Forum Allgemeine Themen Plaudereien Das Leben ist (k)ein Ponyhof

Plaudereien Das Leben ist (k)ein Ponyhof

RE: Das Leben ist (k)ein Ponyhof
geschrieben von WoSchi
als Antwort auf Tine1948 vom 22.01.2019, 23:37:37
Au du meine Güte, Woschi, du klingst ja ziemlich allein. Hab ich eben erst gelesen beim Zurückblättern. Nee, ich hab zwar auch  Eltroxin wegen Unterfunktion, aber keine medizinische Erfahrung. Das Einzige, was ich dir helfen kann, ist eine gute Adresse, falls du nicht alle Katzen behalten kannst. 'Tino': Tiere in Not, im Odenwald. Dort sind sie nicht nur echt gut aufgehoben, nein, auch werden sie verantwortungsvoll vermittelt. Hast du eine Möglichkeit, dorhin zu fahren? Ich komme sonst gern zu dir, wenn ich wieder in Richtung Odenwald unterwegs bin und mach den Umweg. Tine mit lieben Grüssen

Danke, danke liebe Tine -
ich kämpfe ja schon lange mit meiner Schilddrüse bzw mit Hashimoto Thyreoditis und hab das normaler Weise gut im Griff, aber das verdammte Soja hat offenbar einen sehr schlimmen Schub ausgelöst, so schlimme Beschwerden hatte ich schon lange nicht mehr. Da heisst es, genau zu gucken, was man isst oder trinkt und ständig auf seinen Körper zu hören. Ich will auch keine meiner Katzen abgeben - denn das Söckchen ist ja erst einmal Pflegegast und sie wird wieder zu ihrer Beitzerin zurückgehen, wenn sie wieder daheim ist - offenbar hat sie gute Prognosen. Sie weiss inzwischen auch, dass ihr kleiner Schisser hier bei mir ist. Paulinchen gehört eigentlich einer Nachbarin ein paar Häuser weiter, aber bei der darf sie nicht mehr ins Haus und so jammerte sie denn bei mir. Miss Marpel ist eine ältere Katze, die hier schon dem Vorbesitzer meines Hauses gehörte und scheins hat man sie einfach zurückgelassen. Sie war trächtig, als ich sie aufnahm, sie bekam hier ihre Babys , von denen ich das Katerchen behielt - er ist mein kleiner Sonnenschein und ein wahrer Philosoph. Und wenn wirklich ein absoluter Notfall sein sollte, weil ich ins Krankenhaus muss oder wenn ich verreise, dann wohnt meine Enkelin mit ihrer Freundin hier und versorgt alles. Beide sind an der UMUC in Spangdahlem, dort arbeitet und wohnt auch einer meiner Söhne mit der Familie und von meinem Dorf dorthin ist es nicht zu weit. Ganz lieben Dank für Dein Hilfsangebot Herz
luchs35
luchs35
Mitglied

RE: Das Leben ist (k)ein Ponyhof
geschrieben von luchs35
als Antwort auf omaria vom 23.01.2019, 10:08:30

Die Videoreise nach Teneriffa hat Urlaubssehnsüchte geweckt, @Omaria, mir würde ein Flug dahin jetzt gerade gut tun, aber... Enttäuscht Ich konnte nur feststellen,  dass es jetzt noch mehr überbaut ist als bei meinem Aufenthalt dort, aber wenigstens ist es im Stil gleich geblieben. Mich zog es zum Wandern mehr nach La Palma oder Gomera. Aber schön ist es eben überall dort, wenn man die Touristenzentren umgeht. Ich hoffe, dass Du und Jo gut erholt und zufrieden wieder nach Hause gestartet seid. 
Danke, dass Du uns mit Deinem Clip teilnehmen ließest. Kuss 

@Schorsch, die Ratten darfst Du gerne bei Dir behalten. Noch sind wir Ratten-frei und wollen es auch bleiben Zwinkern...Luchs

 

luchs35
luchs35
Mitglied

RE: Das Leben ist (k)ein Ponyhof
geschrieben von luchs35
als Antwort auf WoSchi vom 23.01.2019, 11:04:24

Woschi, ich habe gerade über Hashimoto nachgelesen. Das hätte ich besser unterlassen- nun habe ich es selbst Tränen lachen. klingt doch aufregend. Aber das kam daher, weil mein Hausarzt vor eniger Zeit sagte, er wolle mal meine Schildrüse untersuchen. Das war noch vor meiner Attacke. Ich habe aber beschlossen, dass mir nichts fehlt, und die derzeitige Geschichte ist bald auch Schnee von gestern. 

Heute freue ich mich vor allem, dass Sonne den Restschnee so schön glitzern lässt, dass mir erstmals wieder das Frühstück gut schmeckte und ich mich zwar schwach, aber sonst gut fühle. Daumen hoch

Dass es eine Lösung für das "Söckchen" abzeichnet ,ist eine gute Nachricht, vor allem, wenn das Tierchen wieder zu seiner erkrankten Besitzerin zurück kann. Nun darf es doch noch eine Weile bei Dir bleiben, es wird sicher auch eine Freundin von Katerchen und Pauline....Luchs


Anzeige

RE: Das Leben ist (k)ein Ponyhof
geschrieben von WoSchi
als Antwort auf luchs35 vom 23.01.2019, 11:42:47

Ja Luchs, die Immunkrankheit Hashimoto ist unglaublich verbreitet - aber wird immer noch sehr selten diagnostiziert und ich habe in München sogar mal einen Arzt erlebt, der abwinkte und überlegen grinste und mir zu verstehen geben wollte, dass sei eine frei erfundene Krankheit. mit der "hysterische Frauen" gemeint sind. Du ich sag Dir, da wäre ich fast hysterisch geworden! So ein ignoranter Blödmann .. 
Ich kann Dir nur dringend empfehlen, den TSH-Wert untersuchen zu lassen, am besten bei einem Endokrynologen ... Hier findest Du ausführliche Infos, was alles gemessen werden muss
Tatsächlich kann man mit Ernährungsumstellung viel in den Griff kriegen. GLUTEN zum Beispiel ist ein wichtiges Thema, auch Selen , Eisen und Vitamin B12.

Ich hatte fast alle Symptome, von denen Du lesen wirst - nur habe ich nach anfänglicher Zunahme dann plötzlich wie verrückt abgenommen und muss un aufpassen, dass mein BMI nicht zu niedrig wird, gar nicht so einfach. Wenn man gut eingestellt ist, kann man aber sehr gut mit dem kleinen Japaner leben :-)

Zum Glück hat es heute Nacht nicht zu viel geschneit, da konnte ich mit dem Hexenbesen schnell die Wege ums und zum Haus fegen, so kann mein netter Briefträger auch nicht auf die Nase fallen :-) Hier auf dem Dorf ist der zwar auch im Stress, aber ich weiss ja immer, wann er kommt und nur zu gerne nimmt er sich von mir einen heissen Milchkaffee oder eine heisse Schokolade mit :-) Ich habe einige von diesen Thermotassen mit Deckel und es stehen immer 2 Becher bereit, wenn er oder seine Kollegin kommen. Bei der Kälte muss das einfach sein und i Laufe der Woche bringen sie mir die Tassen sogar zurück. Zum Hinsetzten und auch noch eine frische Zimtschnecke essen bleibt leider keine Zeit :-)

So und jetzt werde ich mir mein leckeres selbstgemachtes Hummus und ein bisschen rohes Gemüse zum Tunken gönnen-
 

ahle-koelsche-jung
ahle-koelsche-jung
Mitglied

RE: Das Leben ist (k)ein Ponyhof
geschrieben von ahle-koelsche-jung
als Antwort auf Klara39 vom 23.01.2019, 08:06:55
@ Charlie

58451fd9bdc5adbf57ca70f4a36592fd (1).jpg
natürlich auch von mir alles Liebe und Gute zum Geburtstag.
Ich hoffe das es dir gut geht und wir dich hoffentlich bald wieder lesen.
Hab einen schönen Tag und sei lieb gegrüsst

ahle-koelsche-Jung
pippa
pippa
Mitglied

RE: Das Leben ist (k)ein Ponyhof
geschrieben von pippa
als Antwort auf WoSchi vom 22.01.2019, 18:29:21

. Hat jemand Erfhrung mit Knoten an der Schilddrüse?
von WoSchi

Ja, Woschi, ich habe ‚ne Menge Erfahrung.

Bereits als Jugendliche konnte ich keine Halskette tragen, weil mein Hals alle gesprengt hätte.
Nach dem ich viele Jahre das entsprechende Hormon schluckte, war der Hals eines Tages ganz normal, was mich zu der irrigen Überzeugung brachte, nun ist alles gut. Somit schluckte ich nun nichts mehr.

Der Hals wurde auch tatsächlich nicht mehr dick, aber eines guten Tages bekam ich kaum noch Luft. Auch das Schlucken bereitete mir Schwierigkeiten. Tja, nun war diese vermaledeite Drüse nach innen gewachsen und musste sofort raus.

Danach musste ich natürlich wieder dieses Hormon schlucken (bis heute). Die Schilddrüse ist wieder nachgewachsen, obwohl man mir das Gegenteil versichert hatte und ich habe längst wieder heiße und kalte Knoten. Da sie mir bisher noch keine Schwierigkeiten bereiten, lass ich es so wie es ist.

Im Grunde jedoch sollte man die SD jährlich von einem Facharzt kontrollieren lassen, was ich aber nicht mache, weil ich immer in eine andere Stadt fahren müsste. Blutkontrolle reicht! Man weiß dann wenigstens, ob die Hormongabe stimmt.

Von deinem Japaner habe ich überhaupt keine Ahnung. Muss ich erstmal klugeln.
Liebe Grüße an alle gesunden und kranken Ponys
von Pippa

Wo kriegt ihr eigentlich immer diese opulenten Mahlzeiten her?

 

Anzeige

Tine1948
Tine1948
Mitglied

RE: Das Leben ist (k)ein Ponyhof
geschrieben von Tine1948
als Antwort auf ahle-koelsche-jung vom 23.01.2019, 13:16:57
Auch von der Tine und dem Julchen alles Liebe zum Geburtstag, liebe Charlie.
Auf baldiges Wiedersehen, hoffen wir....
Bildergebnis für pony geburtstagskarte gratis
Tine1948
Tine1948
Mitglied

RE: Das Leben ist (k)ein Ponyhof
geschrieben von Tine1948
als Antwort auf WoSchi vom 23.01.2019, 11:04:24

Ach so, liebe Woschi, ich dachte, die Besitzerin kann nicht mehr für die Katzen sorgen. Wie schön, dass sie zurückkommt. Und sie wird sich sehr freuen, wenn sie ihr Kätzchen guten Mutes und gesund zurückbekommt. Alles Gute dir und deiner Gesundheit wünscht dir die Tine

Majorie
Majorie
Mitglied

RE: Das Leben ist (k)ein Ponyhof
geschrieben von Majorie
als Antwort auf ahle-koelsche-jung vom 22.01.2019, 21:54:30

''Hello'' ins Rheinland a.k.j.!  Dein Fruehstueckstisch ist unwiderstehlich.
Kleine Frage: was kann ich unter 'veganem Ruehrei' verstehen?
Bin z.Zt. auf 'Eientzug' (Anordnung vom Doc) und leide still vor mich hin ohne mein Fruehstuecksei.

Danke Dir fuer die stets gedeckte Tafel und waere mehr als happy, wenn's fuer meine Eier eine
Alternative gaebe. - Zu schoen um wahr zu sein!?

LG  in meine 'alte' Heimat, und im voraus ''Danke'' fuer Deinen Tip re. veg.Eier!
                                                   Ruth     Rose










































 

luchs35
luchs35
Mitglied

RE: Das Leben ist (k)ein Ponyhof
geschrieben von luchs35
als Antwort auf Majorie vom 23.01.2019, 16:43:27

Ohne mein geliebtes Ei am Morgen 
hättet ihr mit mir noch mehr Sorgen.
Aufstehen könnte ich mir dann sparen,
doch aus der Haut könnte ich dann fahren.Erschrocken

@Pippa,das opulente Frühstück bringt a-k-J am Morgen
und enthebt uns damit der frühen Futtersorgen ,
doch wir teilen auch gerne mit allen lieben Gästen-
ausgenommen: sie tragen derzeit gelbe Westen Lächeln...Luchs 


glass-wooden-chair-banana (2).jpg

Doch am späten Nachmittag ist auch ein Likörchen recht,
das mit den Eiern schmeckt auch gar nicht schlecht Errötet

Anzeige