Herbst

Herbstwald - Blätter rot, gelb, braune
leuchten an der Baum Geäst‘.
In den Wipfeln leis‘ Geraune,
dann und wann ein Vogelnest.

Sonne schimmert durch die Zweige,
zeigt der bunten Farben Pracht,
und ich schaue, sinne, schweige,
Glücksgefühle sind entfacht.

Füße in des Laubes Dichte
scharren, schlurfen, schieben leicht,
bis sich Blattwerk hebe, lichte
und dem Schritt so ausgeweicht.

Vögel zwitschern um die Wette,
manchmal summ ich leis dazu,
fühl mich wohl an dieser Stätte,
finde Freude hier und Ruh.

Marina
(nach einem Waldspaziergang am 4.11.2018)
 


Anzeige

Kommentare (10)

immergruen

Liebe Marina!

Waldspaziergänge sollen eine meditative Wirkung haben, sagen die Wissenschaftler.
Deine Verse machen es deutlich. All die Dinge, die Du beschrieben hast, kann nur ein Spaziergänger erleben, der mit allen Sinnen auf dem Weg ist.
Ob man das auch mit einem Moutainbike erleben könnte wage ich zu bezweifeln.
Ich bin froh, dass meine Schritte in die Natur auch mir solche Eindrücke schenken.
Mit einem Gruß
vom immergruen

marina

Hallo liebes Immergrün,

das ist aber nett, dass du mir auch antwortest, vielen Dank. Lächeln
An deine tollen Gedichte komme ich ja bei weitem nicht ran, ich habe sie zwar bisher nie kommentiert, aber immer wieder mal bewundert. Lächeln
Bin ja sowieso selten in den Blogs und äußere mich deshalb auch kaum hier. Lächeln
Ja, du hast recht, ich habe diese Verse geschrieben nach einem sehr meditativen Spaziergang, in dem ich besonders bewusst alles um mich herum wahrgenommen habe. Das ist bei weitem nicht immer so, manchmal laufe ich einfach so durch die Gegend, ohne viel zu sehen.
An dem Tag war das anders, warum auch immer, und deshalb hatte ich danach eine ganz großes Bedürfnis, ein Gedicht darüber zu schreiben, weil ich so erfüllt war. Und das  kommt bei mir höchst selten vor, ich meine das Gedichteschreiben. Lächeln
Aber vielleicht sollte ich es öfter tun, ich stelle fest, dass mir das nicht schwer fällt und Spaß macht. Lächeln

Herzliche Grüße von Marina

marina

Wenn Düsseldorf und Köln sich sehen,
dann können sie spazierengehen.
Marina und Renate wandern
von einem schönen Ort zum andern.
Lach, lach
3 x Düsseldorf Helau! Lächeln

P.S. Dass die Reihenfolgen hier so durcheinander sind, dafür kann ich auch nix. Lächeln

marina

Liebe Renate,
auch Dein Kommentar freut mich sehr, danke.
Viele Grüße von Düsseldorf in "Feindesland"! Lächeln

ladybird

Liebe Marina,
ich muß ja doch lachen übers  "Feindesland"....da siehst Du doch wieder, wie tolerant die "Kölner" ja doch sind und wir beide können sogar zusammen spazieren gehen,lach,lach
3x Kölle Alaaf

ladybird

Mir war, als sei ich mit Dir durch den wundervollen Herbst spaziert
liebe Marina
und es war das reinste Vergnügen
ich danke mit Gruß
herzlichst
Renate

marina

Hallo APet, Tulpenblüte und debi,
vielen Dank für eure netten Kommentare. Ich bin keine Dichterin, aber mein Spaziergang gestern hat mich so erfüllt, dass ich die Eindrücke unbedingt irgendwie in Worte fassen wollte. Mit dem Ergebnis habe ich mich dann wohlgefühlt und mich deshalb getraut, es mal in diesen „Jahrmarkt der Eitelkeiten“ zu werfen. Lächeln
Bisher ist es ja noch nicht zerrupft worden, es wäre schön, wenn es dabei bliebe. Zwinkern

Eine schöne neue Woche mit mehr Freude als Ärger wünscht euch
Marina

debi

Guten Morgen, liebe Marina, 

schön wäre es, durch den Herbstwald zu spazieren, die Farben, die Geräusche und Gerüche aufzunehmen, die Du so lebhaft beschrieben hast.
Aber leider ist das Wandern nicht mehr so mein Ding, jedoch auf ein Bänkle am Waldweg zu sitzen und die Ereignisse rundum zu betrachten, das wäre  (bei entsprechenden Temperaturen Errötet)  wunderschön.

Heute ist bei uns der erste Tag, an dem dichter Nebel die Sicht einschränkt. Ein Glück, dass man nicht mehr früh aus dem Hause muss.

Einen guten Wochenbeginn wünscht Dir mit liebem Gruß
debi

Tulpenbluete13

Ja so kann er sein, liebe Marina-

und im moment ist er gerade so - der Herbst- wie Du es beschrieben hast.

Haben mir gefallen, Deine Verse-
ein frisches Herbstgedicht am frühen Morgen- danke dafür

es grüßt Dich
Angelika

APet

sehr schön beschrieben.
So habe ich den Herbst heute Nachmittag auch wahrgenommen.
Lieblich, farbenfroh... einfach nur schön.
 


Anzeige