Forum Politik und Gesellschaft Innenpolitik Corona-Impfstoff- Neuer Lockdown

Innenpolitik Corona-Impfstoff- Neuer Lockdown

lupus
lupus
Mitglied

RE: Corona-Impfstoff- Neuer Lockdown
geschrieben von lupus
als Antwort auf Mareike vom 15.11.2020, 10:05:41

Mein Beispiel zu dieser Situation:
Du fällst in eine Grube und könntest dich an einem dünnen und unsicheren Seil herausziehen.
Keiner zwingt dich dazu.
Was wirst du tun?
lupus

Edita
Edita
Mitglied

RE: Corona-Impfstoff- Neuer Lockdown
geschrieben von Edita
als Antwort auf karl vom 15.11.2020, 11:32:50

Letzteres Karl ....... Letzteres, das zieht sich doch durch alle Themen, an denen er sich beteiligt!

Edita

pschroed
pschroed
Mitglied

RE: Corona-Impfstoff- Neuer Lockdown
geschrieben von pschroed
als Antwort auf Edita vom 15.11.2020, 12:01:11
Letzteres Karl ....... Letzteres, das zieht sich doch durch alle Themen, an denen er sich beteiligt!

Edita
Einfach ignorieren, es ist pure Provokation eines ewig Gestrigen.  Phil.

Anzeige

Edita
Edita
Mitglied

RE: Corona-Impfstoff- Neuer Lockdown
geschrieben von Edita
als Antwort auf pschroed vom 15.11.2020, 12:07:35
Letzteres Karl ....... Letzteres, das zieht sich doch durch alle Themen, an denen er sich beteiligt!

Edita
Einfach ignorieren, es ist pure Provokation eines ewig Gestrigen.  Phil.
Nicht außer acht lassen lieber Phil, er genießt hier auch ein kostenloses Medium um seine Botschaften zu verbreiten ....... wohlgemerkt .... Botschaften die sowohl den Verschwörungsideologen das Wort reden, oder eben unsere Regierung in Grund und Boden diffamieren, siehe USA-Wahl!

Edita
Der-Waldler
Der-Waldler
Mitglied

RE: Corona-Impfstoff- Neuer Lockdown
geschrieben von Der-Waldler
als Antwort auf Mareike vom 15.11.2020, 09:52:11

@Mareike,

in Deiner Situation verstehe ich das. Bei jeder Impfung kann es Nebenwirkungen geben, wie bei jedem anderen Medikament auch. Aber irgendwann muss man eine Entscheidung treffen, sei es pro, sei es contra, und für mich zählt die Abwägung von Vor- und Nachteil. Überwiegt der Vorteil deutlich, bin ich bereit, Risiken einzugehen.

DW

Der-Waldler
Der-Waldler
Mitglied

RE: Corona-Impfstoff- Neuer Lockdown
geschrieben von Der-Waldler
als Antwort auf karl vom 15.11.2020, 10:11:30
@Mareike,

meine Wissens ist noch keine Zulassung erteilt und es wird noch nicht geimpft. Zudem sind diese beiden Punkte doch kein Grund nicht anzufangen. Wenn die klinische Studien gezeigt haben, dass 1. keine schädlichen Nebenwirkungen auftreten und 2. eine hohe Schutzwirkung besteht, dann wäre es angesichts der riesigen Verwerfungen, die Covid-19 gesellschaftlich und wirtschaftlich verursacht, doch nun wirklich fahrlässig zu warten. Meine Meinung.

Karl

 
geschrieben von karl
Wie ich oben schrieb, ist das doch auch eine Frage der Abwägung. Sobald ich ein Medikament nehme, KÖNNEN Nebenwirkungen auftreten, und eine Impfung ist nichts anderes als ein injiziertes Medikament. Ich muss dann abwägen, ob sich das Risiko lohnt, ob der Nutzen für mich (und auch für andere) dieses Risiko rechtfertigt.

 

Anzeige

Der-Waldler
Der-Waldler
Mitglied

RE: Corona-Impfstoff- Neuer Lockdown
geschrieben von Der-Waldler
als Antwort auf Edita vom 15.11.2020, 11:27:28

Auf Deutschland gemünzt - wäre es unvorstellbar, daß Nebenwirkungen eines Nedikamentes nicht kommuniziert würden

So ist es. Als vor vielen Jahren (2000/01) das Statin "Sortis" in den "Ruf" geriet, für Todesfälle verantwortlich zu sein, wurde es auf Drängen Deutschlands kurzzeitig vom Markt genommen. Nach Modifizierung der Zusammensetzung wurde es wieder frei gegeben. Das war damals ein Tagesgespräch, in aller Munde, und das wurde wissenschaftlich und politisch offen und ausführlich thematisiert. Von Verheimlichen und Co. weiss ich diesbezüglich nichts.

 
JuergenS
JuergenS
Mitglied

RE: Corona-Impfstoff- Neuer Lockdown
geschrieben von JuergenS
als Antwort auf wandersmann_1 vom 15.11.2020, 11:28:50

Ich versteh dich, deswegen benutzt du auch nie eine Verkehrsmittel, weil es ja in Unfälle verwickelt werden werden könnte, =Nebenwirkungen, du isst kein Fleisch, wegen der denkbaren chemischen Mittel drinne, du schreibst hier beim ST bei deinem Nachbarn auf dem PC, denn du traust deinen uralten Steckdosen nicht, die dir einen Schlag versetzen könnten und hängst ein Tuch vor Nase und Mund, damit dich keiner erkennen kann=auch eine Nebenwirkung.

karl
karl
Administrator

RE: Corona-Impfstoff- Neuer Lockdown
geschrieben von karl
als Antwort auf Der-Waldler vom 15.11.2020, 12:18:01

richtig @der-waldler

ich bin übrigens nicht bereit erhöhte Temperatur oder leichtes Fieber gleich als böse Nebenwirkung einer Impfung anzusehen. Nach meinem Verständnis soll eine Impfung ja eine Infektion simulieren und soll eine Immunantwort auslösen. Leichtes Fieber ist ein Indiz, dass eine Impfung wirkt, denn Fieber ist das Ergebnis einer Immunantwort.

Ein Teil des Gehirns, der Hypothalamus, steuert die Temperatur des Körpers. Wenn Krankheitserreger in den Körper eindringen, dann werden sie vom Abwehrsystem bekämpft. Dabei werden Botenstoffe freigesetzt, die ins Gehirn zum Hypothalamus gelangen. Dort geben sie das Signal, die Körpertemperatur zu erhöhen.
Die Wärmeproduktion wird dann durch Ankurbeln des Stoffwechsels und durch verstärkte Muskelarbeit gesteigert. Dies kann zu Muskelzittern führen. Außerdem wird die Wärmeabgabe über die Haut gedrosselt. Deshalb sind die Hände und Füße oft kalt, die Wangen blass und man friert bis hin zu Schüttelfrost. Trockene Haut, ein schneller Puls und beschleunigtes Atmen sind weitere mögliche Folgen des Fiebers.
Eine erhöhte Körpertemperatur hilft dem Abwehrsystem, die Krankheitserreger zu bekämpfen. Bei höherer Temperatur laufen viele Vorgänge im Körper schneller ab. Dadurch werden die Abwehrzellen wahrscheinlich zusätzlich aktiviert und die Vermehrung der Bakterien oder Viren gehemmt. Quelle
Aber natürlich sollte eine Impfung sehr viel leichter vertragen werden als die echte Infektion selbst.
Dafür ist bei einer mRNA-Impfung dadurch gesorgt, dass eben nicht das ganze Erbmaterial eines Virus injiziert wird, so dass sich eben keine neuen Viren bilden können, die exponentielle Vermehrungszyklen desselben antreiben.

Karl
Der-Waldler
Der-Waldler
Mitglied

RE: Corona-Impfstoff- Neuer Lockdown
geschrieben von Der-Waldler
als Antwort auf karl vom 15.11.2020, 13:06:17

Genauso sehe ich das, @karl. Ich habe nach der Grippeimpfung fast immer zwei Tage lang einen schweren Arm. Das würden manche schon als "Nebenwirklung" bezeichnen. Meine Frau hat nach der Influenzaimpfung meist eine leichte Erkältung, da würden andere schon meinen, sie hätten nun eine "Grippe" als Nebenwirkung usw.

Wie ich an anderer Stelle schon schrieb, habe ich in meinem Leben viele Dutzend Impfungen bekommen, als Kind, aber auch später als Erwachsener, gegen Tetanus, FSME, Masern (sehr spät), Diphtherie (sehr spät), Pneumokokken-Infektionen und viele Male gegen Influenza, ich habe das alles gut vertragen.

Ich habe mein ganzes Berufsleben lang mit Menschen gearbeitet (Erwachsenen, Jugendlichen und Kindern!) und ich kenne wirklich NIEMANDEN, der eine gravierende Nebenwirkung nach einer Impfung hatte, wobei ich das keinesfalls generell in Abrede stellen möchte. Ich KENNE nur niemanden, und schlussfolgere daraus, dass Nebenwirkungen nicht sooo häufig sein können.

 


Anzeige