Stille
Alles wurde Stille,
ich fühle sie überall,
sie ist in mir.
Wo ich auch verweile,
sie ist da und will nicht weg.
Der Frühling steht vor der Tür.
Vielleicht wird die Sonne
sie mit ihrer Wärme verjagen.
Ich esse und schlafe
Ich atme, ich spreche mit Menschen
und doch ist sie da
die Stille in mir.

Anzeige

Kommentare (10)

wirbelwind Das hast Du wunderschön geschrieben.
Stille in uns ist manchmal schon in Ordnung.
Aber diese furchtbare LEERE, die zerstört sehr viel.
Ich kann piggi nur beipflichten, wenn sie sagt,
daß Du Dich ablenken sollst, soweit es nur geht.
Auch wenn Du diese Ablenkungsmanöver nur mit halbem
Herzen machst, das ist immerhin 50% weniger Leere und Stille.
Auch der Wirbelwind hat des Öfteren sehr stille und leere Seiten.
Ich wünsche Dir positive Gedanken um diesen Weg zu gehen.
LG Ingrid
floravonbistram ich habe wieder im bekannten Blog einen Hinweis geschaltet, nun werden sicher meine, damit deine Leser wieder vorbei kommen
Bedrückende Stille soll nicht zum Begleiter werden.
Ich freue mich für dich auch auf das Frühjahr, wenn die Stimmen der Natur uns einhüllen
Alles Liebe von deiner ST- Freundin
Flo
tilli † Ja,auch das ist wahr,wenn Diro schreibt von den Geschehen in der Welt.
Wenn keine Gewahlt mehr sein könnte.
Piggi,du hast sie gespürt,meine Stille und ich hoffe,
du hast Recht.
So wie auch Traumvergessen.
Ich danke Euch, das ist die Hilfe nach der ich gerufen habe.
Tilli
traumvergessen wenn Stille in dir ist, dann ist das Glück nicht fern.

Liebe Grüße
dein Freund Gerd
piggi alles braucht seine Zeit! Aus der Zeit der Trauerverarbeitung kommt die Zeit der Stille. Es wird einem bewußt, ich bin alleine, es ist still geworden um mich herum, besonders an Sonn- und Feiertagen. Wenn Du kannst, nimm Dir was vor an solchen Tagen, Ablenkung läßt keine Stille zu, sie schenkt Dir Zuversicht.

Glück ist nur ein Augenblick!
Leid lässt sich meist mehr Zeit.
(Wolfgang Borchert)

Du schaffst es bestimmt, liebe Tilli,
ich wünsche Dir viel Kraft
Liebe Grüße
Birgit
oder in sich die ruhende Stille,
die meist noch schöner seine kann,
denn sie gibt uns die ruhe in der unruhe der Welt.
Ich finde beides schön Tilli , wenn man sie haben kann,
und sie eine erfüllt.

Ich wünsche dir Tilli alles von allen zu haben
was dein Herz täglich sich neu-erwünscht.

Gruss Rolf
der in seiner Stille viel Tippen hört, oft ist es nur das..tipp ...tipp...tipp
tilli † Danke Sigrun,danke Henryk,danke Marlenchen!
Jeder von Euch kann die Stille deuten.
Ich mag die Sonntage nicht,darum war es die Stille
die Sigrun angedeutet hat. Diese Stille ist keine Ruhe,
sie nagt im Herzen und ruft um Leben.
Danke,ich habe verstanden, solche Freunde die
wußten ich brauche halt wieder diese Erinnerung.
"Wir sind nicht alleine,wer Freunde hat ist nicht allein"
Vielen Dank liebe Freunde.
Tilli
marlenchen auch stille ist was schönes,
heisst zur ruhe kommem, revue passieren lassen,
einfach eine kleine oase, die wir täglich in unserem
leben brauchen, ohne diese stille, nur hektik um uns,
versäumen wir schöne momente der erinnerung
liebe grüße vom marlenchen
henryk ....Der Frieden im Herzen...gibt uns auch die Stille...aber Du hoerst bestimmt ,dass wir auch noch leben...Alles Gute....Henryk
ist hier die Stille mit der innerer Leere gemeint? Würde sie ein Ausdruck von Ruhe sein, dann müsste sie nicht das Gefühl von Wärme missen lassen.

Hier fühle ich beim Lesen Einsamkeit, eine Art von Automatismus des täglichen Funktionierens, ohne dass das Atmen mit Lebensluft gespürt wird oder andere Menschen das Herz erreichen können.

Du bist nicht alleine. Gott und seine Engel begleiten jeden Schritt von Dir. Schließe Deine Augen und Du wirst ihr Licht als Wärme in Dir aufnehmen können.

Nimm meine Hände, meine liebe Freundin und versuche, meine Zuneigung zu fühlen.

Deine Sigrun

Anzeige