Forum Politik und Gesellschaft Innenpolitik Frau Merkel und die Fußball - EM

Innenpolitik Frau Merkel und die Fußball - EM

mulde
mulde
Mitglied

Frau Merkel und die Fußball - EM
geschrieben von mulde
Ich versteh nicht was sich die Frau Merkel mit ihrer Drohung Ich bleibe
zu hause fahre nich in die Ukraine!
Nun ist die Frau Timoschenko ja nicht erst seit gestern in Haft- Frau Merkel hatte eigentlich doch viel früher protestieren können oder dieser Frau Asyl anbieten
Da drengt sich un willkürlich der gedanke auf wer ist da plötzlich so politisch an dem "Fall Timoschenko" Interessiert
Quo Vadis[/b
persönlich kann ich mir kein Urteil erlauben wer von den beiden Seiten nun recht hat!
Die "T" ist doch nun nach ukrainischen Gesetzen verurteilt worden.
Das sollte man zuerst mal akzeptieren vieleicht mehr durch interne diplomatische Kanäle etwas erreichen zu versuchen!
Fakt ist aber falls deutsche Politiker doch dorthin reisen werden sie
mit Sicheheit zum Glas Krimsekt wohlwollend greifen.
und lauthals [b]Drushba-- Drushba beim Abschied sagen

Man kann doch die Begründung der trotden Anreise immer passend formulieren!
Zu was ist man Politiker geworden?
Bestimmt nicht um von Frau Merkel einen Befehl zu erhalten!

meint mulde
dunkelgraf
dunkelgraf
Mitglied

Re: Frau Merkel und die Fußball - EM
geschrieben von dunkelgraf
als Antwort auf mulde vom 29.04.2012, 19:32:18
Wir haben es hier mit einer Sorte betonköpfiger Politiker zu tun, die nicht zwischen Sport und Politik unterscheiden können. So wie man schon 1980 versuchte, die Olympischen Spiele in Moskau zu stören und zu boykotieren (die allerdings trotzdem glanzvolle Spiele wurden), so versucht man auch jetzt wieder mittels Missbrauch des Sports, sein eigenes politisches Süppchen zu kochen. Angefangen mit dem neuen Bundespräsidenten, der seinen Staatsbesuch absagte. (So ungefähr habe ich seine Amtszeit befürchtet.) Nun will auch die so fußballbegeisterte Kanzlerin auf das sportliche Ereignis neben dem ukrainischen Präsidenten verzichten. Und das alles wegen einer rechtmäßig verurteilten Simulantin, die auf diesem Wege versucht ihrer Bestrafung zu entgehen. Ja und daß nun die SPD-Führung in das gleiche Horn bläst ist besonders enttäuschend.
fenna
fenna
Mitglied

Re: Frau Merkel und die Fußball - EM
geschrieben von fenna
als Antwort auf mulde vom 29.04.2012, 19:32:18
Die Haftbedingungen für diese arme Frau sind einfach schrecklich. Das sollte man nicht vergessen.
Allerdings gibt es genug (unbekannte) Inhaftierte mit noch schrecklicheren Haftbedingungen.

Wer protestiert für die?

Anzeige

contraklaus
contraklaus
Mitglied

Re: Frau Merkel und die Fußball - EM
geschrieben von contraklaus
als Antwort auf dunkelgraf vom 29.04.2012, 20:27:05
Wenn Frau Merkel wegen jedem in der Welt in irgendeinem Gefängnis Einsitzenden ihre schon penetrante Auslandsreisetätigkeit ganz einstellen würde - der deutschen Politik würde wohl kein Schaden entstehen.
Wieviele Betrüger , Steuerhinmterzieher und Geschäftemacher sitzen wohl in deutschen Gefängnissen???
Und die Haftbedingungen in Deutschland sind wohl auch nicht die menschlichsten der ganzen Welt.
Da sollen schon Haftgefangener anderer Farbe, als das edle Weiß der Edeldeutschen, in Untersuchungshaft verbrannt sein.
Nicht bei einem Unglücksfall, sondern mit gefesselten Händen und Füßen auf der Gefängnispritsche.
Gab es da einen entsetzten Aufschrei unserer Politprominenz???
Im Gegenteil : es wurde " von ganz oben " angeordnet, die Sache möglichst totzuschweigen.
So eine Art Pressezensur oder Informationszensur, wie sie halt in anderen Diktaturen auch üblich ist.
Und Frau Timoschenko?? Ist sie nicht in der Ukraine wegen
Subventionsbetrugs und anderer Finanzmanipulationen - nach
ukrainischem Recht - rechtskräftig verurteilt??
Zugegeben : das ukrainische Recht wird sich wohl von unserem
" freiheitlich-demokratischen " Recht unterscheiden.
Verurteilt ist aber verurteilt !!! Und die Revision eines Urteils wird nun mal von einem ordentlichen Gericht vorgenommen und niocht von einer Hand voll fanatischen Fußballfans.
Frau Timoschenko bezeichnet sich als unschuldig und dieser Terminus wird von einigen deutschen Politikern lauthals aufgenommen.
Ihr Ehemann ist seit einiger Zeit in Österreich und der Schweiz und kümmert sich bei den diversen Bankhäusern um die Einlagen seiner Gattin .
Sind natürlich alles ehrlich erworbene Millionen oder gar Milliarden, wie eine namhafte russische Zeitung zu berichten wusste.
Eine ehrliche, unbescholtene, zu Unrecht von der Justitz
verfolgte ukrainische Politikerin mit einem Milliardenvermögen in der Schweiz ???
Natürlich alles rechtschaffen und ehrlich erworben durch ihrer eigenen Hände Arbeit.
Und diese kranke Frau verweigert die Annahme ärztlicher Hilfe in der Ukraine und will unbedingt in Deutschland behandelt werden???
Von Deutschland aus soll es ja nicht mehr allzuweit sein bis zu den Konten in der Schweiz und zum besorgten Ehemann, dessen einziges Anliegen derzeit darin zu bestehen scheint,
einen Überblick über die Konten seiner Gattin zu bekommen.
Und vor diesen kriminellen Karren wollen sich eine ganze Anzahl deutscher Politiker spannen lassen???
Diese Damen unmd Herren Politiker wollen dem deutschen Volk
im kommenden Jahr erneut die Stimmen abpressen ???
Das würde ja bedeuten, dass sich die Masse unseres Volkes
bewußt den politischen Hassardeuren in die Hände begibt.
Und für so bescheuert halte ich unser Volk bei Weitem noch nicht.
mulde
mulde
Mitglied

Re: Frau Merkel und die Fußball - EM
geschrieben von mulde
als Antwort auf fenna vom 29.04.2012, 21:06:03
Was ist da so schrecklich an den Haftbedingungen?
Solange sie ihren nackten Bauch der Welt zeigen darf
ist für uns Aussenstehende einiges im Dunkel der Bericterstattung!
Die Bauch Aufnahmen sind nicht von den Ärzten der Berliner Charitee gemacht worden!
Ergo es gibr noch andere Berichterstatter die Zugang zu der Frau "T" haben !
Frau Merkel kennt die Diagnose der Charitee Experten
nun könnte Sie doch als Regierungschefin über das "deutsche AA" eine überstellung aus humanitären-- medizinischen Gründen zumindest versuchen !
meint mulde

EehemaligesMitglied58
EehemaligesMitglied58
Mitglied

Re: Frau Merkel und die Fußball - EM
geschrieben von EehemaligesMitglied58
Hallo Mulde und Dunkelgraf, noch ist nix passiert, noch hat kein spiel der fußball EM begonnen, aber schon wird stimmung gemacht.
Frau Merkel hat zwar noch nix gemacht, aber natürlich macht sie schon wieder alles falsch.
Mulde, was ich aus deinem etwas wirren beitrag entnehme ist, fährt M ist es falsch, fährt sie nicht ist es auch falsch.
Und wer auf wessen befehl irgendwas tut oder nicht oder sich auf befehl von M rausreden kann, ist mir auch nicht klar.
Übrigens glaube ich nicht, ob sich frau M in der Ukraine mit Druschba anbiedert, anbieterei geht doch aus dem beitrag von Dunkelgraf hervor, denn dort wird nicht Russisch sondern Ukrainisch gesprochen.
Das glaube ich wird frau M wissen.
Hallo Dunkelgraf, natürlich waren die spiele 1980 in Moskau ein voller erfolg für das "sozialistische lager", hat man doch in anbetracht des fehlens starker konkurrenz massig medaillen gesammelt.
Ach so, der BP hat natürlich auch wieder alles falsch gemacht wenn er Dunkelgrafs und Nuldes freunde aus alten zeiten "einfach nicht besucht".
In diesem sinne GENOSSEN, schnappt euch die WINKELEMENTE und demonstriert gegen die böse gegenwart und für die wiederkehr
der "guten alten SOZIZEIT", auch wenns nix nützen wird.

Anzeige

kirk
kirk
Mitglied

Re: Frau Merkel und die Fußball - EM
geschrieben von kirk
als Antwort auf fenna vom 29.04.2012, 21:06:03

Wer protestiert für die?


Wer hindert dich daran dieses zu tun?
fenna
fenna
Mitglied

Re: Frau Merkel und die Fußball - EM
geschrieben von fenna
als Antwort auf kirk vom 30.04.2012, 11:21:00
Mein Alter
Re: Frau Merkel und die Fußball - EM
geschrieben von klaus
als Antwort auf EehemaligesMitglied58 vom 30.04.2012, 10:14:57
"Hallo Mulde und Dunkelgraf, noch ist nix passiert, noch hat kein spiel der fußball EM begonnen, aber schon wird stimmung gemacht.
Frau Merkel hat zwar noch nix gemacht, aber natürlich macht sie schon wieder alles falsch."
geschrieben von gram


Aber - gram - was hast du erwartet.
Hätte sie nicht reagiert, würde sie hier in den Boden gestampft werden - nun hat sie reagiert - als gibt's auch Ärger.
Das ist für einige eine politische Pflichtübung.

Es ist immerhin eine Europameisterschaft mit deutscher Beteiligung und gleichzeitig ein offensichtlicher politischer Kraftakt der Regierung der Ukraine.
Deutschland ist insofern involviert, als dass z.B. Professor Karl Max Einhäupl, Chef der Berliner Klinik Charité, an den ukrainischen Staatschef Viktor Janukowitsch appellierte ,Julia Timoschenko zur Operation in der Charite ausreisen zu lassen.
Prof. Einhäupl kennt die medizin. Situation v. Timoschenko sehr genau.Sie wurde mehrfach v. deutschen Ärzten untersucht.
Gleichzeitig gab es ein Gespräch von Einhäupl mit Merkel über die Situation.
Ich kann verstehen, dass Timoschenko Angst hat, von ukrain. Gefängnisärzten behandelt zu werden.
Wie in Gefängnissen mit Oppositionellen umgegangen wurde, ist z.B. auch aus DDR-Zuchthäsern bekannt geworden.

Ich kann die Reaktion v. Frau Merkel verstehen, da - gerade wegen der anstehenden EM - die Möglichkeit besteht, dass die Regierung der Ukraine einlenkt, was nicht heißt, dass sie in Deutschland operiert werden muss.
Die Ukraine steht damit immerhin unter Druck, denn das Land möchte gern in die EU.
Re: Frau Merkel und die Fußball - EM
geschrieben von klaus
als Antwort auf contraklaus vom 29.04.2012, 22:14:03
"Da sollen schon Haftgefangener anderer Farbe, als das edle Weiß der Edeldeutschen, in Untersuchungshaft verbrannt sein.
Nicht bei einem Unglücksfall, sondern mit gefesselten Händen und Füßen auf der Gefängnispritsche.
Gab es da einen entsetzten Aufschrei unserer Politprominenz???
Im Gegenteil : es wurde " von ganz oben " angeordnet, die Sache möglichst totzuschweigen."


Kläre mal auf - contraklaus!
Wer genau hat damals angeordnet, "die Sache" totzuschweigen?
Wer hat damals die Presse zensiert?

Du scheinst etwas zu wissen - oder ist alles gar nur dummes Gerede oder gar Verleumdung ( "wider besseren Wissens eine Unwahrheit behaupten und verbreiten")?


Anzeige