Forum Politik und Gesellschaft Innenpolitik Ist die Linke nicht regierungsfähig ?

Innenpolitik Ist die Linke nicht regierungsfähig ?

pschroed
pschroed
Mitglied

Re: Terror von links
geschrieben von pschroed
als Antwort auf sittingbull vom 21.02.2016, 13:14:59
Sittingbull ich glaube nicht daß du in die Kategorie von einem gelernten Arzt gehörst, darum ist deine alltägliche kommunistische Argumentation zu weit von der alltäglichen Realität entfernt.


wenn einem gar nichts mehr einfällt , kommt eben das .
grüsse vom Häuptling , in erinnerung an den arzt und revolutionär
Che Guevara ...
der im übrigen von den schergen deiner "alltäglichen Realität" ermordet
wurde .

sitting bull


Sitting Bull, ich möchte dich nicht persönlich beleidigen, wirklich nicht, eher das Gegenteil, aber ich machte diese Bemerkung, weil wir im Jahre 2016 leben das wäre deinem akademischen Hintergrund wirklich nicht entsprechend, sollte es so sein.

Phil.
sittingbull
sittingbull
Mitglied

Re: Terror von links
geschrieben von sittingbull
als Antwort auf klaus vom 21.02.2016, 13:10:13
Es ist schon ein gewaltiger Unterschied, ob man mit einem Mörder spricht, oder selbst mordet.


es ist vor allem ein gewaltiger unterschied entlang der frage nach henne und ei .

die RAF hätte es nicht gegeben , hätten nach 1945 und den unsäglichen verbrechen Deutschlands , nicht schon wieder in bundesdeutschen länderparlamenten Faschisten wie Franz-Josef Strauss oder Hans Filbinger gesessen und unverblühmt mit faschistischen regimen in
Süd-Afrika , Chile oder Persien et al. kooperiert und die grössten verbrechen an der menschlichkeit ... z.B. den Vietnamkrieg ... gerechtfertigt .

der Genosse Christian Klar hat seine strafe abgesessen ... nach dem Faschisten Franz-Josef Strauss wurde der Münchner flughafen benannt .

das , ist für wahr ein gewaltiger unterschied .

sitting bull
sittingbull
sittingbull
Mitglied

Re: Terror von links
geschrieben von sittingbull
als Antwort auf pschroed vom 21.02.2016, 13:32:29
Sitting Bull, ich möchte dich nicht persönlich beleidigen


warum tust du es dann ... wiederholt ?

sitting bull

Anzeige

Re: Terror von links
geschrieben von klaus
als Antwort auf sittingbull vom 21.02.2016, 13:50:34
"der Genosse Christian Klar hat seine strafe abgesessen ... nach dem Faschisten Franz-Josef Strauss wurde der Münchner flughafen benannt ."


Vergiss nicht - der Klar - dein Genosse, wie ich bei dir lese - hat gemordet.
Und - deine Quasi-Entschuldigung dafür mit einigen "hätte" zu begründen und dann noch solche philosphische Matapher( Henne-Ei) zu bemühen, ist mehr als abwegig.
olga64
olga64
Mitglied

Re: Terror von links
geschrieben von olga64
als Antwort auf klaus vom 20.02.2016, 16:52:39
DAs ist sicher wieder eine der berühmten Provokationen des Herrn Dehm, der vermutlich lange nichts mehr von sich in den Medien hören oder lesen durfte.

Christian Klar ist u.a. wegen 9-fachen Mordes verurteilt worden. Er hat zwar seine Strafe abgesessen, sich aber nie von den Taten distanziert. Er war damals mit anderen Menschen aufgebrochen, um unseren Staat zu destabilisieren. Ein Zeichen übrigens, dass nicht nur Nazi-Deppen viel Schaden in unserem Land anrichten, sonder auch die linksgerichteten Fraktionen.
Reue ist zwar keine juristische Kategorie - aber irgendeine Erklärung des Herrn Klar, was er im Parlament möchte, wo sich immerhin hochkarätige Politiker befinden und auch Geheimunterlagen, wäre schon wünschenswert. Es weiss ja keiner, ob er nicht doch noch Kontakt zu der "Enkelgeneration" der RAF hat, die ja kürzlich Banküberfälle durchführte, weil ihnen das Geld ausgegangen war.
Was mich aber am meisten beschäftigt: hat die Linke wirklich kein anderes BEtätigungsfeld in unserem Land als sich um einen abgewrackten Terroristen zu kümmern? Es gäbe so viel zu tun - und die Linke schweigt, bzw. sonderte ihre altbekannten Worthülsen ab. Olga
youngster
youngster
Mitglied

Re: Terror von links
geschrieben von youngster
als Antwort auf olga64 vom 22.02.2016, 17:20:36
DAs ist sicher wieder eine der berühmten Provokationen des Herrn Dehm, der vermutlich lange nichts mehr von sich in den Medien hören oder lesen durfte.

Christian Klar ist u.a. wegen 9-fachen Mordes verurteilt worden. Er hat zwar seine Strafe abgesessen, sich aber nie von den Taten distanziert. Er war damals mit anderen Menschen aufgebrochen, um unseren Staat zu destabilisieren. Ein Zeichen übrigens, dass nicht nur Nazi-Deppen viel Schaden in unserem Land anrichten, sonder auch die linksgerichteten Fraktionen.
Reue ist zwar keine juristische Kategorie - aber irgendeine Erklärung des Herrn Klar, was er im Parlament möchte, wo sich immerhin hochkarätige Politiker befinden und auch Geheimunterlagen, wäre schon wünschenswert. Es weiss ja keiner, ob er nicht doch noch Kontakt zu der "Enkelgeneration" der RAF hat, die ja kürzlich Banküberfälle durchführte, weil ihnen das Geld ausgegangen war.
Was mich aber am meisten beschäftigt: hat die Linke wirklich kein anderes BEtätigungsfeld in unserem Land als sich um einen abgewrackten Terroristen zu kümmern? Es gäbe so viel zu tun - und die Linke schweigt, bzw. sonderte ihre altbekannten Worthülsen ab. Olga


Liebe olga,

deinen Ausführungen schließe ich mich voll und ganz an.

Über die Sichtweise des H. Sitting Bull kann man als Demokrad nur den Kopf schütteln.

Gruß youngster

Anzeige

olga64
olga64
Mitglied

Re: Terror von links
geschrieben von olga64
als Antwort auf youngster vom 22.02.2016, 18:05:58
Man sollte bei Sittingbull immer zuerst die Lachmuskeln strapazieren - die Einschaltung des "Gehirns" lohnt sich in den seltensten Fällen. Ist halt auch ein Typ wie Herr Dehm, der die Öffentlichkeit braucht - seine ARt, die Thymos-Sehnsucht zu zeigen. Olga
pschroed
pschroed
Mitglied

Re: Terror von links
geschrieben von pschroed
Linke Loser. Mit populistischen Äusserungen, Oskar ist wie eine Fahne im Winde.

Phil.

ZITAT SPON

Es war eine Niederlage, die sich ankündigte: Die Bundesspitze und die Wahlkämpfer in den Ländern hatten an ihrem "Refugees welcome"-Kurs festgehalten. Obwohl sie wussten, dass vor allem im Osten viele potenzielle Wähler etwas ganz anderes wollten, predigten Gallert, Kipping und Co. tapfer Weltoffenheit und Solidarität mit den Flüchtlingen. Sie spürten die Proteststimmung, weigerten sich aber, die Schwachen gegen die Schwächsten auszuspielen. Anständig, aber wenig erfolgreich.

Von einem prominenten Parteimitglied aber waren auch andere Töne zu hören: Der Co-Fraktionschefin im Bundestag, Sahra Wagenknecht. Schon im Januar, nach den Übergriffen von Köln, hatte sie mit einer Äußerung für Unmut in ihrer Partei gesorgt: "Wer Gastrecht missbraucht, der hat Gastrecht dann eben auch verwirkt." Auch ihr Mann, Linken-Mitgründer Oskar Lafontaine, irritierte mit populistischen bis nationalistischen Parolen. Deutschland solle "Dampfer mit Flüchtlingen" in die USA schicken, lautete eine.
Tina1
Tina1
Mitglied

Re: Terror von links
geschrieben von Tina1
als Antwort auf pschroed vom 15.03.2016, 10:54:08
Linke Loser. Mit populistischen Äusserungen, Oskar ist wie eine Fahne im Winde.

Phil.

ZITAT SPON

Es war eine Niederlage, die sich ankündigte: Die Bundesspitze und die Wahlkämpfer in den Ländern hatten an ihrem "Refugees welcome"-Kurs festgehalten. Obwohl sie wussten, dass vor allem im Osten viele potenzielle Wähler etwas ganz anderes wollten, predigten Gallert, Kipping und Co. tapfer Weltoffenheit und Solidarität mit den Flüchtlingen. Sie spürten die Proteststimmung, weigerten sich aber, die Schwachen gegen die Schwächsten auszuspielen. Anständig, aber wenig erfolgreich.

Von einem prominenten Parteimitglied aber waren auch andere Töne zu hören: Der Co-Fraktionschefin im Bundestag, Sahra Wagenknecht. Schon im Januar, nach den Übergriffen von Köln, hatte sie mit einer Äußerung für Unmut in ihrer Partei gesorgt: "Wer Gastrecht missbraucht, der hat Gastrecht dann eben auch verwirkt." Auch ihr Mann, Linken-Mitgründer Oskar Lafontaine, irritierte mit populistischen bis nationalistischen Parolen. Deutschland solle "Dampfer mit Flüchtlingen" in die USA schicken, lautete eine.


Das was Frau Wagenknecht geäußert hat, wurde von Aiman Mazyek (Zentralrat der Muslime)in der Sendung bei Frau Maischberger( am Ende) ebenso geäußert. Auch er hat von Gast und Gastrecht gesprochen. Wo ist da der Aufschrei?
Tina

bei Maischberger
olga64
olga64
Mitglied

Re: Terror von links
geschrieben von olga64
als Antwort auf Tina1 vom 15.03.2016, 11:32:39
Das was Frau Wagenknecht geäußert hat, wurde von Aiman Mazyek (Zentralrat der Muslime)in der Sendung bei Frau Maischberger( am Ende) ebenso geäußert. Auch er hat von Gast und Gastrecht gesprochen. Wo ist da der Aufschrei?
Tina



Tina - Sie verwöhnen uns ja oft mit sehr, sehr langen Beiträgen, die aber oft diskussionswürdig sind, zumindest in einzelnen Passagen.
Aber das jetzt ist Ihrer nicht würdig. Weshalb sollte Pschroed hier "aufschreien"? Überlassen Sie es doch ihm, wo ihn etwas stört und wo nicht.

In jedem Fall hat sich die Situation der Linken stark verschlechtert. Viele Wähler und Sympathisanten flüchten zu der rechten AfD - das kann doch den Protagonisten der Linken nicht Recht sein. Wenn das so weitergeht, sind sie bald nicht mehr die "grösste Oppositionspartei" in unserem Parlament, sondern werden hier von der AfD überholt.
Der Weggang des smarten Herrn Gysi verschlechtert diesen Eindruck noch mehr, wenn man an die Auftritte von Frau Kipping, Herrn Riexinger, Frau Wagenknecht usw. denkt - alles recht schrill und ungelenk - das kann Wähler nicht in Scharen anziehen, wie ich denke. Dazu ein Parteiprogramm, das jeder von uns auswendig nachsagen kann, weil nichts Neues dazukommt. Olga

Anzeige