Blog - Eigene Gedichte

Übersicht
  • Auch wenn...

    Auch wenn... Das Leben lacht, auch wenn die Seele weint. - Sensibelchen13 -...

  • Ich bin

    Ich bin nicht aus dieser Zeit. Ich bin aus einer früheren aus einer sperrigeren einfacheren, als die, in der ich heute lebe. Ich bin aus einer anderen Zeit...

    Autor: Ernest
  • AUF WUNSCH VON OMASIGI/SEPTEMBERKIND

    Ich bin ein September - Kind Der neunte Monat heißt September, so steht es jährlich im Kalender, wir hoffen sehr, er bringt uns Wonne mit wärmender Altweiber-Sonne Der Sonnenblumen gelbe Pracht, uns wieder große Freude macht...

    Autor: ladybird
  • Schwips

    Heut Abend hab ich einen Schwips, ich denke:“Der tut sicher nix.“ Käme es zu einem Rausch, dächte ich das sicher auch. Ich trinke deshalb nur zum Schwips ess viel und weiter trink ich nix...

    Autor: protes
  • Die Gebührensteigerung (nur wer m'fränkisch lesen kann)

    Die Gebührensteigerung Der Vatter sacht zu seiner Frau die Gebührn steign, ich was genau wenn mir däi ganz Kostn trong bleibt nix mer übri für unsern Mong. Ja, sacht sie, überlech amal, wou mer sporn kennt überall...

    Autor: Kegeline
  • ein traum

    es ist so schön zu träumen von einer heilen welt es zählt kein gut und kein geld es gibt keinen krieg die krankheiten sind besiegt keiner dem alles gehört und die erde zerstört die luft ist klar zum atmen da nicht verseucht

    Autor: inge43
  • Enkel

    Ein Enkel mit nem kleinen Henkel, der kam vor Tagen hier zur Welt und, dass es ein Söhnchen ist, das hat man daran festgestellt. Das Wichtigste an dieser Sache ist:“ Mutter, Söhnchen sind gesund“ und an der Mutter sieht man klar, sie ist schon

    Autor: protes
  • Geborgenheit .......

    Ein sehnen nach Geborgenheit nach Wärme und Sicherheit danach sehnt sich wohl jeder Mensch nach Liebe Arme die einem umfassen Worte die trösten dass man wieder kann lachen es gibt auf der Welt so viel Traurigkeit mach dich auf du kannst bes...

    Autor: ashara
  • Erkenntnis

    Nimm das Leben nicht all zu schwer, laufe der Zeit nicht hinterher. Wie du auch strampelst, wie du auch rennst, einholen kannst du sie niemals mehr. Du wirst mit den Jahren ein wenig alt...

    Autor: Bruno32
  • Kreuz mit dem Kreuz

    Saubermann und Sauberfrau wussten diesmal nicht genau, wo sie´s Kreuzchen hin platzieren. Und noch viere an der Zahl.... das war ihre Qual der Wahl. Eigentlich war es doch wurscht und so löschten sie den Durscht nebenan, in ´nem Restaurant hinte...

    Autor: Landliebe

Anzeige