Forum Allgemeine Themen Plaudereien Das Leben ist (k)ein Ponyhof

Plaudereien Das Leben ist (k)ein Ponyhof

weserstern
weserstern
Mitglied

RE: Das Leben ist (k)ein Ponyhof
geschrieben von weserstern
als Antwort auf old_go vom 15.03.2020, 01:05:08
Moin moin zusammen,  danke old-go für deinen Gruß 😉 .

Da nun fast alle Grenzen dicht sind, kommt datt Sonntagsfrühstück heute mal per Internet.


35 Tisch -1.jpg

Bleibt alle munter , ( macht SAM schon wieder Schwarzarbeit ?? )

Grüße auch alle, die schon lange nicht mehr auf dem Ponyhof waren .


weserstern
Klara39
Klara39
Mitglied

RE: Das Leben ist (k)ein Ponyhof
geschrieben von Klara39
als Antwort auf weserstern vom 15.03.2020, 08:20:56
DSC06355.JPGDas ist ein blau!! Schöner geht´s nicht - es ist schon beinahe österlich!

Guten Morgen zum Sonntag!
Danke, liebe Weserstern -
so ein feines Frühstück hab ich am Sonntag gern.
Eigentlich wollte ich ja auch eins einstellen,
aber Microsoft edge hat sich derart als neuer Browser aufgedrängt,
das war schon fast Nötigung.

Draußen ist mal Sonntagswetter,
ohne die täglichen Schreckensmeldungen wäre das Leben netter.
Aber da müssen wir durch
und das möglichst ohne Furcht!
Mir tun die armen Heimbewohner/innen leid,
denen niemand mehr machen darf eine Freud!
Aber wir geben die Hoffnung nicht auf -
es kommen auch wieder bessere Zeiten!
Lasst Euch das Leben nicht verleiden.

Zum Mittagessen bin ich eingeladen,
danach werden wir die frische Luft genießen - ohne Schaden!
Habt auch alle einen schönen Tag
und genießt ihn ohne Plag!
Klara
luchs35
luchs35
Mitglied

RE: Das Leben ist (k)ein Ponyhof
geschrieben von luchs35
als Antwort auf Klara39 vom 15.03.2020, 09:28:37
 Hier herrscht ja schon ein toller Sonntagsbetrieb,
 @old_Go dazu gleich einen Muntermacher schrieb,
der @Weserstern chen zum Frühstück machen verlockte,
aber leider in der Eile mein sonntägliches Ei verbockte.

Aber Du, Klara, hast das Wesentliche gleich gesehen,
heute dürfen wir alle wieder an die Sonne gehen,
die will von den Coronatypen gar nichts wissen -
und wir werden die komischen Dinger nicht vermissen.

Nun raus an die Sonne und an die frische Luft,
und hört hin, wenn der Kuckuck aus der Ferne ruft ,
genießt den Tag , der sich so nett Sonntag nennt,
und der wird einfach nicht im Bett verpennt 😊...Luchs

 
AUsschlussdiät-nichts-vom-Tisch.jpg



 

Anzeige

Klara39
Klara39
Mitglied

RE: Das Leben ist (k)ein Ponyhof
geschrieben von Klara39
als Antwort auf luchs35 vom 15.03.2020, 09:55:41
Öko-Eier.jpg
Liebe Luchsi, reichen die?
Ich schenke Dir sie!
In der Mikrowelle kannst Du fix eins kochen,
taufrische Öko-Eier, da bleibt kein Wunsch offen!
Ich brauch zum Frühstück kein Ei
bei Sternchens vielfältigem Allerlei!
Grüßle
Klara
luchs35
luchs35
Mitglied

RE: Das Leben ist (k)ein Ponyhof
geschrieben von luchs35
als Antwort auf Klara39 vom 15.03.2020, 10:22:41
Zu spät, Klärchen, aber ich danke Dir,
doch die Eier lagere ich gerne bei mir,
sie reichen bis nächsten Sonntag bestimmt,
wenn man stets nur eines davon nimmt 😅 

Dafür kannst Du alles andere haben,
ich werde mich nur an einem Ei laben (grrrr),
Du hast es doch sicher nicht vergessen-
ich bin doch überhaupt nicht verfressen 😂...Luchs

 
ornamental-cherry-4143674_1280.jpg
luchs35
luchs35
Mitglied

RE: Das Leben ist (k)ein Ponyhof
geschrieben von luchs35
muerrische-gesicht-feb4598a-d77c-4d5d-92b8-9b1d578b3a45.jpg

Heute ist der "Tag der Sprachlosigkeit"
 
 
Wenn man sprachlos ist, ist man so schockiert, dass man nicht in der Lage zu sprechen ist. Der Sprachlos-Tag kann daher genutzt werden, um über all die schockierende Dinge, die Du siehst, hörst, riechst oder liest sprachlos zu sein.  
Sprachlos ist eine umgangssprachliche Bezeichnung für einen Zustand der Verblüffung. Die Verblüffung oder auch Verwunderung ist ein emotionaler Zustand als Reaktion auf das Erleben von etwas Unerwartetem, das nicht den Erwartungen bzw. Schemata entspricht.
Es wird begleitet von einem neurobiologischen Zustand der Erregung, einem inneren Unruhezustand, der sich motivationsfördernd auswirkt, bisher Unbekanntes zu erforschen und zu lernen. Das bereitgestellte Erregungspotential ermöglicht, das innere Gleichgewicht wieder herzustellen, das durch die Konfrontation mit dem „unpassenden“ Neuen verloren ging.( aus "Kleiner Kalender")


Und im Moment passt dieser Tag zu uns allen, denn ein kleiner Virus, der so mächtig geworden ist,  macht uns (fast) sprachlos...Luchs 

Anzeige

Margareta35
Margareta35
Mitglied

RE: Das Leben ist (k)ein Ponyhof
geschrieben von Margareta35

Guten Tag.

Frühstück hat heute wieder Weserstern gemacht,
die Vielfalt des Angebots hat mich angelacht.
Bioeier gibt es von Klara jede Menge,
zwei davon ich mir gerne gönne.

Sonnenschein gibt es bei uns heute nicht,
der Himmel ist wieder mit dunklen Wolken dicht.
Es soll jedoch bleiben trocken
so brauchen auch wir nicht zu Hause zu hocken.

Einen Kuckuck habe ich noch nicht gehört,
doch ganz früh morgens mich schon der Gesang von Schwalben betört.
Dieser Sonntag wird wieder ein ruhiger Tag werden,
Coronarvirus verbietet uns umfangreichere Aktivitäten.

Margareta

P1030935.JPG





 
JuergenS
JuergenS
Mitglied

RE: Das Leben ist (k)ein Ponyhof
geschrieben von JuergenS
als Antwort auf luchs35 vom 15.03.2020, 11:21:59

oh je, luchs, wenn ich hier früher reingeritten wäre, hätte ich im corona-thread es gelassen, folgendes zu schreiben, obwohl es mir natürlich schon ein Bedürfnis war, so zu posten:

"Angesichts der flächendeckenden Bedrohung fällt einem kaum mehr was ein, die Betreffbarkeit gleicht sich weltweit an, überall.

Als Optimist sage ich: es ist auch eine Überlebenschance für die Menschheit, weil ein kleiner Virus eine Solidarität entwickeln könnte, die diesen praktizierenden Krieg gegen die Menschheit in Grenzen halten könnte. Keine Waffen mehr, keine Kriege, mässigeres Reisen, geringeres Bevölkerungswachstum, Klimakiller-eleminieren,  etc. etc. 

Pessimisten könnten meinen, es wäre "unsere" einzige, letzte Chance."

🐎

RE: Das Leben ist (k)ein Ponyhof
geschrieben von WoSchi
als Antwort auf luchs35 vom 15.03.2020, 11:21:59

Ach liebe Luchs,  es macht nur die falschen sprachlos,  denn es gibt immer und überall welche,  die nichts besseres zu tun haben,  als jeden Mist zum Thema Corona und jeden newslink sofort überall zu posten,  ohne auch nur  einen eigenen Gedanken daran zu verschwenden. Das nervt.besonders auf fb aber auch hier. 
gestern chattete ich mit einer Freundin in Brasilien,  sie und ihr Mann sind Ärzte und auf die Frage, wie es dort sei mit dem Thema,  sagte sie nur " Die Menschen hier haben wirkliche Probleme: 

Heddy
Heddy
Mitglied

RE: Das Leben ist (k)ein Ponyhof
geschrieben von Heddy
In den Ponyhof auch einen lieben Gruß. Wesersternchen hat auch an die gedacht, die lange nicht hier geschrieben haben und da  möchte ich mich für bedanken und auch für die vielen Interessanten Beiträge. Ich habe nichts Besonderes zu berichten und langweilen will ich auch nicht. Ich melde  mich ab und an.
Ich wünsche allen hier nur das Beste und sende Euch einen kleinen Blumentisch, woran ich micht täglich erfreue.

img_1521 (2).jpg
liebe Grüsse Heddy

Anzeige