Forum Politik und Gesellschaft andere gesellschaftliche Themen Verblöden in Dubai .... oder: wie ein reicher, kleiner Unrechtsstaat sein Image pflegt ..

andere gesellschaftliche Themen Verblöden in Dubai .... oder: wie ein reicher, kleiner Unrechtsstaat sein Image pflegt ..

Woschi2
Woschi2
Mitglied

Verblöden in Dubai .... oder: wie ein reicher, kleiner Unrechtsstaat sein Image pflegt ..
geschrieben von Woschi2

Dubai ...sehr zwiespältig ...oder eigentlich auch nicht? Da sind einerseits die vielen schlecht bezahlten Arbeiter aus vor allem aus Indien, Pakistan und Bangladesch, welche  die Paläste der Superlative bauen , selbst aber wie Sklaven behandelt werden und auch so leben. Menschenrechte gelten für diese Arbeiter nicht und schon gar nicht für die vielen Frauen, die auch aus diesen Ländern kommen um als Hauspersonal oder Köchin zu arbeiten. Human Right Watch berihtet immer wieder darüber...

Andererseits sind da die vielen Emporkömmlinge vor allem aus Westeuropa und den USA, die wie die Ratten dem Hamelner Flötenspieler nachrennen und nach Dubai "auswandern

!" ... Man kann ja auch von dort online arbeiten, wie chic - und man muss keine Steuern bezahlen, ach und es ist ja so schön dort ..

Diese "Auswanderer", die da auf ihren Instragam Profilen usw ihren Followern vorschwärmen, wie toll dort alles ist, interessiert das aber alles nicht, auch nicht die Unterdrückung der einheimischen Frauen oder gar das Schicksal der Prinzessin Latifa, Tochter des Scheichs von Dubai ... Ein paar kurze Videoclips wühlen nicht nur die britische Regierung auf: Sie stammen von Prinzessin Latifa aus Dubai, die von Gefangenschaft und Todesangst spricht. Der Fall hat nun auch die UN erreicht.

Jan Böhmermann und das ZDF Magazin Royal haben das in der letzten Sendung aufs Korn genommen - 

Das Leben ist für deutsche Influencerinnen und Influencer aktuell ziemlich hart. Gefangen zwischen Bananenbrot backen und dem nächsten Werbepost, müssen alle hauptberuflichen Filter-Opfer kreativ werden, um ihre Hater bei Laune zu halten. Für viele heißt es daher: Kooperationen einpacken, raus aus dem kalten Pandemie-Deutschland, und ab ins Paradies nach Dubai. Aber warum reist gerade jeder, der das Wort RABATTCODE einigermaßen fehlerfrei in sein Ringlicht rülpsen kann, nach Dubai? Liegt es am 5,5 Millionen Instagram Scheich, den instagrammable Spots oder doch an ein paar Steuervorteilen?

hier der kleine Clip dazu ... 

(Anmerkung: diese hohlen Leute glauben wirklich, sowas wie Vorbilder für ihre Fans zu sein??? )

 

karl
karl
Administrator

RE: Verblöden in Dubai .... oder: wie ein reicher, kleiner Unrechtsstaat sein Image pflegt ..
geschrieben von karl
als Antwort auf Woschi2 vom 21.02.2021, 10:35:44

@woschi2,

es war die vorletzte Sendung und ich fand sie auch sehr gut, wie ich überhaupt dieses neue Format von Böhmermann bisher als ein Highlight im ZDF ansehe. Schade, dass es erst nach der lahmer gewordenen Heute-Show ausgestrahlt wird.

Karl

cmos
cmos
Mitglied

RE: Verblöden in Dubai .... oder: wie ein reicher, kleiner Unrechtsstaat sein Image pflegt ..
geschrieben von cmos

In der Region finden auch wichtige Fußballspiele statt.
Darum reist man dorthin, wenn man als Club wichtig ist.

 


Anzeige

schorsch
schorsch
Mitglied

RE: Verblöden in Dubai .... oder: wie ein reicher, kleiner Unrechtsstaat sein Image pflegt ..
geschrieben von schorsch

Unser (ehemaliger) Schwiegersohn hatte ein Büro in Dubai Stadt. Wir besuchten ihn mal über ein Jahresende. Mir sind dabei einige Dinge aufgefallen, die meinen Zorn erregten:

- Die vielen Wanderarbeiter auf dem Bau, die zwar einen Schutzhelm trugen, aber sonst ungeschützt arbeiten mussten. Da der Oberscheich mal verkündet hatte, in Dubai würden die höchsten Bauten errichtet und die Bauzeit dürfe nicht länger dauern als eine Frau schwanger sei, konnte es also vorkommen, dass die Kräne bereits auf dem noch nicht mal fertigen 20. Stockwerk standen und die Schalungen für das 21. über den Köpfen der Arbeiter montiert wurden. Und diese im unteren Stockwerk das Wasser und die Nägel in den Nacken bekamen. Geschlafen wurde in den nassen, kalten Arbeitsplätzen. Baracken aufzustellen wäre zu teuer gekommen und der Arbeitsweg hätte Arbeitszeitverlust bedeutet.

- Die Fürstensühne mitsamt ihren Frauen, Nebenfrauen, Konkubinen plus deren aller Kinder lebten in Saus und Braus und hatten pro Person mindestens 1 Bedienstete, meistens Pakistaner-Frauen, die eigentlich gar keinen Lohn bekamen, sondern nur Arbeit, Verpflegung und einen Bretterverschlag, wo sie zu Dutzenden vegetieren mussten.

- In den arabischen Staaten basiert fast alles Einkommen auf der Erdölförderung. Jedem musste klar sein, dass diese Einnahmequelle spätestens mit den Ölquellen versiegen würde. Aber mit dem reichlichen Petrogeld schon Alternativ-Einkommen für die Zukunft generieren? Denkste. Jeder Klan lebt nach dem Motto: "Nach uns die Sintflut. Wenn`s dann mal so weit ist, verziehen wir uns in die mit den Petrogeldern im Westen gekauften Villen. Und von dort aus diktieren wir die Welt!"

freddy-2015
freddy-2015
Mitglied

RE: Verblöden in Dubai .... oder: wie ein reicher, kleiner Unrechtsstaat sein Image pflegt ..
geschrieben von freddy-2015
als Antwort auf schorsch vom 21.02.2021, 11:39:41
In den arabischen Staaten basiert fast alles Einkommen auf der Erdölförderung. Jedem musste klar sein, dass diese Einnahmequelle spätestens mit den Ölquellen versiegen würde. Aber mit dem reichlichen Petrogeld schon Alternativ-Einkommen für die Zukunft generieren? Denkste. Jeder Klan lebt nach dem Motto: "Nach uns die Sintflut. Wenn`s dann mal so weit ist, verziehen wir uns in die mit den Petrogeldern im Westen gekauften Villen. Und von dort aus diktieren wir die Welt!"
Naja Schorsch, in diesem Punkt denke ich etwas anders.
Die Scheichs sind nicht so blönd wenn`s um die Kohle geht,
die legen ihr Geld schon sicher an um auch in den Villen leben zu können,
eine Villa alleine reicht ja nunmal nicht aus,
auch Essen und Trinken sowie Personal muss bezahlt werden.
Sonst haste alles treffend beschrieben, sehr gut Jung................................
olga64
olga64
Mitglied

RE: Verblöden in Dubai .... oder: wie ein reicher, kleiner Unrechtsstaat sein Image pflegt ..
geschrieben von olga64

DEn Herrschern in Dubai ist längst bekannt, dass die Erdölvorräte nicht mehr lange reichen. Zudem sinkt der Ölpreis seit Jahren und ist letztendlich ein Verlustgeschäft für alle Staaten, die in einer Art Monopol darauf ihre Einnahmequellen focussieren.
Dubai hat als weitere gute Einnahmequelle den Tourismus,der seit Jahren sehr erfolgreich ist.
Aktuell werden sehr teure Reisen in Luxushotels plus Corona-Impfung angeboten und anscheinend auch von z.B. deutschen B- und C-Promis angenommen ,die sich dann wiederum von RTL während ihres aufregenden Urlaubs, leicht bekleidet, filmen lassen, um eine Re-Finanzierung der Unkosten zu ermöglichen.
Und natürlich sind dort auch zwielichtige Geschäftemacher, die aus irgendwelchen Gründen ihren Heimatstaaten den Rücken kehren, um in der Wüste das grosse Geld zu machen (was meist auch nicht klappt). Olga


Anzeige

dutchweepee
dutchweepee
Mitglied

RE: Verblöden in Dubai .... oder: wie ein reicher, kleiner Unrechtsstaat sein Image pflegt ..
geschrieben von dutchweepee
als Antwort auf karl vom 21.02.2021, 10:44:06
...es war die vorletzte Sendung und ich fand sie auch sehr gut, wie ich überhaupt dieses neue Format von Böhmermann bisher als ein Highlight im ZDF ansehe. Schade, dass es erst nach der lahmer gewordenen Heute-Show ausgestrahlt wird.
geschrieben von karl
Ich bin hundertprozentig Deiner Meinung. Böhmermanns Format ist klug, aktuell und respektlos. Das ist die spannendste Satire-Show im deutschen Fernsehen. Das liegt wohl vor allem an der Vielseitigkeit des Böhmie, der bereits als Zwanzigjähriger sein Handwerk von der Pike auf beim Lokalfernsehen des wdr gelernt hat.

Böhmie ist übrigens gestern 40 geworden ...da geht noch was!
Woschi2
Woschi2
Mitglied

RE: Verblöden in Dubai .... oder: wie ein reicher, kleiner Unrechtsstaat sein Image pflegt ..
geschrieben von Woschi2
als Antwort auf dutchweepee vom 24.02.2021, 08:57:43

Ja, da geht hoffentlich noch sehr viel beim Böhmermann. Im ST hatte man ihn ja anfangs auch ziemlich verrissen und abgelehnt. Es ist gut, dass ihn und seine Sendung jetzt immer mehr Menschen sehen, denn aus Sendungen dieser Art erfährt man wohl mehr Wahrheiten als aus den üblichen Nachrichten im TV. 
Schade, dass manche Schreiberinnen sich das Video gar nicht angeschaut haben - denn es ging ja  keineswegs um das "gute Leben" der Ölscheichs und ihre Villen im Ausland --- aber nun ja, Diskussionen gehen ja schon mal am Thema vorbei :-)



 

Rosi65
Rosi65
Mitglied

RE: Verblöden in Dubai .... oder: wie ein reicher, kleiner Unrechtsstaat sein Image pflegt ..
geschrieben von Rosi65
als Antwort auf Woschi2 vom 24.02.2021, 11:15:46

Liebe Woschi2,

danke für dieses aufschlussreiche Video.

Oberflächliche Menschen (Influencer), die offensichtlich nur an sich denken, bejubeln das tolle Leben in Dubai. Dabei lassen sie sich billig kaufen, und das auch noch mit großem Stolz, um mit ihrer Hilfe den Tourismus des Landes anzukurbeln. Bleibt nur zu hoffen, dass sich niemand beirren lässt, um seinen Urlaub dort zu verbringen. Ein Reise-Boykott wäre wünschenswert.

Herzliche Grüße
   Rosi65

Edita
Edita
Mitglied

RE: Verblöden in Dubai .... oder: wie ein reicher, kleiner Unrechtsstaat sein Image pflegt ..
geschrieben von Edita
als Antwort auf Rosi65 vom 24.02.2021, 13:46:49

Die verblöden nicht in Dubai, die ziehen schon verblödet dorthin, guckt sie euch doch an ....... was hat eine Fiona Erdmann schon groß geleistet, geschweige denn von sich gegeben, und noch primitiver ..... eine Georgina Fleur mitsamt ihrem Freund, die sind sogar zu dumm Dubai schön zu reden, die versuchen sich selber schön, klug und reich zu reden ......   alles Andere interessiert die nicht, so denke ich mal, aber ....... die sind wir nicht für immer los .......

Edita


Anzeige