Blog - Eigene Geschichten

Übersicht
  • zu den Rollator-Geschichten

    vielen Dank für Eure Beiträge. Das war sehr interessant für mich. Die Genugtuung für mich, liegt in der Quintessenz, daß man "alte Menschen" nicht unterschätzen sollte! Ich bekam den Rollator von der Reha-Klinik und somit bin ich für 4 Jahre an dem Vertra

    Autor: finchen
  • Was ein Rollator in Bewegung setzt----------

    ...es ist ja nicht zu glauben............. Der Umtausch von einem Rollator, der in einer Klinik zur Verfügung gestellt wird und mittels Sanitätshaus über die Krankenkasse abgerechnet wird, den wieder loszuwerden bzw...

    Autor: finchen
  • Dadsdiary #026 - Ich kenne keinen...

    Dadsdiary #026 ist erschienen - Sag Deine Meinung! Ich kenne keinen... Lese das Original: dadsdiary #026 Die Geschichte von Dadsdiary...

    Autor: david
  • Blinde Liebe, Eifersucht und deren Folgen!

    Blinde Liebe, Eifersucht und deren Folgen! Schon sehr lange, wollte ich diese wahre Geschichte schreiben. Es ist nicht einfach Worte zu finden, die es begreiflich machen könnten. Sie wurde mir von einer tapferen Frau erzählt, die viel erlebt hat...

    Autor: tilli
  • Krankenhausgeschichten

    Zweimal lag ich eine Woche lang auf der Isolierstation. Wie herrlich das Alleinsein kann habe ich bei meinen 7 weiteren Krankenhausaufenthalten erfahren. Ich war bis zum späten Abend alleine im Zimmer...

    Autor: wichtel
  • der Ringelhof in NRW

    Hunde, Kater und auch Maus leben dort im Ringelhof. Eine Hühnerschar und mittlerweile nur noch zwei Pferde gehören zum gesammten Bild. Die Hühnchen, eine kleine Rasse, mit einem dicken Federpuschel auf dem Hinterteil und einem besonderen Namen, sind bes

    Autor: finchen
  • das private Burnout-Syndrom......................

    was darf es denn bitte sein? Äpfel, Birnen oder Tomaten in rot oder grün? Zumindest hinterläßt angefressenes Obst oder Gemüse häßliche Flecken auf dem Teppichboden. Jedenfalls war mein Mimi-Dackel eine fleißige Sammelerin, ich ebenso und jedesmal das "Gem

    Autor: finchen
  • Die erschöpfte Taube

    Ende gut, alles gut. Vor einigen Tagen kam meine Nachbarin von gegenüber zu mir und fragte mich, ob ich kernige Haferflocken vorrätig hätte. Ich bejahte, und sie erzählte mir, dass auf der anderen Straßenseite, im Vorgarten eines anderen Nachbarn, eine

    Autor: sarahkatja
  • dadsdiary #025 - Es ist unmöglich...

    Dadsdiary #025 ist erschienen - Sag Deine Meinung! Ein Freund... Lese das Original: dadsdiary #025 Die Geschichte von Dadsdiary ...

    Autor: david
  • Ich werde beruehmt

    Oder wenigstens bekannt. Es soll gesund sein, wenn man jeden Tag fuer mindestens ½ Std. mit der Erde in Beruehrung kommt. Das heisst, man soll im Garten arbeiten. Und fuer die Psyche sei ein Gespraech ueber’n Gartenzaun gut...

    Autor: koala

Anzeige