Blog - Erinnerungen

Übersicht
  • ....dem werde ich es schon noch zeigen............

    ...dem alten Knurrkopf und Deutsch-Professor am Neusprachlichen Gymnasium. Aufsatz: 5 . Die Texte, die darunter standen, waren einer neuen Geschichte wert. "Sie sollen Adjektive gebrauchen, aber nicht verbrauchen!" 5...

    Autor: finchen
  • das "arme, kranke" Pfötchen.........................

    ....und dem Hund "Binchen", dem es gehörte. Die Eltern waren umgezogen, aus beruflichen Gründen von Vater und landeten in der Nähe von Hannover. Ich wohnte damals in Oldenburg und so bot es sich an, die Familie mal zu besuchen, zumal ich Urlaub hatte...

    Autor: finchen
  • die geklauten Äpfel................

    als wir alle noch in einem Haushalt wohnten - Mutter, Vater, Schwester und ich - gehörte auch ein Hund dazu. Das war das Pudelmädchen Binchen. Ein süßes schwarzes Lockenköpfchen, doch ein "großes" schlaues Schlawinerchen...

    Autor: finchen
  • ....irgendwann spricht er noch.........

    :-) das waren die Worte von unserem Mütterchen, als wir sie mit dem Hund Phillip alleine ließen. Meine Schwester und ich, besuchten Mutter und wurden zum Einkaufen geschickt. Phippi blieb bei ihr und legte sich brav neben ihren Sesel und beobachtete sie..

    Autor: finchen
  • die lahme Ente in der Nacht.......................

    es war an einem Sommerabend, als meine Freundin aus Garmisch-Partk. anrief und um Hilfe bat. "kannst Du kommen, wir sind mit den Nerven fertig - morgen kommt der Möbelwagen und Mutter hängt an jeden Erinnerungsstück...

    Autor: finchen
  • Der weiße Riese....................

    als ich noch mit dem Zug und Platzreservierung die Bundesrepublik durchkreuzte, begegnete er mir in München auf dem Hauptbahnhof. Ich war in Richtung Norden unterwegs. Er auch!! Ich suchte meinen reservierten Platz und prompt kam der weiße Riese hinter mi

    Autor: finchen
  • Eine Kleinbahn

    Dies ist keine T3, sieht ähnlich aus Wir waren 1944 von Berlin getürmt – Mutter hat uns schnurstracks in den Odenwald evakuiert. „Evakuiert“, eine bisher unbekannte Vokabel. Da waren wir so mitten in einer schönen Gegend ohne Fliegeralarm untergekommen:

    Autor: ortwin
  • Eine kleine Liebesgeschichte

    Eine kleine Liebesgeschichte Wenn der Winter, der kein Winter ist .Wenn der Regen auf die Scheiben peitscht, kommen Erinnerungen an helle Tage des Frühlings und der Jugend. Meine Nachbarin die immer meine Frauengeschichten als erste zum lesen bekam,

    Autor: tilli †
  • SUNRISE - SUNSET

    Es ist so herrlich, wenn man mit der Sonne kommunizieren kann, selbst, wenn sie nicht zu sehen ist. Als ich noch morgens vor Sonnenaufgang unterwegs war … ich hatte den Zeitpunkt an dem Tage mit dem Rechner voraus gerechnet, der Star-Almanach war mein He

    Autor: ortwin
  • Wünsche

    Mögest Du warme Worte an einem kalten Abend haben, Vollmond in einer dunklen Nacht und eine sanfte Straße auf dem Weg nach Hause. Irischer Segenswunsch Abendsonne...

    Autor: Abendsonne

Anzeige