Forum Politik und Gesellschaft Internationale Politik USA. Grünes Licht für gezielte Luftangriffe auf IS-Terroristen

Internationale Politik USA. Grünes Licht für gezielte Luftangriffe auf IS-Terroristen

Loana
Loana
Mitglied

Re: USA. Grünes Licht für gezielte Luftangriffe auf IS-Terroristen
geschrieben von Loana
als Antwort auf Loana vom 30.08.2014, 22:28:41
Wer soll denn mit solchen Verbrechern verhandeln ?

Die sunnitische Terrormiliz Islamischer Staat (IS) hat nach Angaben einer syrischen Menschenrechtsorganisation mehr Gräueltaten begangen als bislang bekannt. Die Extremisten sollen jesidische Frauen verschleppt und später verkauft oder an ihre eigenen Leute verteilt haben. Das berichtete die Syrische Beobachtungsstelle für Menschenrechte am Samstag.

Insgesamt sind demnach rund 300 Frauen und Mädchen im Irak entführt und als Kriegsbeute nach Syrien verschleppt worden. Das Schicksal der meisten sei unklar.

Es gebe mindestens 27 dokumentierte Fälle von Frauen, die für rund tausend Dollar, umgerechnet etwa 760 Euro, an IS-Kämpfer verkauft worden seien, so die Beobachtungsstelle. Vor ihrem Verkauf als Braut seien die Frauen gezwungen geworden, zum Islam zu konvertieren. Die Opfer seien als "Beute aus dem Krieg mit den Ungläubigen" bezeichnet worden.

IS

Einige syrische Araber und Kurden versuchten den Angaben zufolge zwar, die Frauen zu kaufen und dann freizulassen. Doch IS habe die Frauen nur an Kämpfer aus den eigenen Reihen verkauft.

Viele sagen hier dass die IS ohne Waffen gestoppt werden soll, aber keiner hat einen Vorschlag ..... das nervt ;)

Loana
adam
adam
Mitglied

Re: USA. Grünes Licht für gezielte Luftangriffe auf IS-Terroristen
geschrieben von adam
als Antwort auf Loana vom 30.08.2014, 22:33:48
Ohne Waffen kann der IS sicher nicht gestoppt werden. Aber warum mit Waffen aus dem Westen? Sollen sich die arabischen Staaten kümmern.

Wir kaufen Öl. Mit den Einnahmen unterstützen die Ölfürsten die Islamisten, bewaffnen sie und nun soll der Westen eine andere Bande bewaffnen, um die zu bekämpfen, die über die Ölscheichs durch den Westen aufgerüstet wurden. Das ist die Spirale, die es zu beenden gilt.

--

adam

@sitting bull,

[WM: persönliche Beleidigung gelöscht]
Tina1
Tina1
Mitglied

Re: USA. Grünes Licht für gezielte Luftangriffe auf IS-Terroristen
geschrieben von Tina1
als Antwort auf adam vom 30.08.2014, 23:15:58
Ohne Waffen kann der IS sicher nicht gestoppt werden. Aber warum mit Waffen aus dem Westen? Sollen sich die arabischen Staaten kümmern.
Wir kaufen Öl. Mit den Einnahmen unterstützen die Ölfürsten die Islamisten, bewaffnen sie und nun soll der Westen eine andere Bande bewaffnen, um die zu bekämpfen, die über die Ölscheichs durch den Westen aufgerüstet wurden. Das ist die Spirale, die es zu beenden gilt.
adam
geschrieben von adam

adam ich schätze deine Kommentare immer sehr, aber hier bin ich nicht deiner Meinung, auch wenn das stimmt was du hier schreibst.
Aber diese Argumente bringen kein stoppen der IS, da muss man schon anders handeln meiner Meinung nach.
Ich bin etwas verwundert über deine Meinung wenn es um die IS geht. Ich habe von dir anderes in Erinnerung, kann das sein?

Man weiß doch das es hier um "Völkermord" geht, ausgeübt von der IS und es geht um eine Ausweitung der IS (islamischer Staat) Weltweit. Es geht um Rückkehrer nach Deutschland und damit um terroristische Anschläge.
Ich denke bei Völkermord so wie es in "Hart aber fair" benannt wurde kann man nicht mehr nur zusehen. Diese gewalttätige, terroristische, islamistische, äußerst brutale Gruppierung die im Namen Allah's kämpft daher der Tot für sie was paradisisches ist, sie auch eine Gefahr für Europa und die ganze Welt bedeutet, diese Islamisten müssen einfach ganz schnell gestoppt werden.
Und man muss die IS dort stoppen wo sie sich jetzt noch befindet und nicht warten bis sie vor unserer Tür stehen. Alles andere wäre gefährlich in meinen Augen. Man kann man nicht warten das es andere tun oder sich darauf verlassen das es andere tun, wenn auch wir der Gefahr gegenüber stehen. Das ist meine Meinung.
Tina

Anzeige

Tina1
Tina1
Mitglied

Re: USA. Grünes Licht für gezielte Luftangriffe auf IS-Terroristen
geschrieben von Tina1
als Antwort auf Loana vom 30.08.2014, 22:28:41
Ich sehe das ja ähnlich.

Es ist nur so, dass nun, wo "das Kind im Brunnen gefallen" ist, wieder alles nach den Amerikanern ruft und am Ende werden sie beschimpft.

Hafel


....du sagst es, und das ist ungerecht ;)


..ich stimme euch zu )
sittingbull
sittingbull
Mitglied

Re: USA. Grünes Licht für gezielte Luftangriffe auf IS-Terroristen
geschrieben von sittingbull
als Antwort auf Tina1 vom 31.08.2014, 10:18:20
adam ich schätze deine Kommentare immer sehr, aber hier bin ich nicht deiner Meinung, auch wenn das stimmt was du hier schreibst.
Aber diese Argumente bringen kein stoppen der IS, da muss man schon anders handeln meiner Meinung nach.
Ich bin etwas verwundert über deine Meinung wenn es um die IS geht.
Ich habe von dir anderes in Erinnerung, kann das sein?


das könnte schon sein .

aber kein grund zur beunruhigung ...

adam hat nur die strategie gewechselt , nicht seine intention .

sitting bull
Loana
Loana
Mitglied

Re: USA. Grünes Licht für gezielte Luftangriffe auf IS-Terroristen
geschrieben von Loana
als Antwort auf adam vom 30.08.2014, 23:15:58
[nur langes Zitat eines vorhergehenden Beitrags ohne eigenen Inhalt gelöscht , WM]

Anzeige

Tina1
Tina1
Mitglied

Re: USA. Grünes Licht für gezielte Luftangriffe auf IS-Terroristen
geschrieben von Tina1
als Antwort auf Loana vom 31.08.2014, 23:21:24


Hallo Adam, die Araber haben leider keinen Finger gerührt, die USA haben die Angriffe auch sehr spät begonnen, in Deutschland verhandelt man zu lang - das kostet Menschenleben !


Loana genauso ist es, ich hatte ja schon ausführlich
darüber geschrieben. Nichts tun kostet nicht nur Menschenleben
sondern die IS rückt immer weiter, stärkt sich immer mehr.
Es muss alles getan werden um dieses Morden zu beenden.
Da kann man nicht auf die Araber warten wo man
doch sieht das sie nichts tun u auch nicht tun werden.
Tina
Loana
Loana
Mitglied

Re: USA. Grünes Licht für gezielte Luftangriffe auf IS-Terroristen
geschrieben von Loana
als Antwort auf Tina1 vom 01.09.2014, 06:38:00


Hallo Adam, die Araber haben leider keinen Finger gerührt, die USA haben die Angriffe auch sehr spät begonnen, in Deutschland verhandelt man zu lang - das kostet Menschenleben !


Loana genauso ist es, ich hatte ja schon ausführlich
darüber geschrieben. Nichts tun kostet nicht nur Menschenleben
sondern die IS rückt immer weiter, stärkt sich immer mehr.
Es muss alles getan werden um dieses Morden zu beenden.
Da kann man nicht auf die Araber warten wo man
doch sieht das sie nichts tun u auch nicht tun werden.
Tina


Tina, die Araber spielen mit gezinkten Karten, wenn ich das mal so sagen darf. Einerseits unterstützt zumindest Katar den IS und gibt es nicht zu.
Sie hängen ihr Fähnchen nach dem Wind - jedenfalls meine Meinung.

LG Loana
karl
karl
Administrator

Re: USA. Grünes Licht für gezielte Luftangriffe auf IS-Terroristen
geschrieben von karl
Ob Waffen langfristig Menschenleben retten, kann sowohl im zivilen wie im zwischenstaatlichen Bereich eigentlich nur bezweifelt werden. Die Erfahrungen sagen natürlich vor allem, dass Menschen durch Waffen umkommen.

Im gesamten derzeitigen Kriegsgebiet Irak/Syrien gibt es meines Wissens keine nennenswerte Waffenindustrie. Alle Waffen dort sind also von irgendwoher importiert und irgendwer hat sie exportiert.

Es würde Deutschland gut anstehen, sich für einen Waffenexportstopp in diese Region und eine wirksame Kontrolle desselben stark zu machen. Aber daran verdient man ja nichts und Deutschland als eine der führenden Exportnationen von Mordinstrumenten hat daran kein Interesse.

Wer garantiert, dass diese nun gelieferten Waffen nicht irgendwann gegen die Zentralregierung im Irak verwendet werden oder gegen die Türkei, ein NATO-Mitglied?

Karl
Re: USA. Grünes Licht für gezielte Luftangriffe auf IS-Terroristen
geschrieben von klaus
als Antwort auf karl vom 02.09.2014, 09:10:37
"Wer garantiert, dass diese nun gelieferten Waffen nicht irgendwann gegen die Zentralregierung im Irak verwendet werden oder gegen die Türkei, ein NATO-Mitglied?"
geschrieben von karl


Niemand kann das garantieren - auch nicht, dass ISIS bei Kämpfen Waffen erbeutet, die aus Deutschland kommen.

Vielleicht sollte man diese Verbrechertruppe ISIS doch freien Lauf lassen. Motto : Wird schon nicht so schlimm kommen, wie es aussieht und es wird uns sicher nicht selbst betreffen - oder Holzknüppel liefern.
Entschuldige die Ironie ausgerechnet an dieser Stelle.

Zu Waffenlieferungen an Kurden im Irak RUPERT NEUDECK :
"Ich habe das noch nie gesagt", räumte Neudeck ein; tatsächlich aber sei er davon überzeugt, dass nur Waffenlieferungen den Menschen im Augenblick helfen könnten. "Warum man so lange darüber streitet, kann ich nicht verstehen". Das, so Neudeck wörtlich, "muss man sofort tun, da muss man keinen Bundestag aus den Ferien holen." Schließlich gehe es um Waffen zur Selbstverteidigung, zum Schutz der Flüchtlinge.

Anzeige