Blog - Eigene Gedichte

Übersicht
  • Momentaufnahme

    Kristallenes Kleid schmückt die Natur Gleißend und blitzend die zarte Spur. Krallen und Schnäbel gegen das Eis Futter versinkt unter glitzerndem Weiß Wie Hagelzucker am Gläserrand So scheint das Blatt dort an der Wand Roter Ahorn, herbstlicher Rest E...

    Autor: immergruen
  • Du bist da !

    Du bist da! Du hältst zärtlich meine Hand, führst mich in ein Märchenland. Du bist da! Du, hältst das Glück für mich bereit, gibst mir Kraft zu jeder Zeit. Du bist da! Du, bringst die Liebe in mein Herz, nimmst daraus so manchen Sc...

    Autor: Bruno32
  • Gäste

    Ein Eichhörnchen das jeden Tag, sich am Balkon bewegt, das holt sich dort ne Haselnuss, die ich ihm hingelegt. Ich schau dann zu wie dieses Tier, die Nuss zerlegt und frisst...

    Autor: protes
  • Klarer Fall

    Ein Huhn saß schon sehr lange auf seiner Hühnerstange, weil es in Erwartung war von einer großen Kükenschar. Doch diese stellte sich nicht ein und lies das Huhn mit sich allein, das darob bis zum Federkiel in einen tiefen Schlaf verfiel...

    Autor: damenwahl
  • himmel weit

    himmel weit himmel weit keine zeit ewigkeit ist bereit traumvergessen 24.01.2016...

    Autor: traumvergessen
  • Winterkunst

    Äste und Zäune Raureif umhüllt Glitzernde Pracht im Spiegel Grell strahlenden Lichts. Sonnenbrillentag. - Spinnennetz hat die Tarnkappe verloren, Kraftvolles Werk Aus Kristall Winterkunst, vergänglich und kalt...

    Autor: immergruen
  • Über das Küssen

    Der erste Kuss soll doch romantisch sein- ich fand ihn feucht und gar nicht fein- denn er wurde mir ganz unverhohlen- mit sechzehn ganz brutal gestohlen. Nie mehr küssen- schwor ich einen Eid- Gottseidank hielt er nur kurze Zeit...

  • Karneval beim Seniorenverein.........................

    HELAU...ALAAF...und ...FESTO... Heut ist es wieder mal so weit Karneval...so heißt die Zeit! Singen.schunkeln,tanzen ,lachen, mit den Freunden Späße machen. Erst wird das Zelt geputzt sehr fein, damit die Narren können rein...

    Autor: kleiber
  • Schweinerei

    Es trafen sich zwei Igeldamen zu einem kleinen Plausch, sie sprachen über dies - und DAS: den Traum vom Liebesrausch! Sie wollten sie so gern erleben, die Lust, die süchtig macht, das Stöhnen, Zittern, wilde Beben, nur einmal bitte, eine Nacht!

    Autor: damenwahl
  • Winter

    Wie blankgeputzte Billardkugeln breitet sich die Landschaft aus, und nur Zäune -grenzbezogen- schmuggeln aus dem Weiß sich raus. Das Leben gibt sich zugedeckt, die Natur ist ausgeraubt und hat sich irgendwo versteckt oder kurzerhand entlaubt...

    Autor: damenwahl

Anzeige