Forum Politik und Gesellschaft Innenpolitik Macht Herr Gauck weiter?

Innenpolitik Macht Herr Gauck weiter?

dutchweepee
dutchweepee
Mitglied

Re: Macht Herr Gauck weiter?
geschrieben von dutchweepee
als Antwort auf olga64 vom 15.04.2016, 17:20:09
Ich muss zugeben Olga, dass Du mir mit Gesine Schwan aus dem Herzen sprichst. Allerdings ist mir das Amt des Bundespräsidenten als Staatsoberhaupt Deutschlands - so wie es jetzt ist - an sich suspekt.

Ich habe im Jahr 2003 - als Catharina-Amalia Beatrix Carmen Victoria als Thronfolgerin der Niederlande geboren wurde - eine Diskussionsrunde im NL-Fernsehen verfolgt:
WIE ERZIEHEN WIR UNSEREN SOUVERÄN?

Da wurde diskutiert, auf welche Schulen die gerade neugeborene Prinzessin geschickt werden muss, damit sie irgendwann die Niederlanden gut vertreten kann. Und wir bekommen einen "GAUCK" vor die Nase, der sein ganzes Leben lang nur seine Fahne nach dem Wind gehangen hat. Gauck ist ein unausstehlicher Opportunist!

Entweder Sarah oder Keine(n)

:)))))))

http://cdn1.stuttgarter-zeitung.de/media.media.1e23ea79-ad85-4b36-ba08-4a5bbb382a48.normalized.jpeg[/img]
[i]Ich beneide Oscar um diese schöne und kluge Frau!
pschroed
pschroed
Mitglied

Re: Macht Herr Gauck weiter?
geschrieben von pschroed
als Antwort auf dutchweepee vom 17.04.2016, 23:27:29
Oder Oskar aus dem Saarland, ist das nicht Sahra´s Mann ?

Sie könnten das Amt ja auch zu zweit ausführen, ich stelle mir beide schon als als das nächste Paparazzi sehr gefragtes reiches Glamour - Paar vor.
Erwarte das Unerwartete
Zwar lieber noch Sarah als die AFD Tussy Frauke.

Phil.
youngster
youngster
Mitglied

Re: Macht Herr Gauck weiter?
geschrieben von youngster
als Antwort auf dutchweepee vom 17.04.2016, 23:27:29
Ich beneide Oscar um diese schöne und kluge Frau!
(Zitat Ende)

Sahra ist zwar schön und klug;

aber ist das denn genug?

um Bundespräsidentin zu sein;

gehört etwas mehr als nur der Schein;

ausserdem was ich sehr bedau(re)

ist sie in der flaschen Partei die gute Frau;

und ihr Allerliebster hat verraten die Soazialdemokratie;

das verzeih ich ihm nie!

Anzeige

ehemaligesMitglied29
ehemaligesMitglied29
Mitglied

Re: Macht Herr Gauck weiter?
geschrieben von ehemaligesMitglied29
als Antwort auf pschroed vom 18.04.2016, 08:18:04
Weder die Eine, noch die Andere würde ich mir wünschen.
Herrn Gauck könnte man auch getrost einsparen. Das würde den Staat
finanziell auch entlasten.

Nach dem Ausscheiden noch lebenslang Geld fürs Nichtstun zu beziehen, das würde
wohl vielen gefallen.
olga64
olga64
Mitglied

Re: Macht Herr Gauck weiter?
geschrieben von olga64
als Antwort auf WoSchi vom 15.04.2016, 17:47:06
Herr Steinmeier schon wieder Kanzlerkandidat (hat er ja schon einmal vergeigt). Ausserdem dürfte jeder, der sich als Kanzlerkandidat für die schrumpfende SPD aufstellen lässt, schon fast masochistisch veranlagt sein.
Als Präsidentenkandidat kann ich ihn mir gut vorstellen. Aber ob seine Frau mitmachen würde, die dann "ja an seiner Seite" mit ihm fast pausenlos reisen und in der Öffentlichkeit sein müsste?

Frau Merkel als Präsidentin? Ich glaube, dass noch nie ein ehemaliger Kanzler Präsident in unserem Lande wurde und das ist auch richtig so. Ausserdem wird Frau Merkel, wenn sie nicht wieder Kanzlerin wird, noch ganz andere, internationale Pläne für sich realisieren wollen. Die Frau ist ja mit Anfang 60 noch viel fitter und auch ambitionierter wie viele aus unserem Volk.
Was ist mit Gerd Schröder? Wohl auch schon ein wenig zu alt?

Viele wollen gar keinen Präsidenten mehr - wird aber beim nächsten Mal noch nicht klappen und vermutlich nie, da es ja eine Grundgesetzänderung benötigen würde mit Zweidrittel-Mehrheit.

Einen jungen Menschen als Präsidenten? Der oder die verbaut sich ja jegliche weitere Karriere mit diesem Schritt, dürfte auch nicht zu realisieren sein.

Herr Kretschmann wäre sicher ein guter Präsident, aber jetzt soll der mal schönen seinen MP-Job in BW machen, wofür er für 5 Jahre gewählt wurde. Und dann dürfte auch er zu alt sein.

Lafontaine? Würde keine Mehrheiten bekommen und Kandidaten aus der Linken fallen sowieso durch, wie wir ja u.a. von Herrn Sodann wissen.

Frau von der Leyen wäre eine Alternative, aber auch diese Dame dürfte noch für sich einige Karrierepläne haben. Ausserdem wurde hier ja mal zusammen mit Herrn Schäuble ein wenig unfair verfahren als vor der letzten Bundespräsidentenwahl auch die beiden im Gespräch waren und dann wortlos wieder versenkt wurden.

Einen TV-Moderator? Dem fehlt der Staalgeruch und auch ein solcher bekäme sicher keine Mehrheiten, abgesehen davon, dass diese Leute beim TV wesentlich mehr Geld verdienen und mehr Handlungsspielraum haben.
Bin gespannt, wem noch was einfällt.... Olga
JuergenS
JuergenS
Mitglied

Re: Macht Herr Gauck weiter?
geschrieben von JuergenS
Das Gegenteil von älter ist nicht jung, sondern jünger.

Anzeige

olga64
olga64
Mitglied

Re: Macht Herr Gauck weiter?
geschrieben von olga64
als Antwort auf WoSchi vom 15.04.2016, 17:47:06
Gauck....Vielleicht hievt ja aber auch die CDU Frau Merkel auf diesen Posten und hat sie damit "nach oben" und aus dem jetzigen Amt gelobt und der Weg wäre frei für Frau von der Leyen.

Hauptsache es wird nicht der Herr Ministerpräsident , weder der amtierende noch der ehemalige (Stoiber) aus Bayern [/
quote]

Ich dachte schon, Wolkenschieberin, dass Sie das Prozedere der Bundespräsidenten-Wahl ein wenig besser kennen.
Da hievt keine CDU jemanden in ein Amt. Da entscheidet die Bundesversammlung, bestehend aus allen Bundestagsabgeordneten und Ländervertretern. Es entscheidet das Mehrheitsrecht.
Wie es auch gehen sollte, wenn Frau Merkel mit Sicherheit am 16. Februar 2017 noch Kanzlerin ist (ausser, sie tritt selbst zurück) und sie dann evtl. in Personalunion das Präsidentenamt ebenfalls übernimmt? Stellen Sie sich das so vor?
Herr Stoiber hat wohl keine Chancen, wie ich denke. Auch er dürfte zu alt sein und ausserdem wurde aus Bayern noch nie einer Kanzler oder Präsident. Vielleicht irgendwann Seehofer - der hat ja schon vieles getan und geschafft, was anderen nicht gelang. Olga
Re: Macht Herr Gauck weiter?
geschrieben von WoSchi
als Antwort auf olga64 vom 19.04.2016, 17:19:39
Niemand kann mir glaubhaft machen, dass nicht der oder diejenige Präsident wird, den die Regierungspartei haben will, man findet beim Gegenkanditaten einfach vorher noch ein paar Flecken auf der Weste wie man es bei Frau Schwan auch tat. Ansonsten stimmt es, da ich keine deutsche Staatsbürgerschaft habe, wähle ich hier nicht und bin mit bestimmten Abläufen nicht vertraut. Aber ich interessiere mich stets für Politik im Land, in dem ich länger als 3 Monate bin
Oberwind
Oberwind
Mitglied

Re: Macht Herr Gauck weiter?
geschrieben von Oberwind
als Antwort auf olga64 vom 19.04.2016, 17:19:39
Eine kleine Korrektur zu Bundespräsidenten aus Bayern:

~~~ausserdem wurde aus Bayern noch nie einer Kanzler oder Präsident.~~~

Soweit mir bekannt ist, ist Roman Herzog aus Landshut, also gebürtiger Bayer oder irre ich mich?
Bruny
Bruny
Mitglied

Re: Macht Herr Gauck weiter?
geschrieben von Bruny
als Antwort auf Oberwind vom 19.04.2016, 19:38:33
Du irrst natürlich nicht. Und in meinen Augen war er ein guter Bundespräsident mit klaren Ansagen.
Bruny

Anzeige