
  • FRAGEN

    Tanzen Lichter im Raum? Oder ist es ein Traum? Schweben Worte mir im Ohr Oder stell ich es mir nur vor? Ist es die Lust die mich führt Der Körper sie überall spürt? Wozu fragen? Es geschehen lassen Sich fallen lassen, sich tragen lassen Immer weiter si.

    Autor: joana50
  • Zwillingsfrauen

    Zwillingsfrauen sind sehr beliebt, weil es mit ihr keine Langeweile gibt. Schlagfertigkeit ist ihr angeboren, Draufgänger steh´n bei ihr vor verschlossenen Toren. Sie flirtet gerne und viel, das ist für sie ein Spiel...

    Autor: wichtel
  • Heilig Abend

    Langsam laufe ich durch die Gassen, es ist so still, alles scheint verlassen. Heute ist es bitterkalt, aus den Häusern dringt leise Musik, und verhallt, in den Fenstern schöner Kerzenschein, hier scheinen alle zufrieden zu sein...

    Autor: wichtel
  • Weihnachtsfrust

    Immer wieder zur Weihnachtszeit macht sich auch der Frust schnell breit. Was schenke ich, was soll ich kochen, darüber grübelt man seit Wochen. In diesem Jahr soll´s anders sein, da kaufe ich früher die Geschenke ein! Ich sperre Augen und Ohren auf, sehns

    Autor: wichtel
  • Früher war es anders

    Ich denke oft an Kindertage, das Weihnachtsfest war anders, keine Frage. Das Wohnzimmer war zugesperrt, ein Blick durchs Schlüsselloch wurde verwehrt. Als endlich das Glöckchen dann erklang, und aus dem Wohnzimmer kam Gesang, durften wir zu Tür herein und

    Autor: wichtel
  • Vorweihnachtszeit

    Am Heiligen Abend denkt niemand mehr daran, wie stressig die Vorweihnachtszeit begann. Putzen bis in die kleinste Ritze, und ich schwitze. Möbel rücken, Gardinen waschen, selbst gebackene Plätzchen naschen...

    Autor: wichtel
  • Ungerecht

    Ich sitze hier und denke mir, es ist oft ungerecht auf Erden hier, der eine hat im Überfluß, gibt es für ihn denn noch Genuß? Manch junge Mutter die sich plagt, die Kinder nicht nach ihren Wünschen fragt...

    Autor: wichtel
  • Der Rentierschlitten

    Der Rentierschlitten steht bereit, wie jedes Jahr zur Weihnachtszeit. Bepackt mit vielen Gaben, denn jedes Kind soll etwas haben. Die Wünsche werden immer mehr, dieses Jahr muß ein Computer her...

    Autor: wichtel
  • Freunde

    Freunde gibt´s nicht viele, mit ihren Geühlen niemals spiele, Freunde sind für alle wichtig, lassen niemals dich im Stich, eine Freundschaft muß man pflegen, denn sie ist ein großer Segen, Freund sein heißt manchmal nur zuhören, gut gemeinter Rat kann au

    Autor: wichtel
  • An das Brautpaar....

    Liebe und Geborgenheit sollt ihr beide erleben, für alles Schöne nehmt Euch Zeit, das kann Euch so viel geben. Und werden nicht alle Träume wahr, so haltet das kleine Glück, das Leben ist so wunderbar, genießt es Stück für Stück, Behaltet Eure Frohnatur u

    Autor: wichtel

Anzeige