Blog - Erinnerungen

Übersicht
  • die Erbsenzähler............

    wir bekamen Besuch in der Bäckerei - voll peinlich - eine frühere Lebensgefährtin mit Sohn. Die Alarmglocken schrillten, doch es war nicht "seiner". Er hieß Jürgen und war 2 Jahre älter als ich und ein echter Kumpel...

    Autor: finchen
  • der Schneemann.............

    ...mitten auf der Kreuzung der Felderwege stand er...groß und breit, mit Hut und Nase und ausgebreiteten Armen. Wie ein Verkehrspolizist. Es war ein schneereicher und kalter Winter, wir waren ständig am Schaufeln, um die Gehwege frei zu halten...

    Autor: finchen
  • das Küchenbuffet.............

    ein wunderschöner Küchenschrank, so mit Gardinchen hinter den oberen verglasten Türen, fein gestärkt mit selbstgemachten Kartoffelmehl und Rüschen ganz streng ausgebügelt. Aus hellem Holz, ich glaube es war Birke - nicht zu mächtig eher schlank...

    Autor: finchen
  • der verlorene Teddybär

    ja, er ist weg. Es war kein schöner Bär - er war recht schlank und auch nicht knuddelig, eher steif und hart, aber es war ein persönliches Geschenk zu meinem 10-ten Geburtstag, als wir schon bei meinem neuen "Vater" wohnten...

    Autor: finchen
  • Die süße Versuchung

    Wir wohnten auf dem flachen Lande. Vielleicht alle hundert Meter ein Bauernhof oder das Haus eines Arbeiters. Einen Kaufmann gab es nicht, nur die Gastwirtschaft und die Schule waren in der Nähe. Für alle anderen Dinge des täglichen Lebens fuhr man ins nä

    Autor: Klostermeier
  • Sein letztes Gefecht

    (anhand einer wahren Begebenheit) Wilfried war heil und gesund wieder zurück gekommen aus dem Krieg. Den hätten sie verloren, wurde ihm gesagt. Wieso eigentlich? Verlieren war noch nie sein Ding gewesen...

    Autor: Klostermeier
  • Wir sollten doch mal wieder …

    „Wir sollten doch mal wieder ein Theater besuchen“. Schnell mal ins Internet geschaut. Auf zum Alex in Stadtmitte und nach günstigen Karten im Residenztheater gefragt. Und wir fanden etwas, was so ganz in unsere Zeit und Rolle passt: »blütenträume« „flir

    Autor: ortwin
  • Mein erstes Auto

    Mein erstes Auto war ein VW-Standard. Wann gebaut, weiß ich nicht, muß in den Fünfzigern gewesen sein. Hatte noch Seilzugbremsen, die im Winter immer mal einfroren. Dafür konnte man im Sommer die Heizung nicht ausstellen...

    Autor: Klostermeier
  • Mein erster Schulbesuch

    Aus meinen Lebenserinnerungen .....Und dann ging`s zur Schule. Volksschule nannte man die seinerzeit. Und unsere war dazu noch eine sehr kleine, denn alle acht Schuljahre saßen in einem einzigen Klassenraum, auf acht Viererbänken...

    Autor: Klostermeier
  • Hoher Besuch

    Ende der Fünfziger Jahre arbeitete ich im Institut für Tierphysiologie und Tierernährung der Uni Göttingen an meiner Promotion. Wie der Name schon vermuten läßt, hatten wir es dort mit Tieren zu tun: Kühe, Kälber, Schweine, Hühner und Schafe, für die wir

    Autor: Klostermeier

Anzeige