Forum Politik und Gesellschaft Internationale Politik USA. Grünes Licht für gezielte Luftangriffe auf IS-Terroristen

Internationale Politik USA. Grünes Licht für gezielte Luftangriffe auf IS-Terroristen

chris33
chris33
Mitglied

Re: USA. Grünes Licht für gezielte Luftangriffe auf IS-Terroristen
geschrieben von chris33
als Antwort auf julchentx vom 25.08.2014, 20:01:25
wandersmänner & co oder weihnachtsmänner-- es werden immer mehr hier- ist dir das in letzter zeit aufgefallen?

man liest, man staunt und loggt sich aus ... ich jedenfalls...

chris33
wandersmann_1
wandersmann_1
Mitglied

Re: USA. Grünes Licht für gezielte Luftangriffe auf IS-Terroristen
geschrieben von wandersmann_1
als Antwort auf chris33 vom 25.08.2014, 21:36:54
wandersmänner & co oder weihnachtsmänner-- es werden immer mehr hier- ist dir das in letzter zeit aufgefallen?

man liest, man staunt und loggt sich aus ... ich jedenfalls...

chris33


Wenn es so wenig braucht, sich beleidigt und vergnatzt auszuloggen, braucht man sich auch nicht ernsthaft erst einzuloggen. Ist dann echt nur vertane Lebenszeit.
Übrigens: Hierzulande haben mittlerweile selbst Kleinkinder die Angst vorm Weihnachtmann verloren.
digi
digi
Mitglied

Re: USA. Grünes Licht für gezielte Luftangriffe auf IS-Terroristen
geschrieben von digi
als Antwort auf wandersmann_1 vom 25.08.2014, 18:56:11
...Er hätte ganz einfach zur Abwechslung mal Kondome verwenden sollen, dann wäre der Welt so einiges erspart geblieben.
...und wieder eine Deiner bekannten Beleidigungen. Diese 'Weisheit' stand schon im Bathroom Reader von 1990 - und Deine Beiträge deuten auf den Toillette Reader neuester Art hin.

Naja - und die Mär, dass eine Handvoll Jungspunde mit der Erfahrung von ein paar Chesna-Flugstunden derart komplizierte Flugmanöver (WTC I und WTC II sowie PENTAGON) mit einer Boeing 767 resp. 757 durchführen können, glaubt wohl heute keiner ernsthaft mehr.
Ich wüsste nicht, was daran so schwierig sein soll, eine bereits fliegende Kiste -jeglicher Bauart- auf Sicht zu steuern. Und das waren keineswegs unbedarfte Jungspunde.

So einen Quatsch wie Du ihn hier ablaichst, den trägt kein Ochse auf seinem Fell weg. Man man man. Zu deiner Freude gibts hier im Forum ja die Meinungsfreiheit; und jeder darf sich somit nach besten Kräften blamieren.

Anzeige

chris33
chris33
Mitglied

Re: USA. Grünes Licht für gezielte Luftangriffe auf IS-Terroristen
geschrieben von chris33
als Antwort auf wandersmann_1 vom 25.08.2014, 21:52:32
"angst, beleidigt, vergnatzt" .. ????
du überschätzt dich - und nicht zu knapp ....

ist dir das wort "gelangweilt" schon mal in den sinn gekommen - im zusammenhang mit deinem schreibgetöse - meine ich ???
wandersmann_1
wandersmann_1
Mitglied

Re: USA. Grünes Licht für gezielte Luftangriffe auf IS-Terroristen
geschrieben von wandersmann_1
als Antwort auf digi vom 25.08.2014, 21:57:47
...und wieder eine Deiner bekannten Beleidigungen. Diese 'Weisheit' stand schon im Toillette Reader von 1990.



Danke für diese Information. Ich hatte bislang gar keine Kenntnis von der Existenz solch einer Seite. Es ist aber schön, dass es Diskutanten gibt, die diesbezüglich belesen sind, und ihr Wissen Anderen mitteilen können.

Ich wüsste nicht, was daran so schwierig sein soll, eine bereits fliegende Kiste -jeglicher Bauart- zu steuern.


Ja, na klar. Kiste steuern.
Soll ich Dir die links sämtlicher Piloten und FliegerAusbilder, die eben das in Zweifel ziehen, hier einstellen, oder googelst Dir das selber? Achte dann aber mal speziell auf Flug American Airlines 77. Das ist der, der ins PENTAGON geflogen ist. Oder sein soll. In Interviews gaben selbst erfahrenste Piloten an, dass sie es sich nicht zutrauen würden, ein derartiges Manöver zu fliegen. Also konkret, eine vollbesetzte Passagiermaschine vom Typ Boeing 757 über eine Distanz von mehr als 2 km in einer Höhe von weniger als 20m über dem Erdboden zu halten, an Laternenmasten vorbeizusteuern, um anschließend das EG/1.OG des Außenrings des PENTAGON zu treffen.
Und das alles lernt man, wenn man 4 Stunden so ne Chesna-Nähmaschine rumkurvt?? Ach komm.....
digi
digi
Mitglied

Re: USA. Grünes Licht für gezielte Luftangriffe auf IS-Terroristen
geschrieben von digi
als Antwort auf wandersmann_1 vom 25.08.2014, 22:30:16
...und wieder eine Deiner bekannten Beleidigungen. Diese 'Weisheit' stand schon im Toillette Reader von 1990.
Danke für diese Information. Ich hatte bislang gar keine Kenntnis von der Existenz solch einer Seite. Es ist aber schön, dass es Diskutanten gibt, die diesbezüglich belesen sind, und ihr Wissen Anderen mitteilen können.
Ganz offensichtlich doch; vielleicht sogar nur.
Ich wüsste nicht, was daran so schwierig sein soll, eine bereits fliegende Kiste -jeglicher Bauart- zu steuern.
Ja, na klar. Kiste steuern.
Schau mal in meine VK; dann dürfte Dir einiges klar werden - sofern überhaupt möglich.

Anzeige

wandersmann_1
wandersmann_1
Mitglied

Re: USA. Grünes Licht für gezielte Luftangriffe auf IS-Terroristen
geschrieben von wandersmann_1
als Antwort auf digi vom 25.08.2014, 22:59:58
@ digizar

Meinst Du diese Sequenz aus Deinem Profil:

" Pilot (ehem.)"?

Na gut. Ich hab früher auch mal im Schulchor gesungen ... und muss aber meine Brötchen heute andersweitig verdienen.

Nochmal - zum allgemeinen Verständnis, auch wenn Dir gleich der Schlips wegfliegt: diese Maschinen wurden nie und nimmer von jenen Amateuren geflogen, denen man das gern unterjubeln möchte.
Geht nicht. Glaub nicht mir. Glaub den vielen Piloten und Ausbildern, die das in Abrede stellen.
wolfgang
wolfgang
Mitglied

Re: USA. Grünes Licht für gezielte Luftangriffe auf IS-Terroristen
geschrieben von wolfgang
es geht um den koloss auf tönernen füssen. gemeint sind die usa, die ihr imperium nicht mehr im griff haben. genauer: die knechte in den eroberten gebieten wollen nicht mehr die rolle spielen, die ihnen ihre herren zugedacht hatten, weigern sich den 'uncle tom' zu spielen, nehmen den krieg ausgehend vom herrenvolk an und leisten (auch militärischen) widerstand. dass dieser widerstand asymmetrisch ist, ist ein allgemeinplatz - die armeen des herrenvolkes sind dermaßen hochgerüstet mit der fähigkeit des automatisierten menschenlosen kriegführens, dass die methoden der widerstandskämpfer archaisch wirken. wirkungsvoll sind sie trotzem. moralisierendes gehabe, wie es bei den herren üblich ist, ist propaganda, die beim herrenvolk wirken soll (und auch wirkt). der koloss wankt.
---
w.
karl
karl
Administrator

Re: USA. Grünes Licht für gezielte Luftangriffe auf IS-Terroristen
geschrieben von karl
als Antwort auf wolfgang vom 26.08.2014, 07:37:04
"Moralisierendes Gehabe?", wenn es z. B. um die Enthauptung von Geiseln geht? Sorry, Wolfgang, ich hoffe, diesen meinen Eindruck kannst Du korrigieren.

Karl
karl
karl
Administrator

Off Topic: Typisches Merkmal von Verschwörungstheorien
geschrieben von karl
als Antwort auf wandersmann_1 vom 25.08.2014, 23:31:18
Mein lieber Wandersmann,

ich hoffe Du verlangst nicht, dass man Deinen Verschwörungstheorien folgen muss. Natürlich sind solche Theorien nicht immer falsch, ihre Vielzahl ist jedoch darin begründet, dass viel fabuliert werden kann, wenn man nichts oder wenig weiß.

Auch in der Wissenschaft ist bekannt, dass es in der Theorie häufig eine unendliche Zahl von Erklärungsmöglichkeiten gibt. Beobachte das Verhalten eines Tieres und versuche dieses durch seine Umweltreize zu erklären. Du hast Input (Sinnesreize) und Output (Verhalten) und dazwischen eine sogenannte "Blackbox". Biokybernetiker wie Bernhard Hassenstein haben sich dann bemüht herauszufinden, wie die Verschaltung in der Blackbox sein müsste, um das Verhalten zu erklären. Um nicht unsinnig viele Möglichkeiten zu finden, wird in der Wissenschaft Ockhams Rasiermesser (Sparsamkeitsprinzip) angewandt, d. h. nur die einfachste Erklärung wird publiziert.

Das ist einfach Denkhygiene, die wir auch im täglichen Leben anwenden sollten. Deshalb bin ich übrigens auch gar kein Freund von Esoterik und anderem Gedöns.

Bevor ich also glaube, dass 9/11 eine großangelegte Verschwörung gewesen ist, deren Mitwisser alle dicht gehalten haben müssten, gehe ich davon aus, dass es die kleine eingeschworene Terrorgruppe war, wie offiziell vermutet wird.

Karl

Anzeige