Blog - Eigene Gedichte

Übersicht
  • BLÜTENZAUBER

    Blütenzauber Nicht nur Rosen adeln Grün mit Farben im royalen Glanz. Ringsumher die Blüten glühn in Schlichtheit oder Eleganz. Der Sommer bietet auf die Pracht, bevor der Herbst zum Pinsel greift...

    Autor: ramires
  • Geniesse den Tag, vergiss die Sorgen..........

    Hast du Sorgen schon am frühen Morgen, da muss man doch was tun das geht doch nicht nach dem ruhn’. Setz dich mal ruhig hin jetzt machen wir Kaffeetermin, vergiss all’ deine Sorgen vertrau dich mir an denke daran es kommt ein neuer M...

    Autor: ashara
  • Ein- und Ausfälle

    ...

    Autor: ramires
  • In der Oase...

    In einer Oase, an einem Teich, saß ein Scheich, im grünen Grase, er war sehr reich. Doch eines Tages wurde er bleich. Seine Bankkonten sagten, die Oelquellen versagten...

    Autor: paddel
  • Morgengedanken

    Lindenblätterdach über Kopfsteinpflaster. Sonnendichte Kühle Lässt moosgrüne Steine wachsen Auf uralten Mauern. Stufen, geprägt von zahllosen Schritten. Vom Regen gewässert, gebleicht von der Zeit, Erhalten im Jetzt , Hüten Geheimnis Gewesener ...

    Autor: immergruen
  • Glück

    Zum Glück ist es mal da, mal dort und sucht sich immer einen Ort, an dem es einge Zeit verweilt und ab und an sich da auch teilt. Manchmal kommt es ganz unverhofft, nicht einem ist es dann zu oft...

    Autor: protes
  • zu viel angst - zu viele bedenken

    zu viel angst zu viele bedenken oft erlebe ich menschen die sagen das kann so nicht gehen jemand anders hat es schon ausprobiert und bei dem hätte es doch bestimmt geklappt leider baut man sich seine eigenen vorbehalte auf fra...

  • in der stunde

    in der stunde in der stunde meines todes lass mich nicht allein in der stunde deines todes werd' ich bei dir sein wir sitzen eng umschlungen mund an mund herz an herz bis der tod hat ausgerungen einer bleibt zurück im schmerz

  • Ein Sommerabend

    miagret(miagret) [size=24][/size] Ein Sommerabend Wenn das Blau am Himmelszelt verblasst, der Tag sich langsam neiget. Hebe ich den Blick und denke zurück...

    Autor: miagret
  • Zwei Armbanduhren

    Von Unruhe stets angetrieben, ging immer nur ein gehend Lieben, und da halt nie an gleichen Armen, sie auch getrennt und fern sich waren. Vereint sind beide nun im Schrank, die Herrenuhr sagt: “Gott sei Dank...

    Autor: protes

Anzeige