Wohlfühltreff - eine Erfolgsgeschichte und wie schwerkranke Kinder unterstützt werden (können)

Autor: ehemaliges Mitglied

Im Februar vergangen Jahres hatte ich die Idee, eine Gruppe im ST zu gründen. Ich hatte schon über viele Probleme hier im ST gelesen und mich deshalb spontan entschlossen, eine Gruppe einzurichten, in der man sich wohlfühlen sollte. Natürlich fühlen wir uns alle hier im ST wohl, liebe Margit und lieber Karl, aber ich wollte noch mehr. Ich glaube, es ist uns im Wohlfühltreff gelungen, dass wir uns uneingeschränkt unterstützen. Ich weiß, dass es nicht die Regel ist, dass sich im ST gestritten wird. Aber manche Diskussionen gehen einem schon unter die Haut. Das ist im Wohlfühltreff nur im positiven Sinne so und auf der geschlossenen Pinnwand können sich Mitglieder austauschen. Nun hatte Karl schon dankenswerter Weise in seinem Jahresrückblick auf die positiven Seiten der Gruppe hingewiesen. Als ich mich im März vergangen Jahres dazu entschloss, mit den Gruppenmitgliedern ein Buch zu erstellen und ich selbst noch keine Erfahrungen darin hatte, wie man das anstellt, erntete ich bei der Vorstellung des Buches Herzenswunsch hier im ST neben vielen positiven Beiträgen noch eine harsche Kritik. Wenn ich daran denke, dass es mit dem Buch gelungen ist, schwerkranke Kinder, die vom Deutschen Kinderhospizverein betreut werden (Link zum Deutschen Kinderhospizverein) und deren Familien finanziell zu unterstützen, dass der wdr-Hörfunk unsere Aktion und die Gruppe in einem Rundfunkinterview vorgestellt hat (siehe Karls Jahresrückblick)
Karls Jahresrückblick Wie man im folgenden Link hören kann, sind positive Entwicklungen im Seniorentreff, wenn sie nach außen getragen werden, auch immer Werbung für denselben: wdr4 MP3-Datei zur Sendung 'in unserem Alter'. Ab der 17. Minute gibt es ein Interview mit der Wohlfühlgruppe im ST. Nach dem Laden der Datei kann der Zeitzeiger einfach auf 17:28 vorgestellt werden. Der Seniorentreff hat durchaus in 2010 auch andere positive Erwähnungen in Funk und Fernsehen erfahren. Nicht alles registrieren wir, können solches oft nur erahnen, wenn die Anzahl der Online-User (ohne Anmeldung) nach oben weit ausschlägt. Falls wir aber aufmerksam werden, schreiben wir es hier auf.
geschrieben von Karls Jahresrückblick
, dann bin ich richtig stolz auf unsere Gruppe. Wie Karl weiter schreibt, hat die Gruppe mit dem Buch Abendrot und Regenbogen sogar innerhalb eines Jahres ein zweites Buch geschrieben, welches m. E. das erste in den Schatten stellt. Bisher haben wir durch die Bucherlöse (die Kosten tragen wir selbst) einen Betrag von 550 € dem Deutschen Kinderhospizverein überweisen können. Dies rührt daher, dass der Autorenerlös in Höhe von über 2 € je Buch als Spende abgeführt wird. Ich hoffe, dass das 2. Buch, das gerade im Verkauf angelaufen ist, noch einige Gelder einspielen wird. Trotzdem verweise ich auf den Link zum Deutschen Kinderhospizverein. Ich meine, dass man mit einer Spende an diesen Verein viel Gutes tun kann. Man stelle sich vor, man wäre selbst mit dem eigenen Enkelkind betroffen und die finanziellen Mittel reichten nicht aus, die noch verbleibende Lebenszeit dem Kind so angenehm wie möglich zu gestalten. Es wäre mein Herzenswunsch - so wie der Titel unseres ersten Buches - dass diesen Kindern eine Menge Hilfe zu Teil würde.

Ich danke Margit und Karl an dieser Stelle herzlich,
dass durch die Gruppenfunktion Möglichkeiten geschaffen wurden, die solche Aktionen erst ermöglichen. Danken möchte ich auch rena123, die für uns den Chat Traumfabrik eingerichtet hat und uns unerfahrene Chatter unterstützt.

Danken möchte ich den Mitautorinnen ashara, indeed, minu, marlenchen, ladybird, tilli, caja ,ela48 und pippa, die die Bücher mit interessanten Gedichten und Geschichten und schönen Fotos gefüllt haben. Ich möchte dazu sagen, dass wir die Bücher vom Schreiben über das Lektorieren, Covergestaltung und auch den Druck ohne Verlagshilfe geschafft haben. Ich glaube, hierauf können wir ein bisschen stolz sein.

Danken möchte ich allen, die unsere Aktion durch den Kauf eines oder oft sogar mehrerer Bücher unterstützt haben. Danken möchte ich auch allen, die zu uns in den Wohlfühltreff gefunden haben.

Für dieses Jahr wünsche ich allen Mitgliedern im ST, dass sie sich wohlfühlen und dass es ein gutes Jahr für alle wird.

traumvergessen 08.01.2011

Anzeige

Kommentare (8)

ehemaliges Mitglied schön hast du das geschrieben. Deine Kinder und deine Enkelkinder können stolz auf dich sein.

Liebe Grüße
Gerd
tilli † So ist es für Alle sichtbar.In unsere Gruppe sind ja alle willkommen,die
so denken wie wir.Keine Beleidigungen,egal ob ich mit Fehlern schreibe oder nicht, alles ist doch für uns ältere Menschen gedacht.Also ich wurde glücklicher durch ST.Ich wurde auch noch zu deinen Buch engeladen worden und du hast meine Geschichten eingestellt.
Dafür bedanke ich mich besonders.Du hast mich im Alter von 76 Jahren glücklich gemacht und meine Enkelkinder bekammen zu Weihnachten alle das neue Buch.So werde ich Ihnen mit diesen Buch noch für Ihre Kinder als die schreibende Oma in Erinnerung bleiben. Das ist doch schön!
Bei dieser Gelegenheit bedanke ich mich bei der Lektorin Indeed, die sich so viel Mühe gegeben hat um eine gute Schreibart im diesen Buch zu bewahren.
Besonderen Dank für die Gründer dieses wunderbaren Forum ST.
Nicht bloß ältere Menschen fanden den Weg zu ST. Es sind so viele junge Talente, die uns mit wunderbaren Präsentationen die langen Abende zu einen Erlebnis machen.
Viele Grüße Otti
ehemaliges Mitglied danke, dass du uns unterstützen willst. Ich meine, dass Buch ist uns auch sehr gut gelungen. Du kannst das Buch in der Tat bei jeder Buchhandlung bestellen oder auch hier im ST mit nachstehendem Link.

Liebe Grüße an dich
dein Freund Gerd
ehemaliges Mitglied ich danke dir herzlich für deinen lieben Kommentar. Wir freuen uns alle.

Liebe Grüße
Gerd
seelchen bekomme ich eure bücher in jedem buchhandel??.......oder-kannst du mir eine adresse nennen??.....ich möchte euch gerne unterstützen bei euerm vorhaben...zumal ich doch weiss,dass ihr alle
so schön schreiben könnt......
es sind doch wirklich arme kinder...ihre eltern mitgerechnet...denen man dringendst helfen müsste.....
ich wünsche euch weiterhin viel erfolg bei euerem vorhaben....
alles gute und liebe grüsse....seelchen..



Medea über diesen wunderbaren Erfolg und auch die Motivation,
ein weiteres Buch fertiggestellt und nun zum Verkauf anzubieten.
Über Eure Erfolge könnt Ihr mit Recht stolz sein.

Medea.
ehemaliges Mitglied ich danke dir für deinen Kommentar und werde für den Fall, dass wir ein neues Buch schreiben, gerne auf dein Angebot zurückgreifen.

Herzliche Grüße und einen schönen Sonntag für dich
Gerd
finchen ja, traumvergessen schreibe ich meine Zeilen, um Euch alle im ST mit Erfreulichem
zu versorgen. Mal was Ernstes, mal das Lustige von der vergangenen Realität oder auch tief vergrabene Gefühle. Diesem Projekt der Lebenshilfe kann ich mich nur in Hilfe von Schreibarbeit anschließen, da meine Rente für mich gerade an der Untergrenze hängt.Gebt mir ein Stichwort und ich schreibe Euch eine kindergerechte Geschichte, davon sind genug vorhanden. Per Knopfdruck zuschaltbar.
Lieben Dank an Eure Iniative und macht weiter - ich würde gerne mehr tun können.
Wie gesagt, jeder Zeit bereit, eine Geschichte aus dem Ärmel schütteln zu können.
Euch allen liebe Grüße und viel Erfolg
Euer Moni-Finchen

Anzeige