Forum Computer, Internet und Fotos Netzwelt Gedanken steuern das Handy? Das Handy die Gedanken?

Netzwelt Gedanken steuern das Handy? Das Handy die Gedanken?

WurzelFluegel
WurzelFluegel
Mitglied

RE: Gedanken steuern das Handy? Das Handy die Gedanken?
geschrieben von WurzelFluegel
als Antwort auf karl vom 29.08.2020, 21:28:32

Um die Diskussion anzuregen stelle ich hier einmal einige positiv formulierte Prognosen ein ( der ich dann die Horrorvisionen folgen lasse):
  1. Musik kann ohne Kopfhörer über das Implantat gehört werden.
  2. Ebenso Hörbücher
  3. Telefonate auch
  4. Gedanken können Prothesen bewegen
  5. Gedanken können Smartphones bedienen.
  6. Gedanken können "Teslas" steuern
  7. Zwei Menschen mit Implantaten können sich über das Internet direkt über ihre Gedanken unterhalten (echte Telepathie).
Und jetzt eher problematische Varianten
  1. Auf Gehirne kann von außen zugegriffen werden.
  2. Gehirne können von außen abgefragt werden.
  3. Gehirne können gleichgeschaltet werden.
  4. Gehirne können ferngesteuert werden.
  5. Diese Steuerung können KIs übernehmen.
Karl
geschrieben von karl
ich habe mal fett hervorgehoben, was aus meiner Sicht menschlich sinnvollen Potential hat - 
mehr konnte ich leider nicht finden,
also positives Potential da, wo natürlich Fähigkeiten nicht oder nicht mehr vorhanden sind
denn
ich würde mir niemals freiwillig einen Chip einsetzen lassen um zu telefonieren oder ein Hörbuch zu konsumieren, wenn ich noch gesunde Hände habe und mit meinen Ohren oder Hörgeräten hörfähig bin ( vermutlich auch danach nicht)

das Problem, für mich ist zusätzlich, das ich absolut kein Vertrauen hätte, das so ein Chip nur das kann, was man mir weismachen würde - denn selbst, wenn das wahr wäre, könnte man so hochspezialisierte Chips, sicher eher früher als später nach Belieben nachrüsten

mMn. ist das Potential von Missbrauch extrem hoch und trotzdem wird die Forschung und Entwicklung weitergehen, weil der Mensch gar nicht anders kann: er will wissen und gestalten 
niemand wird ihn aufhalten! 
schon gar nicht dann, wenn man mit solchen Chips Manipulieren kann - Manipulationsmöglichkeit bedeutet Macht und Einfluss

Ich hoffe also, das diese Möglichkeiten genutzt werden soweit sie körperliche Fähigkeiten betreffen, dass aber eine umfassende Umsetzung dieser Ideen scheitert.
Sie sollen lieber Dinge entwickeln, die außerhalb meines Gehirns platziert werden und die ich abschalten kann, wenn ich will!

Mein Hirn gehört mir und hoffentlich das meiner Nachkommen noch ihnen. Ich möchte auch in Zukunft gerne noch selber denken  green.gif ich halte das für mich, für das Sicherste!

WurzelFluegel


 
Clematis
Clematis
Mitglied

RE: Gedanken steuern das Handy? Das Handy die Gedanken?
geschrieben von Clematis
als Antwort auf karl vom 30.08.2020, 09:27:30

Lieber @Karl,

auch ich beschäftige mich mit dieser Thematik seit Jahrzehnten.

Und nein, ich schlage gundsätzlich niemanden.
OT
Obwohl wir vier Mädels von den Eltern noch Prügel bekamen,
haben wir Vier niemals ein Kind geschlagen.
Die These, dass, wer als Kind Prügel bekam, auch wieder zuschlägt
als Erwachsener, stimmt also auch nicht.

Du hast recht: es ist die Geschwindigkeit, mit der die Technik
daherbraust, die bange macht.

20 Jahre - wie Du - kann ich nicht zuwarten, was noch alles
geschehen wird, ich muss es auf 10 verkürzen.
Also: lass uns wachsam sein.

Clematis

 

JuergenS
JuergenS
Mitglied

RE: Gedanken steuern das Handy? Das Handy die Gedanken?
geschrieben von JuergenS

Das führt zwar jetzt ein wenig weiter aber, hätten unsere Ur-Großeltern vermutet, dass, Missbrauchsgefahr inbegriffen:

*mal Fremde Frauen Kinder austragen, für andere

*mal ein Pferd 100% von einer Maschine=Auto abgelöst wird

*dass mal eine menschenlose Maschine(Drohne) losgeschickt wird, um andere Menschen zu töten

*mal Knochen aus dem Menschen rausgeschnitten werden, mit Gelenken dran, um sie durch Stahlteile zu ersetzen(Hüftgelenk)

*mal massenhaft Menschen mit Gas umgebracht werden, unter Duldung von Millionen anderen Menschen

*dass man wirklich mal auf dem Mars landen kann, zunächst ohne Menschen(Jules Verne mal aussen vor)

*dass man mal ein Herz eines Toten in sich tragen könnte

*Man mal kleinste Teile definieren könnte, Atome, Elektronen, Proton, Neutron

*man mal U-Boote erbauen kann, die in die Tiefsee tauchen können

????????????????


Anzeige

pschroed
pschroed
Mitglied

RE: Gedanken steuern das Handy? Das Handy die Gedanken?
geschrieben von pschroed
als Antwort auf karl vom 30.08.2020, 09:27:30

Lieber Karl.
Ich kann keine Bewertung über die Kontrolle Gedankenübertragung oder Steuerung von Geräten abgeben. Zur Zeit befinden sich diese Entwicklungen in einem noch rechtsfreien Raum.Ich verstehe nicht, wo und wie und von wem die Grenzen „heute“ auferlegt werden sollten,wo meinem Gefühl nach die gesamte EU Politik  sich mit mittelalterlichen Diktatoren und andere immer wiederkehrende scheinbar nicht lösbare Krisen herumplagen muss, es müsste auf jedenfall sofort eine Institution aufgebaut werden welche intelligenzmässig auf dem Niveau der Wissenschaft liegen müsste, um zusammen in diese Entwicklung mit hineinzuwachsen, es müsste eine enorme Weiterbildung für unsere Politiker voran getrieben werden um zu verstehen wie die Vorgaben der Berater aus dieser wissenschaftlichen Instutition zu verstehen sind, um dann bis ins kleinste Detail diesen Wandel mit den negativen Möglichkeiten zu verstehen und dementsprechend in DE das GG bzw. EU weit die Gesetze anzupassen.Ich glaube aber eher, wir werden von dieser sehr schnellen Entwicklung überrollt werden.Auch die Politiker sind nur ein Bild der Gesellschaft. Phil.

karl
karl
Administrator

RE: Gedanken steuern das Handy? Das Handy die Gedanken?
geschrieben von karl
als Antwort auf hobbyradler vom 29.08.2020, 19:35:49

"Sofern man mit dem gesamten Gehirn kommunizieren wollte wäre eine umfassende Schnittstelle mit sämtlichen Informationen notwendig oder ein Gerät müsste an sehr vielen Stellen des Gehirns angeschlossen werden."
geschrieben von hobbyradler

Lieber @Hobbyradler,

bei guter Verträglichkeit sind scheinbar multiple Implantate an mehren strategischen Positionen geplant. Im Video erwähnt Musk, dass das eines der Schweine mehrfacher Implantatträger sei. Natürlich steht die Technik von Neuralink erst am Anfang, aber wir sollten eine ethische und datenrechtliche Diskussion nicht erst beginnen, wenn es zu spät ist.

Karl
karl
karl
Administrator

RE: Gedanken steuern das Handy? Das Handy die Gedanken?
geschrieben von karl
als Antwort auf freddy-2015 vom 30.08.2020, 11:08:35
...
Jetzt zu deinen Bedenken,
die sind real und es muss und wird etwas passieren,
um die Technik für uns kompaktibel macht.
Das heisst Alltagstauglich und Gefahrlos für alle die es nutzen wollen.
Ich denke mal das es sowieso Abschaltvorrichtungen geben wird die uns schützen Karl.

In der Anfangsphase ist ein Produkt ja nicht ausgereift
und sowieso für 99,9 % der Menschen zu teuer.

Ausserdem muss es zugelassen werden und einige Kriterien erfüllen,
unter anderen Blockadeeinrichtungen,
oder gar ein in sich geschlossenes System,
ähnlich wie ein PC der online oder offline arbeitet.
Viele Einrichtungen werden sowieso verkleinert,
wie das Handy im Ohr, davon hatte ich schonmal gehört.
Auch Steuerungseinrichtungen für Prothesen oder Schnittstellen
können gegen Strahlungen Impulse etc. geblockt werden.
Das heisst, jede Implantation muss massgeschneidert sein und gesichert,
bzw. zusätzlich die Frequenzen verschlüsselt.

Machbar ist vieles, aber wer kann und wird sich diese Technik leisten können.

Krankenkassen schrecken davor zurück, denn da geht es richtig um viel Geld.
Allein der KH-Eingriff geht in die Zehntausende.

 
Lieber @Freddy-2015,

sicher wird propagiert werden, die Datensicherheit sei hoch, hacken unmöglich etc. Aber werden die Menschen das auch glauben dürfen?

Die Krankenkassen werden wahrscheinlich Maßnahmen finanzieren, wenn diese z. B. Gesundheitschecks machen und die Ergebnisse automatisch an sie oder einen Teledoc übermitteln, falls dies langfristig Kosten sparen würde.

Karl

Anzeige

karl
karl
Administrator

RE: Gedanken steuern das Handy? Das Handy die Gedanken?
geschrieben von karl
als Antwort auf WurzelFluegel vom 30.08.2020, 11:54:56

Liebe @wurzelfluegel,

ich kann Dich sehr gut verstehen und ich würde mich wohl ähnlich entscheiden wie Du. Andererseits bin ich überzeugt, dass - sobald die Implantate medizinisch gefahrlos geworden sind - es viele Menschen geben wird, die sich der versprochenen Vorteile wegen, diese Technik einpflanzen würden.

Eine Diskussion der Folgen dieser Entwicklung sollte also beginnen.

Karl

freddy-2015
freddy-2015
Mitglied

RE: Gedanken steuern das Handy? Das Handy die Gedanken?
geschrieben von freddy-2015
als Antwort auf karl vom 30.08.2020, 15:27:45



Krankenkassen schrecken davor zurück, denn da geht es richtig um viel Geld.
Allein der KH-Eingriff geht in die Zehntausende.

 
Lieber @Freddy-2015,


Die Krankenkassen werden wahrscheinlich Maßnahmen finanzieren, wenn diese z. B. Gesundheitschecks machen und die Ergebnisse automatisch an sie oder einen Teledoc übermitteln, falls dies langfristig Kosten sparen würde.
geschrieben von karl
Diese Aufgabe die du ansprichst lässt sich einfacher lösen.
Was heute als Smartwatch bekannt ist,
entwickelt sich die nächsten Jahre zum Multifunktions-Armband,
dass sehr viele Aufgaben übernimmt.
Geräte am Arm/Handgelenk getragen wird,
kann vieles übernehmen.
95 % der sog. Versicherten wird damit sehr gut auskommen
und alles erledigen, automatisch.
Smartphon, Messeinrichtungen der Körperfunktionen,
KH-Besuche Arzt-Besuche, Versichertennachweis,
Ersatz für die Krankenkassen Checkkarte.
Die Liste kann ausgeweitet werden, nach Belieben, PC....................................................

Es macht keinen Sinn alles zu implantieren wenn`s preiswerter geht.
Bei Schwerstbehinderung wie künstliche Gliedmaße, Herz, Hirn, Organe etc. da kann eine intensive Überwachung und Steuerung Sinn machen.
Es ist nicht damit getan Karl,
dass die Schnittstellen gesetzt wird
und andere Steuerungseinrichtungen mit eingesetzt werden.
Auch wie lässt sich eine verkümmerte Hiernregion stimulieren bzw. heilen.

Soll heissen, die Technik ist erstmal der Anfang.

 
dutchweepee
dutchweepee
Mitglied

RE: Gedanken steuern das Handy? Das Handy die Gedanken?
geschrieben von dutchweepee
als Antwort auf karl vom 29.08.2020, 15:06:18

Ich würde mir den Chip sofort einsetzen lassen und wenn es im Nachhinein möglich wäre, mich auch genetisch verbessern lassen. Obwohl das ja kaum möglich ist, irgendwas an mir zu verbessern. 

...wie Ihr alle wisst. *zwinker*

Ich habe in meinem Leben alles ausprobiert, was mir angeboten wurde außer harte Drogen und bin jetzt 58 abenteuerliche und glückliche Jahre alt. Nochmal 50 Jahre wären toll und wenn Elon Musk drauf steht, unterschreibe ich sofort alles, was er mit mir machen will!

karl
karl
Administrator

RE: Gedanken steuern das Handy? Das Handy die Gedanken?
geschrieben von karl
als Antwort auf dutchweepee vom 30.08.2020, 23:41:03

Nun ja, lieber @dutchweepee, wahrscheinlich wird auch Musk bei Dir passen müssen, denn - wie Du schon sagst - da kann nicht mehr viel verbessert werden ;-)

Im Ernst, ich halte Elon Musk für das größte mir bekannte lebende Genie, aber trotzdem wäre ich extrem vorsichtig, was Manipulationen an meinem Gehirn betreffen würde.

Karl


Anzeige