Forum Allgemeine Themen Aktuelle Themen Hinein in eine neue Normalität?

Aktuelle Themen Hinein in eine neue Normalität?

chris33
chris33
Mitglied

RE: Hinein in eine neue Normalität?
geschrieben von chris33
als Antwort auf rose42 vom 30.09.2020, 18:15:25
Da braucht der Mensch keinerlei Mitmenschen mehr -  eine Horror-Vorstellung! Mir gehen die Kontakte schon jetzt ab in der gegenwärtigen Corona-Zeit. Mir tun die jungen Leute leid, die ja keine Scheu vor allem haben, was neu ist. Die Einsamkeit wächst und - was macht sie aus den Menschen? Lauter Psychos....
Ganz bestimmt   wird  diese corona - zeit/-krise neuerungen in deutschland und der welt vorantreiben... 😁 und das  u. a.  im wirtschaftlichen, im  sozialen und  ganz bestimmt   im medizinischen bereich  ...

diese neuerungen haben unsere welt gemacht, liebe rose42 zu dem was sie heute ist und bestimmen unser leben (meines auf jeden fall) 😊

das wort  " neuerung" ersetze ich mal  durch innovation . 

Mit den einsamen "psychos" hat das wahrlich nichts zu tun,  wo findet man die eigentlich...??

chris33


 
olga64
olga64
Mitglied

RE: Hinein in eine neue Normalität?
geschrieben von olga64
als Antwort auf chris33 vom 30.09.2020, 19:03:01

Ja, liebe Chris, das sehe ich auch so.
Das Merkmal der "einsamen Psychos" ist ja, dass sie nicht in der Öffentlichkeit rumgrölen, sondern sich zurückziehen - aber das ist sicher ein gutes Thema für die vielen Küchenpsychologen, die immer vorschnell die Problematik bei anderen sehen, um evt. die eigene vernachlässigen zu können.
Auch ich bin froh, in dieser Zeit zu leben und nicht 100 Jahre vorher.
Möchte wirklich noch jemand in Wohnungen mit Kohleheizung leben, die Wäsche am Fluss waschen und ähnlich schlimme Dinge?
Diese Art von Sozialromantik hatte ich nie - ich erleichtere mir gerne mein Leben, um Zeit für andere, interessantere Dinge zu haben. Olga

poldy
poldy
Mitglied

RE: Hinein in eine neue Normalität?
geschrieben von poldy

Ich mache mir Gedanken Bruny, was wir all unseren Generationen hinterlassen, wenn nun Endlager für die Nachlassenschaften der abgeschalteten AKW's gesucht werden sollen.

Hinein in eine neue Normalität ???  

Passt zwar nicht soo zu deinem Thema , aber es werden gerade Endlager gesucht ---

Wie werden die nachfolgenden Generationen und die Politik  mit  " unseren Altlasten "  umgehen,  da haben wir doch alle ein schweres-- Erbe-  hinterlassen.

poldy
 


Anzeige

RE: Hinein in eine neue Normalität?
geschrieben von Bruny
als Antwort auf olga64 vom 30.09.2020, 17:23:48

Ich glaube es spielt keine Rolle ob JEDER sich unter dem Begriff „neue Normalität“ was vorstellen kann, wir werden einfach überrollt werden von Neuerungen/Innovationen. Wir älteren Menschen werden auch nicht alles mögen, zumindest nicht vorbehaltlos. Aber wer sich gegen alles sperrt, der hat schon verloren.
Meine Computerzeit habe ich schon in ganz jungen Jahren in den USA erlebt. Ich habe 1976 Schaltpläne auf dem Macintosh gezeichnet und dabei auch Bekanntschaft mit der Maus gemacht. Meine Arme waren nicht lang genug für die Bedienung und mein Schreibtisch immer zu klein 😂. Schnell aber habe ich den Umgang damit gelernt. Ich habe mir damals nicht vorstellen können, dass ich einmal Thinkpad und einen riesigen Flachbildschirm benutzen würde.
Bruny

digi
digi
Mitglied

RE: Hinein in eine neue Normalität?
geschrieben von digi
als Antwort auf Bruny vom 30.09.2020, 13:00:49
... denn er würde sich dort gerne so einen Videorekorder kaufen. Er wollte aber keine Videos damit anschauen, sondern ihn aufmachen, um zu sehen wie das Ding funktioniert 😁.
geschrieben von Bruny
So läuft die forschende Welt.
Das offene von meinem 20 Jahre älteren Bruder selbst gebaute Radio mit Röhren erfuhr meine erste Begeisterung.
Es war ein Superheterodyn-Empfänger. Das war gegen Ende der 40er. Allerdings wurde es am Ende recht stumm.
Und hat sich seit dem nicht 'gebessert'.
Und bessert sich auch nie.
Nur für Hirnforschung bin ich einfach zu doof ... obwohl interessieren täteräts mich schon sehr viel.
Dazu fehlen mir aber einfach zu viele Grundlagen, die ich auch nicht mehr erwerben kann innerhalb meiner voraussichtlichen Restlaufzeit.

Bei uns im weltbekannten ehemals mondänen Badeort der Fürsten, nunmehr bekannt als Kaff am AdW, stehen jetzt große Schilder.
Automomes Fahrzeug unterwegs, es hat Vorrang.
Da kann Mensch schon mal auf krumme Gedanken kommen.
Was passiert, wenn aus den 7 Rehakliniken mal dieser oder jener Inhabitant plattgefahren wird, wenn er nicht schnell genug aus dem Weg sein kann. Ist wohl nicht so schlimm dann.
Halt ein 'Schmarotzer' weniger. Zum Frommen des Fortschrittes.
Jeder Fortschritt verlangt auch Opfer.
Und das sind immer die, die nicht fix genug sind.

PICT0002.JPG
RE: Hinein in eine neue Normalität?
geschrieben von Bruny
als Antwort auf werderanerin vom 30.09.2020, 17:31:13

@Werderanerin, ich glaube wir haben alle schon mal vergessen unseren Text zu speichern 😳. Bei uns in der Firma gab es zuerst auch große Vorbehalte und ich mußte immer mit gutem Beispiel vorangehen, da ich ja in den USA schon Computer geimpft war. Allerdings war ich ein eingefleischter Mac Mensch und konnte mit den IBM Kisten und der gräßlichen Software so gar nix anfangen.

So habe ich mich lieber mit dem verflixten Teletext auseinandergesetzt und schnell herausgefunden wie man die Lochstreifen korrigieren konnte. Ich bin also intern zum Lochstreifenkorrigierer aufgestiegen 😂😂.

Ich glaube gerade bei diesem Thema haben wir alle was zu berichten, im Nachhinein betrachtet meistens lustiges 😁.
Bruny


Anzeige

val
val
Mitglied

RE: Hinein in eine neue Normalität?
geschrieben von val

Gerade schaute ich eine Reportage über geothermale Energie, derer man sich in isländischen Gewächshäusern bedient - Tomaten, Obst - das war mir zwar nicht neu, aber dass sie sogar Bananen hinkriegen.. isländische Bananen !

In 20/30 Jahren glauben sie, àpropos Obst und Gem¨se, sich selbst versorgen zu können.

Passt vielleicht nicht hier her - hat mich beeindruckt!

Gruss Val

RE: Hinein in eine neue Normalität?
geschrieben von Bruny
als Antwort auf Drachenmutter vom 30.09.2020, 17:31:20

@Drachenmutter, ich kann gar nicht beschreiben wie begeistert ich war als dieser riesige 3 D Drucker Schicht um Schicht mit einer unglaublichen Präzision aufgetragen hat. Wie gerne wäre ich dabei gewesen.

An Tagen wenn nichts so richtig klappen mag, wo eine Hiobsbotschaft nach der anderen einen fast zu Boden  drückt, erwische ich mich auch dass ich denke, wie gut dass ich schon so alt bin.
Aber mit Sport an frischer Luft und meinem geliebten Campo kann ich diese Tage schnell wieder ad acta legen.

Ich war ja immer gerne mit meinen Nordic Walking Stöcken unterwegs und oftmals sind diese Stöcke zwischen meine Beine gekommen und haben böse Stürze verursacht. Erst vor ein paar Tagen habe ich Frau Google gefragt ob es nicht eine Neuerung gibt und siehe da, es gibt sogenannte Pro-X Walker die versehen sind mit einem Zugband. Ich habe also den gleichen Effekt ohne die lästigen Stöcke. Diese Dinger werde ich mir bestellen 😊.
Grüßle
Bruny

RE: Hinein in eine neue Normalität?
geschrieben von Bruny
als Antwort auf rose42 vom 30.09.2020, 18:15:25

Wir sind Menschen und werden immer andere Menschen brauchen. Vielleicht helfen diese technischen Errungenschaften ja, dass wir wieder mehr Zeit füreinander haben. Ich finde nichts deprimierender als ständig zu hören, ich habe keine Zeit. Niemand scheint Zeit zu haben, auch Rentner haben keine Zeit. 
Und was die Einsamkeit betrifft, da muss jeder selbst gegensteuern, es gibt viele Möglichkeiten nicht einsam zu sein.
Bruny

RE: Hinein in eine neue Normalität?
geschrieben von Bruny
als Antwort auf chris33 vom 30.09.2020, 19:03:01

So sehe ich das auch @Chris33. Gerade diese Corona Zeit sollten wir nutzen um uns darauf einzustellen, dass sich unser Alltag ändern wird. Je eher wir uns mit dem Gedanken anfreunden, desto besser werden wir die neue Situation meistern. 
Grüßle
Bruny
 


Anzeige