Forum Politik und Gesellschaft andere gesellschaftliche Themen Neue Erkenntnisse zu Corana Impfschutz

andere gesellschaftliche Themen Neue Erkenntnisse zu Corana Impfschutz

Xalli
Xalli
Mitglied

Neue Erkenntnisse zu Corana Impfschutz
geschrieben von Xalli
Die Infektion mit dem Coronavirus ist auch für die Fachleute ein neues Gebiet,
für mich nicht verwunderlich, dass ständig weiter geforscht wird und neue
Erkenntnisse erworben werden.

Auch wird in diesem Artikel die Ansteckung der komplett Geimpften, sowie ihre
Weitergabe des Virus erwähnt.

Erfreulich, dass die uns "Ottonormalbürger" z.B. in diesem Artikel zur Verfügung
stehen, ich empfinde diesen Artikel trotz seiner Länge als sinnvoll.

Xalli


Neue Erkenntnisse zu dem Corona Impfschutz
karl
karl
Administrator

RE: Neue Erkenntnisse zu Corana Impfschutz
geschrieben von karl
als Antwort auf Xalli vom 01.08.2021, 14:32:50

Danke @Xalli,

Spektrum.de ist eine sehr seriöse Quelle und der Artikel stellt das Problem gut dar.

Wichtig ist, dass die wenigen doppelt Geimpften, die noch infiziert werden, vor schweren Verläufen gut geschützt sind.

Schon die ursprünglichen Daten bei der Zulassung des Biontech-Impfstoffes Comirnaty versprachen ja keinen 100%igen, sondern nur einen über 90%igen Schutzt. Bei inzwischen über 40 Millionen Geimpften in Deutschland  sind es somit Tausende (etwa 7000), die sich trotzdem infiziert haben. Die gute Nachricht ist, sie landen praktisch nie auf der Intensivstation und tragen eine geringere Virenlast.

"... Schuld ist auch die Delta-Variante. Die Impfung wirkt gegen diese Version von Sars-CoV-2 deutlich schwächer. ... Quelle Spektrum-Artikel.
Das Mutantenproblem schwächt den Impfschutz. Deshalb wäre es wichtig, dass sich möglichst viele impfen lassen, damit nicht noch mehr Mutanten mit unvorhersehbaren Eigenschaften entstehen können.

Karl
Elisa77
Elisa77
Mitglied

RE: Neue Erkenntnisse zu Corana Impfschutz
geschrieben von Elisa77
als Antwort auf karl vom 01.08.2021, 14:46:19


Wichtig ist, dass die wenigen doppelt Geimpften, die noch infiziert werden, vor schweren Verläufen gut geschützt sind.


 Die gute Nachricht ist, sie landen praktisch nie auf der Intensivstation und tragen eine geringere Virenlast.
Karl
geschrieben von karl

die schlechte Nachricht ist, dass man nicht zum Voraus weis, wer es trotz 2 Impfungen nicht überlebt.

Hier bei uns haben sich seit Beginn der Impfungen trotz 2 Impfungen 300 Menschen angesteckt, 78 mussten ins Spital und 18 sind gestorben, ohne die Dunkelziffer.

https://www.20min.ch/story/18-menschen-trotz-vollstaendiger-impfung-an-corona-verstorben-120838310487

Ja, es sind wenige die trotz Impfung sterben, rechtfertigt das die Impfung.?.ja für manche schon, muss jeder selber entscheiden was er tut, er muss auch selber die Verantwortung tragen für das was er getan hat...aber von der Langzeitwirkung dieser Impfungen weis man erst in 10-20 Jahren genaueres, ausser man getraut sich hinzusehen.

Und immer mehr Ärzte getrauen sich vor schwerwiegenden Nebenwirkungen zu warnen:

https://www.cashkurs.com/wirtschaftsfacts/beitrag/kanadischer-arzt-warnt-vor-schwerwiegenden-nebenwirkungen-bei-covid-19-impfungen

Schuld ist auch die Delta-Variante..?
Also wenn man von Schuld spricht was das ganze Corona-Thema angeht, dann ist dieser Virus doch nicht zufällig aufgetaucht, mal abgesehen davon, dass es viel viel mehr Opfer der Corona-Massnahmen gab und gibt, als es Coronatote gibt, abgesehen von all den Todesfällen durch die Umweltverschmutzung.

Es kommt alles zurück, das Virus ist nur ein Vorläufer.




 

Anzeige

karl
karl
Administrator

RE: Neue Erkenntnisse zu Corana Impfschutz
geschrieben von karl
als Antwort auf Elisa77 vom 01.08.2021, 16:06:31

@elisa77,

Du hast leider eine ganz wesentliche Information weggelassen, weshalb Dein Beitrag nicht aufklärt, sondern Menschen nur verunsichern könnte.

Aus Deiner Quelle:
"... 18 Personen sind trotz vollständigem Impfschutz an Covid-19 verstorben. Insgesamt wurden bis am 21. Juli 8’747’637 Impfdosen verabreicht, 3’985’251 Schweizerinnen und Schweizer sind vollständig geimpft. ..."

Diese 18 Personen sind an Covid-19 gestorben trotz Impfung und nicht wegen der Impfung.  Das sind 0,00045% oder 0,0045 Promille.

Deine Aussage

"... mal abgesehen davon, dass es viel viel mehr Opfer der Corona-Massnahmen gab und gibt, als es Coronatote gibt, ..."

ist Unsinn und gefährliche Desinformation. Weltweit sind die Covid-19 Todesfälle auf 4.217.614 angestiegen (Quelle) und die Todeszahlen gehen nur dort rapide zurück, wo die Impfkampagnen erfolgreich sind.

Karl
 
schorsch
schorsch
Mitglied

RE: Neue Erkenntnisse zu Corana Impfschutz
geschrieben von schorsch
als Antwort auf Elisa77 vom 01.08.2021, 16:06:31

Alle "menschlichen Aspekte" in Ehren. Aber die Verantwortlichen dürfen nicht auf Einzelschicksale abstellen, sondern eine ganz einfache Rechnung machen. Und die geht so:

Ohne Impfung xxxxxx Tote.
Mit Impfung xx Tote.

Wir würdest du anstelle der Fachleute und sonstigen Verantwortlichen entscheiden?

olga64
olga64
Mitglied

RE: Neue Erkenntnisse zu Corana Impfschutz
geschrieben von olga64
als Antwort auf karl vom 01.08.2021, 17:48:40

Die bisher in Deutschland zugelassenen COV-2-Impfstoffe schützen sehr gut vor einer Infektion mit dem Corona-Virsus, doch vollkommen ist ihr SChutz nicht.
In seltenen Fällen kommt es zu einer sog. Durchbruchsinfektion, wenn es das Virus schafft, Menschen zu befallen, die bereits doppelt geimpft wurden.
Das RKI hat seit BEginn der Impfkampagne (Dezember 2020) ca 6000 solcher Fälle registriert,vermutlich sind es aber noch mehr, die bisher nicht aufgefallen sind.
Angesichts von über 40 Mio vollständig geimpften Menschen sind diese Zahlen verschwindend klein; Aufmerksamkeit soll man ihnen jedoch schenken und das wird auch getan.
Sämtliche Impfstoffe wurden gegen das ursprüngliche Virus entwickelt, das weit weniger infektiös war alsa die sich aktuell durchsetzende Delta-Variante. Aber genau gegen diese Variante sind mehr Antikörper notwendig, um eine Infektion abzuwehren.
Weil die Delta-Variante so viel infektiöser ist als das ursprüngliche Virus,verglichen Wissenschaftler der amerikanischen Seuchenschutzbehörde CDC die Mutante in einem internen Papier mit den ebenfalls hochansteckenden Windpocken. Demzufolge können geimpfte Menschen, die sich dennoch mit Delta infizieren, mitunter genauso anstteckend sein wie ungeimpfte Infizierte.
DAher sollten auch Geimpfte weiterhin in Innenräumen Masken tragen und die weiteren SChutzmassnahmen wie Abstand halten, Lüften und auch Testen praktizieren. All das muss gelten, bis die allermeisten Menschen immun sind gegen das Virus; sich nur auf die Impfung verlassen, dürfte nicht ausreichen. (Textpassagen entnommen dem Artikel "Infiziert trotz Impfung" von Hanno Charisius inder heutigen SZ). Olga


Anzeige

ingo
ingo
Mitglied

RE: Neue Erkenntnisse zu Corana Impfschutz
geschrieben von ingo
als Antwort auf Elisa77 vom 01.08.2021, 16:06:31

@Elisa77:"""" die schlechte Nachricht ist, dass man nicht zum Voraus weis, wer es trotz 2 Impfungen nicht überlebt. """

Dieser nicht gerade beruhigende Satz entspringt ja den Artikeln, die Du beigefügt hast. Da ich derartigen Einzelveröffentlichungen, die nicht aus Fachzeitschriften stammen und nur aus einem kleinen Raum berichten, wenig b die schlechte Nachricht ist, dass man nicht zum Voraus weiß, wer es trotz 2 Impfungen nicht überlebt. Bedeutung zumesse, hake ich sie für mich sofort ab und warte auf fundierte wissenschaftliche Berichte. Dass es wohl Auffrischungsimpfungen  braucht, ist inzwischen allerdings sehr klar.

olga64
olga64
Mitglied

RE: Neue Erkenntnisse zu Corana Impfschutz
geschrieben von olga64
als Antwort auf Elisa77 vom 01.08.2021, 16:06:31
 
 

die schlechte Nachricht ist, dass man nicht zum Voraus weis, wer es trotz 2 Impfungen nicht überlebt.


 
Ihren Beitrag empfinde ich zu wenig sachgerecht; er soll sicher nur Ihre persönliche Impfverweigerung dokumentieren, die mich dann aber letztendlich nicht so stark interessiert, dass ich mich darauf einlassen würde, zumal ich seit einigen Monaten doppelt geimpft bin und ausser kleineren Nebenwirkungen nur Freude darüber empfand, dass ich dem Virus nicht mehr so schutzlos ausgeliefert bin.
Haben Sie übrigens schon mal davon gehört, dass Menschen aus unterschiedlichen Gründen sterben? Das war übrigens vor Corona so, ist während der Pandemie so und wird auch,wenn diese mal vorbei sein sollte, nach wie vor so sein.
Denn Sicherheit gibt es im menschlichen Leben nur in einer Sache: jeder wird irgendwann mal sterben. Olga
Roger_Rabbit
Roger_Rabbit
Mitglied

RE: Neue Erkenntnisse zu Corana Impfschutz
geschrieben von Roger_Rabbit
als Antwort auf Xalli vom 01.08.2021, 14:32:50

Nunja. Also der Coronavirus ist nicht neu, Das 1. mal nachgewiesen unter Rasterelektronenmikroskob Ende der 60er Jahre. Seitdem begleitet uns das Virus . Ist also wirklich nix Neues. Neu ist nur der Alarm, der gemacht wird. Jedes Jahr sterben in D um die 60.000 Menschen an Infektionen der oberen Atemwege.....Standard. Das sind je nach Studie 9 - 18 verschiedene Erreger, auch Pilze sind z.B. dabei . Bei der Influenza 18/19 hatten wir eine Übersterblichkeit über 20.000 . RKI sagte glaub 25k . Interessierte niemanden. Das sind jährliche Statistiken, offiziell und für jeden einsehbar. Für jedes Land in Europa. Nun : Seit Corona März 2020 werden die Zahlen aufaddiert. Da wird kein Jahres Schnitt gemacht !  Das der Drosten PCR Test mit über 45 Zyklen eh alles nachweisen kann, sollte klar sein. Und wenn ich mir ( nur für D ) die offizielen Sterbenzahlen anschaue, sehe ich keine Pandmie. Wir haben zum 1 : Eine Untersterblichkeit, was sich begründel lässt mit Hygene und Abstand... die Masken sind eh Verarsche, und 2. : Wird nur noch auf Corona getestet, Multiplex Analysen laufen nicht mehr. Und die An und/oder mit Corona gestorbenen werden nicht unterschieden. Alte Menschen und Vorerkrankte sind natürlich gefährdet, genau so wie bei einer normalen Grippe.
Und nun bitte mal rechnen . Wieviel an/mit Corona Tote haben wir inzwischen nach 17 Monaten ? Fällt da jemanden etwas auf ? Wir haben eine Untersterblichkeit im Vergleich der letzten 9 Jahre, wo es Europaweit erfasst wird. Und das soll eine gefährliche Pandiemie sein ?
Wo sind denn die Leichenberge ? Warum wurden in der Pandemie 20 Krankenhäuser geschlossen und Intensivbetten abgebaut ?
Ich beschäftige mich seit Beginn der Panik damit. Und nein, ich lass mich nicht als Versuchkanninchen für eine Impfung benutzen. Sie soll ja schwere Verläufe verhindern.... mag sein. Schützt aber nicht vor Wiederansteckung oder Verbreitung. Für mich eine Impfung etwas anders, und ich habe alle notwendigen Impfungen, wo ich Ruhe habe. OK, Tetanus müsste ich mal auffrischen. Aber das Zeugs, wo niemand weiss, was es in Langzeit bewirkt, tu ich mir nicht an.
Das ist meine persöhnliche Meinung dazu. Ich bin kein Impfgegner oder Covidiot ( schöne neue Wortschöpfung übrigens).
Wer sich mit mir austauschen will, gerne. Aber dieses Thema ist ja nicht mehr diskutabel. Man wird ja sofort in irgendeine Ecke gedrängt. Und DAS finde ich schlimm. Querdenken war früher mal ein positiv besetzter Begriff.... hat sich um 180 Grad gedreht. Und das Schubladendenken und Blockwart Mentalität spaltet uns. Das ist sehr gefährlich. Ein Blick in die Geschichte könnte nicht schaden.
Wie auch immer,
LG, Roger
 

lupus
lupus
Mitglied

RE: Neue Erkenntnisse zu Corana Impfschutz
geschrieben von lupus
als Antwort auf Roger_Rabbit vom 17.08.2021, 04:15:03

Roger, du bist ein glücklicher Mensch denn dich schützen deine erhaltenen Impfungen zu 100 Prozent! 😉😂😡
Lupus

 

Anzeige