Forum Politik und Gesellschaft Internationale Politik Wie klug ist ein Wirtschaftskrieg mit Russland?

Internationale Politik Wie klug ist ein Wirtschaftskrieg mit Russland?

adam
adam
Mitglied

Re: Putin muss das Gesicht wahren können und andere auch
geschrieben von adam
als Antwort auf karl vom 01.08.2014, 23:59:18
Putin hat sich die Macht in Russland genommen. Er hat den Bürgern die Freiheiten genommen und setzt das fort. Er hat sich Yukon genommen und andere dafür bezahlen lassen, hat die Staatskasse geplündert um seinen Wählern die Konsumwünsche erfüllen zu können.

Er hat die Schwäche der Ukraine ausgenützt und sich die Krim genommen, jetzt geht es weiter mit der Ostukraine,.......mindestens. Putin hat die Eurasiche Union mit Kasachstan und Weißrussland gegründet, was ihn als Gegenspieler des bösen Westen darstellt, in Wirklichkeit aber diese beiden Länder in die Abhängigkeit von Russland treibt, in seine, Putins Abhängigkeit. In Weissrussland bewegt sich schon heute nichts mehr ohne Genehmigung aus Moskau, im militärischen Ernstfall stünde das weissrussische Militär schon jetzt unter russischem Oberbefehl. Wenn der greise Diktator Kasachstans nicht mehr ist, steht Putin mit an Sicherheit grenzenden Wahrscheinlichkeit bereit, um möglichen "Unruhen" zu begegnen. Kasachstan verfügt über große Erdöl- und Gasvorkommen. China ist dort in Zentralasien der große Konkurrent.

Putin hat sich lautstark als Beschützer aller Russen bezeichnet und meint die Russen in Moldavien und Transnistrien, gegen Georgien hat er schon Krieg geführt. Russland plündert er für und mit einer Handvoll Oligarchen aus. Sein Privatvermögen wird auf 40 Milliarden Dollar geschätzt.

Putin verachtet die europäischen Demokratien als schwach, führt Russland immer weiter in eine nationalistisch-konservatistische Gesellschaft, nach seinem intolerantem Moralkodex. Er hat das Militär modernisiert und erheblich aufgerüstet, strebt eine russische Macht an, die mit der aus Sowjetzeiten zu vergleichen ist. Putins Trauma ist die Wende in der DDR, wo er als KGB-Offizier, trotz gezogener Pistole, mit ansehen mußte, wie seine Wertvorstellungen mit Füßen getreten wurden. Seine größte Angst ist ein russischer Maidan. Schon heute dürfte er Panik davor haben, auch nur einen Millimeter von seiner Linie des "Vorwärts" zurückzuweichen, weil ihm dann eben dieser russische Maidan begegnen könnte. Die Angst aller Autokraten und die russische Opposition ist noch stark.

Karl,

meinst Du wirklich, Putin sei mit Abkommen aufzuhalten, die ihn, nach europäischem Maßstab, das Gesicht bewahren lassen? Ich meine, der Mann denkt in anderen Kategorien, in Kategorien von Macht und es ist ihm gleichgültig, mit welchen Mitteln er sie erhält und ausweitet. Jetzt könnte der letzte Zeitpunkt sein, ihn über internationale Sanktionen zu stoppen. Noch ist das Russland Putins nicht mächtig genug und wirtschaftlich zu schwach, um sich, letztendlich militärisch, durchzusetzen.

--

adam
Bruny
Bruny
Mitglied

Re: Putin muss das Gesicht wahren können und andere auch
geschrieben von Bruny
als Antwort auf adam vom 02.08.2014, 01:19:46
Du musst ja schon an Gleichgewichtsstörungen leiden bei deiner einseitigen Sicht auf das einzig böse. Ich würde eher sagen, dass sowohl Europa als auch die USA an Gesichtsverlust leiden werden. Und an einen Krieg in Europa glaube ich persönlich nicht, auch wenn sich die Medien bemühen diesen gebetsmühlenartig herbei zu reden.
karl
karl
Administrator

Re: Putin muss das Gesicht wahren können und andere auch
geschrieben von karl
als Antwort auf adam vom 02.08.2014, 01:19:46
Wenn wir Michael Kohlhaas spielen, könnte es dunkel um uns werden. Wenn wir kompromisslos sind, könnte es zum Test Deiner Schlusshypothese kommen. Ich denke, das will niemand wirklich, zumal militärisch stärker, schwächer angesichts des Atomarsenals beider Seiten seine Bedeutung verliert.

Karl

Anzeige

adam
adam
Mitglied

Re: Putin muss das Gesicht wahren können und andere auch
geschrieben von adam
als Antwort auf karl vom 02.08.2014, 07:31:05
Es geht nicht um Gerechtigkeit, Karl.

Es geht um die Rettung der Demokratie in Europa. Das kann teuer werden, aber es lohnt sich.

--

adam

Du musst ja schon an Gleichgewichtsstörungen leiden bei deiner einseitigen Sicht auf das einzig böse.


Such Dir eine sinnvolle Beschäftigung Bruny.
karl
karl
Administrator

Re: Putin muss das Gesicht wahren können und andere auch
geschrieben von karl
als Antwort auf adam vom 02.08.2014, 08:13:43
Sorry, aber der Preis eines Krieges zwischen Europa und Russland sollte auf beiden Seiten undenkbar sein und deshalb glaube ich (hoffe zumindest), dass Politiker beider Seiten nach einer Exitstrategie aus der Krise suchen. Dabei müssen beide Seiten kompromissbereit sein, siehe meinen Beitrag vorherige Seite unten.

Karl
sittingbull
sittingbull
Mitglied

Re: Putin muss das Gesicht wahren können und andere auch
geschrieben von sittingbull
als Antwort auf adam vom 02.08.2014, 08:13:43
Es geht nicht um Gerechtigkeit ...
geschrieben von adam


so so ... um was geht es denn ?

Es geht um die Rettung der Demokratie in Europa.
geschrieben von adam


die Demokratie ist also ein Selbstzweck ... oder ?

wozu braucht es sie dann ... weil das wort phonetisch so
schön in den tauben ohren klingelt ?

sitting bull

Anzeige

karl
karl
Administrator

Re: Putin muss das Gesicht wahren können und andere auch
geschrieben von karl
als Antwort auf sittingbull vom 02.08.2014, 08:43:37
@ sittingbull et al.,

ich bitte Euch, lasst die persönliche Anmache sein und diskutiert inhaltlich.

Ich bin wie adam der Meinung, dass Demokratie wichtig ist und wir die Demokratie verteidigen sollen. Aber auf die richtige Strategie dafür kommt es an und eine Konfrontationspolitik, die zum Krieg führt, darf es nicht sein.

Ich hoffe, dass auf beiden Seiten versucht wird, eine Exitstrategie aus der Krise zu finden. Wie bereits betont, alle Seiten wollen dabei ihr Gesicht wahren, das erfordert Kompromisse.

Karl
sittingbull
sittingbull
Mitglied

Re: Putin muss das Gesicht wahren können und andere auch
geschrieben von sittingbull
als Antwort auf karl vom 02.08.2014, 09:25:35
Ich bin wie adam der Meinung, dass Demokratie wichtig ist und wir die Demokratie verteidigen sollen.
geschrieben von karl


was machst du mich an ?

nach adam ist die demokratie ein Selbstzweck und kein herrschaftsinstrument zur durchsetzung höherer ziele wie z.b.
gerechtigkeit .

darüber solltest du nachdenken .

sitting bull
ehemaligesMitglied46
ehemaligesMitglied46
Mitglied

Re: Putin muss das Gesicht wahren können und andere auch
geschrieben von ehemaligesMitglied46
als Antwort auf adam vom 02.08.2014, 08:13:43
Es geht nicht um Gerechtigkeit, Karl.

Es geht um die Rettung der Demokratie in Europa. Das kann teuer werden, aber es lohnt sich.

--

adam

Du musst ja schon an Gleichgewichtsstörungen leiden bei deiner einseitigen Sicht auf das einzig böse.
geschrieben von adam


Such Dir eine sinnvolle Beschäftigung Bruny.


Das ist eine Frechheit von dir. Sie hat mit ihrem kurzen Beitrag mehr gesagt als du mit deinem unsinnigen, ständig sich wiederholenden Gerede.

Die Selbstgerechtigkeit von adam ist kaum mehr erträglich.
adam
adam
Mitglied

Re: Putin muss das Gesicht wahren können und andere auch
geschrieben von adam
als Antwort auf karl vom 02.08.2014, 08:27:02
Sorry, aber der Preis eines Krieges zwischen Europa und Russland sollte auf beiden Seiten undenkbar sein und deshalb glaube ich (hoffe zumindest), dass Politiker beider Seiten nach einer Exitstrategie aus der Krise suchen. Dabei müssen beide Seiten kompromissbereit sein, siehe meinen Beitrag vorherige Seite unten.

Karl
geschrieben von karl


Wir ziehen am gleichen Strang, Karl.

Es gilt einen Krieg zu verhindern, indem einer Autokratie nicht die Möglichkeit gegeben wird, so stark zu werden, daß sie ihre Interessen mit Gewalt durchsetzen kann.

In Europa stehen die Interessen von 500 Millionen Menschen gegenüber einer Handvoll um Putin.

--

adam

Anzeige