Forum Allgemeine Themen Aktuelle Themen Kachelmann kommt frei

Aktuelle Themen Kachelmann kommt frei

eleonore
eleonore
Mitglied

Kachelmann kommt frei
geschrieben von eleonore
Der OLG Kralsruhe hat den Haftbefehl aufgehoben.

Begründung:
sie sehen keinen dringenden tatverdacht mehr.
er kommt umgehend frei, da aussage gegen aussage steht.

das gericht gab sein haftbeschwerde statt.

Für das Gericht liegt angesichts eines "bestreitenden Angeklagten" und der Nebenklägerin als einziger Belastungszeugin die Fallkonstellation der "Aussage gegen Aussage" vor. Bei dem mutmaßlichen Opfer könnten "Bestrafungs- und Falschbelastungsmotive" nicht ausgeschlossen werden, hieß es vom Gericht.
Bis zum Beginn der Gerichtsverhandlung vor dem Mannheimer Landgericht bleibt Kachelmann auf freiem Fuß.
Der Prozess soll am 6. September beginnen.
Bei einer Verurteilung drohen dem Moderator bis zu 15 Jahre Haft.
geschrieben von spon


ob es doch ein racheakt von der dame war???? und ob wir es hier schaffen diesmal beim thema zu bleiben???? ;)


digi
digi
Mitglied

Re: Kachelmann kommt frei
geschrieben von digi
als Antwort auf eleonore vom 29.07.2010, 12:18:45
Wie lange war der jetzt hinter Gittern?
Gar schuldfrei?
Gestützt auf eine 'erlogene Geschichte*'?

Da frage ich mich, wer denn nun der Schuldige ist.
Für mich die Staatsanwalt, die es nicht fertiggebracht hat, zeitlich tatnahe und stichhaltige Beweise zusammenzutragen.

Sondern es dem Einsitzenden (Kachelmann) unter besonders schwierigen Umständen zugemutet hat (erlauben musste), seine Unschuld 'beweisen' zu müssen.

Ein Unding!



* ich greife damit nicht auf die Verhandlung vor; nur mal so eine Idee. Denn die Formulierung zur 'Entlassung' ist schon recht eindeutig.
nasti
nasti
Mitglied

Re: Kachelmann kommt frei
geschrieben von nasti
als Antwort auf digi vom 29.07.2010, 12:32:08
".....Für mich die Staatsanwalt, die es nicht fertiggebracht hat, zeitlich tatnahe und stichhaltige Beweise zusammenzutragen..."

ich denke genauso und hoffe das die verlogene Frau bekommt Ihre verdiente Strafe.......

und gutes Wetter mit Kachelmann kommt wieder zurück.....

Anzeige

luchs35
luchs35
Mitglied

Re: Kachelmann kommt frei
geschrieben von luchs35
als Antwort auf eleonore vom 29.07.2010, 12:18:45
Ganze vier Monate sass "Wetterfrosch" Jörg Kachelmann in U-Haft, bevor er nun aufgrund seiner Haftbeschwerde entlassen wurde, was allerdings noch lange kein Unschuldsbeweis ist, denn die Verhandlung wird anfangs September stattfinden, und erst dann wird das Gericht über Schuld oder Unschuld entscheiden. Auf jeden Fall aber ist nun eine Wende in den Fall eingetreten, auch Zweifel des Gerichts an der Aussage der Ex-Freundin, dass er sie unter Bedrohung vergewaltigt habe, wurden dabei laut.

Vier Monate sind ein lange Zeit, ob es sich um Kachelmann oder um Herrn Niemand handelt.

Ich frage mich allerdings, ob Herr Niemand die Möglichkeit gehabt hätte, auf die Hilfe guter Anwälte zählen zu können, bezw.,ob er sie sich hätte leisten können. Solche Anklagen treffen ja nicht nur Kachelmann, sondern eine Vielzahl von Männern, auch Ehemännern, die von verlassenen oder betrogenen Frauen wegen eines solchen Deliktes angezeigt wurden, nicht das Gegenteil beweisen konnten und in Haft einsitzen.

Und ich frage mich, wie exakt überhaupt in so einem Fall einwandfreie Schuld nachzuweisen ist?

Die lange Dauer dieser U-Haft ist schon ein Skandal an sich, das Vorgehen oder auch Vorpreschen der Staatsanwaltschaft ebenso.

Sicher aber dürfte sein, dass die Karriere Kachelmanns beendet sein dürfte. Denn man erinnere sich an den Moderator Andreas Türk , der wegen des gleichen Vorwurfs angeklagt, dann aber freigesprochen wurde. Und damit war er weg vom Fenster.

Luchs
olga64
olga64
Mitglied

Re: Kachelmann kommt frei
geschrieben von olga64
als Antwort auf luchs35 vom 29.07.2010, 13:10:26
Kann es sein, dass die Anwälte von Herrn K. so gut nicht waren - denn wieso sass er so lange in U-Haft? Nur,weil er in Deutschland keinen Wohnsitz hat? Früher geplante Haftbeschwerden wurden nicht eingereicht?
Auch der sog. "kleine Mann" kann durch eine Rechtsschutzversicherung oder auf dem Wege des Armenrechts sich juristischen Beistand holen - ob ein Anwalt gut oder schlecht ist, zeigt sich immer erst mit dem Urteil, oder?
Er ist medientechnisch erledigt, wird aber sicher nicht verhungern. Vor kurzem plante er ja noch, eine Vorstandssitzung im Knast abzuhalten, was dann scheiterte.
Er wird mit seiner Firma nach wie vor Geld verdienen, auch wenn er nur noch im Hintergrund wirkt.
Bald schon werden wir ihn Talk-Shows bewundern dürfen - vielleicht dann auch seinen weiblichen Widerpart - wird ein spannender Herbst werden, für den, den es interessieren mag. Olga
myrja
myrja
Mitglied

Re: Kachelmann kommt frei
geschrieben von myrja
als Antwort auf olga64 vom 29.07.2010, 15:58:21
Irgendwie würde ich jetzt gerne STOP rufen.

Das klingt ja hier schon so, als ob erwiesen sei, dass Herr Kachelmann unschuldig ist. Dem ist ja nun nicht so. Sonst würde es im September keine Verhandlung mehr geben. Es ist ebenfalls noch nicht erwiesen ob er schuldig ist. Lediglich der dringende Tatverdacht hat sich gemildert in "Es ist nicht so recht klar wer lügt".

Ich gönne ihm, dass er erst mal auf freien Fuß kommt, aber überstanden ist das Ganze für ihn noch lange nicht.

Myrja

Anzeige

antje43
antje43
Mitglied

Re: Kachelmann kommt frei
geschrieben von antje43
als Antwort auf olga64 vom 29.07.2010, 15:58:21
http://www.youtube.com/watch?v=6hDUBd-Sni0
geschrieben von olga


und was ist eigentlich mit Roman Polansky (der schon wieder "drin" sein soll, wegen einer "anderen Sache!"). Sitzt der auch Arme auch immer noch fest?
antje43
antje43
Mitglied

Re: Kachelmann kommt frei
geschrieben von antje43
als Antwort auf antje43 vom 29.07.2010, 18:04:13
Sorry ... ich übe noch!
eko †
eko †
Mitglied

Re: Kachelmann kommt frei
geschrieben von eko †
Auf jeden Fall steht im Moment Aussage gegen Aussage. Seine Ex kann ja keine Zeugen beibringen und damit steht sie schon mal dumm da. Die Freilassung ist immerhin ein Indiz dafür, dass das Gericht von seiner Schuld nicht überzeugt ist.

Ob er medientechnisch erledigt ist, wage ich zu bezweifeln. Man wird sehen.

e k o
luchs35
luchs35
Mitglied

Re: Kachelmann kommt frei
geschrieben von luchs35
als Antwort auf eko † vom 29.07.2010, 19:40:23
Immerhin musste die Exfreundin zwei ihrer Aussagen bereits zurücknehmen, weil nachgewiesen wurde, dass einiges nicht so abgegangen sein konnte wie sie schilderte.

Aber jetzt anfangen zu spekulieren, wie was gewesen sein könnte oder auch nicht, hat nicht viel Sinn. Ich zweifle auch daran, dass die Verhandlung wirklich Licht reinbringt, was da passiert ist.

Es gab ja schon einige Prozesse von Nicht- Prominenten wegen des gleichen Delikts, und überwiegend zogen die Männer den Kürzeren.

Dazu habe ich immer ein etwas mulmiges Gefühl, wenn solche Vorwürfe nach einer jahrelangen Partnerschaft kommen und zu einem Prozess führen. Nicht selten drückt sich da Enttäuschung, Wut oder Rache gegen den Partner aus. Es mag ja schon Zufriedenheit auslösen, wenn die Angeschuldigten zumindest eine Wochen oder Monate in der U-Haft verbringen müssen, bevor die Wahrheit ans Licht kommt. Zeugen zur Ent- oder Belastung gibt es ohnedies nie.

Ich denke dabei aber nicht jene Frauen, die vor ihren gewalttätigen Partnern ins Frauenhaus flüchten müssen.

Luchs




Anzeige