Forum Politik und Gesellschaft Innenpolitik Scharia Polizei in Wuppertal

Innenpolitik Scharia Polizei in Wuppertal

Re: Scharia Polizei in Wuppertal
geschrieben von ehemaliges Mitglied
als Antwort auf Felide1 vom 06.09.2014, 11:40:41
ich habe das gestern kurz im TV gesehen. Leider muss ich sagen, dass das abzusehen war. Ich kenne kein anderes Land wo dermassen lasch mit solchen Dingen umgegangen wird. Vor lauter was wir alles im Sinne der zweifelhaften Integration tun müssen, übersieht die Politik die Gefährlichkeit des schweigsamen Duldens. Dabei hätte doch Neukölln Grund genug sein müssen um beide Augen weit zu öffnen.


wie recht du hast, bruny. mit der "gefährlichkeit des schweisamen duldens".

es besteht ja bereits eine schatten-gerichtsbarkeit gemäss der scharia, wie hier schon lang und breit diskutiert wurde.

dass nun moslemische salafisten auch noch als scharia-oolizei auftreten und handzettel mit ihren forderungen verteilen

zeigt deutlich.
wie wenig unsere demokratische ordnung geachtet wird.

m./.
.
puckin
puckin
Mitglied

Re: Scharia Polizei in Wuppertal
geschrieben von puckin
als Antwort auf karl vom 06.09.2014, 11:00:24
Scharia polizei, scharia richter, parallelgesellschaften in den stadtteilen deutscher großstädte und keiner will was gesehen haben und alle diese versuche, wie weit man schon gehen kann, werden totgeschwiegen oder schöngeredet.
Jedes jahr eine neue islamkonferenz ohne jeden erfolg in sachen fortschreitender integration.
Im spiegel wurden mal 2 türkisch/deutsche mädchen aus berlin neukölln interviewt, hier geboren und zur schule gegangen.
Heiraten ja aber nur einen landsmann, zumindest einen muslim.
Nach einem "ausflug" nach charlottenburg kamen sie völlig konsterniert zurück, da waren keine frauen mit kopftuch zu sehen.
Ihr kommentar, das ist nicht deutschland.
Aber die integration schreitet unaufhörlich voran, fragt sich nur welche.
karl
karl
Administrator

Re: Scharia Polizei in Wuppertal
geschrieben von karl
als Antwort auf puckin vom 06.09.2014, 14:30:33
Scharia polizei, scharia richter, parallelgesellschaften in den stadtteilen deutscher großstädte und keiner will was gesehen haben und alle diese versuche, wie weit man schon gehen kann, werden totgeschwiegen oder schöngeredet.

Ah ja, und warum reden wir darüber?

Puckin, dass Du Dich in diesem Thread melden würdest, war absehbar.

Totgeschwiegen soll gar nichts werden und auch den Anfängen soll und muss gewehrt werden. Was aber überhaupt nicht geht, das ist, solche Einzelfälle hoch zu jubeln als Beispiel für das Misslingen von Integration insgesamt. Was für ein verzerrtes Bild der Wirklichkeit!

Es ist völlig unangebracht und ein Zeichen niederer Gesinnung jedes kritisierwürdige Einzelbeispiel zu verwenden, um ganze Gruppen zu schmähen.

Hier werde ich auch immer "den Anfängen wehren"!

Karl

Anzeige

justus39 †
justus39 †
Mitglied

Re: Scharia Polizei in Wuppertal
geschrieben von justus39 †
Wie ich jetzt gehört habe, war diese Aktion wohl mehr als Provokation gedacht, aber ernst nehmen sollten wir sie schon.

Schon die Tatsache, dass so eine Schariapolizei realisiert wurde, sollte uns zu denken geben. Das ist kein Dummer- Jungen- Streich mehr, sondern ein Beweis, wie eine Gastfreundschaft missbraucht werden kann.

justus
Edita
Edita
Mitglied

Re: Scharia Polizei in Wuppertal
geschrieben von Edita
als Antwort auf justus39 † vom 06.09.2014, 17:30:48
ein Beweis, wie eine Gastfreundschaft missbraucht werden kann.
justus


Wieso Gastfreundschaft? Das sind doch radikale deutsche Islamisten!

Edita
justus39 †
justus39 †
Mitglied

Re: Scharia Polizei in Wuppertal
geschrieben von justus39 †
als Antwort auf Edita vom 06.09.2014, 17:42:11


Wieso Gastfreundschaft? Das sind doch radikale deutsche Islamisten!

Edita


Die unsere Gastfreundschaft genießen.

justus

Anzeige

puckin
puckin
Mitglied

Re: Scharia Polizei in Wuppertal
geschrieben von puckin
als Antwort auf justus39 † vom 06.09.2014, 18:21:46
Das problem der scharia polizei scheint gelöst.
Der innenminister NRW hat einen fürchterlichen schlag dagegen gestartet.
Er hat angwiesen, den leuten die beschrifteten westen wegzunehmen.
Bruny
Bruny
Mitglied

Re: Scharia Polizei in Wuppertal
geschrieben von Bruny
als Antwort auf puckin vom 07.09.2014, 13:25:10
Siehste, so leicht lässt sich die Grundordnung wieder herstellen
Bruny
puckin
puckin
Mitglied

Re: Scharia Polizei in Wuppertal
geschrieben von puckin
als Antwort auf karl vom 06.09.2014, 15:13:28
Es ist völlig unangebracht und ein Zeichen niederer Gesinnung jedes kritisierwürdige Einzelbeispiel zu verwenden, um ganze Gruppen zu schmähen.

Hier werde ich auch immer "den Anfängen wehren"!

Karl[/quote]

Dann lies mal was der Muslim und CDU abgeordnete Ismail Tipi dazu sagt, bin hier anscheinend mit einem muslim auf gleicher linie.

Das mit der niederen gesinnung und den anfängen zu wehren soll wohl der einschüchterung dienen "heikle themen" gefälligst auszusparen oder gewünscht politisch korrekt zu verharmlosen.
karl
karl
Administrator

Re: Scharia Polizei in Wuppertal
geschrieben von karl
als Antwort auf puckin vom 07.09.2014, 13:37:14
Dann lies mal was der Muslim und CDU abgeordnete Ismail Tipi dazu sagt, bin hier anscheinend mit einem muslim auf gleicher linie.
Prima, vielleicht wird das ja immer öfter vorkommen.

In der Ablehnung einer parallelen "Sittenpolizei" sind wir uns übrigens auch einig. Aber wollen wir Wachturmverteilung etc. unter Strafe stellen?

Karl

Anzeige