Forum Politik und Gesellschaft Innenpolitik Gleichgeschlechtliche Ehe

Innenpolitik Gleichgeschlechtliche Ehe

circe
circe
Mitglied

Re: Gleichgeschlechtlige Ehe
geschrieben von circe
als Antwort auf olga64 vom 27.02.2013, 16:38:22
da hast du mal richtiggehend Recht! Es ist nämlich viel einfacher sich beim Tierschutz einzusetzten, als für Menschenkinder! So, auch wenn sich jetzt alle aufregen, ich kenne viele Idioten, welche sich beim Tierschutz nur wichtig machen wollen! Aber es gibt auch wirklich viele liebe Menschen, welche sich still und leise für den Tieschutz engagieren! So, und das lasse ich mal so stehen!
pippa
pippa
Mitglied

Re: Gleichgeschlechtlige Ehe
geschrieben von pippa
als Antwort auf olga64 vom 27.02.2013, 16:38:22
Kinderschutz, Tierschutz, AI und was es sonst noch für Schutzverbände gibt, sind doch nur deshalb so dringend notwendig, weil es offensichtlich viele Menschen gibt, die ausgerechnet alles was schwächer ist und sich nicht selber wehren kann, mit ihrem Hass verfolgen, quälen, mit Füßen treten und was sich manche noch an Schrecklichem ausdenken.

Ich persönlich mache da keine Unterschiede und finde es traurig, dass diese Schutzorganisationen überhaupt notwendig sind.

Pippa
olga64
olga64
Mitglied

Re: Gleichgeschlechtlige Ehe
geschrieben von olga64
als Antwort auf pippa vom 27.02.2013, 17:53:25
Ich persönlich mache da keine Unterschiede und finde es traurig, dass diese Schutzorganisationen überhaupt notwendig sind.

Pippa


Ich finde es schon richtig, wenn sich Menschen innerhalb unserer doch recht anonymen und ichbezogenen Gesellschaft für andere engagieren. Aber das Übermass Tier ./. Kind (Mensch)empfinde ich schlimm. Wenn ich annehme,dass jedes Mitglied eines Tierschutzvereines jährlich 100.-- Euro Beitrag bezahlt - was kommt da für ein Riesenbetrag heraus. Was machen die damit nur? Die Tierheime - z.B. in München - erhalten ja zusätzlich noch hohe finanzielle Beiträge durch die Stadt (Steuerzahler). WEnn man nur die Hälfte solcher Tierschutzvermögen umschichten würde auf arme Kinder, wäre schon viel geholfen. Olga

Anzeige

ankama
ankama
Mitglied

Re: Gleichgeschlechtlige Ehe
geschrieben von ankama
Jetzt hab ich doch glatt gedacht, ich hätte mich verlaufen - Kinderschutz und Tierschutz unter der Überschrift: Gleichgeschlechtliche Ehe.

Im richtigen Leben nennt man das wohl, vom Hölzchen auf Stöckchen, oder so ähnlich. Das macht das Forum lebendig, aber schmunzeln musste ich doch.
Auch wenn die Schutzorganisationen natürlich nicht zum Schmunzeln gedacht sind.

ankama
OT: Evolution
geschrieben von ehemaliges Mitglied
als Antwort auf ankama vom 01.03.2013, 01:16:14
Mit den Diskussionen hier, liebe Ankama, ist das so ähnlich wie bei schmiedeeisernen Stäben:
Es beginnt geradlinig, dann kommen ein paar Umwegs-Verzierungen,
wobei hier die linke Verzierungsseite eigentlich stärker dargestellt werden müsste, aber lassen wir das.
Mittig wird das Thema schwächer, aber ist gedanklich immer noch vorhanden.

Nun droht die Gefahr, dass ein zweiter (oder auch dritter) Stab auftaucht, gleiche Art, gleiches Thema. Dann wird's chaotisch, Jeder schreibt mal hier mal da,
mal hier mal drüben.

Mit Glück, geht's irgendwann geradlinig weiter - oder auch nicht.
Manchmal explodiert ein Stab.
Das macht aber nichts,
alles wird gut.
LG Margarit
Re: OT: Evolution
geschrieben von ehemaliges Mitglied
als Antwort auf vom 01.03.2013, 10:52:12
.
.
Was ist mit den Stäben passiert? Gelöscht?
Ohne die kleinen Zeichnungen ist der Artikel total sinnlos.

Falls möglich bitte ich Karl, auch den obigen Artikel zu löschen.

MargArit
.

Anzeige

Tina1
Tina1
Mitglied

Re: Gleichgeschlechtlige Ehe
geschrieben von Tina1
als Antwort auf karl vom 27.02.2013, 07:53:03
Hallo Karl,
ich stimme dir da vollkommen zu. Erstens habe ich diesen Slogan "Tierschutz vor Kinderschutz" auch noch nirgends gelesen. Und meine Meinung ist das Tierschutz die gleiche Berechtigung haben muss wie der Kinderschutz, es gehört einfach zusammen. Wer gegen Tierschutz ist kann sich auch nicht stark machen für den Kinderschutz. Wenn man ein Herz für Kinder hat dann hat man es auch für Tiere. Der Kinderschutz hat auch mehr “Lobby” wie der Tierschutz unabhängig von der Anzahl der Mitglieder. Es wird viel mehr für den Kinderschutz getan wie für den Tierschutz, was auch gut so ist! Aber trotzdem sollte man auf keinem Fall den Tierschutz vergessen.
Wer gegen Tiere grausam ist, kann kein guter Mensch sein.
geschrieben von Arthur Schoppenhauer

Wenn der moderne Mensch die Tiere, deren er sich als Nahrung bedient, selbst töten müsste, würde die Anzahl der Pflanzenesser ins Ungemessene steigen.
geschrieben von Christian Morgenstern
Re: Gleichgeschlechtlige Ehe
geschrieben von ehemaliges Mitglied
als Antwort auf olga64 vom 27.02.2013, 16:38:22
Mein "Slogan" basiert auf der mich verstörenden Tatsache, dass sich im Tierschutzverband 800.000 Mitglieder engagieen; im Kinderschutzbund 50.000 und bei Amnesty International 90.000.


Kinderschutz, Tierschutz, AI und was es sonst noch für Schutzverbände gibt, sind doch nur deshalb so dringend notwendig, weil es offensichtlich viele Menschen gibt, die ausgerechnet alles was schwächer ist und sich nicht selber wehren kann, mit ihrem Hass verfolgen, quälen, mit Füßen treten und was sich manche noch an Schrecklichem ausdenken.


Ich habe diesen Slogan schon gehört, wenn auch nicht immer wortwörtlich, sondern als Meinung.

Zu den sonstigen Schutzverbänden gehört auch der Weisse Ring, der Verbrechensopfern hilft.
Diese Organisation hatte 2007 ca. 60.000 Mitglieder.

Hier ein paar Ergebnisse von Google.

Tierschutz vor Kinderschutz

Trauriges Ergebnis für Kinderschutz

Weisser Ring

nordstern
webmaster
webmaster
Administrator

Off Topic
geschrieben von webmaster
als Antwort auf vom 01.03.2013, 17:29:29
Was ist mit den Stäben passiert? Gelöscht?
geschrieben von margarit
Ich werde erst jetzt durch die Wiederaufnahme des Threads auf deine Frage aufmerksam und habe in Deinem Quelltext nachgeschaut. Du hast Stabbilder einer fremden Webseite verlinkt, aber die Links funktionieren nicht, weil die eingefügte URL falsch ist:

http://up.picr.de/13616104ox.jpg

Karl
Tina1
Tina1
Mitglied

Re: Gleichgeschlechtlige Ehe
geschrieben von Tina1
als Antwort auf pschroed vom 24.02.2013, 18:37:25
Warum sind Menschen lesbisch oder schwul? Wissenschaftler sind zu den folgenden Schlussfolgerungen gekommen. Man ist so geboren. Man wird nicht so erzogen! Man kann es nicht ändern. Kein Homosexueller wählt es homosexuell zu sein, genauso wie kein heterosexueller Mensch wählt heterosexuell zu sein. Man wird nicht homosexuell, sondern entdeckt eines Tages, dass man homosexuell ist.

Studien weisen auf eine mögliche biologische Ursache hin. So wurde z.B. festgestellt, dass der Hypothalamus schwuler Männer sich von dem heterosexueller Männer unterscheidet. Aber es konnte noch nicht gesagt werden, warum es diesen Unterschied gibt. Ein weiteres Indiz dafür, dass Homosexualität biologische Ursachen hat, ist die Tatsache, dass sie auch unter Tieren vorkommt.
Homosexualität ist nicht besser oder schlechter als Heterosexualität. Sie ist gleichwertig.

Die Gefahr wo ich sehe ist daß Kinder aus einer Männerehe gerne das tägliche, der beiden Männer nachleben, und sich auch vielleicht später an Männer orientieren, was unter Umständen zu einem Problem der sexuellen Veranlagung des Jugendlichen führen könnte.
(Er lebt eine Beziehung welche er nicht möchte)
Phil.


Das alles sollten eigentlich moderne, tolerante Menschen in der heutigen Zeit schon längst wissen! Ich kann aus Erfahrung sagen das ich in der Familie 2 Söhne kenne die unter der gleichen Bedingung aufgewachsen sind und trotzdem ist ein Sohn homosexuell. Was ja aussagt das sich das Kind bei einem gleichgeschlechtlichen Paar nicht anders entwickelt wie bei einem Paar "Mann und Frau". Pschroed deinen Gedankengang kann man beim besten Willen nicht nachvollziehen?

Anzeige