Blog - Eigene Gedichte

Übersicht
  • Zärtliche Gedanken

    Zärtliche Gedanken können ohne Schranken sich in Gefühle begeben und dort weiterleben wenn du es richtig machst, dann schwebt das Schiff deiner Träume in realistische Sphären du musst es nur richtig nähren mit Plänen und es lenken dann wird es dir sc...

    Autor: traumvergessen
  • Es ist, wie es ist

    manche Dinge lassen sich nicht ändern, andere doch und so ist es immer wichtig zu unterscheiden ob man etwas als gegeben hinnehmen muss, was sicherlich bei unabänderlichen Dingen wie unheilbare Krankheiten der Fall ist, oder etwas ändern kann: so ist es b

    Autor: traumvergessen
  • Bleiben wir beim Wetter: Juli 2011+2012

    JULI 2011 und 2012 Gestern in der Nacht, bin ich aufgewacht, weil ich entsetzlich fror, stellt Euch das mal vor: Der Juli, sonst der Sommerbote ist geraten, aus dem Lote, statt Sonne, Wärme und Wasser – Spaß, ist er stürmisch, kalt und regen – nass...

    Autor: ladybird
  • Wetterklagen

    Traute 2(Traute) Wetterklagen gib acht hört ich die Oma sagen Siebenschläfer bringen Plagen wenn es da gibt Sturm und Regen bringts dem Bauer selten Segen und nun ists so eingetroffen Wald und Wiese sind ersoffen wollt nicht meinen Augen trau...

    Autor: Traute
  • Treffen der Giganten...

    In Hamburg treffen sich die zwei, Kreuzfahrtschiffe am Pier und Kai. Zwei Königinnen aus England, die Oueen Mary und Elisabeth, begegnen sich zugleich im Elbebett. Mit Feuerwerk und riesen Wirbel, Touristen und vielleicht ohne Nebel...

    Autor: paddel
  • Regen...Regen jeden Tag.................

    Nun ist"s genug!!! Ein Sommerregen ist sehr fein, erfrischt die Blümlein groß und klein. Jedoch...wenn er drei Wochen fällt, siehts traurig aus in Wald und Feld. Kein einz"ger Weg mehr zu begehn, überall Matsch und Pfützen stehn...

    Autor: kleiber
  • Tierisches Häher und Elster

    Der Häher kreischt, die Elster schreit, die Eul‘, die Klügste weit und breit, erklärt darauf dem Nachbarn Specht: „Merk dir: Wer schreit hat niemals recht. Sein Schrein macht andre nur beklommen, drum wird er auch nicht Ernst genommen...

    Autor: protes
  • Ich sehe dich

    Ich sehe dich mit meinen Augen fühle dich mit meinen Händen streichle deine Seele mit meinem Herzen. Du siehst mich mit deinen Augen fühlst mich mit deinen Händen streichelst meine Seele mit deinem Herzen...

    Autor: traumvergessen
  • Frei sein...

    Der Gedanke ist frei, welcher Rasse und Farbe er auch sei. Der Mensch ist von Natur aus friedlich, ist als Kind niedlich. Das Leben verändert ihn, die Umwelt baut Zäune, lässt nicht genug Räume...

    Autor: paddel
  • Suche nach der Freundschaft

    Suche nach der Freundschaft Du tastest dich durch diese Welt, die Menschen zu ergründen: doch einen der dir gut gefällt, den wirst du selten finden. Hast du ihn endlich doch gefunden und er bringt dir gar kein Glück, ziehst du dich mit deinen Wunden in

    Autor: Bruno32

Anzeige