Forum Allgemeine Themen Plaudereien Was kann man noch bedenkenlos essen? Lebensmittelbetrüger! Ich bin für knallharte Strafen!

Plaudereien Was kann man noch bedenkenlos essen? Lebensmittelbetrüger! Ich bin für knallharte Strafen!

ehemaligesMitglied62
ehemaligesMitglied62
Mitglied

Re: Was kann man noch bedenkenlos essen? Lebensmittelbetrüger! Ich bin für knallharte Strafen!
geschrieben von ehemaligesMitglied62
als Antwort auf carlos1 vom 27.02.2013, 12:41:51
Carlos,

ich würde noch einen Schritt weitergehen:
Endlich auch die Namen der betrügerischen Firmen öffentlich machen!
DAS würde empfindlich weh tun.
Aber da wird gleich "Datenschutz" geschrien und erst, wenn so eine riesige Sauerei läuft wie z.B. bei "Müller-Brot", nützt kein Datenschutz mehr.
Ein Gütesiegel verweigern? Wie leicht ist ein anderes
draufgeklebt, das so ähnlich aussieht!

Ulfhild
ehemaligesMitglied41
ehemaligesMitglied41
Mitglied

Re: Was kann man noch bedenkenlos essen? Lebensmittelbetrüger! Ich bin für knallharte Strafen!
geschrieben von ehemaligesMitglied41
als Antwort auf carlos1 vom 27.02.2013, 12:41:51
Gesetze und Gesetzesnovellen, Verordnungen etc. werden von Juristen geschrieben, die nicht genügend Sachverstand besitzen. Deshalb gibt es die Lobby.


..ich muss dir da widersprechen.

Die Juristen haben schon Ahnung und wissen, wie die gesetzlichen Grundlagen geschaffen werden.

Das Hauptproblem liegt bei den Ministerien, sprich den Ministern, egal ob Bundesländer oder Bundestag.

Sie, die Abgeordneten sitzen in den diversen Vorständen und Aufsichtsräten, die sind es auch, die Gesetzesvorlagen abändern.

Ein Schelm, wer da nicht anderes vermutet.

Unsere (juristischen) Abgeordneten sind nicht zufällig weiterhin als Anwälte tätig oder führen eine Anwaltskanzlei.

Als Begründung versucht man dem Bürger glaubhaft zu machen, unsere Abgeordneten benötigen ja ein Arbeitsumfeld für den Fall der Fälle.

Ich sehe da einen völlig anderen Hintergrund.

Die (juristischen) Abgeordneten sind ihre eigenen Arbeitgeber indem sie die Gesetze teilweise so „durchlässig“ verfassen, damit die „Nebenkasse“ gut klingelt.

Glaubst du wirklich, dass es alles „Stümper“ sind?

Ich nicht.

..ein_lächeln-
olga64
olga64
Mitglied

Re: Was kann man noch bedenkenlos essen? Lebensmittelbetrüger! Ich bin für knallharte Strafen!
geschrieben von olga64
als Antwort auf ehemaligesMitglied41 vom 27.02.2013, 15:27:22
Wir erfahren wenigstens immer wieder durch die Medien, was da so alles verbrochen wird und können uns als Verbraucher darauf einstellen. Ich mag mir manchmal gar nicht vorstellen, wie dies in diktatorischen STaaten war und ist, z.B. auch in der früheren DDR. Sicher wurde auch dort Schindluder in dieser Form betrieben. Nachdenklich macht mich auch die Überzahl der Betriebe für den BEtrug am Bio-Ei, die ja geografisch in Ostdeutschland angesiedelt sind (die westdeutschen sind in Niedersachsen und NRW). Ob hier wirklich als Begründung das schändliche Verhalten der Juristen, Politiker herangezogen werden darf? Oder sind es schlicht nimmersatte Bauern, die ihren Reibach machen wollen? Olga

Anzeige

Re: Was kann man noch bedenkenlos essen? Lebensmittelbetrüger! Ich bin für knallharte Strafen!
geschrieben von ehemaliges Mitglied
als Antwort auf ehemaligesMitglied62 vom 27.02.2013, 12:58:30
(...) Mich nervt die Diskussion über die Billigprodukte, sie werden jetzt als „Argument“ für den Betrug angeführt, so kann es nicht sein.
Der Handel nutzt die Chance, erhöht schlagartig die Preise und am Ende bleibt es wie es ist. (...)
geschrieben von ein_lächeln_für _dich


Gut, elfd, dass Du diesen Punkt einbringst.
Bei jedem der vielen Lebensmittelskandale,
kam der Vorwurf "tja, wenn man billig einkauft",
ob in persönlichen Unterhaltungen, im TV u.a.
.
Ich ärgerte mich darüber.
Der Lebensmittelbranche werden so Argumente für Preiserhöhungen frei Haus geliefert.
Folge: auf vielen Waren stand nun Bio, die Produkte waren um viele Prozentpunkte teurer, die Ware in vielen Fällen nicht besser bzw. gleich.

Unter aktuelle Themen stellte ich schon mal einen typischen Fall ein.
Hier nur das Video vom Bayerischen Rundfunk (nur 6 Min., aber sehr interessant):


Mineralwasser aus gleicher Quelle von 2 Firmen, ca. 1 km voneinander entfernt:
1.) normal wie bisher € 0.38,
2.) als BIO-Mineralwasser mit eigenem Label aufgrund eigener Richtlinen € 0.99

Das Tollste, die BIO-Firma bekam vor dem BGH Recht.
Früher oder später wird das Auswirkungen auf dem gesamten Mineralwassermarkt haben.

Margarit
ehemaligesMitglied41
ehemaligesMitglied41
Mitglied

Re: Was kann man noch bedenkenlos essen? Lebensmittelbetrüger! Ich bin für knallharte Strafen!
geschrieben von ehemaligesMitglied41
als Antwort auf olga64 vom 27.02.2013, 15:32:42
Ich mag mir manchmal gar nicht vorstellen, wie dies in diktatorischen STaaten war und ist, z.B. auch in der früheren DDR. Sicher wurde auch dort Schindluder in dieser Form betrieben.

..ging ja rein theoretisch nicht,

wir hatten doch nichts (so auch Ihre bisherigen Argumentationen).
..nee, wir haben das nur mit Produkten gemacht, die dem Klassenfeing geschickt wurden....


Nachdenklich macht mich auch die Überzahl der Betriebe für den BEtrug am Bio-Ei, die ja geografisch in Ostdeutschland angesiedelt sind (die westdeutschen sind in Niedersachsen und NRW).


..haben Sie wirklich nachgedacht?

..na, warum so oberflächlich recherchiert?


Ich könnte Ihnen definitiv die entsprechenden Antworten liefern, sie wollen doch nur wieder eine Ost-West Provokation starten, das gelingt Ihnen nicht.
Die ach so schlaue Frau Olga hat so überhaupt keine Ahnung wie es in der ehemaligen DDR war, gut, wenn dann von Ihnen die „Vorschläge“ kommen.
Passen Sie auf, nicht jeder sitzt auf einer Aluleiter und nach 20 Jahren werden die Sprossen morsch.

..ein_lächeln….

Re: Was kann man noch bedenkenlos essen? Lebensmittelbetrüger! Ich bin für knallharte Strafen!
geschrieben von ehemaliges Mitglied
als Antwort auf ehemaligesMitglied41 vom 27.02.2013, 15:50:12
.
.
Schade, elfd, wir waren gerade beim Thema.
Und jetzt schwenkst Du um auf Klassenfeinde der DDR und Parteipropanda.
Schade.


Margarit
.

Anzeige

loretta †
loretta †
Mitglied

Re: Was kann man noch bedenkenlos essen? Lebensmittelbetrüger! Ich bin für knallharte Strafen!
geschrieben von loretta †
als Antwort auf vom 27.02.2013, 15:58:06
Marga, Liebes, sorry, ich leider auch ..... aus gegebener Veranlassung

@ einlächelnfürdich

So, es reicht mal wieder. Du schriebst neulich mal, dass es dir so vorkäme, dass ich eine Abneigung gegen bestimmte user hätte.

Bingo, lies dir den Schmarrn nebst diesem Tonfall durch, mit dem du immer und immer wieder versuchst, Olga klein zu machen, dann weißt du auch warum. Sie hat vielleicht mehr unter der Perrücke, als du jemals haben wirst.

Wie toll kommst du dir eigentlich dabei vor oder willst du einfach nur ein paar Summseltanten imponieren, die dir Beifall klatschen? Hast du keine anderen Sorgen im Leben?

und weg ....
loretta
myrja
myrja
Mitglied

Re: Was kann man noch bedenkenlos essen? Lebensmittelbetrüger! Ich bin für knallharte Strafen!
geschrieben von myrja
als Antwort auf loretta † vom 27.02.2013, 16:04:26
Loretta,

da schließe ich mich Deiner Aussage voll und ganz an!

Myrja
schorsch
schorsch
Mitglied

Re: Was kann man noch bedenkenlos essen? Lebensmittelbetrüger! Ich bin für knallharte Strafen!
geschrieben von schorsch
als Antwort auf loretta † vom 27.02.2013, 16:04:26
...........Sie hat vielleicht mehr unter der Perrücke, als du jemals haben wirst.

.................
loretta


Über diesen Geheimnis-Verrat wird die Olga aber nicht amused sein )(
myrja
myrja
Mitglied

Re: Was kann man noch bedenkenlos essen? Lebensmittelbetrüger! Ich bin für knallharte Strafen!
geschrieben von myrja
als Antwort auf schorsch vom 27.02.2013, 17:02:19
Keine Sorge Schorsch,

das ist kein Geheimnisverrat, sondern einfach nur eine Redensart.

Myrja

Anzeige