Forum Allgemeine Themen Aktuelle Themen Das Elektro-Auto kommt schneller als gedacht

Aktuelle Themen Das Elektro-Auto kommt schneller als gedacht

youngster
youngster
Mitglied

RE: Das Elektro-Auto kommt schneller als gedacht
geschrieben von youngster
als Antwort auf karl vom 28.11.2017, 16:24:51
Nadja
Also wenn, möchte ich schon selbst den Unfall
oder Tod in eigener Verantwortung haben und nicht
von einen fremden System systematisch in die 'Kiste'
geschickt werden.
Nun, wenn ich mich auf der Straße bewege, möchte ich, dass die anderen Autos sicher gesteuert werden und nicht in mich hinein fahren. Wenn dies durch Roboterautos besser gewährleistet sein wird als durch menschliche Fahrer (kein Alkohol, keine Drogen etc.), dann werden ich und andere dafür plädieren, dass nur noch Roboterautos fahren dürfen.

Keine Provokation, nur eine relativ sichere Vorhersage über die nicht zu ferne Zukunft.

Karl
geschrieben von karl
Ich glaube nicht Karl dass ich das noch erleben werde, aber dennoch wird es sicherlich eines Tages kommen im Moment ist das aber alles noch Zukunftsmusik.

Gruß youngster

 
olga64
olga64
Mitglied

RE: Das Elektro-Auto kommt schneller als gedacht
geschrieben von olga64
als Antwort auf karl vom 28.11.2017, 16:24:51

Ich denke, es ist der normale menschliche Faktor, der da immer fordert: nur keine Änderungen im Ablauf.
Vor vielen Jahren hätte auch keiner gedacht, dass die grossen Automobilfabriken heute nicht mehr durch Menschen die Autos produziert, sonderen klinisch rein durch Roboter.
Ich hoffe auch, dass wir alten Menschen noch ein wenig von der neuen Zukunft miterleben können und werden auch diese Änderungen staunend willkommen heissen - bleibt uns ja nix anderes übrig. Manchmal ist es schon schade, dass man nur ein Leben hat in dieser interessanten Welt. Olga

freddy-2015
freddy-2015
Mitglied

RE: Das Elektro-Auto kommt schneller als gedacht
geschrieben von freddy-2015
als Antwort auf youngster vom 28.11.2017, 17:43:16
 
Ich glaube nicht Karl dass ich das noch erleben werde, aber dennoch wird es sicherlich eines Tages kommen im Moment ist das aber alles noch Zukunftsmusik.

Gruß youngster

 
Der Tag ist doch schon da.
Die Testfahrzeuge fahren bereits (USA) seit einigen Jahren und da kann sich jeder an einer Hand (fünf Finger) ausrechnen das diese Systeme ab 2020 zirka in den USA einsatzfähig sind.
Rechnen wir noch für die EU einige Jahre dazu (Gesetze müssen abgestimmt werden) dann erleben wir es noch, falls uns nicht ein Autofahrer mit Handy am Ohr oder auf dem Smartphone schauend überf.....

Anzeige

Nadja
Nadja
Mitglied

RE: Das Elektro-Auto kommt schneller als gedacht
geschrieben von Nadja

Wouw...und dann ein Rückruf wegen 'Fahrfehler'.
Da kommt Freude auf.......wenn's noch geht. emoji_yum

freddy-2015
freddy-2015
Mitglied

RE: Das Elektro-Auto kommt schneller als gedacht
geschrieben von freddy-2015
als Antwort auf Nadja vom 30.11.2017, 15:46:38

Weisst Du wieviel Rückrufaktionen im Lebensmittelbereich regelmässig kommen.?
Wer ohne Schuld, der kann lachen und wer Fehler macht, der arbeitet viel.
Nur die Fehlerlosen sind mir subtil bzw. machen mir Angst.

freddy-2015
freddy-2015
Mitglied

RE: Das Elektro-Auto kommt schneller als gedacht
geschrieben von freddy-2015
als Antwort auf youngster vom 28.11.2017, 17:43:16
 
Nun, wenn ich mich auf der Straße bewege, möchte ich, dass die anderen Autos sicher gesteuert werden und nicht in mich hinein fahren. Wenn dies durch Roboterautos besser gewährleistet sein wird als durch menschliche Fahrer
 Vorhersage über die nicht zu ferne Zukunft.geschrieben von karl
Ich glaube nicht Karl dass ich das noch erleben werde, aber dennoch wird es sicherlich eines Tages kommen im Moment ist das aber alles noch Zukunftsmusik.geschrieben von youngster
VW geht den nächsten Schritt, es kooperiert mit dem US-SpezialistenDer Chef von Aurora hat bei Google ganze und gute Arbeit geleistet.
Sich mit Aurora jedoch selbstständig gemacht.

Wer den ges. Art. lesen möchte, der Link unten.

VW kooperiert mit Aurora

Der Volkswagen-Konzern holt sich für die Entwicklung selbstfahrender Autos Hilfe vom ehemaligen Chefentwickler der Google-Roboterwagen. VW und die auf Technologie für autonomes Fahren spezialisierte Silicon-Valley-Firma Aurora kündigten am Donnerstag eine Partnerschaft an. Chris Urmson, der bei Google jahrelang das Roboterwagen-Programm beaufsichtigte, ist Mitgründer und Chef des Start-ups. VW-Digitalchef Johann Jungwirth erklärte, man wolle "Mobilität für alle auf Knopfdruck" anbieten. Die Partnerschaft sei dafür ein "riesiger Sprung nach vorn". Auch der südkoreanische VW-Rivale Hyundai will mit Aurora auf diesem Feld zusammenarbeiten.


https://www.autohaus.de/nachrichten/roboterautos-vw-kooperiert-mit-aurora-2051023.html

 


Anzeige

nsu1200tt
nsu1200tt
Mitglied

RE: Das Elektro-Auto kommt schneller als gedacht
geschrieben von nsu1200tt
als Antwort auf Monja_moin vom 12.09.2017, 16:58:48

Schön: Damit meine ich das Autonome fahren, leider habe ich noch niergens gelesen wer denn schuld bei einem Unfall hat bei der die automatik versagt hat. Nicht der Fahrer sondern die Firma die solchen scheiss einbaut muss dafür gerade strehen. Dass ist jedenfalls meine Meinung.

freddy-2015
freddy-2015
Mitglied

RE: Das Elektro-Auto kommt schneller als gedacht
geschrieben von freddy-2015
als Antwort auf nsu1200tt vom 12.01.2018, 19:57:10
Ich habe manchmal das Gefühl, dass Menschen sich nicht informieren wollen weil sie der Meinung sind, so etwas gibt es nicht......................
Ich habe 5 Sekunden dafür benötigt (bzw. mein PC) diesen Text im www zu finden.

Das wichtigste, Haftung, habe ich vergrössert.

Was in 20 Jahren ist, wird der Eine oder die Andere dann erleben.


https://www.bundestag.de/dokumente/textarchiv/2017/kw13-de-automatisiertes-fahren/499928

Fahrer muss wahrnehmungsbereit sein

Ferner wird geregelt, dass im Rahmen der bestimmungsgemäßen Verwendung die automatisierte Fahrfunktion zur Fahrzeugsteuerung verwendet werden kann, "wenn der Fahrzeugführer besonders geregelte Pflichten zur unverzüglichen Wiederaufnahme der Fahrzeugsteuerung beachtet". Einem Änderungsantrag der Koalitionsfraktionen folgend hat der Verkehrsausschuss klargestellt, dass der Fahrzeugführer sich im Falle, dass die hoch- und vollautomatisierte Fahrfunktion die Kontrolle über das Auto übernommen hat, „vom Verkehrsgeschehen und der Fahrzeugführung abwenden“ darf. Er müsse aber so wahrnehmungsbereit sein, dass er die Steuerung wieder übernehmen kann, wenn er vom System dazu aufgefordert wird.

Geregelt sind in dem Gesetz auch Haftungsfragen. Damit zusammenhängend ist die Frist für die Speicherung von Daten des Fahrgeschehens von geplant drei Jahren auf sechs Monate abgesenkt worden, es sei denn, das Auto war in einen Unfall verwickelt.

Minister: Rechtliche Gleichstellung zwischen Mensch und Computer
Mit dem Gesetz wolle man zeigen, dass automatisiertes Fahren möglich ist, sagte Bundesverkehrsminister Alexander Dobrindt (CSU) zu Beginn der Debatte. Dazu gebe es nun „erstmals in der Welt“ rechtliche Voraussetzungen. „Wir schaffen eine rechtliche Gleichstellung zwischen dem menschlichen Fahrer und dem Computer als Fahrer“, sagte Dobrindt.


Zudem würden die Haftungsfragen geklärt: „Wenn der automatisierte Modus das Fahrzeug steuert, liegt die Haftung beim Hersteller“, machte der Minister deutlich.

pschroed
pschroed
Mitglied

RE: Das Elektro-Auto kommt schneller als gedacht
geschrieben von pschroed

Zuerst sieht es nach einem immensen Elektro Aufbruch aus dann liest man eher Skepsis besonders bei den Topmanager der Autoindustrie.
Ist die Aufbruchstimmung schon verflogen ?
Phil.

Topmanager sagen scheitern voraus.

ZITAT MANAGER-MAGAZIN
Am größten ist die Skepsis ausgerechnet bei Firmenchefs und Aufsichtsratsvorsitzenden ausgeprägt. Satte 72 Prozent der weltweit befragten 229 Auto-Bosse sagen das Aus für Batteriefahrzeuge voraus.
Chefs von Konzernen aus der Branche mit einem Umsatz von mehr als zehn Milliarden Dollar stimmen gar zu 83 Prozent dieser Aussage zu. In dieser Kategorie haben immerhin noch 115 Manager an der Umfrage teilgenommen. Befragt wurden hochrangige Mitarbeiter unter anderem bei Herstellern, Zulieferern, Händlern und Finanzdienstleistern.

Pikant: Chefs und Aufsichtsratsvorsitzende deutscher Autohersteller, die an der Umfrage teilgenommen haben, sind zu 100 Prozent davon überzeugt, dass Elektroautosscheitern werden. Zwar beteiligten sich nur zwei Topmanager der obersten Stufe, doch es gibt auch nur eine überschaubare Zahl von Konzernen, die in die Kategorie "deutsche Autohersteller mit einem Umsatz von mehr als zehn Milliarden Dollar" fallen (BMW Börsen-Chart zeigen, Daimler Börsen-Chart zeigen, Volkswagen Börsen-Chart zeigen, Ford Börsen-Chart zeigen oder Opel).
 

freddy-2015
freddy-2015
Mitglied

RE: Das Elektro-Auto kommt schneller als gedacht
geschrieben von freddy-2015
als Antwort auf pschroed vom 14.01.2018, 17:19:37
Ist die Aufbruchstimmung schon verflogen ?
Phil.


Am größten ist die Skepsis ausgerechnet bei Firmenchefs und Aufsichtsratsvorsitzenden ausgeprägt. Satte 72 Prozent der weltweit befragten 229 Auto-Bosse sagen das Aus für Batteriefahrzeuge voraus.

Pikant: Chefs und Aufsichtsratsvorsitzende deutscher Autohersteller, die an der Umfrage teilgenommen haben, sind zu 100 Prozent davon überzeugt, dass Elektroautosscheitern werden.
Wenn Deutschland nach seinen Innovationen gefragt wird, was fällt uns in dieser Hinsicht ein-??????
Wenn Deutschland nach Risikobereitschaft für neue Technologie gefragt wird, was fällt uns da ein-??????

Hier mal Fakten zum Thema
und nicht die Einschätzungen von Personen die nur nach einem hohen und schnellen Gewinn streben und das nach Möglichkeit in der Zeit wo sie mit drann partifizieren.

China hatte -2017 ca. 777.000 Elektro Autos umgesetzt im eigenen Land.
Deutschland 2017 ca.   54.500 Elektro Autos umgesetzt im eigenen Land.
Ein Plus von 117 % für Deutschland zu 2016.
Ein Plus von  53 % für China zu 2016.
Manager haben eine ganz andere Sichtweite als Entwickler und Käufer.

Wer jetzt China lobt ob seiner 777.000 Elektro Autos, sollte auch bedenken,
dort leben mehr potentielle Kunden wie in der ges. EU/Europa/USA.
Gehen wir doch an eine Käuferschicht in China die öffentliche Ämter bekleiden, da fallen mir schon einige Gründe ein das diese Elektrofahrzeuge kaufen.
Mega-Boom in China, Verdopplung in Deutschland, deutlicher Anstieg in den USA: Das Elektroauto feiert weitere Verkaufserfolge. Es gibt aber auch bemerkenswerte Ausnahmen. FOCUS Online liegen die jüngsten Daten vor.
 
Mega-Boom in China, Verdopplung in Deutschland, deutlicher Anstieg in den USA: Das Elektroauto feiert weitere Verkaufserfolge. Es gibt aber auch bemerkenswerte Ausnahmen. FOCUS Online liegen die jüngsten Daten vor.
Die Diskussion um Diesel-Fahrverbote kurbeln in erster Linie den Verkauf von Benzinfahrzeugen an. Doch auch alternative Antriebe profitieren. Das zeigen die aktuellen Verkaufszahlen wichtiger globaler Automärkte, die das Center of Automotive Management (CAM) erhoben hat und FOCUS Online vorliegen. "2017 konnten 54.492 Elektrofahrzeuge (plus 117 Prozent) verkauft werden, wodurch sich der Marktanteil von 0,8 auf 1,6 Prozent verdoppelt. Deutlich stärker sind dabei die Verkäufe von Plug-In-Hybriden, die auf 29.436 (plus 114 Prozent) zulegen............................


Mehr Infos auf  :  https://www.focus.de/auto/elektroauto/marktzahlen-2017-elektroautos-deutschland-verdoppelt-marktanteil-aber-stromer-absturz-in-den-niederlanden_id_8329020.html

Anzeige