Forum Kunst und Literatur Literatur "GRAU IST GREAT: Mit Stolz und Stil in ein neues Leben" v. Sabine Reichel

Literatur "GRAU IST GREAT: Mit Stolz und Stil in ein neues Leben" v. Sabine Reichel

Felide1
Felide1
Mitglied

Re: "GRAU IST GREAT: Mit Stolz und Stil in ein neues Leben" v. Sabine Reichel
geschrieben von Felide1
Jeder wie er/sie kann und mag.

Wenn die Haare bei älteren gefärbt werden so sollte die Farbe der Haare natürlich ausschauen.

Bei so vielen Menschen die die Haare färben ist das nicht der Fall,man sieht von der Ferne dass gefärbt wurde.

Die klassischen Frisuren( wie z.B.: Dutt im Nacken) können die wenigsten tragen da muß Kopfform und Profil stimmen. Ich kenne einige ältere Damen die mit Dutt, Zopf etc. und grauen Haaren sehr gut aussehen und so manchen gefärbten Schopf ausstechen.

Felide
Gillian
Gillian
Mitglied

Re: "GRAU IST GREAT: Mit Stolz und Stil in ein neues Leben" v. Sabine Reichel
geschrieben von Gillian
Ich möchte mal kühn behaupten: So ganz "echt" ist die Farbe von Frau Reichel auch nicht ... so ein Silberweiß kommt in der Natur eher selten vor.

Seit Anfang meiner ST-Zeit steht auf meiner HP: Ich verdanke es meiner Friseuse ... dass ich etwas jünger geschätzt werde , da geht es mir wie Marina, und auch wie Eleonore, denn mich traf das Weißwerden auch mitten in den Dreißigern. Dagegen hatte meine Nachbarin (vor kurzem verstorben) bis ins hohe Alter kein einziges graues Haar.
Wie Felide schon sagt: Jeder wie er mag.
G.
Re: "GRAU IST GREAT: Mit Stolz und Stil in ein neues Leben" v. Sabine Reichel
geschrieben von ehemaliges Mitglied
als Antwort auf Gillian vom 01.02.2013, 13:14:29
mit sicherheit sind die gefärbt. und ganz ohne lifting ist die dame sicher auch nicht.

es sei denn, ein mildtätiger "weichzeichner" hat ihre falten auf dem foto weggezaubert

Anzeige

Re: "GRAU IST GREAT: Mit Stolz und Stil in ein neues Leben" v. Sabine Reichel
geschrieben von marina
als Antwort auf vom 01.02.2013, 13:47:16
Klar ist die Dame genauso wenig nur natürlich schön, wie ihre Worte die letzte Wahrheit sind.
Nicht nur das Lifting und das unnatürliche Silberweiß sind allzu offensichtlich, zu bedenken sind auch die Künste der Retouschierer.
Der einzige Unterschied mag darin bestehen, dass wir im Gegensatz zu ihr ehrlich sind und zu unserer künstlichen (aber trotzdem schönen!) Farbe stehen.
chris33
chris33
Mitglied

Re: "GRAU IST GREAT: Mit Stolz und Stil in ein neues Leben" v. Sabine Reichel
geschrieben von chris33
als Antwort auf margit vom 01.02.2013, 09:33:22
ich fand das interview in der "brigitte woman" (vorletzte ausgabe, glaube ich )interessant und auch den austausch mit dem "ST" fand ich gut.

in der letzten woche habe ich mir beim friseur 3 etwas dickere graue strähnen ins haar färben lassen, an den schläfen sind meine haare sowieso grau. fazit: ich fühle mich wohl damit, wenn ich irgendwann meine meinung ändern sollte, dann wird umgefärbt...

übrigens: eine schulfreundin von mir trägt schon seit jahren ihre grauen haare (pfeffer und salz) mal offen, bis fast auf den hintern, mal hochgesteckt usw.
ihre haarpracht ist eine augenweide. (sie steht frau reichel nichts nach - auch ohne kosmetische korrekturen).ich will damit sagen, daß es nicht ungewöhnlichh ist, gut auszusehen - mit grauen haaren...

im grunde aber kommt es (zweiter blick ) auf die ausstrahlung des menschen an, da können die haare rot, blond, grau oder schwarz sein- einem langweiler hilft auch die haarfarbe nicht
freue mich schon auf das buch.

chris33
luchs35
luchs35
Mitglied

Re: "GRAU IST GREAT: Mit Stolz und Stil in ein neues Leben" v. Sabine Reichel
geschrieben von luchs35
als Antwort auf marina vom 01.02.2013, 13:58:44


Klar ist die Dame genauso wenig nur natürlich schön, wie ihre Worte die letzte Wahrheit sind.
geschrieben von Marina:


Vor allem sind diese Art "Aufklärungs-und Ratgeberbücher" ein gutes Geschäft, bei denen ich immer das ungute Gefühl habe, dass "frau / mann" irgendwie in Schablonen gepresst werden - natürlich aus der Sicht der Autoren, bezw. der Verleger.

Ok- ich kenne dieses Buch nicht, aber genügend andere dieser Art, die vorzuschreiben versuchen, wie Omas/Opas Würde aussehen und wie sie zu altern haben. Hätte ich Lust, in Hippiekleidung und blonden Zöpfchen rumzurennen, würde ich es tun, aber das verhindert wohl mein natürlicher Instinkt, der sich meinem inneren Alter anpasst (hoffe ich mal)!

Hatten wir nicht vor einiger Zeit mal eine Diskussion über die Kleidung, Farbe und Rocklänge ab einem "gewissen" Alter?

Luchs

Anzeige

Malinda
Malinda
Mitglied

Re: "GRAU IST GREAT: Mit Stolz und Stil in ein neues Leben" v. Sabine Reichel
geschrieben von Malinda
als Antwort auf chris33 vom 01.02.2013, 14:14:40
Kein Wunder, dass hier 2 Fraktionen aufeinander prallen.

Nun grüble ich schon eine Weile, ob graue Haare mich freier machen würden? Oder identischer.
Meine Haare lasse ich schon so lange färben, dass ich gar nicht mehr weiß, wie es `natürlich` aussehen würde. Mein Friseur meinte auf die Frage: Strassenkötergrau. (Wir sind befreundet und er will mir keine Farbe andrehen!)
Also erhalte ich mir meine mittelblonde Farbe, bis es mir irgendwann nicht mehr gefällt.
Meine Falten verraten sowieso mein Alter.
Zu den gefärbten Haaren trage ich auch mit 61 meinen geliebten Lagenlook. Ich vertraue einfach meinem Gefühl, dass mir sagt, ab wann mein Aussehen gesetzter sein soll. Basta.
Aber eines überlege ich schon lange und sehe darin ein wirkliches Problem:

Es ist ein Geschenk, wenn Kinder und Jugendliche den geliebten Personen beim allmählichen Altern zusehen können, erfahren können, wie sich das Alter entfaltet.
geschrieben von Sabine Reichel


Ich erinnere mich, wie angenervt die Tochter von Freunden war, weil ihre Mutter immer für die Schwester gehalten wurde. Das Mädel hatte ein wirkliches Identifikationsproblem, das in Ungepflegtheit gipfelte. Nach der Pubertät legte sich das. Ich glaube bestimmt, dass heranwachsende Mädchen es schwerer haben als in früheren Generationen.
Die Äußerung beinhaltet auch, dass es nicht einfach ist, einen Menschen plötzlich altern zu sehen. Das erleben wir grad mit Freunden, die sich mit viel Einsatz bis jetzt auf einem hohen Level fit gehalten haben. Mit 73 läßt die Kraft nach. Sie sind unzufrieden und wir des öfteren ratlos und unsicher im Umgang.

Also von der Hand zu weisen sind manche Gedanken nicht, solange sie kein Credo werden
findet Malinda
Edita
Edita
Mitglied

Re: "GRAU IST GREAT: Mit Stolz und Stil in ein neues Leben" v. Sabine Reichel
geschrieben von Edita
als Antwort auf luchs35 vom 01.02.2013, 14:44:10
Mädels, laßt euch keine "grauen Haare " wachsen , so sieht Sabine Reichel im wirklichen Leben aus, auch nicht schlecht, nur ein ganz klein wenig anders, oder ?

SPON - Zurück nach Deutschland: Das Feuer ist aus

Edita (mit goldbraunen Haaren)
Malinda
Malinda
Mitglied

Re: "GRAU IST GREAT: Mit Stolz und Stil in ein neues Leben" v. Sabine Reichel
geschrieben von Malinda
als Antwort auf Edita vom 01.02.2013, 14:57:12
Edita, you made my day

Malinda
Edita
Edita
Mitglied

Re: "GRAU IST GREAT: Mit Stolz und Stil in ein neues Leben" v. Sabine Reichel
geschrieben von Edita
als Antwort auf Malinda vom 01.02.2013, 15:07:41
Immer wieder gerne, Du ungbüldetes Ding , Du !

Edita

Anzeige