Frühlingsträume

Foto: https://commons.wikimedia.org/wiki/Commons:Photo_challenge/2016_-_May_-_Birds_in_their_habitat/Voting
 

Frühlingsträume

Ich träum vom lichten Sonnenschein;
Ich träum von lauer Frühlingsluft.
Ich weiß, es wird wie früher sein -
Ich riech ihn schon, den Frühlingsduft.


Ich träum von lauer Frühlingsluft;
die Wiesen werden wieder grün.
Ich weiß, es wird wie früher sein -
seh auch die bunten Blumen blühn.


Die Wiesen werden wieder grün;
seh Störche ihre Nester bauen -
seh auch die Blumen bunt erblühn,
der Frühling lässt uns dieses schauen.


Seh Störche ihre Nester bauen;
einst festgelegt nach Schöpfers Sinn.
Der Frühling lässt uns dieses schauen;
Erbauung uns von Anbeginn.


Einst festgelegt nach Schöpfers Sinn:
macht sich der Mensch die Welt zueigen.
Erbauung uns von Anbeginn -
vor Schöpfers Sinn will ich mich neigen.


Macht sich der Mensch die Welt zueigen;
Bedenk er, er lebt nicht allein -
sollt ihrem Werte Achtung zeigen.
Ich träum vom lichten Sonnenschein.



© lillii (Luzie-R)


pantun


 

Anzeige

Kommentare (15)

elbwolf

Da stehen wirklich Störche auf dem Dach, 
hoch oben auf dem Dach vom Gotteshaus.  
Sie stehn auf einem Bein mit Ach und Krach, 
s
ie klappern nicht, sind still wie eine Maus.  
 
Hoch oben auf dem Dach vom Gotteshaus: 
Ein jeder hält im Schnabel einen Lurch.   
Sie klappern nicht, sind still wie eine Maus,  
nur einer klappert einmal zwischendurch.  
 
Ein jeder hält im Schnabel einen Lurch. 
Sie stehn auf einem Bein mit Ach und Krach, 
nur einer klappert einmal zwischendurch. 
Da stehen wirklich Störche auf dem Dach!  

elbwolf - mit Grüßen

elbwolf

Das konnte ich ja auch insgeheim vorausahnen: dass Du in gleicher Währung zahlst, @lillii!
Ja, so ein kleines minimalistisches Pantun (= 3 Strophen) reißt man, wenn man es einmal durchschaut hat, in wenigen Minuten herunter und begreift  auch, warum es in seiner Entstehungsheimat in Fern-Südost-Asien zum Rhythmus angestimmter Flöten und Trommeln stante pede gedichtet und heruntergesungen wird.
Bis auf irgend einen weiteren Anlass zum Wetteifern!
Grüße - elbwolf

lillii

darauf meine Antwort


Ob Meise, Vogel, Storch, ob hohes Tier,
es ist so, alle wollen hoch hinaus.
Ein Grund, er wäre: nur die eigne Zier -
steckt drum den Kopf in Sand wie Vogel Strauß.

Es ist so, alle wollen hoch hinaus,
sie wissen jedoch nicht um eigne Grenzen,
steckt drum den Kopf in Sand wie Vogel Strauß -
doch keiner wird umsonst den Sieg kredenzen.

Sie wissen jedoch nicht um eigne Grenzen,
ein Grund, er wäre: nur die eigne Zier
doch keiner wird umsonst den Sieg kredenzen.
ob Meise, Vogel, Storch, ob hohes Tier.

Gruß lillii

 

ladybird

Liebe Luzie,
Gegen Dich habe ich ja viel Schlimmeres gemacht:
ich habe unserer Clematis dies Meislein "geklaut".....ich bitte beide um Entschuldigung
wahrscheinlich "klemmt" bei dieser zurück gekommenen Kälte  das
Gehirn doch etwas?
Jedoch möchte ich nicht ganz Deine Zauberkräfte in Frage stellen...und wenn diese mal sagen,
Du kannst wirklich wunderbar reimen  und diese Form (pantun) gefiel mir auch,
nichts für ungut,
herzlichst Renate

lillii

ich muss herzhaft lachen, und , liebe Renate, Dir sei gnädigst verziehen ob Deines Irrtums,
doch bei mir standen ja zuerst die Meisen, die bauten, dann die Vögel und zum Schluß, so wie sie oben zu sehen sind, die Störche.
Also liegt es vielleicht doch an mir,ich habe Dich sicherlich damit verwirrt.
Bin schon manchmal ein wenig schusselich.

herzliche Grüße nochmals , Luzie

ladybird

da alles schon bestens gesagt bzw. geschrieben wurde,
liebe Luzie,
schließe ich mich nur noch an als ebenfalls auf den
Frühlings-wartende...
es ist ein wenig tröstlich, wenn man zur Überbrückung der Wartezeit,
solch wunderschöne Frühlings-wünsche und -hoffnungen
lesen kann
danke auch von
Renate

PS. die kleine Meise ist so niedlich

lillii

liebe Renate, da haste mich erwischt mit der niedlichen Meise.Unschuldig
Ich habe sie jetzt kurzerhand in einen Storch verwandelt, ich bin zwar nicht der große Schöpfer und obs nach seinem Sinn ist, ich weiß es nicht.
doch das kleine Wunder musst Du mir zugestehen.

Danke Dir mit liebem Gruß

Luzie

Tulpenbluete13

Liebe Luzie,
ich merke, daß ich nichts vom "Dichten" verstehe- aber trotzdem fällt es mir auf, daß Deine Verse eine bestimmte Abfolge haben- daß das- wie die "Kenner" beschreiben ein "Pantum" ist.
Wie auch immer- es liest sich schön und vom Inhalt her sowieso der "Schrei'" nach Frühlimng ist in allen Zeilen zu spüren.
Herzlichen Dank dafür.
Bei mir schwanken die Vögel noch zwischen Futterstelle und Nistkasten hin und her. Ich glaube sie fühlen sich auch ein wenig gefoppt. Wir haben immer noch Minusgrade und im Augenblick Schneekriesel.

Aber wir werden den Frühluing schon noch "hereimen"
Danke für dieses wunderschöne Gedicht, das mir sehr gefällt.
lg Angelika

lillii

liebe Angelika,

jetzt weißt Du, dass ein Pantum eine bestimmte Form hat  in der sich die zweite und vierte Zeile in der folgenden Strophe wiederholen soll und  die erste und letzte Zeile gleich sein muss.
Es freut mich, dass es Dir aufgefallen ist.
Hier ist nach morgendlichem leichten Schneefall  nun herrlicher Sonnenschein und 7 Plusgrade,
er kommt... der Langersehnte

LG Luzie

werderanerin

Liebe Luzie,

so ein schönes Foto mit den Jungstörchen...noch sind sie wohl unterwegs und gerade heute hat man bei uns das Gefühl, der Frühling scheint noch weit weg...es schneit wie verrückt im Brandenburgischen und dennoch spürt man im Innersten den Frühling.

Bald wird er uns wieder beglücken. Gestern habe ich in unserem Garten die ersten Amseln gesehen und ich könnte drauf wetten, es sind "unsere Amseln", die jedes Jahr wiederkehren , ein Nest bauen und ihre Jungen bekommen...als ich sie begrüßte, kam ein freudiges Geschnatter zurück...Lächeln na das war vielleicht eine Freude !

Kristine dankt für die erfrischenden Zeilen

lillii

liebe Kristine,

pünktlich ist er heute hier eingetrudelt, ich kann nun singen...
Frühling lässt sein blaues Band wieder tanzen durch ie Lüfte.usw.
Hier ist es ganztägig sonnig und das blaue Band ist auch vorhanden, nur der Wind könnte milder sein.

Danke fürs Kommentieren

LG Luzie

immergruen

Diese Träume träume ich gern mit Dir, liebe Luzie!
Der Mensch ist es, der seinen eigenen Lebensraum zerstört und glaubt,
er sei allwissend und allmächtig.
Die Form Deines Pantum ist wieder einmal perfekt!
Liebe Grüße hinter dichten Schneeflocken
vom immergruen

lillii

liebes immergrün,

Träumen wir den Traum gemeinsam, den vom Frühling und auch den vom Glauben an vernünftige Menschenkinder, die die Umwelt schützen und bewahren wollen.

Liebe Grüße ohne Schnee und hellem Sonnenschein schicke ich zu Dir.

Luzie

Clematis

Liebe Lillii,
ein feines Pantun, das den Frühling lockt und beschreibt.

Es ist mir doch immer wieder eine Freude, mit der Sprache zu spielen und gleichzeitig ein Geschichtle zu erzählen.

Sei von Herzen bedankt und gegrüsst
Ingeborg
DSCF8479.JPG

lillii

liebe Ingeborg,

Das Du es auf den ersten Blick erkennen würdest, dessen war ich mir sicher.
Dein süßer Piepmatz schaut sicher, ob Du ihm Futter hingestreut hast.

Danke und liebe Grüße
von Luzie


Anzeige