Mitgliederübersicht Wolkenschieber

Benutzerprofil von Wolkenschieber

Wolkenschieber
offline
Dabei seit: 13.12.2009

Besucher: 3222
Freunde: 1
Forum: 1845

Wolkenschieber .

Allgemeine Infos

Geschlecht:
Frau

Über Wolkenschieber

Der Benutzer möchte diese Information nicht mit anderen teilen

Kontaktinformationen

Der Benutzer möchte diese Information nicht mit anderen teilen

Bitte melde dich an oder registriere dich um diese Einträge sehen zu können.

Hallo liebe Myra, Du bist schon eine Abenteuerin nach meinem Herzen und Dein Zahnarztbesuch hat mich sehr an mein letztes Erlebnis beim Zahnarzt in Haiti.
In der Hauptstadt Port-au-Prince, da gibt es Luxuszahnärzte, die sich alle eine goldene Nase verdienen und die nach dem Erdbeben schneller wieder aufgebaut hatten als irgend eine kleine schule es geschafft hätte, aber wenn man wie ich weit weg der Hauptstadt akute Zahnprobleme hat, dann kommt man in Probleme. Auf 10.000 Haitianer kommt gerade einmal ein Zahnarzt. Die meisten Haitianer haben nie einen Zahnarzt gesehen und besitzen auch keine zahnbürste - aber angesichts der tatsache, dass das Land viel mehr gegen Cholera, TB, HIV, Unterernährung und chronischjer Armut kämpfen muss, da sind zahnprobleme ein scheinbar geringes Problem. Zum Glück gibt es eine Hilfsorganisation die sich TABASAMU nennt und die vor allem in afrikansichen Ländern tätig ist. Tabasamu ist swahili und bedeutet "Lächeln" - sie wurde von einem New Yorker Zahnarzt gegründet. Älzere Zahnärzte, die zum Teil nicht mehr praktizieren und vor allem Junge Zahnärzte, viele noch in Ausbildung, kommen aus den USA und den Einsatzländern, um der Bevölkerung abseits der Städte kostenlos zu helfen, ähnlich wie die Hebammenorganisation , für die ich unterwegs bin.  So hatte ich das Glück, von einem erst 25J alten Assistenzzahnarzt aus Haiti, der mit einer kleinen ambulanten Zahnklinik in der Nähe war, behandelt zu werden. Auf einem Campingstuhl unter einem Guayacobaum wurde mir dann eine Spritze gesetzt und ein abgebrochener Zahn zementiert (so wie man das in Marokko sicher auch macht) - ich war auch tapfer, obwohl es beim Bohren schon weh tat, aber da sämtliche Dorfkinder mit offenen Mündern und staunenden Augen zusahen, sollten sie doch keine Angst bekommen, wenn die weisse Frau da anfängt zu schreien und sie dann vielleicht später nie zum Zahnarzt gehen :-)
Ich war dann später nach dem Einsatz bei meinem Zahnarzt, der mich schon viele Jahre kennt und der war sehr erstaunt, wie sauber und akkurat sein junger Kollege da gearbeitet hat - keine Spur von Bakterien oder allem, was hier sonst so an befürchtungen genannt wurde. Der Zahn hält heute noch und ich kann damit knackig abbeissen :-)

Für viele Menschen aus Deutschland ist es sicher unvorstellbar, so ohne Vollkaskoversicherung und dreifachem Krankenschutz auf längere Reisen zu gehen, die Komfortzone zu verlassen, dafürmuss man gemacht sein, Du bist es - lass Dir also keine Angst machen :-) Und schliesslich hast Du ja einen Plan für den Fall aller Fälle. ich finde Deine Einstellung sehr gut.
Heute hatte ich endlich einmal Zeit, Deine Berichte der letzten Wochen zu lesen. Wie immer war es ein Highlight hier im Forum. Wie steht es denn mit Deinen Plänen, wieder nach Essaouia zu ziehen?

hat auf das Thema RE: Das Leben ist (k)ein Ponyhof Nr. XI im Forum Plaudereien geantwortet

so schön, eure Beiträge zu lesen und anzusehen, ic komme aus dem Schmunzeln nicht mehr raus.
Ich muss mich erst einmal vom zum Teil anstrengenden und sehr regen- und unwetterreichem Urlaub in den Schweizer und Italienischen Alpen erholen und hier zu lesen ist wirklich entspannend.
Kann man hier eigentlich auch tweets einbetten?


hat auf das Thema RE: Bahnfahrt ohne Ticket im Forum Gute Nachrichten geantwortet

genau, das viele Verschwenden von Papier liesse sich so einfach reduzieren.
Wir waren jetzt einige Tage in der Schweiz unterwegs, ausschliesslich mit der SBB und dem Postauto (Postbus) unterwegs und fanden es sehr praktisch, dem Fahrer oder Kontrolleur einfach auf dem Mobiltelefon mit der SBB Mobile App das gebuchte Ticket zu zeigen. Buchen der Tickets usw ging sehr einfach und man musste nicht anstehen.

hat auf das Thema RE: Sexismus und Werbung im Forum Aktuelle Themen geantwortet

Nun hab ich mir das Thema einmal durchgelesen und bin etwas verwundert, wie teilweise doch etwas prüde und altbacken mit dem Thema Erotik in der Werbung umgegangen wird und auch die Gleichstellung von Erotik und Sexismus ist nach meinem Verständnis nicht richtig - ich sehe da einen Unterschied.
Der eingangs gezeigte Werbespot(t) ist doch sichtbar ironisch gemeint, wie kann man das ernsthaft als sexistisch bezeichnen?
Ich finde zum Teil erotische Werbespots sehr unterhaltsam - und immer öfter sind dabei ja auch Männer das Objekt der Begierde, wie in den Coke-Werbespots zum Beispiel
 



sexistisch und frauenfeindlich sind da ganz andere Spots gewesen, man denke nur an das Frauenbild der 60er Jahre
 


übrigens sehr sexy aber nicht sexistisch fand und finde ich immer noch diesen Clip
 


als gestandene Frau habe ich mich durch solche Darstellungen nie beleidigt oder diskriminiert gefühlt oder mich darüber aufgeregt, da hatte ich ganz andere Sorgen :-)
Sexs sells, da werden auch die Feministinnen nichts dran ändern

 

Spät, aber von Herzen möchte ich mich den Gratulationen zu Deinem Geburtstag anschliessen.
Bleib schön und gesund und lass Dich feiern!

Mare

hat das Thema ... Le Temps Qui Reste ... im Forum Français eröffnet

Dans ce très émouvant et très réussi film "Le temps qui reste" avec Albert Dupontel, il y a cette chanson qui rappelle l'osmose parfaite qui existait entre l'ami Serge Reggiani, Jean-Lou Dabadie et Alain Goraguer, un bel auteur de textes, un grand compositeur et un fantastique interprète ; on a l'impression que c'est simple et facile une belle chanson, mais non il y a derrière toute cette simplicité, un grand travail en profondeur...

Combien de temps...
Combien de temps encore
Des années, des jours, des heures, combien ?
Quand j'y pense, mon coeur bat si fort...
Mon pays c'est la vie.
Combien de temps...
Combien ?

Je l'aime tant, le temps qui reste...
Je veux rire, courir, pleurer, parler,
Et voir, et croire
Et boire, danser,
Crier, manger, nager, bondir, désobéir
J'ai pas fini, j'ai pas fini
Voler, chanter, parti, repartir
Souffrir, aimer
Je l'aime tant le temps qui reste

Je ne sais plus où je suis né, ni quand
Je sais qu'il n'y a pas longtemps...
Et que mon pays c'est la vie
Je sais aussi que mon père disait :
Le temps c'est comme ton pain...
Gardes-en pour demain...

J'ai encore du pain
Encore du temps, mais combien ?
Je veux jouer encore...
Je veux rire des montagnes de rires,
Je veux pleurer des torrents de larmes,
Je veux boire des bateaux entiers de vin
De Bordeaux et d'Italie
Et danser, crier, voler, nager dans tous les océans
J'ai pas fini, j'ai pas fini
Je veux chanter
Je veux parler jusqu'à la fin de ma voix...
Je l'aime tant le temps qui reste...

Combien de temps...
Combien de temps encore ?
Des années, des jours, des heures, combien ?
Je veux des histoires, des voyages...
J'ai tant de gens à voir, tant d'images..
Des enfants, des femmes, des grands hommes,
Des petits hommes, des marrants, des tristes,
Des très intelligents et des cons,
C'est drôle, les cons ça repose,
C'est comme le feuillage au milieu des roses...

Combien de temps...
Combien de temps encore ?
Des années, des jours, des heures, combien ?
Je m'en fous mon amour...
Quand l'orchestre s'arrêtera, je danserai encore...
Quand les avions ne voleront plus, je volerai tout seul...
Quand le temps s'arrêtera..
Je t'aimerai encore
Je ne sais pas où, je ne sais pas comment...
Mais je t'aimerai encore...
D'accord ?
 

ich freue mich sehr, den heutigen Tag bei Schweizer Freunden in der Nähe von Luzern zu verbringen, schade nur, dass das Wetter nicht mitmacht und alles ins Wasser fällt, aber mit alten Freunden im Trockenen sitzen und gut essen und trinken ist wichtiger als Sonnenschein. Übermorgen wollen wir dann weiter nach Graubünden zum Parc Ela zum Wandern, eine geführte Wanderung zum Beobachten der Greifvögel steht auf unserem Programm und ich freue mich sehr darauf. Bis bald, ich bin dann mal weg :-)

hat auf das Thema RE: Neuer Seniorentreff - Umzug im Forum Schwarzes Brett geantwortet

ehrlich gesagt fehlt mir die Zeit, mich hier in der neuen Struktur einzuarbeiten, vieles finde ich nicht mehr, man muss so viel blättern und ich habe den Trick noch nicht gefunden, wie man mit 1 klick auf den letzten aktuellen Beitrag kommt und die neue Öffentlichkeit irritiert mich.  Aber ich werde ohnehin erst einmal verreisen für ein paar Wochen, vielleicht ist dann nach der Rückkehr alles etwas einfacher.

Mir wäre der Geräuschpegel viel zu hoch und mit einem Roomba könnte ich auch nicht so nett Tee trinken wie mit meiner Putzfee.
Wenigstens scheinen manche Haustiere grossen Spass am Roomba zu haben :-)
 

 
 
 

hat auf das Thema Re: Ich lese gerade im Forum Literatur geantwortet
Es berührt mich, dass Du das Buch gleich bestellt hast, liebe Val. Und ja - mir ist ein fehler in meinem Beitrag unterlaufen, Ich Kopierte den Titel aus dem Artikel auf hagalil.de und da stand unter dem Titel der Name der Autorin, welche die Buchbesprechung schrieb. Richtig muss es natürlich Yehuda Koren und Eilat Negev heissen. Beide haben zusammen haben mit Perla Ovitz, der bis zu ihrem Tod in Haifa lebenden Jüngsten der Geschwister, diese außergewöhnliche Geschichte aufgezeichnet. So wurde dieses Buch nicht nur die unglaubliche Geschichte vom ragischen Leben dieser Geschwister und ihrem starken Willen zum Überleben sondern auch eine Dokumentation über jüdisches Leben und Künstler in Osteuropa. Sie waren wirklich Riesen, diese aussergewöhnlichen Menschen. Es gibt auch noch einen Dokumentarfilm, der aus Briefen und Zusammentreffen mit Hanelore Witkowski entstand, hier der Trailer dazu: Liebe Perla
Gästebuch
Ladouce46
Mitglied
Profil

Liebe Grüße aus Norddeutschland! Ladouce46 -
Weihnachtszeit(Ladouce46)


So wird bei uns der Hauptbahnhof geschmückt.

marianne
Mitglied
Profil

2 PN marianne -
schrieb ich dir.
Schau halt nach der Reihenfolge...
Lass dich nicht entmutigen-, ich tu es auch nicht....
Marianne
old_go
Mitglied
Profil

jajaaaaaa old_go -
....es gibt Menschen,die können mich einfach nicht erreichen!

Und,weil sie das genau wissen,verfolgen sie mich mit Wortverdrehungen und Anfeindungen.
und kennzeichnen sich selber damit!

Mach ruhig so lange weiter,wie du es nötig hast und es dich freut,
ich kann nur den alten Spruch anführen:
lieber Gott ich danke dir,dass ich nicht bin,wie diese hier!

Gudrun
rehse
Mitglied
Profil

rehse -
Hallo Mare, kann Dir leider nicht per PN antworten.
Gruß rehse
marianne
Mitglied
Profil

Auf ein gutes Wiedersehen marianne -
und Wieder-Lesen!
Marianne
-
Viele Grüße .
pippa
Mitglied
Profil

Das wurde ja auch mal Zeit........ pippa -
mein Lächeln, meine ich.

Aber HARZLICHE Grüße
sende ich Dir ebenso.



Pippa


Gut so... -
..auch von mir liebe Grüße...

LG
Inga
marianne
Mitglied
Profil

Einfach liebe Grüße! marianne -
Bist du noch in Deutschland?
....ich habe gerade nochmals einen alten Strang mit dir gelesen...

Marianne
Morrison
Mitglied
Profil

Hallo Wolkenschieber ... Morrison -
.... einfach so .... Mal ganz herzliche Grüße!

Morrison

Der Benutzer möchte diese Information nicht mit anderen teilen