Forum Allgemeine Themen Aktuelle Themen Gefahrenzulage für Lehrer?

Aktuelle Themen Gefahrenzulage für Lehrer?

longtime
longtime
Mitglied

Gefahrenzulage für Lehrer?
geschrieben von longtime
Eine aktuelle Lehrerforderung:

Gefahrenzulage für Lehrer!

Warum nicht eine pädagogische oder psychologische Qualifikation für Lehrer?

Oder die Forderung: pro Schule ein Schulpsychologen?

Oder die Forderung:
Entlassung für Lehrer, die eine Gefahrenzulage fordern!


--
longtime
arno
arno
Mitglied

Re: Gefahrenzulage für Lehrer?
geschrieben von arno
als Antwort auf longtime vom 16.03.2009, 08:55:55
Hallo, longtime,

und wer schützt die Kinder vor manchen Lehrern?

Viele Grüße
--
arno
schorsch
schorsch
Mitglied

Re: Gefahrenzulage für Lehrer?
geschrieben von schorsch
als Antwort auf longtime vom 16.03.2009, 08:55:55
Wenn ein Handwerker einen Beruf erlernt, weiss er gewöhnlich nach dem Lehrabschluss noch nicht, welche Stelle er danach antreten wird. Sollte er sich für eine Stelle entscheiden, wird ihm vermutlich der zukünftige Chef sagen, was alles diese Arbeit enthalten wird. Kommt dann im Verlaufe der Anstellung aus, dass der Chef gewisse Gefahren verschwiegen hat, oder dass Gefahren auftreten, von denen noch niemand etwas wissen konnte, soll sich der Arbeitnehmer entscheiden können, ob der diese Arbeit ablehnen will, oder ob er sie trotzdem zu bewältigen versuchen wird. Entscheidet er sich für die zweite Variante, soll ihm ein Gefahrenzuschlag ausbezahlt werden.

Ein Lehrer aber weiss schon während der Studienzeit, welche Gefahren bei Stellenantritt auf ihn zukommen werden. Es ist dann Verhandlungspunkt, zu welchem Lohn er bereit sein will, diese Stelle zu übernehmen - ohne Gefahrenzuschlag.

--
schorsch

Anzeige

yankee
yankee
Mitglied

Re: Gefahrenzulage für Lehrer?
geschrieben von yankee
als Antwort auf longtime vom 16.03.2009, 08:55:55
Mit Amokläufern kann man keine psychologischen Gespräche führen, während ihres Amoklaufes. Da wäre eine Nahkampfausbildung inklusive Scharfschützenkurs plus 1 Jahr Afghanistan als Teil der Lehrergrundausbildung angebrachter.
Im Moment dreht sich alles um Amok laufende Schüler. Ich frage mich, wann wir den ersten Fall von Amok laufenden Lehrern beschert kriegen. Bei der psychischen Belastung benötigen doch auch die Lehrer schon während "Friedenszeiten" psychologische Betreuung. Da nützt es wenig, wenn die Lehrer selbst Psychologen sind. Gefahrenzulagen ändern ja an der Gefahr nichts, ausser das dann noch mehr unfähige "Pädagogen" den Lehrerberuf wählen. Dann doch lieber eine Prämie für besonders guten Unterricht !!
--
yankee
arno
arno
Mitglied

Re: Gefahrenzulage für Lehrer?
geschrieben von arno
als Antwort auf yankee vom 16.03.2009, 09:21:57
Hallo, yankee,

ich bin dafür, daß alle Klassenräume während des Unterrichts
cameraüberwacht werden.
Ein Psychologe schaut sich während der Unterrichtszeit
von ihm frei wählbare Schulstunden auf dem Monitor an.


Bei Handlungsbedarf schreitet er dann ein.
Das ist sehr effektiv und kostengünstig!

Du sollst mal sehen, wie schnell sich die Qualität des
Unterrichts verbessern wird!

Viele Grüße
--
arno
yankee
yankee
Mitglied

Re: Gefahrenzulage für Lehrer?
geschrieben von yankee
als Antwort auf arno vom 16.03.2009, 09:33:42
Hallo arno,

der Grundgedanke ist gar nicht so schlecht. Zumindest müssten solche oder ähnliche Ideen diskutiert werden. Eine Überwachung halte ich nicht unbedingt für notwendig. Aber die Möglichkeit, wenn einem Lehrer z.B. das Verhalten eines Schülers auffällt, einen Schulpsychologen hinzu zu ziehen, der dann Mittels Kamera einen Schüler beobachten kann um sich selbst ein Bild zu machen, wäre unter Einhaltung der gesetzlichen Regelungen bez. persönlicher Freiheit eventuell ein Ansatz.
--
yankee

Anzeige

heide
heide
Mitglied

Re: Gefahrenzulage für Lehrer?
geschrieben von heide
als Antwort auf yankee vom 16.03.2009, 09:45:13
@arno und Yankee

Nicht vergessen, Psychologen sind auch keine Übermenschen. Welche Anspruchshaltung habt Ihr eigentlich..........allein der Gedanke taugt wenig.
--
heide
rolf †
rolf †
Mitglied

Re: Gefahrenzulage für Lehrer?
geschrieben von rolf †
als Antwort auf arno vom 16.03.2009, 09:33:42
ich bin dafür, daß alle Klassenräume während des Unterrichts
cameraüberwacht werden...
--
arno
geschrieben von arno

Die Anlagen gibts beim discounter, dort dürfen sie ja nicht mehr benutzt werden.
Meinst Du, daß wäre in Schulen legal?

--
rolf
adam
adam
Mitglied

Re: Gefahrenzulage für Lehrer?
geschrieben von adam
als Antwort auf longtime vom 16.03.2009, 08:55:55
Der Vorsitzende des deutschen Philologenverbands, Heinz-Peter Meidinger, hat nach dem Amoklauf von Winnenden eine Gefahrenzulage für Lehrer ins Gespräch gebracht.
geschrieben von tagesschau.de


Herr Meidinger ist ein Schwachkopf, der seinen Sessel für jemanden räumen sollte, der sich Gedanken darüber macht, wie man es Lehrern ermöglichen kann, ihre Aufgabe besser zu erfüllen.

--

adam
yankee
yankee
Mitglied

Re: Gefahrenzulage für Lehrer?
geschrieben von yankee
als Antwort auf heide vom 16.03.2009, 09:50:30
Eine konstruktive Kritik besteht darin, daß man einen besseren Vorschlag macht. Die Aussage alleine, daß ein Gedanke nichts taugt, ist ein bischen wenig für eine Diskussion. Ideen müssen diskutiert werden können, auch wenn sie im ersten Moment abwegig erscheinen.
--
yankee

Anzeige