Forum Politik und Gesellschaft Internationale Politik Die Saat der Gewalt: Israelis und Palästinenser schaffen die Aussöhnung nicht

Internationale Politik Die Saat der Gewalt: Israelis und Palästinenser schaffen die Aussöhnung nicht

pschroed
pschroed
Mitglied

RE: Die Saat der Gewalt: Israelis und Palästinenser schaffen die Aussöhnung nicht
geschrieben von pschroed
als Antwort auf Bias vom 17.05.2021, 06:38:21
Guten Morgen, 
versäumt harte Kante zu zeigen, Bruny?

Die Kante hatte aus meiner Sicht lediglich "klar" sein müssen.
Deutschland - besser die, welchen die Bürger per Wahl das Land anvertraut haben - 
die haben unterstützt durch Kirchenhäuptlinge und willfährige Medienschaffende ganz erkennbar interessengeleitet bestehende Gesetze partiell durch eine ihnen genehme Moral ersetzt.
Sie sind dafür gelobt worden. Lebten seither in der behaglich gemütserwärmenden Überzeugung gütig und beispielgebend zu sein.

​​​​​​Heute sind sie in der Situation des Zauberlehrlings, der - immer noch "gut" - erfolglos versucht den Besen zu beschwören und insgeheim auf die Rückkehr des alten oder auf die Ankunft eines neuen Meisters hofft.
Sie verurteilen in gewohnter Manier aufs Schärfste, verweisen auf Gesetze, appellieren, erklären was geht und was nicht geht, warnen vor irgend etwas und werden im Ergebnis wie immer erklären, das, was jetzt geleistet werden müsse sei eine "gesamtgesellschaftliche Aufgabe".
Eine Aufgabe von Dir und von mir, Bruny.

Du wirst es erleben - aus der Nummer kommen wir beide nicht heraus.
Wobei - Du lebst in Spanien und bist so gesehen draußen.
Also - aus der Nummer lassen sie mich nicht heraus, während ich in dieser Hinsicht unbelehrbar immer noch denke, es sei ihre "verdammte Pflicht und Schuldigkeit" Probleme des Landes, insbesondere die selbstgeschaffenen, zu lösen.

Komm gut durch die neue Woche, da unten in Spanien.
Ich hoffe hier unterdessen auf die möglichst effiziente Ausschüttung des Geistes zum kommenden Wochenende.
geschrieben von Bias
Du wirst sehen Bias, auch Deutschland wird jetzt nicht untergehen, auch wenn das ganze wieder Wasser auf die Mühlen der Rechten ist, diese kulturelle Unterschiede bestehen auch in den den anderen EU Länder.
Siehe Frankreich, Belgien usw.

Besser wäre es die Diktatoren wie Putin, Assad, (Syrien Krieg Flüchtlinge 2015)  Erdogan, Lukaschenko und andere würden von der Bildfläche verschwinden, Typen wie diese , sind eine von den Ursachen warum Menschen vor ihrem Bombenhagel in unsere Länder flüchten müssen.Aber leider bleibt dieses Wunschdenken.

Wenn jetzt die Gewaltspirale im Nahe Osten weiter drehen soll, wird es wieder Unschuldige geben die flüchten werden, man wird sie nicht an den Grenzen zu der EU oder DE erschiessen können, wie schon von Frau Frauke gefordert.

Darum hoffen wir, lieber Bias, daß wieder schnell Frieden und vor allem Beruhigung einkehrt, sowie auch Netanjahu und die Palästinenser schnell wieder zur Besinnung kommen.
Phil.
jeweller
jeweller
Mitglied

RE: Die Saat der Gewalt: Israelis und Palästinenser schaffen die Aussöhnung nicht
geschrieben von jeweller
als Antwort auf Morvan vom 17.05.2021, 06:54:50

Danke, dem kann ich mich nur anschliessen.

LG Hubert

JuergenS
JuergenS
Mitglied

RE: Die Saat der Gewalt: Israelis und Palästinenser schaffen die Aussöhnung nicht
geschrieben von JuergenS

Die Sache im heiligen Land ist m.E. auch! deshalb so kompliziert und vielleicht unlösbar, weil ja die "Palästinenser" mehrfach gespalten sind, nicht nur räumlich:

Es gibt solche, die damals nicht von dem Territorium geflohen sind, sich in Israel integriert haben.

Es gibt solche davon, die sich aber nicht integrieren lassen wollen

Es gibt solche, die damals geflohen sind und deshalb nicht mit den nicht Geflohenen sympatisieren

Und schliesslich die Spaltung in Hamas-nahen Palästinenser und Fatah-nahen Palästinenser.

Diese zerstobenen Palästinenser-Gruppen, weitere Risse denkbar, sind ein Konglomerat, kein einigermassen homogenes "Volk".

Es bedarf mehrerer charismatischer Leitfiguren, die eines Tages bereit wären, sich auch einen echten modus-vivendi einzulassen.


Anzeige

Bias
Bias
Mitglied

RE: Die Saat der Gewalt: Israelis und Palästinenser schaffen die Aussöhnung nicht
geschrieben von Bias
als Antwort auf pschroed vom 17.05.2021, 08:39:53
Du wirst sehen Bias, auch Deutschland wird jetzt nicht untergehen, auch wenn das ganze wieder Wasser auf die Mühlen der Rechten ist, diese kulturelle Unterschiede bestehen auch in den den anderen EU Länder.
Siehe Frankreich, Belgien usw.
Besser wäre es die Diktatoren wie Putin, Assad, (Syrien Krieg Flüchtlinge 2015)  Erdogan, Lukaschenko und andere würden von der Bildfläche verschwinden, Typen wie diese , sind eine von den Ursachen warum Menschen vor ihrem Bombenhagel in unsere Länder flüchten müssen.Aber leider bleibt dieses Wunschdenken.
Wenn jetzt die Gewaltspirale im Nahe Osten weiter drehen soll, wird es wieder Unschuldige geben die flüchten werden, man wird sie nicht an den Grenzen zu der EU oder DE erschiessen können, wie schon von Frau Frauke gefordert.
Darum hoffen wir, lieber Bias, daß wieder schnell Frieden und vor allem Beruhigung einkehrt, sowie auch Netanjahu und die Palästinenser schnell wieder zur Besinnung kommen.
Phil.
Guten Morgen,
hoffen wir gemeinsam, Pschroed, dass Du mit Deiner Überlegung recht und ich unrecht habe.
Unsere Staatenlenker haltens merklich nicht anders.

Ansonsten ist mir nicht klar, weshalb Du Dich in dem was man neudeutsch "Whataboutism" nennt, ergehst.
Ich weiß, es ist ein beliebtes rhetorisches Stilmittel - doch es hilft nix.

Vergiss nicht den Blick beim Klima und bei Covid-19 zu lassen und komm ansonsten fröhlich und entspannt durch die neue Woche.
"Alles wird gut", ums mit Nina Ruge zu sagen
Edita
Edita
Mitglied

RE: Die Saat der Gewalt: Israelis und Palästinenser schaffen die Aussöhnung nicht
geschrieben von Edita
als Antwort auf Bruny vom 17.05.2021, 07:43:20
Richtig und jeder der sich je mit der GC angelegt hat, bekommt das zu spüren. 
Bruny
Es bekommen auch die zu spüren, die sich nicht mit ihr angelegt haben, sondern nur - weil sie Menschen anderer Hautfarbe und Nationalität waren / sind!

Edita
pschroed
pschroed
Mitglied

RE: Die Saat der Gewalt: Israelis und Palästinenser schaffen die Aussöhnung nicht
geschrieben von pschroed
als Antwort auf Bias vom 17.05.2021, 08:48:26
Du wirst sehen Bias, auch Deutschland wird jetzt nicht untergehen, auch wenn das ganze wieder Wasser auf die Mühlen der Rechten ist, diese kulturelle Unterschiede bestehen auch in den den anderen EU Länder.
Siehe Frankreich, Belgien usw.
Besser wäre es die Diktatoren wie Putin, Assad, (Syrien Krieg Flüchtlinge 2015)  Erdogan, Lukaschenko und andere würden von der Bildfläche verschwinden, Typen wie diese , sind eine von den Ursachen warum Menschen vor ihrem Bombenhagel in unsere Länder flüchten müssen.Aber leider bleibt dieses Wunschdenken.
Wenn jetzt die Gewaltspirale im Nahe Osten weiter drehen soll, wird es wieder Unschuldige geben die flüchten werden, man wird sie nicht an den Grenzen zu der EU oder DE erschiessen können, wie schon von Frau Frauke gefordert.
Darum hoffen wir, lieber Bias, daß wieder schnell Frieden und vor allem Beruhigung einkehrt, sowie auch Netanjahu und die Palästinenser schnell wieder zur Besinnung kommen.
Phil.
Guten Morgen,
hoffen wir gemeinsam, Pschroed, dass Du mit Deiner Überlegung recht und ich unrecht habe.
Unsere Staatenlenker haltens merklich nicht anders.

Ansonsten ist mir nicht klar, weshalb Du Dich in dem was man neudeutsch "Whataboutism" nennt, ergehst.
Ich weiß, es ist ein beliebtes rhetorisches Stilmittel - doch es hilft nix.

Komm entspannt durch die Woche.
geschrieben von Bias
Nein Bias, es ist kein Ablenkungsmanöver, du hast mit grosser Wahrscheinlichkeit den Irrglauben DE wäre alleine ein Zuwanderungs Land. Phil.
 

Anzeige

Bruny
Bruny
Mitglied

RE: Die Saat der Gewalt: Israelis und Palästinenser schaffen die Aussöhnung nicht
geschrieben von Bruny
als Antwort auf Edita vom 17.05.2021, 08:52:28

Sicher, du musst es ja wissen. Wegen anderer Hautfarbe musste m.W. kein Mensch die Konfrontation befürchten, wohl aber wegen Verstöße gegen das Gesetz und da ist die Hautfarbe egal.
Bruny

ehemaliges...Mitglied
ehemaliges...Mitglied
Mitglied

RE: Die Saat der Gewalt: Israelis und Palästinenser schaffen die Aussöhnung nicht
geschrieben von ehemaliges...Mitglied

Zitate Golda Meir  (1898 - 1978) 

Frieden wird es geben, wenn die Araber ihre Kinder mehr lieben, als sie uns hassen.

Es ist wahr das wir alle unsere Kriege gewonnen haben aber wir haben für sie bezahlt

Die Moslems können kämpfen und verlieren, und dann wiederkommen und erneut kämpfen. Aber Israel kann nur einmal verlieren.

 

gilt immer noch.

Alle die Länder, die die "Palästinenser" in den letzten Jahren finanziell so grosszügig unterstützt  und nicht kontrolliert haben, was mit dem Geld eigentlich passiert - nämlich Waffenverkäufe in erster Linie - sollten jetzt sooooo klein mit Hut werden und sich nicht erdreisten, vor allem Israel Vorwürfe zu machen und die  Friedensengel spielen, das ist einfach nur verlogen. 
  
Der Preis der unterschiedlichen Qassam Raketen, wie sie die Hammas verwendet, liegt bei zwischen $20,000 bis $100,000 PRO STÜCK In der letzten Woche wurden über 3.000 davon auf Israel abgefeuert. Wieviel Dosen Virenschutz hätte man dafür kaufen können, wie viel Gurtes für Kinder und Frauen tun können ...
Edita
Edita
Mitglied

RE: Die Saat der Gewalt: Israelis und Palästinenser schaffen die Aussöhnung nicht
geschrieben von Edita
als Antwort auf Bruny vom 17.05.2021, 09:24:59
Sicher, du musst es ja wissen. Wegen anderer Hautfarbe musste m.W. kein Mensch die Konfrontation befürchten, wohl aber wegen Verstöße gegen das Gesetz und da ist die Hautfarbe egal.
Bruny
 Ach weißt Du Bruny, immer wenn über Deutschland hergezogen wird wie über einen mistigen Dreckskübel, dann gucke ich mir an, was so in anderen Ländern, in dennen es sich angeblich so toll leben läßt, los ist ....... und dann findet man solche Sachen .......

Für den Zeitraum vom 15. März bis zum 2. Mai 2020, das war der Zeitraum des Corona-Ausnahmezustands in Spanien, hatte Madrid die höchste Anzahl von Beschwerden (40%), gefolgt von Katalonien (21%) und dem Baskenland (8%). Die Gruppe, die am meisten unter Verletzungen litt, waren die Menschen, die sich als Schwarze und/oder Afro-Nachkommen bezeichnen (32%), gefolgt von arabischen Muslimen (30%), Roma (25%) und LateinamerikanerInnen (8%).

Rassismus, Fremdenfeindlichkeit und Polizeibrutalität in Spanien

Edita
 
ehemaliges...Mitglied
ehemaliges...Mitglied
Mitglied

RE: Die Saat der Gewalt: Israelis und Palästinenser schaffen die Aussöhnung nicht
geschrieben von ehemaliges...Mitglied
als Antwort auf Edita vom 17.05.2021, 09:49:32

und was genau hat das mit Palästina und israel zu tun?


Anzeige