Sorglos
 uraltes Foto von mir

Sorglos

Wie waren doch sorglos die Zeiten;
als kleines Kind lachend beim Spiel
und  Zukunftsgedanken kein Ziel -
das Leben lehrt vieles - bezeiten.

Ich sehe ein glückliches Kind -
ichs eigentlich immer noch bin;
des Daseins eigne Doktrin
vertraute ich zeitlebends blind.

Nicht spurlos vergingen die Jahre.
Ich seh mich als uralte Frau -
der Zukunft ich ständig noch trau
und das "von der Wiege zur Bahre."

Wer immer es ist, der mich hält -
ich kanns nicht mit Worten beschreiben -
drum lasse ich lieber es bleiben --
doch weiß ich, dass er mich erhält.

© lillii ( Luzie-R)


 

Anzeige

Kommentare (13)

HeCaro

Geht mir auch so, liebe Luzie. Genau so. Lächel
Sorglos sein heißt,  niemals das Vertauen zu verlieren. 

Liebe Grüße, Carola

WahrnehmenoderWissen

Danke @ lillii !

"Von der Wiege bis zur Bahre" 

Ich sehe mich umgeben von Farbtöpfen, voll bis obenhin mit den Farben des Lebens und Pinsel ausgestattet, ab dem ersten Schrei den ich tun durfte.
Den Bilderrahmen - die einzige Begrenzung aus universeller Energie - kann ich nicht bestimmen, aber wie ich im Laufe meines Lebens den Pinsel über die Leinwand des Lebens führe liegt einzig allein in meiner Hand.
Und gestalten bedeutet auch verändern. Diese Veränderungen kann ich annehmen, als Herausforderung betrachten, als Erfahrungen mitnehmen, den Pinselstrich, die Farbmischung immer wieder neu einbringen in das Bild meines Lebens.

Für mich ist es der Sinn des Lebens, ein Bild entstehen zu lassen, nicht immer verstehend, aber annehmend. Letztendlich alles verstehen zu wollen ist zwar der Wunsch von jedem Menschen, aber die Zeitspanne des Lebens zu kurz um dieses "Wissen" zu erlangen.

Ich habe nicht die Begabung, meine Gedanken ins so wundervolle Prosa zu fassen, wie du und auch viele andere Menschen hier, dennoch war es mir ein Bedürfnis Danke zu sagen.

Dir und allen hier, wünsche ich einen Tag der so verlaufen möge wie du ihn dir erträumst.
Herzlichen Gruß
Martha

 

lillii

@WahrnehmenoderWissen  

liebe Martha

ich sehe Dich mit Deinen Pinseln und Farben hantieren und Dein Bild des Lebens malen und ich glaube, dass es ausgezeichnet werden wird,
Du drückst Dich ganz vorzüglich aus, wenn ich Dich so lese,

Dank an Dich und Deine gesistigen Pinselstriche, wie stellst Du Dir ein Bild des Lebens vor... bunt oder etwas verhalten..

Herzlichst wünsche ich, dass Dein heutiges Bild kein Wunschtraum bleiben wird.

Lieben Gruß Luzie

APet

Ein schönes Gedicht, liebe Luzie.

Ich meine auch wahrzunehmen, dass unser Leben gelenkt wird.
Zwar haben wir, so meine ich, die Möglichkeit, Kehrtwendungen zu machen.
Doch mit Distanz betrachtet sind auch diese irgendwie vorgegeben. 

Ob das stimmt? Ganz sicher weiss ich es nicht.

Lieben Gruss und danke für diese Gedanken, Agathe

lillii

@APet  

liebe Agathe, Deine Wahrnehmung ähnelt der Deinen sehr, da liegen wir auf einer Linie.

Danke mit liebe, Gruß Luzie

protes

also gut,
vertrauen ist da auch
 liebe grüße hade

lillii

@protes  

so ist es, lieber hade, Vertrauen ist das A + O, wenn das fehlt folgt oft Verzweiflung.
Das Vertrauen wird, so denke ich, in der Kindheit erworben und in der Regel vermitteln das die Eltern.

danke Dir
liebe Grüße
Luzie

werderanerin

Ich mache mir keine Gedanken darüber, wer/was/keine Ahnung mich leitet/lenkt...das ist mir schnuppe, liebe lilli...es bringt ja nichts. Letztlich kann ich selbst mein Leben bestimmen, meistens zumindest.

Kristine

lillii

@werderanerin  

liebe Kristine,
doch Gedanken mache ich mir schon, komme aber nicht zu einem Ergebnis das mich befriedigt.
Kann man das Leben wirklich selber bestimmen,ich weiß es nicht.. ich habe nicht bestimmt, dass ich geboren werden wollte,
jetzt kann ich zwar vieles bestimmen, doch oft funkt etwas dazwischen

meint mit liebem Gruß
Luzie
Danke.

Monalie

liebe Luzie ein süßes Bild von dir. Wir sind alle Gottes Kinder und  Gast auf dieser Welt  lieben Gruß MonaRose

lillii

@Monalie  

Gast auf Erden für eine gewisse Zeit zu sein ist keine schlechte Vorstellung und alle sollten sich dann auch als Gäste benehmen..

liebe Mona, an das Entstehen dieses Fotos kann ich micht nicht erinnern,, würd es doch sooo gern..
Lieben Dankesgruß
von  Luzie

immergruen

Man weiß es nicht und es ist auch nicht so wichtig wie man es nennt. Jedenfalls gibt es etwas, das unser Leben lenkt und Anfang und Ende bestimmt. Nach heutigem technischen Verständnis würde man sagen, daß wir einen Chip in uns tragen, der mit einer Sollbruchdtelle versehen ist. 
Wie unromantisch! 
Mit einem Zwinkern grüßt Dich
das immergruen 
​​​​

lillii

@immergruen  

so wie Du es siehst, liebes immergrün, kann  ich es gut und gern stehen lassen,
den Chip habe ich zwar noch nicht entdeckt, der ist gut versteckt..
mit einem lieben Gruß sage ich danke,
Luzie


Anzeige