Mitgliederübersicht kunvivanto

Benutzerprofil von kunvivanto

kunvivanto
offline
Dabei seit: 11.10.2016

Besucher: 1149
Freunde: 4
Forum: 1479

kunvivanto .

Allgemeine Infos

Name:
Peter
Geschlecht:
Herr

Über kunvivanto

Ich mag:
•Mich. •Meine Kinder. •Meine Frau. •Menschen überhaupt. •Ehrlichkeit. •Zuverlässigkeit •Verantwortungsbewusstsein •Hilfsbereitschaft (wenn sie sich nicht aufdrängt). •Freiheit (wenn sie nicht missbraucht wird). •Lesen. •Gedankenaustausch. •Gute Filme. •Schlager mit Gefühl und/oder Aussage, möglichst auf Deutsch. •Intelligente Witze. •Spielen mit der Sprache. •Schlagfertigkeit. •Wilhelm Busch •Esperanto
Ich mag nicht:
•Doppelte Moral. •Formale Höflichkeit statt Herz. •Intoleranz, Ignoranz, Arroganz. •Rücksichtslosigkeit. •Fanatismus. •Political Correctnes •Passivrauchen •ungezogene Hundebesitzer •Streiten. •Wenn mich jemand unbedingt von etwas überzeugen will, wovon ich sowieso schon überzeugt bin. •Kontraproduktive "Lösungen".

Kontaktinformationen

Adresse:

76870

Bitte melde dich an oder registriere dich um diese Einträge sehen zu können.

oje! emoji_blush
Kennst Du den Film Natürlich blond ?
Ich denke an die Szene mit der Party, wo sie als Bunny erscheint und endgültig begreift, dass ihr Ex sie nie ernstnehmen wird. Im wütenden Abgang sagt sie "Ich werd Euch zeigen, wozu Elle Woods fähig ist". Der Schock ist der Anfang ihres Erfolgs.

Kräfte, die nicht gefordert werden, bauen ab.
Die Demenz erwartet Dich schon.
emoji_smiling_imp 
??? das ist jetzt aber eine sehr harte Bemerkung - im Seniorentreff
Schocktherapie 

ABER! wenn man nicht mehr sehen kann (im oberen Balken), WER zitiert wurde, ist das ja auch nicht ok so
Wenn es unbedingt nötig ist, kann man ja das "geschrieben von..." in die oberen Zitatblöcke hineinkopieren. Ich denke so oft, wird es nicht vorkommen, dass das zum Verständnis nötig ist. 

 
Oha. Ich sehe gerade (Jugend forscht), dass man zum Unterbrechen eines Zitats keine Leerzeile einfügen muss.
Jugend forscht:
Wenn man den Schreibcursor mitten in einen (gern auch mehrzeiligen) Satz des Zitats setzt und "Zitatblock" klickt,
wird eine Unterbrechung vor und hinter den ganzen Satz gesetzt.  
ssssssssssssssssssssssssss sssssssssssssssssssssssssss ssssssssssssssssssssss ssssssssssssssssssssssssss sssssssssssssssssssssssss sssssssssssssssssssss sssssssssssssssssssssssss sssssssssssssssssssssssss.
Jugend forscht:
Wenn man den Schreibcursor mitten in einen (gern auch mehrzeiligen) Satz des Zitats setzt und "Zitatblock" klickt,
wird eine Unterbrechung vor und hinter den ganzen Satz gesetzt. 
Ich habe gerade hinter dem ersten Satz nur ENTER gemacht, um den Rest der Zeile in eine neue Zeile zu setzen, und am Anfang dieser  Zeile "Zitatblock" geklickt. Nun hat das System Einfügebalken vor und hinter dieser Zeile gemacht, so wie vorher vor und hinter der eingefügten Leerzeile.
 

Nee - glaub ich nicht.
Wer kämpft, kann verlieren.
Wer nicht kämpft, hat schon verloren.
(Brecht) 
Ich wollte Dir gerade per PN antworten und hab es nicht geschafft.
Oha. Ich sehe gerade (Jugend forscht), dass man zum Unterbrechen eines Zitats keine Leerzeile einfügen muss.
Ich habe gerade hinter dem ersten Satz nur ENTER gemacht, um den Rest der Zeile in eine neue Zeile zu setzen, und am Anfang dieser  Zeile "Zitatblock" geklickt. Nun hat das System Einfügebalken vor und hinter dieser Zeile gemacht, so wie vorher vor und hinter der eingefügten Leerzeile.
ALLES NEU LERNEN ist mir zu anstrengend.
Kräfte, die nicht gefordert werden, bauen ab.
Die Demenz erwartet Dich schon.
emoji_smiling_imp 

geschrieben von kunvivanto
Danke, so habe ich das ja auch versucht aber ich verstand nicht, warum ein leerer blauer Balken zu sehen war. kann man den auch löschen? ODER ist der leere Balken weiß? ich
Wenn Du das meinst, was ich vermute, ist er bei mir weiß.
Kann aber auch am Blickwinkel auf den LCD-Bildschirm liegen, der führt zu verschiedener Farbwahrnehmung.
kanns nicht richtig erkennen.emoji_disappointed
Ja, dass beim Unterbrechen eines Zitats zwei Unterbrechungsstellen entstehen, mit einer leeren Zitatzeile daztwischen, finde ich lästig. Wenn ich es nicht zu eilig habe, setze ich den Schreibcursor an den Anfang dieser leeren Zitatzeile und entferne sie durch Backspace.

Nachtrag: Neue Erkenntnis siehe Antwort an Gillian.

Kann vielleicht jemand von Euch noch einmal ganz genau das richtige Zitieren erklären?
 
Ich dachte, ich habe es kapiert aber mache trotzdem noch Fehler.
Eingabe innerhalb des Zitats:
Im Zitat éine Leerzeile einfügen.
Den Schreibcursor in diese Leerzeile setzen.
Button "Zitatblock" klicken, dadurch wird das Zitat unterbrochen.
Mit der Maus über die Unterbrechung fahren, dann erscheint eine rote Linie,
und weiter, wie unten "hinter dem Zitat" beschrieben.

Hab diese Handhabung bisher immer nur mit Zitaten auf Ebene 1 probiert. Wie es mit Zitat im Zitat geht, muss ich bei Bedarf noch erforschen.

 
 
Danke und beste Grüße von Nikole
Eingabe hinter dem  Zitat:
Mit der Maus unter das Zitat fahren, dann erscheint eine rote Linie, mit rechts einem Pfeil, wie er normalerweise auf der Eingabetaste steht.
Auf diesen Pfeil klicken. Dann wird der Schriebcursor hinter das Zitat, ganz links gestellt, auf "Schreibebene 0" wie sich eine Fachkraft ausdrücken könnte.

hat auf das Thema RE: Wie wäre es mal mit einem Witz? im Forum Aktuelle Themen geantwortet

Als ein Seemann nach 18 Monaten nach Haus kommt, ist seine Frau gerade mit Zwillingen niedergekommen. Sein Misstrauen wird von seiner Frau erfolgreich beruhigt:
2 Kinder á 9 Monate = 18 Monate. Stimmt doch.

hat auf das Thema RE: Ehebetten im Forum Plaudereien geantwortet

Das mag so sein, ist für mich aber keine Option.

LG, ff
Du bist halt in der glücklichen Lage, dass weder Du, noch Dein Partner derartige Probleme haben. Ich denke, man muss es entweder selbst erlebt, oder wenigstens beobachtet haben, um Verständnis dafür zu haben. 

hat auf das Thema RE: Ehebetten im Forum Plaudereien geantwortet

Sich vom andern nur das Gute zu nehmen, das Schlechte ausblenden, das heißt für mich, nicht den ganzen Menschen annehmen, den anderen eben, sondern sich selbst die eigenen Bedürfnisse zu erfüllen.
 Es kann noch andere Gründe geben, als solchen Egoismus. Wenn jemand z.B. extrem emotional ist, kann es besser sein, eine etwas distanziertere Beziehung zu führen als mit den eigenen Stimmungsschwankungen dem anderen so auf den Wecker zu fallen, dass er die Flucht ergreift. Man schont den Partner, um ihn nicht zu verlieren.

Gästebuch
Blattly
Mitglied
Profil

Blattly -
von Daggi.
Vreni
Mitglied
Profil

Vreni -
**WUNDERSCHÖNE PFINGSTEN WÜNSCHE ICH DIR**
LIEBE GRÜßE VRENI**


Clematis
Mitglied
Profil

Danke... Clematis -
...für Deinen netten Eintrag bei den Anekdoten...

Grußkarten(Clematis)


Gruss
Clematis
marianne
Mitglied
Profil

Jam de longe marianne -
ne plu aperis en la forumo iu samideano.
Mi salutas vin korege!
...es ist lange her, dass ich E. lernte-,
sei von mir herzlich hier "bewillkommnet"!
Marianne

Der Benutzer möchte diese Information nicht mit anderen teilen