Schwarzes Brett Nachfrage

floravonbistram
floravonbistram
Mitglied

Re: Was ist Solidarität? Jedenfalls keine Einbahnstrasse!
geschrieben von floravonbistram
als Antwort auf karl vom 28.07.2009, 07:27:03
Nur ein Satz zu Belegexemplaren.
Ich habe hier in Deutschland schon so vieles veröffentlicht, da ich auch für Fachzeitschriften schreibe. Aber nie ein Gratisexemplar erhalten, man ist wohl der Meinung, dass mit einem Honorar alles abgegolten ist, ich wüsste auch nicht, wohin mit all den Zeitschriften.
Man erhält immer einen Vorabdruck (Korrekturfahne), mittlerweile per Mail
Pro Buchveröffentlichung bekam ich je nach Verlag 5 bis 20 Freiexemplare, bei Anthologien je 1 Gratisbuch.

Abdu hat ein Exemplar angekündigt, aber er lebt nicht hier vor der Tür, warten wir es doch ab




Belegexemplarrecht [Bearbeiten]
Eine unmittelbare gesetzliche Anspruchsgrundlage, ein Belegexemplar verlangen zu können, gibt es im Gegensatz zum Freiexemplar (§ 25 VerlG) nicht, sondern sie folgt aus dem allgemeinen Rechtsgrundsatz der Leistung nach Treu und Glauben mit Rücksicht auf die Verkehrssitte (§ 242 BGB). Deshalb ist das Belegexemplar gewöhnlich Gegenstand von privatschriftlichen Vertragsvereinbarungen oder der Allgemeinen Geschäftsbedingungen von Verlagen, Werbe- und Bildagenturen sowie der Fotografen und Journalisten.

geschrieben von Wikipedia


--
floravonbistram
karl
karl
Administrator

Re: Was ist Solidarität? Jedenfalls keine Einbahnstrasse!
geschrieben von karl
als Antwort auf george vom 28.07.2009, 07:52:14
warum dann dieser Zinnober hier?


Danke, ich wollte nur nicht schon wieder ein Thema schließen.
--
karl
hugo
hugo
Mitglied

Re: Was ist Solidarität? Jedenfalls keine Einbahnstrasse!
geschrieben von hugo
als Antwort auf karl vom 28.07.2009, 08:02:21
nun hab ich mir als heutige Morgenlektüre mal diesen Thread reingezogen,,

ist ja erstaunlich wer alles was und wann und wie tun MUSS

wenns nach den Wünschen, Forderungen und Aufforderungen einiger User ginge dann müssten abdu und flora und karl und alle Autoren und Redakteure und Zeitschrifteninhaber ,,ach ja und die UNESCO und wer weiß ich wer noch alles nach deren Pfeife tanzen,,

ich glaub bis auf den Papst, Ali Baba, Mao Tse Tung, das Rumpelstilzchen und einige andere Persönlichkeiten, Gremien und Institutionen wurden bald alle aufgefordert irgend etwas zu tun oder lassen zu müssen,,

da haben sich wohl einige Leutchen eine phobische Störung angelacht, sehen anstatt ehrenwerter Seniorentreffler imaginäre Schattenspieler vor denen unbedingt zu warnen ist und die schnellstens zu enttarnen sind,,


macht mal lustig so weiter,,das Ganze hat sogar ein wenig Unterhaltungwert,,wenns nur nicht auf Kosten einiger netter, seriöser, fleißiger, lebensfroher Menschen ginge

ist eben nur etwas dumm gelaufen und besonders noch dümmer läufts, wenn man trotz erkannter eigener Fehler trotzig den falschen Weg weiter geht.

--
hugo

Anzeige

ehemaligesMitglied451
ehemaligesMitglied451
Mitglied

Re: Was ist Solidarität? Jedenfalls keine Einbahnstrasse!
geschrieben von ehemaligesMitglied451
als Antwort auf george vom 28.07.2009, 07:52:14

So, wie ich das bis jetzt hier mitbekommen habe sind von der UNESCO Gedichte von Flora veroeffentlicht worden.
Wenn das so ist, dann muss das nationale Buero der UNESCO Flora angeschrieben und um ihre schriftliche Zustimmung gebeten haben, damit den Urheberrechten bzw. Copyright genuege getan ist.



vollkommen richtig, georg.

Also ganz ruhig zurückgelehnt und nachgedacht:
Ich verstehe nicht, warum dann nicht dieses Schreiben des nationalen UN Büros von abdu/flora weigstens erwähnt wird oder dem WM zur Kenntnis gebracht wird.

Und kein Zinnober weit und breit und alle sind zufrieden.

donaldd
ehemaligesMitglied451
ehemaligesMitglied451
Mitglied

Re: Was ist Solidarität? Jedenfalls keine Einbahnstrasse!
geschrieben von ehemaligesMitglied451
als Antwort auf hugo vom 28.07.2009, 08:49:00
ja hugo, es geht um deinen freund. Aber so ein schwafelbeitrag ersetzt keine logik.


donaldd
Medea
Medea
Mitglied

Re: Was ist Solidarität? Jedenfalls keine Einbahnstrasse!
geschrieben von Medea
als Antwort auf karl vom 28.07.2009, 07:27:03
Nun gebe ich doch noch meinen Senf dazu:
das Thema ist so ausgelutscht wie eine zerquetschte Zitrone, kann denn nicht endlich Ruhe einkehren?
Was für ein Hin- und Hergezerre um irgendwelche "Beweise", um irgendwann einmal stattgefundene Ärgernisse, Aufrechnen, Gegenrechnen, Abrechnen, Verrechnen -
längst Vergangenes ausbuddeln -
nun ich bin nicht Karl, aber diesem Spuk hier gehört längst ein Ende gemacht.

M.


Anzeige

Drachenmutter
Drachenmutter
Mitglied

Re: Was ist Solidarität? Jedenfalls keine Einbahnstrasse!
geschrieben von Drachenmutter
als Antwort auf Medea vom 28.07.2009, 09:05:23
Lange habe ich überlegt, ob ich etwas dazu schreiben soll. Jedesmal, wenn ich schreiben wollte, habe ich es dann doch gelassen. Ich tu es nun aber dennoch, wenn auch mit einem mulmigen Gefühl in der Bauchgegend.

Auch ich finde, dass dieses Thema endlich beendet werden sollte. Es nervt nur noch.

Diese ganze Angelegenheit, dieses Hick-Hack hat mich innerlich sehr weit vom ST fortgetragen. Es macht mir keinen Spaß mehr, mich in diesem Forum aufzuhalten, geschweige denn mich einzubringen, weil hier jedes Wort auf die Goldwaage gelegt wird und man Angst haben muss, sich vielleicht falsch auszudrücken.

Das heißt nun nicht, dass ich den ST verlassen werde, nein, aber ich brauche eine Pause. Es ist mir hier im Forum momentan einfach zu anstrengend. Da lobe ich mir den Chat, da ist es locker und lustig und da macht es Spaß, sich aufzuhalten.

Liebe Grüße,
--
woelfin
ehemaligesMitglied47
ehemaligesMitglied47
Mitglied

Re: Was ist Solidarität? Jedenfalls keine Einbahnstrasse!
geschrieben von ehemaligesMitglied47
als Antwort auf karl vom 28.07.2009, 07:27:03
Dass Du schon wieder die Authentizität von abdu in Zweifel ziehst, spricht für sich. Dabei sollte es für Dich doch inzwischen auch evident sein, dass Du hier wiederholt die Existenz einer realen Person in Zweifel gezogen hast, die sich im ST authentischer bewegt als viele seiner namenlosen Kritiker mit Tierporträt.
--
geschrieben von Karl



Sorry karl, aber jemand,der sich so unterschiedlicher "Aussprache" und "Stilmittel" benutzt, jemand der sich herausredet und schreibt, seine Sekretärin hätte da was für ihn geschrieben und genau diese Mitteilung etwas später widerruft bzw diejenigen, die ihn zitieren, der Lüge und Verleumdung bezichtigt, der hat entweder einen neben sich herlaufen, will absichtlich Leute verärgern oder aber ich muss annehmen , dass mehrere Leute Zugriff auf den Nick "abdu" haben und der eine nicht weiss was der andere schreibt.

Die Mitteilung, es wäre da etwas in einem offiziellen UNESCO Magazin von Flora abgedruckt worden - vorab: ich gönne es ihr von Herzen - war wohl etwas hochgestochen, denn george begründet das zum einen, zum anderen weiss man inzwischen, dass es eine solche Veröffentlichung nicht gab.

Ich kann verstehen, dass abdu sein Gesicht nicht verlieren will und Du auch nicht aber die Ggechichte ist inzwischen so lächerlich und peinlich und das für alle, dass ich mich ziemlich enttäuscht und angeekelt zurückziehe und mir meinen Teil denke. Flora, die nie wirklich meine Freundin war, tut mir dabei offen gestanden am meisten leid.

cundinamarca
ehemaligesMitglied47
ehemaligesMitglied47
Mitglied

Re: Was ist Solidarität? Jedenfalls keine Einbahnstrasse!
geschrieben von ehemaligesMitglied47
als Antwort auf hugo vom 28.07.2009, 08:49:00
ist eben nur etwas dumm gelaufen und besonders noch dümmer läufts, wenn man trotz erkannter eigener Fehler trotzig den falschen Weg weiter geht.
geschrieben von hugo


ein wahres Wort gelassen ausgesprochen, higo. Wahrscheinlich nur ganz anders als Du denkst
--
cundinamarca
hafel
hafel
Mitglied

Re: Was ist Solidarität? Jedenfalls keine Einbahnstrasse!
geschrieben von hafel
als Antwort auf hugo vom 28.07.2009, 08:49:00
Mannomann Hugo, was schreibst Du für einen verdrehten Unsinn.

Lies doch bitte mal alles! Niemand will hier der UNICEF Vorschriften machen, wo steht das? Was soll diese Polemik? Hier geht es um die Glaubwürdigkeit. "Normalerweise" haben Publikationen in Zeitschriften einen klaren Weg, der hier wohl um ein Paar Ecken geht.
--
hafel

Anzeige