Forum Allgemeine Themen Schwarzes Brett Und ob hier was los ist

Schwarzes Brett Und ob hier was los ist

nasti
nasti
Mitglied

Re: Und ob hier was los ist
geschrieben von nasti
als Antwort auf ehemaligesMitglied23 vom 07.09.2014, 17:37:49
Hi Stellemaris

und ich vermute, doch steckt etwas --auch wenn nicht viel --dahinten, das die User/innen so weg bleiben von Forum. Natürlich ist sehr schön so perfekt geschriebene Vorträge zu lesen, habe ich alles in Forum gelernt. Ich war vor paar jahren noch unfähig ein Satzt in deutsche Sprache schreiben. Für mich war immer viel entschuldigt worden, weil ich habe keine deutsche Schule. Mit meine mit vorliebe praktizierte Gossen Sprache müsste ich aufhören, Karl hatte mich ausgesperrt damals. Und war ich nicht alleine, einige deutsche Userinnen beherrschten die Gossen Sprache auch ganz flott. :) .
Was ich damit sagen wollte!!! Diejenige welcher brauchen eine Google oder Vikipedia Hilfe bei Text Formulierung, bleiben lieber weg, die Zeit ist kurz , und die Texte sind am entdefekt mit Winde verweht.

Grüßt die ad-hock Nasti
old_go
old_go
Mitglied

Re: Und ob hier was los ist
geschrieben von old_go
als Antwort auf Clematis vom 08.09.2014, 07:47:57
Ihr habt ja so Recht!!!!

Natürlich sind "meine" Blüten:

Cosmea=Schmuckkörbchen (aus meinem Garten)

und die Clematis rankt sich an der Terrasse bei mir entlang.......

könnt ihr meine "Verwechslichkeit" verzeihen ?

Aber,"umsonst" hab ich nicht geschrieben

denn,Clematis hat wieder geschrieben
und ich danke für die Grüsse!

Gudrun
luchs35
luchs35
Mitglied

Re: Und ob hier was los ist
geschrieben von luchs35
als Antwort auf ehemaligesMitglied23 vom 07.09.2014, 17:37:49
Es gibt so viele user, die Spass oder Gruss schreiben, weil sie glauben , das sei neue Rechtschreibung.
Ändert das nun etwas an der Aussage ihres Beitrages ?
geschrieben von Stellamaris


Stellamaris, ich glaube kaum, dass "Spass und Gruss etc." gesschrieben werden, weil da vermeintlich eine neue Rechtschreibung dahinter steckt.

Aber dieses Eszett ist ein rein deutscher Buchstabe, der auf ausländischen Tastaturen gar nicht vorhanden oder nur kompliziert zu tippen ist.

Bei Win XP gab es noch die entsprechende "deutsche" Tastatur , die man anschliessen konnte, bei meinem neuen win 8.1 klappt das leider (noch) nicht. Ich werde also weiterhin "falsch" schreiben müssen.

Ich lebe als Deutsche in der Schweiz, kenne durchaus die Worte, die im Deutschen mit eszett geschrieben werden, aber hier gibt es eben den Buchstaben überhaupt nicht - weder auf einer Tastatur noch im normalen Schreibgebrauch.

Das wenigstens sollte man wissen, wenn man Beispiele anführt.

Grüssle mit Spass
Luchs

Anzeige

Edita
Edita
Mitglied

Re: Und ob hier was los ist
geschrieben von Edita
als Antwort auf nasti vom 08.09.2014, 09:42:44
Hi Stellemaris
Mit meine mit vorliebe praktizierte Gossen Sprache müsste ich aufhören, Karl hatte mich ausgesperrt damals. Und war ich nicht alleine, einige deutsche Userinnen beherrschten die Gossen Sprache auch ganz flott. :) .
Was ich damit sagen wollte!!! Diejenige welcher brauchen eine Google oder Vikipedia Hilfe bei Text Formulierung, bleiben lieber weg, die Zeit ist kurz , und die Texte sind am entdefekt mit Winde verweht.
Grüßt die ad-hock Nasti


Nasti - ich nehme Dir nicht ab, daß Du Dich vornehmlich in der Gossensprache wohlfühlst, ich glaube viel eher, daß Du hier einiges durcheinander bringst, in D haben wir mittlerweile " die gewählte Sprache ", " die Gossensprache ", " die Fäkalsprache ", " die Kiezsprache ", und bei jungen Leuten ganz beliebt - auch bei den Einheimischenn - " die Kanak Sprak ", was Du aber wahrscheinlich meinst, ist die ganz normale " Umgangssprache ", also nicht so gewählt wie in einem sachlichen Schriftstück! Ich finde schon, daß hier im Forum die ganz normale Umgangssprache das beliebteste Stilmittel ist, um seiner Meinung Ausdruck zu geben, ich kann mich so ad hoc auf keinen einzigen Beitrag berufen, der so verfaßt wurde, daß er Wikipedia " entsprungen " sein könnte!
Wenn man sich die Mühe macht Dein schriftliches Kauderwelsch zu entschlüsseln, dann ist es nicht zu viel verlangt, daß Du Dir auch Mühe gibst, unsere Umgangssprache zu entschlüsseln, das ist nämlich leichter als die Gossensprache zu entschlüsseln, und uns nicht deswegen verurteilst, daß wir " was Besseres " wären, sind wir nämlich nicht! Es ist nur so, daß ein guter Umgang miteinander, eine gepflegte Umgangssprache beinhaltet, zumal das geschriebene Wort schwerer zu interpretieren ist, als das gesprochene!

Edita
chris33
chris33
Mitglied

Re: Und ob hier was los ist
geschrieben von chris33
als Antwort auf nasti vom 08.09.2014, 09:42:44
ich persönlich halte es für ein unding, dauerhaft in einem land zu wohnen, ohne die sprache schreiben und korrekt sprechen zu können.

ausserdem finde ich es mutig, daß du - liebe nasti - " gewisse anmerkungen " hier machst .

(habe selbst viele jahre in einem gastland gelebt!)

chris33
val
val
Mitglied

Re: Und ob hier was los ist
geschrieben von val
Aber dieses Eszett ist ein rein deutscher Buchstabe, der auf ausländischen Tastaturen gar nicht vorhanden oder nur kompliziert zu tippen ist
geschrieben von Luchs


Luchs sagt es, Stellamaris - auch ich muss 'Gruss' mit zwei 's' schreiben - dabei habe ich ein Faible für das extravagante Eszett - habe es ebenfalls nicht auf meiner (frz.) Tastatur.
Val

Anzeige

Allegra
Allegra
Mitglied

Re: Und ob hier was los ist
geschrieben von Allegra
als Antwort auf val vom 08.09.2014, 14:20:57
Zum ß ein Link der Gesellschaft für deutsche Sprache:
das Eszett

Allegra
ehemaligesMitglied23
ehemaligesMitglied23
Mitglied

Re: Und ob hier was los ist
geschrieben von ehemaligesMitglied23
als Antwort auf luchs35 vom 08.09.2014, 11:02:06
Es gibt so viele user, die Spass oder Gruss schreiben, weil sie glauben , das sei neue Rechtschreibung.
Ändert das nun etwas an der Aussage ihres Beitrages ?


Stellamaris, ich glaube kaum, dass "Spass und Gruss etc." gesschrieben werden, weil da vermeintlich eine neue Rechtschreibung dahinter steckt.

Aber dieses Eszett ist ein rein deutscher Buchstabe, der auf ausländischen Tastaturen gar nicht vorhanden oder nur kompliziert zu tippen ist.

Bei Win XP gab es noch die entsprechende "deutsche" Tastatur , die man anschliessen konnte, bei meinem neuen win 8.1 klappt das leider (noch) nicht. Ich werde also weiterhin "falsch" schreiben müssen.

Ich lebe als Deutsche in der Schweiz, kenne durchaus die Worte, die im Deutschen mit eszett geschrieben werden, aber hier gibt es eben den Buchstaben überhaupt nicht - weder auf einer Tastatur noch im normalen Schreibgebrauch.

Das wenigstens sollte man wissen, wenn man Beispiele anführt.

Grüssle mit Spass
Luchs
geschrieben von Stellamaris


Luchs
ich habe doch deutlich geschrieben, dass es mir egal ist, ob jemand falsches Deutsch schreibt oder nicht.

Das ß war nur ein Beispiel.

Ich schreibe sehr viel Norwegisch, weil wir dort eine Firma haben.
Obwohl meine Tastatur keine norwegischen Buchstaben hat, kann ich das ø oder Å oder æ schreiben. Ich denke daher man kann auch mit einer nicht deutschen Tastatur
( Tastaturkombination alt + 0223 ) ein ß schreiben, wenn man es möchte.
Die Norweger jedenfalls können es.

Mir ist es aber völlig egal, ob jemand einwandfreies Deutsch schreibt oder nicht, Hauptsache ist, ich verstehe was er ausdrücken möchte.
Ich finde es nur manchmal etwas schwierig , gleich den Sinn zu verstehen, wenn jemand Masse statt Maße und ähnliches schreibt, deshalb fiel mir das Beispiel ein.

Aber nochmal: ich finde jeder sollte so schreiben wie er möchte und kann.
Hättest Du meinen Beitrag gründlich gelesen, hättest Du dieses
" jeder wie er kann " sicher entdeckt.

Einen lieben Gruß
stellamaris
nasti
nasti
Mitglied

Re: Und ob hier was los ist
geschrieben von nasti
als Antwort auf Edita vom 08.09.2014, 11:11:10
Hi Edita

Die Gewohnheit ganz "locker" sprechen stamm aus meiner Arbeitszeit, wo ich zwischen Redakteure, Schrifstellern , Regisseure , Künstler, Fotografen ....gearbeitet hatte in PRAVDA Redaktion 25 Jahrelang in Bratislava. Als Grafikärin. Ob die Sprache eine Gossen Sprache war, kann ich schlecht beeurteilen. In jeden Fall ähnelte einem amerikanischeb Film mit viel F..en und ähnliche Begriffe, in keinem fall mit so eine Schimpferei wie Ar....ch. Die Slovake und Ungare verwenden eher die Geschlechtsteille und damit verbundene Aktivitäten, genauso wie die AMI-s.
Meine Kollegen waren meisten Männer und meistens auch hoch intelligent aus gutem Hause. So sprechen war einfach Schick, und minderte das Stress bei der Arbeit. Die Reggiseure waren die schlimmste...:) :)

Schon lange spreche ich ganz normal, nur manchmal in Ungarn erlaube ich manchmal meine Errinerungen aufzuleben.

Nasti
Edita
Edita
Mitglied

Re: Und ob hier was los ist
geschrieben von Edita
als Antwort auf nasti vom 08.09.2014, 23:00:39
Hi Edita
Die Slovake und Ungare verwenden eher die Geschlechtsteille und damit verbundene Aktivitäten,
Nasti


Ja Nasti, und das gehört hier bei uns zur " Kanak Sprak ", der gesamte " slawische Ostblock " einschließlich Russland beliebt so zu schimpfen, wenn in Deutschland so gegen einen Türken geschimpft wird, hat das schon oft zu schlimmen Messerstechereien geführt! Immer dann, wenn die Geschlechtsteile der gegnerischen türkischen Familie gemeint sind, jeder Jugendliche auf der Straße weiß, daß man so einen Türken am Schlimmsten beleidigen Kann!
Schon lange spreche ich ganz normal, nur manchmal in Ungarn erlaube ich manchmal meine Errinerungen aufzuleben.


Na siehst Du, und geschadet hat es Dir auch nicht, ode ?
In Deutschland kommt solch Ausdrucksweise, und dann noch von einer Frau, wirklich nicht gut!

Edita

Anzeige